Salzburg Spotters » Nachrichten Salzburg » Schlagzeilen

Österreich

(2024-02-26) Diese Nachricht aus unserer Berichterstattung betrifft die Region Österreich. Die Nachricht wurde aber nicht sehr detailliert bearbeitet und gehört nicht zu den Haupt-Schlagzeilen dieser Webseite.
Hinweis: Wir beziehen unsere Berichte aus Quellen, bitte beachten Sie diese auch im Sinne des richtigen Kontextes. Originalquelle des Beitrages: Verkehrsanhaltungen ist Polizei Salzburg polizei.gv.at.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat.

Verkehrsanhaltungen

(2024-02-26 / Österreich) Diese Nachricht aus unserer Berichterstattung betrifft die Region Österreich. Die Nachricht wurde aber nicht sehr detailliert bearbeitet und gehört nicht zu den Haupt-Schlagzeilen dieser Webseite.

Weitere Themen aus der Region oder zur Nachrichtenquelle.


Welcher Vorfall sich in der Region Österreich ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Im Bild: Nahaufnahme eines Polizeiautos von der Seite mit der offiziellen Kennzeichnung Polizei und dem österreichischen Wappen-Adler. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

Verkehrsanhaltungen © BMI / Egon Weissheimer

© BMI / Egon Weissheimer

Schlagzeilen sind nur unsere größeren Meldungen, über 3.000 Kurzmeldungen finden Sie in den News-Kanälen bei unseren über 120 Gemeinden auf salzburgspotters.at - einfach hier zu den Gemeinde-Nachrichen mit allen Kurzmeldungen!

Sicherheit mit Quellenangabe

Es ist unserer Online-Redaktion auch ein Anliegen unsere Nachrichten immer mit den entsprechenden Quellen zu unterlegen. Die sind in allen Nachrichten auch nachlesbar und nachvollziehbar. Wir redigieren die Quellen nicht, außer wir finden zufällig den einen oder anderen Tippfehler im Original-Quelltext der jeweiligen Nachricht. Außerdem zeigen wir wann uns die Information erreicht hat und welche Stelle der Urheber der Nachricht ist. Auf allen Nachrichten-Detailseiten immer im unteren Segment der Seite zu lesen.

Zitierte Quellen
So, wie auch dieser Zitatblock aussieht, ist auch immer unsere Quelle zu lesen. Damit ist klar, dass dieser Text eben nicht von uns aus der Redaktion stammt sondern der Originaltext der ursprünglichen Meldung ist, auf der der Artikel basiert.

Rund um das Thema Sicherheit

Wir haben in Partnerschaft mit der salzburgerin.at auch das Thema Sicherheit für Frauen intensiver beleuchtet und nicht nur mit Nachrichten-Texten sondern auch mit detaillierten Recherchen unterlegt. Wer sich für das Thema Sicherheit für Frauen in Salzburg interessiert, findet dort entsprechende Daten. Und wenn Sie Lust haben andere Nachrichtenquellen als uns zu lesen, tun Sie das gerne. Sie finden bei der salzburgerin.at auch eine eigene Linkliste mit Nachrichten aus der Stadt Salzburg und dem Land Salzburg inkl. kleinerer regionaler Medien - schauen Sie sich dort um, es gibt mehr Angebote, als Sie vielleicht denken.

Salzburg News Abo


Einfach Nachricht per E-Mail schicken und wir tragen die Mailadresse in unseren Verteiler ein. So kommen jede Woche die wichtigsten Schlagezeilen einfach per E-Mail am Mittwoch Abend. Abmeldung natürlich jederzeit möglich!

Eintragen  Austragen

Thema fertiglesen...

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 94 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 94 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 104 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 104 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Quelle Polizei Salzburg polizei.gv.at (2024-02-26)

Die Polizei hielt am 25. Februar in den frühen Morgenstunden eine Pkw-Lenker, einen 24-jährigen Bosnier im Bereich des Gebirgsjägerplatzes in Salzburg für eine Verkehrskontrolle auf. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,66 Promille. Dem Lenker wurde der Führerschein abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wurde erstattet.

Am selben Tag fuhren ein 64-jähriger Tscheche und ein 60-jähriger Pole mit ihren Pkw auf der A1 Fahrtrichtung Salzburg. Im Gemeindegebiet von Eugendorf führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn durch. Dabei konnte der Tscheche mit 183km/h und der Pole mit 195km/h bei erlaubten 130km/h gemessen werden. Die Polizei nahm beiden Lenkern den Führerschein ab und untersagte die Weiterfahrt. Sie wurden angezeigt.

Bei einer weiteren Kontrolle der Polizei auf der A10, wurde ein 47-jähriger Pkw-Lenker aus dem Flachgau angehalten. Der 47-Jährige war nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins. Dieser war ihm zuvor schon einmal abgenommen worden. Die Zulassungsbesitzerin des Fahrzeuges, seine Ehefrau, wurde ebenfalls angezeigt, da sie ihm das Fahrzeug überlassen hatte, obwohl er keinen gültigen Führerschein besitzt.

Eine weitere Streife hielt eine Streife eine 29-jährige Pinzgauerin im Gemeindegebiet von Zell am See auf. Aufgrund ihres auffälligen Verhaltens bei der Kontrolle führte die Polizei einen Drogentest mit ihr durch. Dieser verlief positiv auf Kokain. Nach Feststellung der Fahruntauglichkeit durch eine Ärztin wurde der Lenkerin der Führerschein abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und es wurde Anzeige an die Behörde und die Staatsanwaltschaft erstattet.

In Stuhlfelden führte die Polizei am 25. Februar Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden 70 Organmandate ausgestellt, 51 davon wegen überhöhter Geschwindigkeit. Einem serbischen und einem ukrainischen Lenker wurde der Führerschein abgenommen. Beide waren mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Serbe fuhr mit 110km/h und er Ukrainer mit 93km/h bei erlaubten 50km/h. Die Weiterfahrt wurde untersagt und sie wurden angezeigt.

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!