Salzburg Spotters » Nachrichten Salzburg » Schlagzeilen

Salzburg Stadt

(2023-08-18) Eine Kellnerin war vom Besitzer eines deutschen PKW beauftragt worden auf ein Lamm, das auf der Rückbank des Autos untergebracht war, aufzupassen. Der Besitzer hatte sich zu einer Vorstellung des Salzburger ...
Hinweis: Wir beziehen unsere Berichte aus Quellen, bitte beachten Sie diese auch im Sinne des richtigen Kontextes. Originalquelle des Beitrages: Lamm in parkendem PKW in der Schwarzstraße entdeckt ist Polizei Salzburg polizei.gv.at.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat.

Lamm in parkendem PKW in der Schwarzstraße entdeckt

(2023-08-18 / Salzburg Stadt) Eine Kellnerin war vom Besitzer eines deutschen PKW beauftragt worden auf ein Lamm, das auf der Rückbank des Autos untergebracht war, aufzupassen. Der Besitzer hatte sich zu einer Vorstellung des Salzburger Marionettentheaters begeben. Das Lamm war in einem auf der Schwarzstraße in Salzburg abgestellten PKW auf der Rückbank - eingebettet in Kartons, etwas Heu und einer Decke - untergebracht. Als die verständigte Polizei die Situation begutachtete, wurde der Besitzer des PKW ausfindig gemacht und der Sachverhalt geklärt. Der Mann hat offenbar einen Landwirtschaftsbetrieb in Deutschland und hat das Lamm in Kroatien im Urlaub geschenkt bekommen, weil es von seiner Mutter verstoßen worden sei. Er habe das Tier in seinen Betrieb mitnehmen wollen und in Salzburg einen Zwischenhalt gemacht. Dabei wurde offenbar die Kellnerin eines naheliegenden Lokales gebeten auf das Lamm aufzupassen, während die Familie im Marionettentheater zu Gast war. Das Tier sei während der Fahrt stets auf der Rückbank zwischen den Kindern des deutschen Landwirtes gesessen. Diese Art von Tiertransport ist allerdings nicht legal, deshalb zog die Polizei das Landesveterinäramt bei und in weiterer Folge wurde eine 4-wöchige Quarantäne beauftragt. Das Lamm wurde daher in die Obhut einer Tierschutzorganisation übergeben. Der 49-jährige wird das Lamm nach der Quarantäne wohl bei der Organisation abholen dürfen um es dann zu einem Bauernhof im Rahmen eines fachgerechten Transportes nach Berlin zu bringen.

Weitere Themen aus der Region oder zur Nachrichtenquelle.


Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Laut der vorliegenden Meldung kam es in der Region Salzburg Stadt offenbar zu einem Sachschaden. Nicht nur um ein Ding geht es hier, sondern wir berichten an dieser Stelle von Tierquälerei in der Region Salzburg Stadt. Das Leid von Tieren ist vielerorts, so auch hier, ein sehr viel sensibleres Thema als nur die Tatsache, dass eine Sache beschädigt wurde. Nächtliche Einsätze, wie im Bild zu sehen, bei denen Polizei und Rettung gemeinsam anrücken müssen, haben oft mit schweren Unfällen zu tun oder eben auch mit Auseinandersetzungen zwischen zumeist bereits angeheiterten Personen. Um einen solchen gemeinsamen Einsatz von Polizei und Rettung geht es in diesem Beitrag. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

Lamm in parkendem PKW in der Schwarzstraße entdeckt © videomar.at

© videomar.at

Schlagzeilen sind nur unsere größeren Meldungen, über 3.000 Kurzmeldungen finden Sie in den News-Kanälen bei unseren über 120 Gemeinden auf salzburgspotters.at - einfach hier zu den Gemeinde-Nachrichen mit allen Kurzmeldungen!

Sicherheit mit Quellenangabe

Es ist unserer Online-Redaktion auch ein Anliegen unsere Nachrichten immer mit den entsprechenden Quellen zu unterlegen. Die sind in allen Nachrichten auch nachlesbar und nachvollziehbar. Wir redigieren die Quellen nicht, außer wir finden zufällig den einen oder anderen Tippfehler im Original-Quelltext der jeweiligen Nachricht. Außerdem zeigen wir wann uns die Information erreicht hat und welche Stelle der Urheber der Nachricht ist. Auf allen Nachrichten-Detailseiten immer im unteren Segment der Seite zu lesen.

Zitierte Quellen
So, wie auch dieser Zitatblock aussieht, ist auch immer unsere Quelle zu lesen. Damit ist klar, dass dieser Text eben nicht von uns aus der Redaktion stammt sondern der Originaltext der ursprünglichen Meldung ist, auf der der Artikel basiert.

Rund um das Thema Sicherheit

Wir haben in Partnerschaft mit der salzburgerin.at auch das Thema Sicherheit für Frauen intensiver beleuchtet und nicht nur mit Nachrichten-Texten sondern auch mit detaillierten Recherchen unterlegt. Wer sich für das Thema Sicherheit für Frauen in Salzburg interessiert, findet dort entsprechende Daten. Und wenn Sie Lust haben andere Nachrichtenquellen als uns zu lesen, tun Sie das gerne. Sie finden bei der salzburgerin.at auch eine eigene Linkliste mit Nachrichten aus der Stadt Salzburg und dem Land Salzburg inkl. kleinerer regionaler Medien - schauen Sie sich dort um, es gibt mehr Angebote, als Sie vielleicht denken.

Salzburg News Abo


Einfach Nachricht per E-Mail schicken und wir tragen die Mailadresse in unseren Verteiler ein. So kommen jede Woche die wichtigsten Schlagezeilen einfach per E-Mail am Mittwoch Abend. Abmeldung natürlich jederzeit möglich!

Eintragen  Austragen

Weitere Artikel aus der Region Salzburg Stadt
© R. Vidmar (echonet) Handyraub-Versuch am Hauptbahnhof: Bulgare probierte und scheiterte zwei mal

2024-07-20 Im Umfeld des Salzburger Hauptbahnhofes hat offenbar ein 27-jähriger Bulgare versucht einem anderen Mann ein Handy zu ...

Photo © R. Vidmar (echonet)

© R.Vidmar Trotz Rotlicht: PKW-Lenkerin kracht mit Lokalbahn zusammen - Passantin verletzt

2023-09-20 Am 20. September ist es bei der Kreuzung Plainstraße mit den Gleisen der Salzburger Lokalbahn zu einem schweren Unfall ...

Photo © R.Vidmar

© videomar.at Täterinnen ausgeforscht: 5 Mädchen attackierte Mitschülerin

2023-09-18 Nach einer verbalen Auseinandersetzung ist es am 12. Juni nach Schulschluss in Maxglan zu einer Auseinandersetzung ...

Photo © videomar.at

© ÖRK/Nadja Meister LKW kollidiert mit Fußgänger in der Vogelweiderstraße - 59-jährige Frau tot

2023-09-16 Zu einem schlimmen Verkehrsunfall ist es in der Stadt Salzburg auf der Vogelweiderstraße gekommen. Ein 32-jähriger ...

Photo © ÖRK/Nadja Meister

© Österr. Rotes Kreuz (ÖRK)/Ian Schneider Zoo Hellbrunn: Tierfplegerin von Nashorn getötet

2023-09-12 Im Salzburger Tiergarten ist es zu einem Aufsehen erregenden Unfall gekommen, der leider für eine Tierpflegerin ...

Photo © Österr. Rotes Kreuz (ÖRK)/Ian Schneider

Thema fertiglesen...

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 94 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 94 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 104 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 104 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


Quelle Polizei Salzburg polizei.gv.at (2023-08-18)

Am Abend des 17. August 2023 wurde die Polizei von Zeugen darüber informiert, dass sich in einem in der Salzburger Schwarzstraße abgestellten PKW ein junges Lamm befinde, welches laut blöke. Die einschreitenden Polizisten stellten unmittelbar nach der Anzeige fest, dass sich in einem PKW mit deutschem Kennzeichen, bei leicht geöffnetem Fenster auf der Rückbank ein junges Lamm befand. Diesem war mittels eines Kartons, einer Decke und etwas Heu ein Lager errichtet worden. Mit der Beaufsichtigung und Versorgung war, in Abwesenheit der Besitzer, die Kellnerin eines nahegelegenen Lokals beauftragt worden. Diese kümmerte sich während des Marionettentheaterbesuches der Besitzer um das Tier. Die Polizisten verständigten daraufhin den Besitzer des Fahrzeuges und eruierten den konkreten Sachverhalt. Dabei stellten sie fest, dass ein 49-jähriger Deutscher das, vom Mutterschaf am 7. Juli verstoßene, Lämmchen in Kroatien geschenkt bekam und dieses aufgrund der Tierliebe der Familie nach seinem Salzburgbesuch nach Hause nehmen und dort auf seinem Bauernhof weiter aufziehen wolle. Beim Transport sei das Tier stets in der Mitte zwischen den Kindern gesessen und von diesen gehalten worden. Die verständigte Amtstierärztin verwies gemeinsam mit dem Landesveterinär auf die zudem nicht eingehaltenen Tiertransport- und Quarantänebestimmungen, weshalb das Lamm "Chili" in weiterer Folge für die nötigen veterinärmedizinischen Untersuchungen und zur vierwöchigen Quarantäne in die Obhut einer Tierschutzorganisation übergeben wurde. Der gesamte Sachverhalt wurde den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht. Der 49-jährige kann voraussichtlich, nach unbedenklichen Untersuchungsergebnissen und Ablauf der Quarantänefristen, "Chili" bei der Tierschutzorganisation abholen und fachgerecht nach Berlin transportieren.

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!