salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Lungau » Tweng

Tweng: Verkehr, Unfälle, Verbrechen & Co

Die kleine Gemeinde Tweng mit weniger als 300 Menschen Bevölkerung findet man im Nord-Osten des Lungau, offiziell heißt der Bezirk nach der Bezirkshauptstadt "Tamsweg". Tweng hat im Jahr 2001 bei einer Volkszählung einmal die 300-Menschen-Grenze überschritten, danach aber wieder an Bevölkerung verloren. Mit 90 % der Arbeitsplätzen im Dienstleistungssektor und davon größtenteils der Tourismus und die Beherbergung ist Tweng eine klassische Tourismusgemeinde. Hier die Nachrichten aus der Gemeinde Tweng im Lungau.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Chronik-Nachrichten aus Tweng

Alles was Gewalt, Verbrechen oder auch Unfälle betrifft, sammeln wir aush Nachrichtenquellen in der Region. Die Gemeinde Tweng befindet sich im Salzburger Bezirk Lungau. Offiziell ist der Bezirk übrigens nicht unter dem Namen "Lungau" zu finden sondern unter dem Namen der Bezirkshauptstadt Tamsweg. Unsere Nachrichten-Sammlung umfasst übrigens das ganze Bundesland Salzburg, aber wir haben noch nicht für alle Gemeinden eine entsprechende Seite eingerichtet. Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Tweng noch bei salzburgspotters.at gibt.

Tweng - Nachrichten (Verkehr, Kriminalität...)

Chronologisch nach Datum haben wir hier auf dieser Seite - etwas weiter unten, denn davor kommt noch eine etwas ausführlichere Information über die Gemeinde Tweng selbst - die Nachrichten zusammengestellt, die die Gemeinde Tweng im Lungau betreffen. Menschen, die in Tweng leben, also eben vor allem Salzburgerinnen, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert. Teilweise erfahren wir trotz Recherche aber nicht, in welcher Gemeinde welche Fälle sich zutragen, weil diese aus Datenschutzgründen von der Polizei geheim gehalten werden. Daher kann es sein, dass manche Nachrichten aus Tweng hier nicht erscheinen, wenn es keinen konkreten Hinweis auf die jeweilige Gemeinde gibt.

Was Sie sonst über die Gemeinde Tweng wissen sollten, finden Sie ebenfalls hier auf dieser Seite beispielsweise mit einigen Daten über die Gemeinde. Außerdem haben wir die Gemeinde Tweng auch noch auf der Landkarte für unsere Besuchenden auf der Webseite salzburgspotters.at dargestellt.

Motorradunfall in Tweng: 47-jährige Motorradfahrerin verletzt / 2022-05-14
Kärntnerin stürtze mit Auto über Böschung in Tweng / 2022-04-03
Bergunfall in Tweng: 23-jähriger Freerider verletzt / 2022-01-12
40-jähriger Pole verletzt sich bei Skiunfall in Tweng bei der Herbertspitze / 2022-01-08
Skiunfälle in Obertauern / Tweng: Schwerverletzte im Krankenhaus / 2021-12-31
Skiunfall in Tweng (Obertauern) am Plattenkar / 2021-12-31
11-köpfige Tourengehergruppe in Tweng bei Lawinenabgang in Gefahr / 2021-12-05
Tweng: Unfall bei Straßenumleitung / 2021-11-22
Verkehrsunfall mit Verletzung in Tweng / 2021-06-28

Aktuell aus Tweng

Nach und nach füllen wir die Nachrichten aus der Gemeinde Tweng hier für Sie zusammen. Die Nachirchten sind wie schon angegeben nach Aktualität sortiert. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Tweng bieten können, weil wir eben auch nur bestimmte Quellen absuchen können.

Nachrichtenquellen auch für Tweng

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Tweng beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Tweng im Spotlight

Wir zeigen hier auch einige Daten aus der Gemeinde Tweng im Salzburger Lungau (Bezirk "Tamsweg"), damit sich alle Leserinnen und Leser unserer Gemeinde-Nachrichten von Tweng auch ein Bild von der Gemeinde Tweng machen können.

Datenvergleich von Tweng mit Tamsweg / Lungau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 1.23 % (249 / 20275)
  • Haushalte: 1.4 % (110 / 7866)
  • Firmen und Unternehmen: 3.92 % (72 / 1837)
  • Arbeitsplätze: 3.03 % (286 / 9428)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


Tweng: Nachrichten aus der Chronik

Eine Liste mit Nachrichten aus der gewählten Gemeinde ist hier für Sie zusammengestellt. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde Tweng informiert sind.

Einzelne Nachrichten aus Tweng

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten zusätzlich, wir übernehmen aber auch das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgerin.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen rund um die Gemeinde Tweng zu informieren.

Motorradunfall in Tweng: 47-jährige Motorradfahrerin verletzt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Tweng abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Ein Unfall hat sich in der Region Tweng kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Tweng auf einen Vekehrsunfall. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-05-14) Am späten Nachmittag des 14.Mai 2022 fuhr eine 11-köpfige Motorradgruppe, auf der B99 der Katschberg Bundesstraße, von Obertauern kommend, talwärts in Richtung Tweng. Bei der Durchfahrt der "Sprengerreit Galerie" geriet ein 47-jähriger polnischer Staatsangehöriger zu weit nach rechts, prallte seitlich gegen die Leitschiene und kam allein zu Sturz. Durch dessen Kollegen wurden die Einsatzkräfte verständigt und das Motorrad aus der Galerie entfernt. Der Motorradfahrer war ansprechbar und konnte selbstständig die Unfallstelle verlassen. Der 47-jährige Motorradfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in die Landesklinik nach Tamsweg gebracht. Durch den Sturz trat Öl aus dem beschädigten Motorrad, welches infolge durch die freiwillige Feuerwehr von Tweng gebunden wurde. Der 47-jährige Motorradlenker trug einen Helm, sowie passende Kleidung. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kärntnerin stürtze mit Auto über Böschung in Tweng
© R. Vidmar (echonet)

© R. Vidmar (echonet)

Erst nach 2 Stunden konnte die verunglückte Frau gefunden werden. Die 20-jährige Kärntnerin konnte nach dem Sie mit dem Auto etwa 30 Meter in ein Waldstück abgestürzt war, sogar noch selbst den Notruf absetzen. Sie wurde dann unter schwierigen Bedingungen schließlich geborgen. Grund für den Unfall dürften die winterlichen Fahrbahnverhältnisse gewesen sein. Das Auto wurde durch den Absturz vollständig zerstört.
Aus der Region Tweng haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Tweng ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Bei dem Unfall in der Region Tweng ist auch mindestens ein PKW involviert gewesen. Die Rettung mußte in diesem Fall in der Nacht zum Einsatzort ausrücken. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-04-03) In den Nachtstunden zum 03. April 2022, ereignete sich auf der B99 im Gemeindegebiet von Tweng ein Verkehrsunfall. Eine 20-jährige Kärntnerin kam auf Grund winterlicher Fahrbahnverhältnisse ins Rutschen und stürzte über eine steile Böschung etwa 30 m in ein Waldstück ab. Die Lenkerin, die sich alleine im Fahrzeug befand, wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt. Sie konnte jedoch noch selbst via Notruf die Einsatzkräfte verständigen. Die Bergung gestaltete sich äußerst schwierig und konnte erst nach 2 Stunden erfolgreich beendet werden. Die Lenkerin wurde durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus nach Tamsweg verbracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Bergunfall in Tweng: 23-jähriger Freerider verletzt
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Tweng abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Tweng ein Unfall ereignet. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Tweng kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. Dieser Unfall wird als Freizeitunfall bezeichnet. Damit sind jene Unfälle gemeint, die in einem Risikobereich passieren, der nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung (AUVA) gedeckt ist. Bei dem Unfall in der Region Tweng ist zwar in Österreich die Behandlung durch die gesetzliche Krankenversicherung gedeckt, aber die Folgeschäden, die sich aus diesem Unfall ergeben, nicht. In dieser Sache rückte auch der Rettungshubschrauber aus. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Tweng bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-01-12) Am Nachmittag des 12.Jänner 2022 kam ein 23-jähriger österreichischer "Freerider" im Bereich der Plattenspitze im Gemeindegebiet von Tweng aufgrund eines kleinen Schneebrettes zu Sturz und zog sich eine Verletzung am rechten Knie zu. Die Bergrettung von Obertauern, welche mit zwei Bergrettern vor Ort waren, versorgten den Verletzten und verständigten den Rettungshubschrauber "Martin 1". Aufgrund der Örtlichkeit konnte der Verletzte nur mittels Taubergung geborgen werden. Im Anschluss wurde der Verletzte ins Krankenhaus nach Schladming geflogen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
40-jähriger Pole verletzt sich bei Skiunfall in Tweng bei der Herbertspitze

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Tweng erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Tweng ein Unfall ereignet hat. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Tweng kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-01-08) In Obertauern kam ein 40-jähriger Pole kurz nach 11 Uhr bei der Abfahrt von der Herbertspitze rund 200 Meter unterhalb des Gipfels im freien Gelände ohne Fremdeinwirkung zu Sturz. Der Mann zog sich dabei Verletzungen am Arm zu, sodass er nicht mehr selbständig weiterfahren konnte. Der Rettungshubschrauber "Martin 10" barg den Verletzten mittels Taubergung und brachte ihn ins Klinikum Schwarzach. Am Einsatz waren zusätzlich die Bergrettung Obertauern sowie Kräfte der Alpinpolizei mit jeweils zwei Personen vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfälle in Obertauern / Tweng: Schwerverletzte im Krankenhaus

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Tweng abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Tweng ein Unfall ereignet hat. Solche Skiunfälle sind ein regelmäßig wiederkehrendes Thema in unseren Nachrichten, auch aus der Region Tweng müssen wir das immer wieder einmal berichten. Viele sdavon wäre zu vermeiden, wenn auch die entsprechend gültigen Pistenregeln gut beachtet werden. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-12-31) Bei zwei Schiunfällen am 31. Dezember in Obertauern erlitten drei Schifahrer Verletzungen unbestimmten Grades. Kurz nach 10 Uhr stürzte ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Liezen während der Abfahrt auf der roten Plattenkarpiste und schlitterte die Abfahrt hinab. Dabei rutschte er durch einen Absperrzaun und blieb in einem Waldstück liegen. Er wurde per Hubschrauber ins UKH geflogen. Kurz vor 11 Uhr sprang ein 31-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Berchtesgadener Land im Bereich der Plattenkarabfahrt über eine Geländekante, stürzte bei der Landung und schlitterte in eine unter der Kante stehende Personengruppe. Sowohl der Deutsche als auch eine 62-jährige Salzburgerin aus der Gruppe mussten verletzt mit dem Akja ins Tal gebracht werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in Tweng (Obertauern) am Plattenkar

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Tweng. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Tweng ein Unfall ereignet. Die Wintersaison ist leider voll in den Nachrichten – auch bei uns – mit Skiunfällen, die sowohl aus Rücksichtslosikeit passieren als auch manchmal aus Unvermögen. Das hat auch mit dem touristischen Schwerpunkt auf das Skifahren in der Region Tweng zu tun, denn vor allem ungeübte Skifahrer und Skifahrerinnen sind hier oftmals in Unfälle auf und abseits der Piste verwickelt. Über den Vorfall in der Region Tweng haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-12-31) Am 31 Dezember gegen Mittag fuhr eine 16jährige, ungarische Urlauberin bei besten Sicht und Pistenverhältnissen auf der mäßig befahrenen "schwarzen Plattenkarabfahrt 3e" am Obertauern, talwärts. Im Steilhang verlor sie die Kontrolle und kam ohne Fremdverschulden zu Sturz und rutschte in weiterer Folge, unkontrolliert, den Hang talwärts und kollidierte im Kreuzungsbereich mit der "blauen Gamskarabfahrt 3b" mit einer 24jährigen, deutschen Urlauberin, welche nicht mehr anhalten konnte. Bei der Kollision erlitt die Ungarin Verletzungen unbestimmten Grades im Gesicht und wurde in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Die Zweitbeteiligte Schifahrern blieb unverletzt. Beide Schifahrer trugen einen Helm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
11-köpfige Tourengehergruppe in Tweng bei Lawinenabgang in Gefahr
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Welcher Vorfall sich in der Region Tweng ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Für die Rettungsarbeiten mußte in diesem Fall der Rettungshubschrauber anrücken. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-12-05) Am 04. Dezember 2021, vormittags, unternahmen elf Personen eine gemeinsame Schitour Richtung Lackenspitze im Gemeindegebiet von Tweng, Bezirk Tamsweg. Um zirka 13.35 Uhr war die Gruppe im Gipfelhang der Lackenspitze im Aufstieg als sich im Kammbereich ein zirka 200 m breites Schneebrett löste. Das Schneebrett erfasste acht Tourengeher der 11-köpfigen Gruppe. Von den acht Tourengehern wurden drei Personen vollständig verschüttet. Zwei teilweise verschüttete Personen konnten sich selbst retten. Drei Personen wurden erfasst aber nicht verschüttet.
Zwei der vollständig verschütteten Tourengeher konnten mit dem Lawinenverschütteten Suchgerät geortet und anschließend von der Bergrettung ausgegraben werden. Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden. Die andere Person wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Klagenfurt verbracht, wo sie verstarb. Der dritte vollständig verschüttete Tourengeher trug kein Lawinenverschütteten Suchgerät. Dieser wurde mittels Sondierung um 17.27 Uhr geortet und konnte nur noch tot geborgen werden. Die tödlich verunglückten waren männlich und im Alter von 24, 19 und 19 Jahren, alle österreichische Staatsangehörige. Die beiden teilweise verschütteten Personen (männlich, österreichische Staatsangehörige im Alter von 22 und 24 Jahren) wurden verletzt geborgen und ins Krankenhaus Tamsweg gebracht. Die drei anderen Tourengeher blieben unverletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Tweng: Unfall bei Straßenumleitung

Welcher Vorfall sich in der Region Tweng ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-11-22) Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 20-jähriger Lungauer bei einem Verkehrsunfall am Vormittag des 22. November im Gemeindegebiet Tweng. Der Pkw-Lenker war auf der Katschberg Bundesstraße (B99) in Richtung Mauterndorf unterwegs. Unmittelbar vor der Einfahrt in die Breitlahngalerie wird seit 16. November die Straßenführung mittels Betonleitwände und Richtungspfeilen über die Galerie umgeleitet. Aus unbekannter Ursache prallte der 20-Jähre mit seinem Auto frontal gegen die Betonleitwände, überschlug sich mehrmals und kam rund 100 Meter weiter auf der B99 zum Stillstand. Der Verletzte wurde von der Rettung in die SALK Tamsweg gebracht. Der Alkotest verlief negativ. Die Feuerwehr Obertauern war mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Tweng

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Tweng abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Über den Vorfall in der Region Tweng haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-28) Ein bislang unbekannter Motorradfahrer überholte in einer langgezogenen Linkskurve der B99 (Katschberg Bundesstraße), im Gemeindegebiet Tweng, einen 69-jährigen Österreicher, welcher ebenso mit seinem Motorrad in Richtung Tweng fuhr. Ein nachkommender, direkt dahinterfahrender PKW-Lenker konnte wahrnehmen, dass der Abstand zwischen den beiden Motorradfahrern ausreichend war. Der 69-Jährige lenkte in weiterer Folge sein Motorrad in den Straßengraben. Anschließend fuhr er noch zirka 40 Meter in der angrenzenden Wiese weiter, bis er schließlich zu Sturz kam. Der Motorradlenker wurde dabei leicht verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Tamsweg verbracht. Der zweitbeteiligte Motorradlenker konnte bis dato noch nicht ermittelt werden.
Ein bei dem 69-Jährigen durchgeführter Alkovortest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!