salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Pinzgau » Piesendorf

Piesendorf: Chronik-Nachrichten, Polizei & Exekutive

Mitten im Pinzgau liegt die Gemeinde Piesendorf, die zu den etwas größeren Gemeinden im Pinzgau gehört, wiewohl man mit knapp 4.000 Menschen natürlich von den ganz großen Städten im Pinzgau noch immer weit entfernt ist. Piesendorf erstreckt sich vom Hochsonnenberg im Norden bis zur Hohen Archte in den Süden. Das wirtschaftliche Zentrum von Piesendorf liegt nördlich der Salzach, die von West nach Ost die Gemeinde Piesendorf durchquert. Hier die Nachrichten aus Piesendorf.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Nachrichten aus Piesendorf: Chronik & Co

Aus den Materialien und Pressemeldungen und offiziellen Quellen haben wir alles, was mit Gewalt, Verbrechen, Unfällen und auch anderen Chronik-Themen bis hin zu Verkehrsdelikten zusammengestellt. Die Gemeinde Piesendorf befindet sich im Salzburger Bezirk Pinzgau. Offiziell heißt der Bezirk übrigens "Zell am See" (nach der Bezirkshauptstadt benannt) und nicht Pinzgau. Das ist auch der Grund, warum die Kennzeichen auf den Autos in Piesendorf mit "ZE" versehen sind.

Die Nachrichten-Zusammenstellung asu der Gemeinde Piesendorf im Pinzgau ist nur ein Ausschnitt aus den Nachrichten, die wir über das ganze Bundesland Salzburg zusammentragen. Wir stellen hier die Nachrichten so zusammen, dass Menschen die in der Gemeinde Piesendorf leben hier ihre eigenen Nachrichten zu sehen bekommen. Die Redaktion unserer Seite ist auch davon überzeugt, dass viele Menschen in der Gemeinde Piesendorf eben gerne mehr Information aus der eigenen Region bzw. eigenen Gemeinde bekommen möchten. Wenn Sie sich auch für die Umgebung interessieren: Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Piesendorf noch bei uns gibt.

Piesendorf: Nachrichten aus Verkehr, Kriminalität & Co

Nach dem Datum des Eintreffens der Nachrichten haben wir die News hier für die Gemeinde Piesendorf zusammengestellt. Wir erweitern auch laufend unser Informationsangebot für weitere Themengebiete. Die Nachrichten sind also chronologisch - sortiert nach dem Datum - von den aktuellsten zu den vergangenen dargestellt. Menschen, die in Piesendorf leben, also eben vor allem Salzburgerinnen und Salzburger, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert.

Außerdem ergänzen wir hier noch einige Informationen über die Gemeinde Piesendorf in Kurzform. Das ist auch ganz Hilfreich, wenn man das Geschehen in der Gemeinde Piesendorf näher verstehen möchte. Weiter unten finden Sie nach den Schlagzeilen und einigen weiteren Informationen auch die Nachrichten aus Piesendorf.

41-jähriger gesteht Tötung der Exfrau in Piesendorf / 2022-05-15
Möglicherweise Mord in Piesendorf / 2022-05-13
62-jährige Pinzgauerin ohne Führerschein in Piesendorf erwischt / 2022-04-29
Unfall mit Pferdekutsche in Piesendorf: Frau vom Pferd getreten und verletzt / 2022-04-22
Einbruch in Piesendorf: Bargeld aus Schrank gestohlen / 2022-04-02
Unfall in Piesendorf auf der B168 / 2022-03-30
Unfall in Piesendorf: Auto über Hang abgerutscht / 2022-01-11
Drohung und Körperverletzung in Piesendorf wohl anlässlich Drogenhandel / 2022-01-01
Unfall auf der B168 in Piesendorf / 2021-09-06
Piesendorf: Unfall mit Fahrerflucht / 2021-08-19
E-Bike-Fahrer in Piesendorf betrunken erwischt / 2021-07-23
Piesendorf: Heftiger Auffahrunfall im Bereich Aufhausen / 2021-07-22
Brand in einem Heizraum in Piesendorf / 2021-07-16
Notlandung eines Paragleiters in Piesendorf / 2021-06-03

Aktuell aus Piesendorf

Die Nachrichten landen hier regelmäßig - wir arbeiten täglich daran - auf der Piesendorf-Seite sobald wir die Nachrichten erhalten. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Piesendorf bieten können, weil wir eben auf die Quellen und deren Angaben angewiesen sind. Wer sich ausführlich informieren will, findet etwas weiter unten auch einen Link zu einer Nachrichten-Seite auf der wir andere Medien in Salzburg augelistet haben.

Nachrichtenquellen auch für Piesendorf

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Piesendorf beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite bei unserem Team von salzburgerin.at: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Piesendorf im Spotlight

Wir zeigen hier auch einige Daten aus der Gemeinde Piesendorf im Salzburger Pinzgau (Bezirk "Zell am See"), damit sich alle Leserinnen und Leser unserer Gemeinde-Nachrichten von Piesendorf auch ein Bild von der Gemeinde Piesendorf machen können.

Datenvergleich von Piesendorf mit Zell am See / Pinzgau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 4.35 % (3804 / 87474)
  • Haushalte: 4.06 % (1480 / 36411)
  • Firmen und Unternehmen: 3.6 % (301 / 8360)
  • Arbeitsplätze: 3.55 % (1556 / 43847)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Piesendorf: Ausführliche Nachrichten

Hier finden Sie die Liste der Nachrichten von oben noch einmal, allerdings nicht mehr reduzuiert auf die Überschrift der Nachricht. Alles, was wir an Nachrichten aus der Gemeinde Piesendorf erfahren haben, ist eben hier zu finden. Das System durchsucht die bei uns direkt eingespeisten Nachrichten, wir geben die Originalquellen bekannt und zeigen davor unsere eigenen Artikel-Bestandteile und manchmal auch Bilder oder Landkarten.

Sie sind aus Piesendorf? Vielleicht wollen Sie regelmäßig über die Nachrichten informiert sein, dann ist es - aktuell - am einfachsten, wenn Sie einen Bookmark auf diese Seite setzen. An anderen Informationslösungen für die interessierte Bevölkerung von Piesendorf arbeiten wir noch.

Beiträge: Nachrichten aus Piesendorf

Hier unsere detaillierten Nachrichten aus der Gemeinde Piesendorf, die wir zusammengetragen haben. Manche der Nachrichten haben wir auch ausführlicher ergänzt und bieten zusätzliche Informationen bis hin zu Landkarten und Bildmaterial betreffend der einzelnen Nachricht an. Abgesehen von den ergänzenden Informationen, redigieren wir die Original-Nachricht nicht, die jeweils im Zitatblock zu lesen ist. Einzig und allein, wenn wir im Original-Quelltext einen Tippfehler finden, bessern wir diese gegebenenfalls aus, aber ansonsten lesen Sie die Originalnachricht aus der jeweiligen Pressemeldung.

Nachrichten aus Piesendorf im Pinzgau
41-jähriger gesteht Tötung der Exfrau in Piesendorf

Aus der Region Piesendorf haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-05-15) Nachdem ein 41-jähriger Einheimischer in den Mittagsstunden des 13. Mai seine in Trennung lebende 30-jährige Ehefrau tötete, konnte er am Vormittag des 14. Mai an der Wohnadresse seiner Eltern von der Polizei festgenommen werden. Im Verlauf seiner Einvernahmen zeigte sich der Mann grundsätzlich zur Tat geständig und gab dabei als Motiv an, mit seiner Frau zuvor in Streit geraten zu sein. Grund des Treffens am Tatort sollen notwendige Belange der gemeinsamen Gastronomiebetriebe gewesen sein. Die Obduktion der 30-jährigen Mutter zweier Kinder im Alter von 12 und 6 Jahre ergab, dass sie letztlich an der Folge dreier Messerstiche verblutete. Am Tatort stellten die Ermittler ein Küchenmesser als Tatwaffe sicher. Im Vorfeld der Tat kam es bereits zu gefährlichen Drohungen, beharrlichen Verfolgungen und einer schweren Körperverletzung durch den 41-Jährigen, was Mitte April zu einem behördlichen Betretungsverbot und Ende April schließlich auf Antrag der 30-Jährigen zu einer einstweiligen Verfügung durch die Justiz führte. Nach Abschluss der Erstermittlungen und Vernehmungen wurde der 41-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Möglicherweise Mord in Piesendorf
© videomar.at

© videomar.at

Eine 30-jährige Piesendorferin ist von Angehörigen lebslos in ihrem Wohnhaus entdeckt worden. Nach ersten Meldungen der Polizei muss es sich um ein Tötungsdelikt handeln. Eine unbekannte Person hat die 30-jährige Piesendorferin mit Messerstichen umgebracht. Die Polizei sucht aktuell auch den ehemaligen Ehemann des Opfers, einen 41-jährigen Einheimischen, da man sich von diesem Informationen über die Umstände erhofft. Ob der 41-jährige Tatverdächtig ist, sagt die Polizei aktuell nicht.
Was sich hier genau in der Region Piesendorf zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Bei vielen Gelegenheiten müssen Polizei und Rettungsfahrzeuge gemeinsam am Ort des Geschehens sein, wie auch bei dem Thema in diesem Beitrag die Situation so erforderlich ist. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Piesendorf lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-05-13) Nach bisherigen Erkenntnissen tötete eine noch unbekannte Person in den Vormittagsstunden des 13. Mai 2022, in der Pinzgauer Gemeinde Piesendorf, eine 30-jährige Einheimische. Angehörige fanden die leblose Frau am frühen Nachmittag in ihrem Wohnhaus und verständigten die Einsatzkräfte. Die Tat dürfte unter Verwendung eines Messers verübt worden sein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach dem ehemaligen Ehemann des Opfers, einem 41-jährigen Einheimischen, um die Hintergründe der Tat näher abklären zu können. Aktuell laufen die Tatortarbeiten, Erstmaßnahmen und Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Salzburg. Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird ein Nachtragsbericht erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
62-jährige Pinzgauerin ohne Führerschein in Piesendorf erwischt
© R.Vidmar

© R.Vidmar

Schon vor einem Jahr wurde eine 62-jährige Frau aus dem Pinzgau wegen Lenkens ohne Führerschein erwischt und angezeigt. Auch diesmal traf die Polizeistreife im Rahmen von Verkehrskontrollen die Frau erneut an. Als Argument, warum sie ohne Führerschein unterwegs war, gab sie an, dass sie ihre Einkäufe schließlich nicht zu Fuß nach Hause tragen könne. Einen Alkoholtest verweigerte die 62-jährige. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt, die Frau allerdings startete das Auto erneut, parkte auf einem naheliegenden Parkplatz und ging dann zu Fuß weiter. Die 62-jährige wird von der Polizei nun erneut angezeigt.
Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Piesendorf. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Erwischt wurde die Person im betreffenden Fall ganz ohne eine gültige Fahrerlaubnis – es liegt kein Führerschein vor. Um den Führerschein geht es in diesem Beitrag. Im Symbolfoto ein typischer alter Führerschein, der noch vor den Scheckkarten-Format-Führerscheinen in Österreich ausgegeben wurde. Genannt wird er auch der »Rose Fetzen«. Über den Vorfall in der Region Piesendorf haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-04-29) Am Vormittag des 28. April hielt eine Polizeistreife in Piesendorf eine 62-jährige Pinzgauerin an, die keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Sie zeigte sich verärgert und gab an, dass sie ihre Einkäufe ja nicht immer alleine heimtragen könne. Einen Alkotest verweigerte sie. Obwohl ihr eine Weiterfahrt untersagt wurde, startete die Frau nochmals ihr Auto und parkte es bei einem nahegelegenen Parkplatz ein. Dann entfernte sie sich zu Fuß. Die 62-Jährige wird angezeigt. Weil sie bereits im Jahr davor ohne gültige Lenkberechtigung erwischt worden war und einen Alkotest verweigert hatte, wird eine Überprüfung der allgemeinen Verkehrszuverlässigkeit bei der Behörde angeregt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall mit Pferdekutsche in Piesendorf: Frau vom Pferd getreten und verletzt
© Randy Fath / Unsplash (DGrQZWLw8lk)

© Randy Fath / Unsplash (DGrQZWLw8lk)

Was sich hier genau in der Region Piesendorf zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Piesendorf ein Unfall ereignet hat. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Ungefähr 7 Prozent der Bevölkerung in Österreich werden pro Jahr Opfer eines Freizeitunfalles, um einen solchen handelt es sich auch in dieser Meldung aus der Region Piesendorf. Drei Viertel aller Unfälle ereignen sich im Haushalt, beim Sport oder bei der Freizeitgestaltung.
Nicht zu touristischen Zwecken, sondern für den Fahrsport war eine Pfedekutsche in Piesendorf um ca. 18 Uhr am 21. April unterwegs. Es wurde eine Slalomfahrt zwischen mehreren Bäumen trainiert, allerdings kam die Kutsche dabei in so starke Schräglage, dass das Gefährt umstürzte. Das führte letztlich dazu, dass das eingespannte Pferd in Panik geriet und eine 30-jährige deutsche Staatsbürgerin, die mit zwei weiteren Personen auf der Kutsche unterwegs war, dabei mit dem Huf am Sprunggelenk traf. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, die beiden anderen Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Pferdekutschen-Fahrten werden sowohl zu touristischen Zwecken als auch manchmal noch für Transportzwecke durchgeführt. Um eine solche Fahrt mit einer Pferdekutsche geht es in diesem Beitrag. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-04-22) Am 21. April 2022, um 18 Uhr, kam es in Piesendorf zu einem Unfall mit einer Pferdekutsche. Eine 30-jährige deutsche Staatsbürgerin war mit zwei weiteren Personen mit einer Pferdekutsche unterwegs. Zu Trainingszwecken fuhr sie mit der Pferdekutsche zwischen Bäumen Slalom. Während einer Schräglage der Kutsche, wurde diese stark abgebremst und kippte um. Das Pferd geriet in weiterer Folge in Panik und begann herumzutreten. Durch die Tritte wurde die 30-Jährige im Bereich des Sprunggelenks schwer verletzt und mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Es wurden keine weiteren Personen verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Piesendorf: Bargeld aus Schrank gestohlen
© R.Vidmar

© R.Vidmar

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Piesendorf abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Einbrecher machen immer wieder – auch in der Region Piesendorf Beute bei ihren Einbrüchen. Dabei sind weder Firmengebäude noch Privathaushalte sicher vor den Tätern. Allerdings ist hinlänglich bekannt, dass mit Einbrüchen immer weniger Gewinn gemacht werden kann, viele Einbrüche enden nahezu ohne relevante Beute. Wer der oder die Täter bzw. Täterinnen bei diesem Einbruch waren, konnte die Polizei nach ersten Ermittlungen noch nicht aufklären. Die Einbrecher sind aktuell noch nicht gefaßt worden. Ein vierstelliger Euro-Betrag ist es um den es in dieser Angelegenheit auf die sich dieser Bericht bezieht, geht. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-04-02) Am 1. April 2022 ereignete sich in einem Geschäft in Piesendorf ein Einbruchsdiebstahl. Im Geschäft wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Schrank aufgebrochen und Bargeld gestohlen. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die Schadenssumme ist bis dato nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Piesendorf auf der B168

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Piesendorf erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Piesendorf ein Unfall ereignet hat. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-30) In Piesendorf fuhr ein 83-jähriger Pkw-Lenker von einer Nebenstraße in die B 168 ein. Dabei kam es zu Kollision mit dem Pkw eines 60-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall an die Leitplanken geschleudert und schwer beschädigt. Die Rettung brachte beide Lenker mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zell am See.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Piesendorf: Auto über Hang abgerutscht

Welcher Vorfall sich in der Region Piesendorf ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Ein Unfall hat sich in der Region Piesendorf kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. Bei dem Unfall, der in der Region Piesendorf passiert ist, handelt es sich um einen Vekehrsunfall. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Piesendorf lesen Sie nun hier. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-01-11) Glück im Unglück hatte ein 27-jähriger Kroate bei einem Autounfall am 11. Jänner kurz vor 7 Uhr in Piesendorf. Der Mann war mit seinem Kleinwagen bergabwärts von einer Gemeindestraße abgekommen und einige Meter einen Abhang hinabgerutscht. Auf dem Dach liegend kam er, von Bäumen aufgehalten, auf einem Forstweg zum Stillstand. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, fehlte vom Lenker zunächst jede Spur. Der Mann war laut seinen Angaben im Schock, und weil er kein Handy zur Verfügung hatte, in seine Ferienunterkunft zu Fuß zurückgekehrt. Dort wurde er einige Zeit später von der Polizei aufgefunden. Der 27-Jährige war unverletzt. Sein Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Der Lenke musste seinen Führerschein abgeben und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Piesendorf war mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drohung und Körperverletzung in Piesendorf wohl anlässlich Drogenhandel

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Piesendorf abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Piesendorf. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-01-01) Am 31.12.2021 wurden mehrere Streifen nach Piesendorf beordert, da es dort zu einer Körperverletzung gekommen sein soll. Nach dem Eintreffen der Streifen konnte der Anrufer vor Ort angetroffen werden. Dieser gab an, dass er von einem, ihm bekannten Mann, bei einem Geschäft Piesendorf geschlagen wurde. Den Grund für die Auseinandersetzung konnte er nicht nennen. Der amtsbekannte Beschuldigte wurde in weiterer Folge telefonisch kontaktiert und auf die PI Kaprun beordert wo Einvernahmen durchgeführt wurden, wonach sich herausstellte, dass der Anrufer eine gefährliche Drohung gegenüber drei Personen ausgesprochen hatte. Es wurde unter anderem mit dem Umbringen gedroht. Ursache für das Treffen war ein vermeintlicher Drogenhandel.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall auf der B168 in Piesendorf

Welcher Vorfall sich in der Region Piesendorf ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Piesendorf. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-09-06) Am 06.09.2021, um 17:20 Uhr, kam es auf der B168 in Piesendorf zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden bei dem fünf Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Zwei Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander während sie in entgegengesetzte Richtungen fuhren. Einer der Lenker kam mit seinem Fahrzeug, aus bisher ungeklärten Gründen, auf die Gegenfahrbahn wodurch es zum Zusammenstoß kam.

Die Personen konnten durch die Einsatzkräfte aus den Fahrzeugen geborgen, erstversorgt und in div. Krankehäuser eingeliefert werden. Es waren drei Rettungshubschrauber, ein Notarztfahrzeug, sechs Rettungsfahrzeuge, drei Fahrzeuge der Feuerwehr sowie drei Streifen der Polizei im Einsatz. Eine Totalsperre für die B168 wurde während der Unfallaufnahme veranlasst.
Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ (0,00 mg/l), der zweite Alkoholtest konnte, auf Grund der Schwere der Verletzungen, vorerst nicht durchgeführt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Piesendorf: Unfall mit Fahrerflucht

Welcher Vorfall sich in der Region Piesendorf ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-08-19) Ein vorerst unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Vormittag des 19. August den Zaun und einen Blumentrog vor dem Haus eines 46-jährigen Landwirts. Der Unfalllenker flüchtete, ohne den Unfall zu melden. Polizisten forschten einen 68-jährigen Einheimischen aus und trafen diesen zuhause an. Der Mann war augenscheinlich alkoholisiert und zum Unfall geständig. Der Pinzgauer verweigerte den Alkotest. Die Polizisten nahmen den Führerschein vorläufig ab und zeigen den 68-Jährigen bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See an.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
E-Bike-Fahrer in Piesendorf betrunken erwischt

Was sich hier genau in der Region Piesendorf zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Piesendorf ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die Polizeit hat in der Region Piesendorf offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-07-23) Am Abend des 22. Juli 2021 war ein 33-jähriger Radfahrer mit seinem E-Bike in Piesendorf auf dem Heimweg. Laut Angaben des Lenkers war er mit ca. 20 km/h unterwegs und übersah einen geparkten Pkw. Er prallte gegen das Heck des Fahrzeuges wodurch der Pkw beschädigt wurde. Die Fahrzeugbesitzerin und zwei Zeugen verständigen die Polizei. Der 33-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Ein durchgeführter Alkomattest bei dem Radfahrer ergab 2,44 Promille. Er wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Piesendorf: Heftiger Auffahrunfall im Bereich Aufhausen

Aus der Region Piesendorf haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Piesendorf. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-07-22) Am 21.07.2021, gegen 17:30 Uhr, kam es an der B-168, im Bereich Aufhausen (Gemeinde Piesendorf) zu einem Auffahrunfall. Eine 21-Jährige einheimische Fahrzeuglenkerin aus Piesendorf fuhr nach eigenen Angaben von Piesendorf kommend in Richtung Zell am See. Im Bereich Aufhausen übersah sie aus ungeklärter Ursache, den vor ihr befindlichen Kolonnenverkehr und kollidierte in Folge dessen mit dem Heck des hintersten PKWs, gelenkt durch einen 20-Jährigen Einheimischen aus Saalfelden am Steinernen Meer. Durch den Unfall wurden sowohl die Unfallverursacherin, als auch der Zweitbeteiligte Fahrzeuglenker, voraussichtlich leicht, verletzt. Beide Personen wurden mittels RK ins KH Zell am See verbracht. Die durchgeführten Alkovortests verliefen negativ.
Der PKW der vermeintlichen Unfallverursacherin wurde stark beschädigt (vermutlich Totalschaden), der PKW des Zweitbeteiligten wies ebenso einen deutlichen Sachschaden am Heck auf (Neufahrzeug).
Eine Staubildung auf der B-168, beide Fahrtrichtungen, war die Folge des Unfalls.
Im Einsatz waren die FF Piesendorf für Aufräumarbeiten und der Verkehrsregelung , ein RK-Fahrzeug zur Erstversorgung der Verletzten, ein Abschleppdienst für die Fahrzeugbergung des beteiligten Fiats, wie auch die Polizei Kaprun zur Unfallaufnahme.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Brand in einem Heizraum in Piesendorf

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Piesendorf abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Diese Nachricht betrifft einen Brandvorfall in der Region Piesendorf. Davon haben wir aus der unten angegebenen Quelle erfahren. Brandvorfälle bedingen zumeist einen Einsatz der Feuerwehr, in vielen ländlichen Regionen der entsprechenden Freiwilligen Feuerwehr, aber nicht immer ist die Feuerwehr nötig. Es kann auch dazu kommen, dass ein Brandvorfall mit Hilfe von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in dem entsprehcneden Gebäude oder Fahrzeug selbst gelöscht werden können. Verletzte hat der Brand und der darauffolgende Einsatz leider gefordert. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Piesendorf lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Piesendorf geschrieben ist.

(2021-07-16) Am 16. Juli 2021, um 13.35 Uhr, kam es in Piesendorf im Heizraum des mehrgeschossigen Wohnhauses eines 67-jährigen österreichischen Staatsangehörigen zu einem Brand. Der Brand nahm im Kellergeschoss, im Heizraum, seinen Ausgang und konnte aus eigener Kraft nicht mehr gelöscht werden. Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Piesendorf und Kaprun, welche mit 5 Fahrzeugen und 48 Mann zum Brandort ausrückten, konnten den Brandherd rasch lokalisieren und eine Ausbreitung auf weitere Räumlichkeiten verhindern. Die Erhebungen zur Klärung der Brandursache ergaben, dass zum Zeitpunkt des Brandausbruches vom 40-jährigen Neffen des Geschädigten im Heizraum, Schweißarbeiten durchgeführt wurden. Dabei dürfte sich, nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, brennbares Material (Dämmmaterial) um bzw. neben dem Pufferspeicher entzündet haben. Durch den Brand wurde der Heizraum erheblich beschädigt sowie weitere Räumlichkeiten durch Rauchgasniederschläge in Mitleidenschaft gezogen. Der 40-Jährige wurde vor Ort, aufgrund einer Rauchgasinhalation, ambulant behandelt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Notlandung eines Paragleiters in Piesendorf

Welcher Vorfall sich in der Region Piesendorf ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-03) Am 03.06.2021 gegen 11:00 Uhr startete ein 47-jähriger Österreicher mit seinem Gleitschirm auf der Schmittenhöhe in Richtung Piesendorf. Auf einer Seehöhe von ca. 1600m musste er auf Grund geringer Flughöhe eine Notlandung in einem Waldgebiet südwestlich der "Pinzgauer Hütte" durchführen. Der Gleitschirmpilot blieb mit seinem Fluggerät in den Bäumen hängen, konnte sich selbständig von dem Gleitschirm befreien und auf den Boden klettern. Er wurde durch den Vorfall nicht verletzt und trat den Rückweg in das Tal an. Morgen wird der Gleitschirm von dem Piloten selber geborgen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!