salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Pongau » Eben / Pongau

Eben im Pongau: Chronik-Nachrichten, Polizei & Exekutive

Auch aus der Gemeinde Eben im Pongau haben wir hier eine Reihe von Nachrichten zusammengestellt, die direkt aus der Gemeinde stammen. Unsere Nachrichten sammlen wir seit etlichen Monaten hier zusammen und präsentieren diese auch mit den Originalquellen. Die Gemeinde Eben befindet sich übrigens am Nordwestrand des Radstädter Beckens im Nordosten des Bezirkes.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Eben - Aktuelle Nachrichten

Chronik, Verbrechen, Unfälle und viele weitere Nachrichten aus der Gemeinde Eben möchten wir hier auf möglichst aktuellem Stand berichten. Die Gemeinde Eben befindet sich im Salzburger Bezirk Pongau. Offiziell heißt der Bezirk übrigens "St. Johann im Pongau" (nach der Bezirkshauptstadt benannt) und nicht Pongau. Das ist auch der Grund, warum die Kennzeichen auf den Autos in Eben mit "JO" versehen sind.

Die Redaktion der SalzburgSputters ist auch davon überzeugt, dass viele Menschen in der Gemeinde Eben eben gerne mehr Information aus der eigenen Region bzw. eigenen Gemeinde bekommen möchten. Wenn Sie sich auch für die Umgebung interessieren: Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Neuigkeiten, die es abgesehen von Eben noch bei uns gibt. Unsere Informations-Sammlung umfasst im Grunde das ganze Gebiet im Bundesland Salzburg, wir stellen hier die Nachrichten so zusammen, dass Menschen die in der Gemeinde Eben leben hier ihre eigenen Nachrichten zu sehen bekommen.

Eben / Pongau: Nachrichten aus Verkehr, Kriminalität & Co

Nach dem Datum des Eintreffens der Nachrichten haben wir die News hier für die Gemeinde Eben zusammengestellt. Wir erweitern auch laufend unser Informationsangebot für weitere Themengebiete. Die Nachrichten sind also chronologisch - sortiert nach dem Datum - von den aktuellsten zu den vergangenen dargestellt. Menschen, die in Eben leben, also eben vor allem Salzburgerinnen und Salzburger, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert.

Außerdem ergänzen wir hier noch einige Informationen über die Gemeinde Eben in Kurzform. Das ist auch ganz Hilfreich, wenn man das Geschehen in der Gemeinde Eben näher verstehen möchte. Weiter unten finden Sie nach den Schlagzeilen und einigen weiteren Informationen auch die Nachrichten aus Eben.

Unfall in Eben auf der A10 mit 1,94 Promille / 2022-05-05
Laserblocker auf der A10 bei Eben beschlagnahmt / 2022-04-22
Schwerer Unfall in Eben: Ungarin krachte in Linksabbiegerin / 2022-04-15
Betrunken auf der A10 bei Eben unterwegs - Führerschein abgenommen / 2022-04-08
Laserblocker in Eben auf der A10 beschlagnahmt / 2022-04-06
PKW in Eben am Bahnübergang von Zug erfasst / 2022-03-27
Unfall in Eben: LKW krachte gegen abbiegenden PKW / 2022-03-17
PKW-Lenker durchbricht mehrere Polizeisperren: Flucht über St. Johann, Bischofshofen, Abentenau, Eben und Pfarrwerfen / 2022-03-05
Geisterfahrer auf der A10 bei Eben positiv auf Drogen getestet / 2022-02-28
Fahrzeug überschlug sich bei Unfall in Eben auf der A10 / 2022-02-14
PKW-Fahrer kracht bei der A10 Raststation Eben in eine Tank-Zapfsäule / 2022-01-28
Verfolgungsjagd auf der A10, Lenker durchbrach Polizeianhaltung bei Eben / 2022-01-28
Polizei erwischt Drogenlenker bei Eben auf der A10 / 2021-10-14
Proberführerschein: Betrunken am Steuer in Eben im Pongau / 2021-09-09
Ladendiebin in Eben im Pongau ausgeforscht / 2021-07-29
Reitunfall in Eben im Pongau / 2021-07-07
Fahrraddiebstähle im Ennspongau in Eben / 2021-06-06
Einbruch in Eben: Täter festgenommen / 2021-05-31
Alkohol- und Drogenlenker in Eben/Pongau aus dem Verkehr gezogen / 2021-05-17

Aktuell aus Eben

Die Nachrichten landen hier regelmäßig - wir arbeiten täglich daran - auf der Eben-Seite sobald wir die Nachrichten erhalten. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Eben bieten können, weil wir eben auf die Quellen und deren Angaben angewiesen sind. Wer sich ausführlich informieren will, findet etwas weiter unten auch einen Link zu einer Nachrichten-Seite auf der wir andere Medien in Salzburg augelistet haben.

Nachrichtenquellen auch für Eben

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Eben beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite bei unserem Team von salzburgerin.at: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Eben im Spotlight

Wir zeigen hier auch einige Daten aus der Gemeinde Eben im Salzburger Pongau (Bezirk "St. Johann"), damit sich alle Leserinnen und Leser unserer Gemeinde-Nachrichten von Eben auch ein Bild von der Gemeinde Eben machen können.

Datenvergleich von Eben im Pongau mit Sankt Johann / Pongau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 3.13 % (2534 / 81083)
  • Haushalte: 2.96 % (989 / 33432)
  • Firmen und Unternehmen: 3.19 % (233 / 7300)
  • Arbeitsplätze: 2.63 % (1078 / 40957)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Eben / Pongau: Neuigkeiten aus der Gemeinde

Hier finden Sie die Liste der Nachrichten von oben noch einmal, allerdings nicht mehr beschränkt auf die Headline der Nachricht. Wir haben hier die vollständige Information aus unserer Quelle für die Nachricht aus der Gemeinde Eben veröffenlticht. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde Eben informiert sind.

Interssiert an Neuigkeiten aus Eben? Dann setzen Sie ein Lesezeichen auf diese Seite und besuchen Sie die Seite einfach alle paar Tage, damit Sie alle wichtigen News mitbekommen.

News aus Eben im Pongau

Die einzelnen Nachrichten aus Eben finden Sie dann en Detail hier in diesem unteren Bereich der Seite. Manche der Nachrichten haben wir auch ausführlicher ergänzt und bieten zusätzliche Informationen bis hin zu Landkarten und Bildmaterial betreffend der einzelnen Nachricht an. Abgesehen von den ergänzenden Informationen, redigieren wir die Original-Nachricht nicht, die jeweils im Zitatblock zu lesen ist. Einzig und allein, wenn wir im Original-Quelltext einen Tippfehler finden, bessern wir diese gegebenenfalls aus, aber ansonsten lesen Sie die Originalnachricht aus der jeweiligen Pressemeldung.

Pressemeldungen & Chronik-Nachrichten in Eben
Unfall in Eben auf der A10 mit 1,94 Promille
© R.Vidmar

© R.Vidmar

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Eben im Pongau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Eben im Pongau ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Eben im Pongau auf einen Vekehrsunfall. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW.
Der PKW einer 58-jährigen Frau wurde bei einem Unfall auf der Autobahn A10 (Tauernautobahn) vollständig zerstört. Sie war offenbar alkoholisiert, ein späterer Alkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille, als sie offenbar von der Fahrbahn abkam. Unmittelbar vor einem Lärmschutztunnel auf dem Weg in Richtung Salzburg Stadt krachte sie in eine Betonleitwand. Die Frau wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Die Aufräumarbeiten nahm die Feuerwehr Altenmarkt mit einer Teamstärke von 15 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen vor. Die A10 Tauernautobahn mußte von 20:50 bis 21:34 an dieser Stelle in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt werden. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Um den Führerschein geht es in diesem Beitrag. Im Symbolfoto ein typischer alter Führerschein, der noch vor den Scheckkarten-Format-Führerscheinen in Österreich ausgegeben wurde. Genannt wird er auch der »Rose Fetzen«. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Eben im Pongau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Eben im Pongau geschrieben ist.

(2022-05-05) Am Abend des 04.Mai 2022 lenkte eine 58-jährige österreichische Staatsbürgerin ihren PKW auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg. Kurz vor der Einfahrt in einen Lärmschutztunnel kam sie rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Betonleitwand. Die 58-jährige Lenkerin wurde beim Unfall leicht verletzt. Sie wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung in das Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Ein mit der Lenkerin durchgeführter Alkotest ergab 1,94 Promille. Der Führerschein konnte nicht abgenommen werden, da sie diesen nicht mitführte.

Aufgrund der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn von 20:50 Uhr bis 21:34 Uhr in Richtung Salzburg gesperrt. Die Feuerwehr Altenmarkt war mit 15 Mann und 2 Fahrzeugen am Unfallort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Laserblocker auf der A10 bei Eben beschlagnahmt
© Julian Hochgesang / Unsplash (qNKfj9mgraI)

© Julian Hochgesang / Unsplash (qNKfj9mgraI)

Nachdem mehrere Versuche gescheitert waren auf der A10 Tauernautobahn die Geschwindigkeit eines ungarischen PKW-Fahrers zu messen, hat die Autobahnpolizei das Auto auf der A10 bei Eben im Pongau schließlich abgefangen. Ursache für die fehlgeschlagenen Geschwindigkeitsmessungen war ein Laserblocker, der unter dem Kühlergrill montiert war. Der 38-jährige mußte eine Sicherheitsleistung von 500 Euro hinterlegen und wurde bei der BH St. Johann angezeigt. Den Laserblocker samt Zubehör hat eine entsprechende Werkstatt in Bischofshofen ausgebaut und der Polizei übergebne.
Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Eben im Pongau erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Eben im Pongau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Ereignet hat sich das ganze auf der A10 (Tauernautobahn) im Land Salzburg. Diese beginnt im Norden an der Kreuzung zur A1 Westautobahn in der Ortschaft Gols (Gemeinde Wals-Siezenheim) und verläuft dann südlich durch den Tennengau, Pongau und Lungau weiter nach Kärnten. Kurz vor der Landesgrenze beginnt dann der Tauerntunnel, der unter dem Tauerngebirge die beiden Bundesländer verbindet. Hohe Geschwindigkeiten, wie bei diesem Thema, sind nicht nur eine Gefahrenquelle und führen zu Unfällen, sondern steigern auch massiv den Treibstoffverbrauch. Über den Vorfall in der Region Eben im Pongau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-04-22) Bei Lasermessungen am Vormittag des 22. April auf der A10 in Richtung Salzburg im Gemeindegebiet von Eben wurden Polizeibeamte auf ein ungarisches Auto aufmerksam. Bei dem Fahrzeug war trotz mehrerer Messversuche kein gültiges Messergebnis möglich. Bei der Anhaltung des 38-jährigen ungarischen Lenkers fanden die Polizisten einen im Kühlergrill montierten Laserblocker. Das Gerät wurde samt Zubehör durch eine Fachwerkstatt in Bischofshofen ausgebaut und von den Polizisten sichergestellt. Neben einer eingehobenen Sicherheitsleistung von 500 Euro wird der Mann bei der BH St. Johann angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Unfall in Eben: Ungarin krachte in Linksabbiegerin
© R. Vidmar (echonet)

© R. Vidmar (echonet)

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Eben im Pongau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Ein Unfall hat sich in der Region Eben im Pongau kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Bei dem Unfall, der in der Region Eben im Pongau passiert ist, handelt es sich um einen Vekehrsunfall. Mindestens ein PKW war bei dem Unfall in der Region Eben im Pongau beteiligt. Laut der Meldung wurde auch überprüft ob beteiligte Personen am Unfall unter Einfluss von Alkohol stünden, das hat sich aber in diesem Fall nicht bewahrheitet, niemand von den beteiligten Personen war zum Zeitpunkt des Unfalles betrunken.
Die Ungarin, die in Eben im Pongau eine 17-jährige Flachgauerin mit dem PKW bei deren Versuch auf der B99 links abzubiegen, überholt hat, hat gegenüber der Polizei angegeben keinen Blinker der Flachgauerin gesehen zu haben. An der Unfallstelle gilt allerdings neben einer 80 km/h Beschränkung auch ein Überholverbot. Die Feuerwehr Eben mußte die Fahrzeuge bergen und die Unfallstelle sichern. Die 17-jährige Flachgauerin, die 29-jährige Ungarin und auch die Beifahrerin der Flachgauerin wurden verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die Rettung war bei diesem Vorfall ebenfalls eingebunden und mußte vor Ort auch aktiv werden. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Eben im Pongau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-04-15) Verletzungen unbestimmten Grades erlitten drei Unfallbeteiligte bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 15. April im Gemeindegebiet von Eben. Eine 17-jährige Flachgauerin war auf der Katschbergbundesstraße (B 99) von Eben kommend in Richtung Niedernfritz unterwegs. Auf Höhe einer Firma wollte sie nach links abbiegen. Hinter ihr fuhr eine 29-jährige Ungarin und überholte die 17-Jährige, als diese abbog. Beim Zusammenstoß überschlug sich der Pkw der Ungarin und kam auf dem Dach zu liegen. Das Auto der Flachgauerin kam auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stillstand. Beide Lenkerinnen sowie die 48-jährige Beifahrerin der 17-Jährigen wurden verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Die ungarische Lenkerin gab, keinen Blinker der Flachgauerin gesehen und deshalb überholt zu haben. An der Unfallstelle gelten ein Überholverbot sowie eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h. Beide Alkotests verliefen negativ. Die zwei Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr Eben war mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften am Unfallort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunken auf der A10 bei Eben unterwegs - Führerschein abgenommen

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Eben im Pongau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Eben im Pongau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die Polizeit hat in der Region Eben im Pongau offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-04-08) In eine Kontrolle der Autobahnpolizei St. Michael geriet ein 28-jähriger Einheimischer kurz nach 21 Uhr auf der A10 im Bereich der Ausfahrt Eben. Sein Alkotest verlief mit 1,2 Promille positiv. Den Führerschein musste er abgeben, Anzeige folgt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Laserblocker in Eben auf der A10 beschlagnahmt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Eben im Pongau. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten.
Die Autobahnpolizei aus St. Michael im Lungau hat bei einem ungarischen Autofharer einen Laserblocker bei Verkehrskontrollen in St. Michael entdeckt. Der Fahrer hat gegenüber den Polizisten angegeben nicht gewußt zu haben, dass diese Ausstattung für Autos in Österreich verboten ist. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-04-06) Den Laserblocker eines ungarischen Autofahrers stellte die Autobahnpolizei St. Michael sicher. Der 65-Jährige war am 5. April nachmittags auf der A10 in Eben gemessen worden. Weil keine Geschwindigkeit ermittelt werden konnte, wurde der Lenker angehalten. Dabei wurde der Blocker sichergestellt. Der Ungar gab an, nicht gewusst zu haben, dass derartige Systeme in Österreich verboten seien. Er wird bei der BH St. Johann angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
PKW in Eben am Bahnübergang von Zug erfasst
© ÖAMTC / APA-Fotoservice / Martin Hörmandinger

© ÖAMTC / APA-Fotoservice / Martin Hörmandinger

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Eben im Pongau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Eben im Pongau ein Unfall ereignet. Alle involvierten Personen blieben bei diesem Unfall zum Glück unverletzt.
Dass die ungarische Lenkerin (52) in Eben im Pongau bei diesem Unfall unverletzt blieb, ist überraschend. Sie war bei Rotlicht und als sich die Bahnschranken bereits senkten trotzdem noch auf die Gleisanlage gefahren. Der Zug aus Graz konnte zwar noch eine Notbremsung einleiten, aber die Kollision nicht mehr verhindern. Die Frau hat sich selbstständig aus dem Wrack befreit und blieb wie gesagt unverletzt. Der Vorfall trug sich bei einem Bahnübergang zu. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Eben im Pongau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Eben im Pongau geschrieben ist.

(2022-03-27) Bei einem beschranken Bahnübergang in Eben kam es am 26. März gegen 20.30 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem herannahenden Zug. Die 52-jährge ungarische Lenkerin fuhr laut derzeitigem Ermittlungstand trotz deutlich sichtbarem Rotlicht und bereits absenkender Bahnschranke auf die Gleisanlage. Der aus Graz kommende Zug konnte trotz sofort eingeleiteter Notbremsung nicht mehr angehalten werden. Es kam zur Kollision. Die Lenkerin befand sich allein im Fahrzeug und konnte sich unverletzt aus dem Wrack befreien. Der gesamte Zugverkehr war bis kurz vor 23 Uhr gesperrt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Eben: LKW krachte gegen abbiegenden PKW

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Eben im Pongau abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Eben im Pongau ein Unfall ereignet hat. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW. Bei dem Unfall war auch ein LKW (Lastkraftwagen) beteiligt, wie unsere Quelle bekanntgab. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-03-17) Am frühen Nachmittag des 17. März 2022 ereignete sich auf der Katschbergbundestraße (B99), Gemeindegebiet Eben, ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 74-jähriger Pkw-Lenker Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.

Ein 19-jähriger Lkw-Lenker aus Polen fuhr dem Pkw, welcher rechts abbiegen wollte, mit voller Wucht auf. In weiterer Folge touchierte der Pkw des Pongauers gegen einen weiteren, abgestellten Pkw und kam erst nach rund 25 Meter zum Stillstand. Der Pongauer wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das naheliegende Ärztezentrum verbracht. Die Alkotests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
PKW-Lenker durchbricht mehrere Polizeisperren: Flucht über St. Johann, Bischofshofen, Abentenau, Eben und Pfarrwerfen

Ein 23-jähriger Pongauer raste wie ein verrückter durch zahlreiche Ortschaften in Salzburg, der Polizei war er in St. Johann aufgefallen. Danach versuchte man den Mann anzuhalten, das gelang nicht, er raste durch mehrere Ortsgebiete bis zur Autobahn und dann nach der Abfahrt von der Autobahn in Pfarrwerfen war bei einem Bahnschranken - geschlossen, wegen herannahendem Zug - Ende der Abenteuerfahrt. Danach setzte der Mann die Flucht zu Fuß fort, letztlich wurde er ausgeforscht und es konnten Drogen bei ihm gefunden werden.
Welcher Vorfall sich in der Region Eben im Pongau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Eben im Pongau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit wurde diese Person von der Polizei beim Fahren erwischt. Die Geschwindigkeitsübertretung stellt gleichzeitig eine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmenden dar und daher ist auch eine entsprechende Strafe zu erwarten. Mit fahrlässiger Fahrweise bei massiv – also mehr als nur deutlicher – zu hoher Geschwindigkeit war diese Person am Steuer des Fahrzeuges unterwegs, das zieht auch kräftige Strafen nach sich. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-03-05) Am 4. März um ca. 22.20 Uhr fiel der Polizei in St. Johann auf der B311, der Pinzgauer Straße, Richtung Bischofshofen ein PKW mit auffälliger Fahrweise auf. Der PKW-Lenker, ein 23-jähriger Pongauer, missachtete die Anhalteversuche. Der Lenker fuhr mit riskanten Fahrmanövern und weit überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Ortsgebiete von Bischofshofen über Abtenau bis Eben und dann auf die Autobahn Richtung Salzburg. In Pfarrwerfen fuhr er von der Autobahn ab und setze über den im Gemeindegebiet befindlichen Bahnübergang. Zu dieser Zeit waren die Bahnschranken wegen eines herannahenden Zuges geschlossen. Er fuhr über die Eisenbahnkreuzung und kollidierte mit einem der Schranken. Die Nachfahrt konnte nicht fortgesetzt werden, da wenige Augenblicke danach der Zug die Eisenbahnkreuzung passierte. Der PKW konnte schließlich in der Nähe der Wohnadresse des Zulassungsbesitzers aufgefunden werden. Der Pongauer versuchte vorerst zu Fuß zu flüchten, jedoch gelang es den Einsatzkräften im Zuge einer intensiven Fahndung und durch einen Hinweis den Flüchtigen aufzuspüren und festzunehmen. Es konnten bei dem Festgenommenen ca. 80 Gramm Cannabiskraut sowie weitere Suchtmittel und Suchtmittelutensilien sichergestellt werden. Beim Lenker wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtgift festgestellt. Er wird neben vielzähligen Verwaltungsanzeigen auch wegen Vorsätzliche Gemeingefährdung, Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr sowie Besitz von Suchtmittel bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Geisterfahrer auf der A10 bei Eben positiv auf Drogen getestet

Neben der Tatsache, dass der 21-jährige keinen Führerschein hat und sich nach dem Einschreiten der Polizei auch die Fahrzeuginsassen aggressiv verhalten haben, stand der Fahrer auch noch unter Einfluss von Drogen.
Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Eben im Pongau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Eben im Pongau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Gar keinen gültigen Führerschein kann die Person in dieser Angelegenheit vorweisen. Die Geisterfahrt dieser lenkenden Person ist teilweise Gegenstand dieser Meldung, es gibt immer noch Menschen die auf einer solchen Straße – obwohl das strengstens verboten ist – einfach umdrehen. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Eben im Pongau durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Eben im Pongau. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-02-28) Am 27. Februar 2022, am Abend, wurde auf der Tauernautobahn ein Geisterfahrer gemeldet, der von der Tankstelle Eben-Nord kommend die A10 auf der Richtungsfahrbahn Richtung Villach befahren habe. Im Bereich der Raststätte Eben-Nord kam der angeforderten Polizeistreife auf der dortigen Durchfahrtsstraße als Geisterfahrer ein Pkw entgegen, der schließlich angehalten werden konnte. Der 21-jährige Lenker aus dem Pongau konnte keinen Führerschein vorweisen. Zwei weitere Fahrzeuginsassen verhielten sich gegenüber den einschreitenden Beamten unkooperativ. Ein mit dem 21-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab 0,16 Promille. Ein Drogentest verlief positiv. Bei der darauffolgenden Untersuchung durch einen Arzt konnte eine Fahruntauglichkeit festgestellt werden. Der 21-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Der Staatsanwaltschaft und der zuständigen Bezirksveraltungsbehörde wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrzeug überschlug sich bei Unfall in Eben auf der A10
© Alexandre Debiève / Unsplash (HReDVliWJ7U)

© Alexandre Debiève / Unsplash (HReDVliWJ7U)

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Eben im Pongau. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Eben im Pongau ein Unfall ereignet. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Eben im Pongau auf einen Vekehrsunfall. Bei dem Unfall in der Region Eben im Pongau ist auch mindestens ein PKW involviert gewesen.
Ohne Führerschein aber mit 1,1 Promille war ein Lenker auf der A10 Tauernautobahn unterwegs, als er einen Unfall hatte und sich das Auto überschlug. Der 20-jährige wurde ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. In diesem Vorfall mußte die Polizei in der Nacht zum Einsatz. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-02-14) In den Nachtstunden zum 13. Februar 2022, hat sich auf der A10 im Bereich Eben im Pongau ein PKW überschlagen. Beim leicht verletzten Fahrzeuglenker wurde ein Alkoholgehalt in der Atemluft von 1,1 Promille festgestellt. Ein Führerschein konnte nicht abgenommen werden, da ein solcher nicht mitgeführt wurde. Der 20-jährige Einheimische wurde vom RK ins KH Schwarzach verbracht.
Der Lenker wird bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
PKW-Fahrer kracht bei der A10 Raststation Eben in eine Tank-Zapfsäule

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Eben im Pongau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Über den Vorfall in der Region Eben im Pongau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Eben im Pongau geschrieben ist.

(2022-01-28) Am 28. Jänner, kurz vor 4 Uhr früh fuhr ein 77-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Spittal an der Drau auf der A10 in Richtung Salzburg. Auf Höhe der Ausfahrt Raststation Eben Nord fuhr er mit rund 80 km/h in die Raststation ein, in der Annahme, dass es sich um die Hauptspur der Autobahn handle. Zu diesem Zeitpunkt herrschte starker Schneefall. Kurz vor der Zapfsäule erkannte der Mann seinen Irrtum, versuchte zu bremsen, kam ins Schleudern und prallte gegen die Zapfsäule. Zwei Beifahrer (67 und elf Jahre) erlitten durch den Aufprall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden vom Roten Kreuz Radstadt ins KH Schwarzach gebracht. Der Lenker selbst blieb unverletzt, sein Alkotest verlief negativ. Am Pkw entstand Totalschaden, an der Zapfsäule erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr Eben war mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verfolgungsjagd auf der A10, Lenker durchbrach Polizeianhaltung bei Eben

Aus der Region Eben im Pongau haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Eben im Pongau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-01-28) Im Bereich Eben Nord auf der A10 missachtete ein 64-jähriger Einheimischer die Anhaltezeichen bei einer Verkehrskontrolle. Nach einer mehr als zwei Kilometer langen Nachfahrt auf Gemeindestraßen in Eben konnte der Lenker angehalten werden. Sein Alkotest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Er musste den Führerschein vorläufig abgeben und wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Polizei erwischt Drogenlenker bei Eben auf der A10

Was sich hier genau in der Region Eben im Pongau zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Eben im Pongau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Die chemische Verbindung aus mehreren Atomzusammensetzungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff ergibt die psychoaktive Substanz THC oder – geläufiger – Cannabis. Und diese Droge, die beeinträchtigend wirkt, natürlich vor allem aus dem Harz der Cannabispflanze gewonnen wird, konnte beim Drogentest festgestellt werden. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-10-14) Bei einer Routinekontrolle am 13. Oktober 2021 auf der A10-Tauernautobahn im Gemeindegebiet Eben, stellten Polizisten Auffälligkeiten eines PKW-Lenkers fest. Der 30-jährige belgische Staatsangehörige wurde zu einem Drogentest aufgefordert. Dabei wurde der Lenker positiv auf THC getestet. Der Mann wurde dem Sprengelarzt vorgeführt, dieser stellte die Fahruntauglichkeit des Belgiers fest. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft St. Johann/Pg. erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Proberführerschein: Betrunken am Steuer in Eben im Pongau

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Eben im Pongau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Eben im Pongau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die Polizeit hat in der Region Eben im Pongau offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Die Person, die bei der Vekehrskontrolle kontrolliert wurde, ist Besitzer lediglich eines Probeführerscheines. Damit sollte man sich kein Fehlverhalten erlauben, da die Grenzen beispielsweise für Alkoholkonsum oder Geschwindigkeiten hier noch strenger sind, als beim späteren normalen Führerschein. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Eben im Pongau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-09-09) Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus Oberösterreich fuhr am Abend des 9. September 2021 verlor am Schotterparkplatz des Badesees in Eben die Kontrolle über seinen Pkw, fuhr in weiterer Folge in den dort befindlichen Graben und beschädigte einen Holzsteg. Der Pkw wurde dabei erheblich beschädigt. Der Lenker konnte sich aus dem umgekippten Fahrzeug selbständig befreien und blieb unverletzt. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,84 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Der Oberösterreicher wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Ladendiebin in Eben im Pongau ausgeforscht

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Eben im Pongau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-07-29) Am 27. Juli hat eine Angestellte eines Geschäftes in Eben einen Ladendiebstahl bei der Polizei angezeigt. Eine Täterin wurde dabei gefilmt, wie diese mehrere Artikel in ihre Badtasche und Jacke steckte und dann ohne zu bezahlen das Geschäft verließ. Durch umfangreiche Erhebungen konnte die Täterin, eine 18-jährige Pongauerin ausgeforscht werden. Sie war einsichtig und bedauerte die Tat. Die Pongauerin wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Reitunfall in Eben im Pongau

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Eben im Pongau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Ein Unfall hat sich in der Region Eben im Pongau kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. In diesem Fall müssen wir über einen Unfall beim Reiten berichten. Solche Unfälle können schwere Verletzungen hervorbringen, das Hobby Reiten wird oftmals in Sachen Gefahren einfach unterschätzt. Über den Vorfall in der Region Eben im Pongau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-07-07) Am Nachmittag des 07.07.2021, wollte eine 27-jährige Einheimische in 5531 Gasthofberg (Eben im Pongau), ihr Pferd für einen bevorstehenden Ausritt einreiten. Dabei wollte sie, auf der eigenen Koppel auf das Pferd steigen und verletzte sich dabei, aus derzeit nicht geklärten Umständen. Der Lebensgefährte der Frau eilte sofort zu Hilfe nachdem er Schreie der Verletzten hörte. Die 27-Jährige wurde am Bein durch Helfer des Roten Kreuzes erstversorgt und mit dem Hubschrauber in das Klinikum Schwarzach verbracht. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrraddiebstähle im Ennspongau in Eben

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Eben im Pongau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Eben im Pongau. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-06) Unbekannte Täter hatten es im Zeitraum vom 3. auf den 5. Juni 2021 im Ennspongau auf Fahrräder abgesehen.
Demnach brachen die Täter in der Nacht auf den 4. Juni 2021 in Eben im Pongau in eine versperrte Tiefgarage ein und stahlen ein Mountainbike im Wert von € 350,--.
Am Vormittag des 5. Juni 2021 stahlen unbekannte Täter aus einem Carport in St. Martin am Tennengebirge ein hochpreisiges E-Bike. Dieses war mit einem Schloss versperrt.
In beiden Fällen flüchteten die Täter unerkannt. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt ist Gegenstand der Ermittlungen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Eben: Täter festgenommen

Welcher Vorfall sich in der Region Eben im Pongau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Noch an Ort und Stelle wurde die Person erwischt, die den Einbruch begangen hat. Damit ist zumindest der Tatverdacht schon entsprechend geklärt. Über den Vorfall in der Region Eben im Pongau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-31) Am 30. Mai mittags brach ein 31-jähriger Österreicher in eine Wohnung in Eben im Pongau ein. Der Täter gelangte durch einen widerrechtlich erlangten Schlüssel in die Wohnung. Während der Tat hatte der Täter die Wohnung von innen versperrt. Als die Bewohner zurückkehrten, verständigten sie sofort die Polizei. Der Täter wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkohol- und Drogenlenker in Eben/Pongau aus dem Verkehr gezogen

Was sich hier genau in der Region Eben im Pongau zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Eben im Pongau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Zusätzlich zum Alkohol am Steuer konnte die Polizei mit Hilfe von entsprechenden Testverfahren auch noch den offensichtlichen Drogenkonsum feststellen unter dem die fahrzeuglenkende Person, die aufgehalten wurde, stand. Über den Vorfall in der Region Eben im Pongau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-17) Am 16.05.2021 um 15:10 Uhr wurde durch eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg ein 27-jähriger Fahrzeuglenker im Gemeindegebiet von Eben im Pongau einer Kontrolle unterzogen.
Da bei dem Lenker Symptome einer Beeinträchtigung festgestellt werden konnten, wurde zuerst ein Alkovortest und dann ein Alkomattest durchgeführt, welcher einen Wert von 0,84 Promille ergab.
Des Weiteren waren bei dem Lenker Symptome einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel bemerkbar, weshalb es zu einer anschließenden Untersuchung durch den Sprengelarzt kam und dieser eine Suchtgiftbeeinträchtigung bestätigte.
Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt und er wird bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!