salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Tennengau » Golling an der Salzach

Golling an der Salzach: Nachrichten, Unfälle, Verbrechen

Südlich der Bezirkshauptstadt liegt die Gemeinde Golling, genauer gesagt Golling an der Salzach (es gibt aber ohnehin nur ein Golling in Salzburg). Die Gemeinde liegt im Südwesten des Tennengau und grenzt westlich an Deutschland sowie südlich an den Pongau. Etwas mehr als 4.000 Menschen leben in Golling, daher sind auch aus Golling an der Salzach natürlich immer wieder Nachrichten zu recherchieren. Wir haben hier die Nachrichten aus Golling für unsere Leserinnen und Leser.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Golling in den Nachrichten

Aus den Materialien und Pressemeldungen und offiziellen Quellen haben wir alles, was mit Gewalt, Verbrechen, Unfällen und auch anderen Chronik-Themen bis hin zu Verkehrsdelikten zusammengestellt. Die Gemeinde Golling befindet sich im Salzburger Bezirk Tennengau. Der Bezirk heißt übrigens tatsächlich "Hallein" nach der Bezirkshauptstadt, darum fahren in Golling die Autos mit dem KFZ-Kennzeichen "HA". Der Bezirk Tenngau gehört zu den kleineren Bezirken im Land Salzburg. Wir sagen jetzt einfach "Golling", obwohl die Gemeinde "Golling an der Salzach" heißt, weil es ohnehin nur eine solche Gemeinde in Salzburg gibt.

Unsere Nachrichten aus Golling stammen aus offiziellen Quellen, damit sich alle Salzburgerinnen und Salzburger vorstellen können, aus welcher Perspektive de Nachricht kommt, das ist nicht ganz unwichtig um es auch bewerten zu können, geben wir auch die exakten Quellen dazu immer mit an. Golling ist zwar eine heer kleine Gemeinde, wenn man es mit dem ganzen Land vergleicht, aber es ist genug los um einen eigenen Nachrichten-Kanal für die Nachrichten der Gemeinde Golling bei den SalzburgSpotters zu betreiben.

Unsere Informations-Sammlung umfasst im Grunde das ganze Gebiet im Bundesland Salzburg, wir stellen hier die Nachrichten so zusammen, dass Menschen die in der Gemeinde Golling leben hier ihre eigenen Nachrichten zu sehen bekommen. Die Redaktion unserer Seite ist auch davon überzeugt, dass viele Menschen in der Gemeinde Golling eben gerne mehr Information aus der eigenen Region bzw. eigenen Gemeinde bekommen möchten. Wenn Sie sich auch für die Umgebung interessieren: Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Golling noch bei uns gibt.

Golling: Nachrichten aus Verkehr, Kriminalität & Co

Nach dem Datum des Eintreffens der Nachrichten haben wir die News hier für die Gemeinde Golling zusammengestellt. Wir erweitern auch laufend unser Informationsangebot für weitere Themengebiete. Die Nachrichten sind also chronologisch - sortiert nach dem Datum - von den aktuellsten zu den vergangenen dargestellt. Menschen, die in Golling leben, also eben vor allem Salzburgerinnen und Salzburger, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert.

Außerdem ergänzen wir hier noch einige Informationen über die Gemeinde Golling in Kurzform. Das ist auch ganz Hilfreich, wenn man das Geschehen in der Gemeinde Golling näher verstehen möchte. Weiter unten finden Sie nach den Schlagzeilen und einigen weiteren Informationen auch die Nachrichten aus Golling.

Verkehrsunfall auf der A10 aufgrund Starkregen in Golling / 2022-05-20
Motorrad-PKW-Unfall zwischen Golling und Kuchl / 2022-04-20
Raser bei Golling auf der A10 mit 165 statt 100 km/h erwischt / 2022-04-10
Positiver Drogentest: Probeführerschein-Fahrer bei Golling erwischt / 2022-04-08
Arbeiter fanden Radfahrer nach Unfall in Golling an der Salzach - Unfall endete tödlich / 2022-03-27
Diebstähle von Kupferkabeln in Golling und Grödig / 2022-03-25
Sattelschlepper auf der A10 bei Golling mit betrunkenem Fahrer unterwegs / 2022-02-21
Geisterfahrt: Ukrainerin drehte bei Golling auf der A10 um / 2022-02-15
Drogenlenker bei Golling auf der A10 angehalten / 2022-01-19
Verkehrskontrollen auf der A10 bei Golling / 2021-12-29
Raser auf der A10 beim Ofendauer Tunnel in Golling erwinscht / 2021-12-25
Flachgauer Raser auf der A10 bei Golling erwischt / 2021-12-24
Unfall in Golling: Mit 1,62 Promille auf der A10 / 2021-10-08
Unfall auf der B159 in Golling / 2021-10-01
Bergung in der Göllostwand bei Golling / 2021-09-25
Balkonbrand in Golling / 2021-09-18
Autofahrer mit 2,94 Promille bei Golling erwischt / 2021-09-09
Wiederholte Firmeneinbrüche in Golling / 2021-07-15
Diebstahl in Golling / 2021-06-17
Grenzübergreifende Rettung einer abgängigen Person bei Golling / 2021-06-14
Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A10 bei Golling / 2021-05-18
Festnahme nach gefährlicher Drohung in Golling / 2021-05-06

Aktuell aus Golling

Die Nachrichten landen hier regelmäßig - wir arbeiten täglich daran - auf der Golling-Seite sobald wir die Nachrichten erhalten. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Golling bieten können, weil wir eben auf die Quellen und deren Angaben angewiesen sind. Wer sich ausführlich informieren will, findet etwas weiter unten auch einen Link zu einer Nachrichten-Seite auf der wir andere Medien in Salzburg augelistet haben.

Nachrichtenquellen auch für Golling

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Golling beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite bei unserem Team von salzburgerin.at: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Golling im Spotlight

Wir zeigen hier auch einige Daten aus der Gemeinde Golling im Salzburger Tennengau (Bezirk "Hallein"), damit sich alle Leserinnen und Leser unserer Gemeinde-Nachrichten von Golling auch ein Bild von der Gemeinde Golling machen können.

Datenvergleich von Golling an der Salzach mit Hallein / Tennengau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 7.09 % (4311 / 60845)
  • Haushalte: 7.23 % (1820 / 25166)
  • Firmen und Unternehmen: 6.53 % (309 / 4735)
  • Arbeitsplätze: 6.08 % (1639 / 26965)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


Ausführliche Nachrichten aus Golling

Hier finden Sie die Liste der Nachrichten von oben noch einmal, allerdings nicht mehr reduzuiert auf die Überschrift der Nachricht. Alles, was wir an Nachrichten aus der Gemeinde Golling erfahren haben, ist eben hier zu finden. Das System durchsucht die bei uns direkt eingespeisten Nachrichten, wir geben die Originalquellen bekannt und zeigen davor unsere eigenen Artikel-Bestandteile und manchmal auch Bilder oder Landkarten.

Sie sind aus Golling an der Salzach? Vielleicht wollen Sie regelmäßig über die Nachrichten informiert sein, dann ist es - aktuell - am einfachsten, wenn Sie einen Bookmark auf diese Seite setzen. Die Seite aktualisiert sich immer wieder neu, wenn wir neue Nachrichten aus Golling für Sie haben.

Nachrichten-Beiträge aus Golling

Landkarten, Bildmaterial - sofern wir ergänzende Informationen zu verschiedenen Nachrichtenbeiträgen über die Gemeinde Golling haben, versuchen wir diese auch hier zu ergänzen. Es ist nicht immer ganz einfach genaue Standorte von Nachrichten-Vorkommnissen in der Gemeinde Golling zu finden, daher können wir auch nicht überall Landkarten für die Nachrichten aus Golling anbieten. Unsere detaillierten Nachrichten, die wir zusammengetragen haben, finden Sie nun hier im Anschluss. Abgesehen von den ergänzenden Informationen, redigieren wir die Original-Nachricht nicht, die jeweils im Zitatblock zu lesen ist. Einzig und allein, wenn wir im Original-Quelltext einen Tippfehler finden, bessern wir diese gegebenenfalls aus, aber ansonsten lesen Sie die Originalnachricht aus der jeweiligen Pressemeldung.

Nachrichten aus Golling im Tennengau
Verkehrsunfall auf der A10 aufgrund Starkregen in Golling

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Golling an der Salzach erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Golling an der Salzach ein Unfall ereignet hat. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Die Meldung unserer Quelle bezieht sich konkret auf einen Vekehrsunfall in der Region Golling an der Salzach. In den Unfall, der sich in der Region Golling an der Salzach ereignet hat, sind auch Radfahrer verwickelt worden. Ereignet hat sich das ganze auf der A10 (Tauernautobahn) im Land Salzburg. Diese beginnt im Norden an der Kreuzung zur A1 Westautobahn in der Ortschaft Gols (Gemeinde Wals-Siezenheim) und verläuft dann südlich durch den Tennengau, Pongau und Lungau weiter nach Kärnten. Kurz vor der Landesgrenze beginnt dann der Tauerntunnel, der unter dem Tauerngebirge die beiden Bundesländer verbindet. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-05-20) Am 20.05.2022 gegen 01:26 Uhr lenkte ein 22-jähriger österr. Staatsangehörige seinen PKW entlang der A10 von St. Johann im Pongau kommend in Richtung Salzburg. Dabei kam der Fahrzeuglenker zwischen dem Hiefler und Ofenauer Tunnel auf Grund von Starkregen sowie Aquaplaning ins Schleudern, touchierte dabei die Betonleitschiene sowie das Tunnelportal des Ofenauer Tunnels und infolge kam sein Fahrzeug erst nach rund 70 Metern im Ofenauer Tunnel zum Stillstand. Weder der Lenker noch der Beifahrer wurden laut eigenen Angaben durch den Unfall verletzt, wurden jedoch vorsorglich mittels RK in das UKH Salzburg verbracht. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkovortest verlief negativ.

Der Hiefler und der Ofenauer Tunnel waren auf Grund der Unfallaufnahme sowie der Aufräumarbeiten für rund 75 Minuten gesperrt. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall total beschädigt und musste abgeschleppt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Motorrad-PKW-Unfall zwischen Golling und Kuchl
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Golling an der Salzach ein Unfall ereignet. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Bei dem Unfall, der in der Region Golling an der Salzach passiert ist, handelt es sich um einen Vekehrsunfall. Involviert in den Unfall sind auch Mopeds, die natürlich aufgrund ihrer geingen Knautschzone dann auch oft schwerer betroffen sind, als jene Unfallbeteiligten, die im Auto sitzen. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW.
Schwer verletzt wurde der Lenker eines Motorrades bei einem Unfall am frühen Abend auf der Strecke zwischen Golling und Kuchl. Ein 61-jähriger einheimischer PKW-Lenker hat beim Linksabbiegen offenbar den entgegenkommenden 43-jährigen Motorradfahrer nicht gesehen. Der Lungauer Motorradlenker prallte mit voller Geschwindigkeit auf den PKW auf, er mußte mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der PKW-Lenker wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Wie die Polizei bekannt gab war der Motorradlenker mit 0,56 Promille leicht alkoholisiert. Für die Rettungsarbeiten mußte in diesem Fall der Rettungshubschrauber anrücken. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-04-20) Am frühen Abend des 20.04.2022 kam es zwischen Golling und Kuchl zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Motorrad. Ein 61-jähriger Einheimischer dürfte dabei auf der Salzachtal Bundesstraße beim Linksabbiegen den entgegenkommenden 43-jährigen Motorradlenker aus dem Lungau übersehen haben. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradlenker stürzte und einige Meter hinter dem Fahrzeug zu liegen kam. Nach der Erstversorgung des schwer verletzten Motorradlenkers wurde dieser durch den Notarzthubschrauber "Martin 1" in Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Der 61-jährige Fahrzeuglenker erlitt leichte Schürfwunden an der Hand. Während der Aufräumarbeiten war die Salzachtal Bundesstraße komplett gesperrt. Ein Alkomattest beim verunfallten Motorradlenker ergab einen Wert von 0,56 Promille.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raser bei Golling auf der A10 mit 165 statt 100 km/h erwischt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Golling an der Salzach. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Golling an der Salzach der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Mit fahrlässiger Fahrweise bei massiv – also mehr als nur deutlicher – zu hoher Geschwindigkeit war diese Person am Steuer des Fahrzeuges unterwegs, das zieht auch kräftige Strafen nach sich. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Golling an der Salzach bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-04-10) Am 10. April 2022 wurden durch die Landesverkehrsabteilung Salzburg Geschwindigkeitsmessungen im Bezirk Hallein durchgeführt. Dabei wurde ein Pkw-Lenker aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung auf der A10, in Fahrtrichtung Villach, im Gemeindegebiet von Golling, mit einer Geschwindigkeit von 165 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h gemessen. Der Lenker wird bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Positiver Drogentest: Probeführerschein-Fahrer bei Golling erwischt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Golling an der Salzach abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Beiliegende Meldung aus der Region Golling an der Salzach ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Die Person, die bei der Vekehrskontrolle kontrolliert wurde, ist Besitzer lediglich eines Probeführerscheines. Damit sollte man sich kein Fehlverhalten erlauben, da die Grenzen beispielsweise für Alkoholkonsum oder Geschwindigkeiten hier noch strenger sind, als beim späteren normalen Führerschein. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-04-08) Bei der Abfahrt Golling beobachtete die Streife einen Autofahrer, der beinahe die Leitschiene berührte. Gegenüber den Polizisten gab der 19-jährige Pongauer an, mit seinem Navigerät beschäftigt gewesen zu sein. Auch hier verliefen Alkotest negativ, Drogentest positiv (auf THC) und wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. Der Probeführerschein des 19-Jährigen wurde abgenommen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Arbeiter fanden Radfahrer nach Unfall in Golling an der Salzach - Unfall endete tödlich
© R. Vidmar (echonet)

© R. Vidmar (echonet)

Nur noch den Tod des Radfahrers konnte der eilig herbeigerufene Notazrt feststellen. Arbeiter hatten den Mann am Salzachufer um 16 Uhr aufgefunden. Der Tennengauer dürfte von der Taggerstraße in Richtung Golling gefahren sein. Dort ist der 62-järhige offenbar über fünf Meter die Salzachböschung hinuntergestürzt.
Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Golling an der Salzach ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. In den Unfall, der sich in der Region Golling an der Salzach ereignet hat, sind auch Radfahrer verwickelt worden. Tödlich endete dieser Unfall, über den wir hier berichten, leider. Solch ein Todesfall ist natürlich für alle Beteiligten ein furchtbares Erlebnis und trifft neben dem Opfer auch Freunde, Bekannte und Familien-Angehörige. Die Rettung war bei diesem Vorfall ebenfalls eingebunden und mußte vor Ort auch aktiv werden. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-27) Zu einem tödlichen Radunfall kam es am 26. März an der Salzach in Golling. Arbeiter konnten am Salzachufer gegen 16.00 Uhr eine verunfallte männliche Person auffinden. Der sofort verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Laut derzeitigen Ermittlungen dürfte der 62-jährige Tennengauer mit seinem Fahrrad von der Taggerstraße in Richtung Golling gefahren sein. Beim Ende der Straße stürzte er ca. fünf Meter die Salzachböschung hinunter und kam am Ufer der Salzach zum Liegen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstähle von Kupferkabeln in Golling und Grödig

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Golling an der Salzach. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail.
Der Schaden, der durch die Diebstähle in Golling irgendwann zwischen dem 14. und 24. März sowie in Grödig in der Nacht von 24. auf 25. März durch die Diebstähle von Kupferkabeln verursacht wurde, geht in den fünfstelligen Eurobereich, und das alleine schon beim Diebstahl in Golling, wo 2,5 Tonnen (!) Kupferdraht in der Nähe des Bahnhofes gestohlen wurden. Wie hoch der Schaden in Grödig ist, ist noch nicht einmal geklärt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach geschrieben ist.

(2022-03-25) Mehrere Diebstähle von Kupferkabel ereigneten sich in den letzten Tagen im Tennengau und im Flachgau. In Golling wurden in der Zeit von 14. März bis 24. März aus dem Nahbereich des Bahnhofs in Golling insgesamt rund 2,5 Tonnen Kupferdraht und Kupferseile gestohlen. Das Material war zur Entsorgung gelagert worden. Die Schadenshöhe liegt hier im niedrigen fünfstelligen Bereich. In Grödig wurden in der Nacht auf 25. März rund 175 Meter Kupferkabel von einer Baustelle gestohlen. Die Höhe des Schadens ist hier nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Sattelschlepper auf der A10 bei Golling mit betrunkenem Fahrer unterwegs

1.760 Euro als Sicherheitsleistung sowie der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden einem 53-jährigen Türken in Golling auf der A10 abgenommen. Der Mann war offenbar betrunken, konnte bei der Kontrolle auch nicht gerade stehen und war mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der Autobahn unterwegs. Dei Polizei mußte den Türken mit seinem LKW aus dem Verkehr ziehen.
Welcher Vorfall sich in der Region Golling an der Salzach ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Golling an der Salzach der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Golling an der Salzach aus dem Vekehr gezogen wurde. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-02-21) Am späten Abend des 20. Februar 2022 konnte von der Autobahninspektion ein Sattelkraftfahrzeug im Bereich der Tauernautobahn, Gemeindegebiet Oberalm, aus dem Verkehr gezogen werde, da der Lenker, ein 53-jähriger Türke, mit seinem Kfz offensichtlich nicht mehr die Spur halten konnte. Im Zuge der Kontrolle konnte von den Polizisten starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Dem Türken, dem es nicht mehr möglich war, gerade zu stehen, gab an, lediglich zwei Bier getrunken zu haben. Einen Alkotest verweigerte er. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, die Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein vorläufig abgenommen. Weiters wurde eine vorläufige Sicherheit in der Höhe von 1760 € eingehoben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Geisterfahrt: Ukrainerin drehte bei Golling auf der A10 um

Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Entsprechend der uns zugespielten Meldung handelt es sich um eine Geisterfahrt, dazu kommt es immer wieder auf Autobahnen, wenn die lenkende Person beispielsweise eine Ausfahrt übersehen hat. Auch Navigationsgeräte, die die Anweisung erteilen umzukehren sind immer wieder ein Grund für solche Ereignisse. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Golling an der Salzach. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-02-15) Am 15. Februar 2022 kurz nach 10.00 Uhr fuhr eine 46-jährige ukrainische Staatsbürgerin auf der A10 von Hallein in Richtung Villach. Sie verpasste die Ausfahrt Golling und wendete deshalb ihren PKW zwischen Ofenauer- und Hieflertunnel und fuhr entgegen der Fahrtrichtung, als "Geisterfahrerin" in den Ofenauertunnel (in Richtung Salzburg) ein. Es mussten mehrere PKWs und LKWs ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. In der Mitte des Ofenauertunnels kam der Verkehr zum Stehen, deshalb wendete die Frau ihr Fahrzeug wieder und fuhr in Fahrtrichtung Villach weiter. Die 46-Jährige konnte schließlich auf Höhe Ausfahrt Paß Lueg angehalten und kontrolliert werden. Alkohol- und Drogentest verliefen negativ. Der Führerschein wurde aufgrund eines außergewöhnlichen Ermüdungszustandes abgenommen. Die Frau wird wegen Vorsätzlicher Gemeingefährdung an die Staatsanwaltschaft angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker bei Golling auf der A10 angehalten

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Golling an der Salzach erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Golling an der Salzach ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die chemische Verbindung aus mehreren Atomzusammensetzungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff ergibt die psychoaktive Substanz THC oder – geläufiger – Cannabis. Und diese Droge, die beeinträchtigend wirkt, natürlich vor allem aus dem Harz der Cannabispflanze gewonnen wird, konnte beim Drogentest festgestellt werden. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Golling an der Salzach bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-01-19) Am 18. Jänner 2022, gegen 19.25 Uhr, konnte eine Streife der Autobahnpolizei Anif auf der A10-Tauernautobahn Richtungsfahrbahn Villach, einen PKW der Marke VW Caddy wahrnehmen, wie dieser Probleme hatte die Spur zu halten. Das Fahrzeug konnte bei der Raststation Golling angehalten werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle zeigte der 49-jährige Mann Merkmale einer Beeinträchtigung. Ein Alkovortest verlief positiv (0,38 Promille). Auch ein Drogenspeicheltest verlief positiv auf THC. Der Lenker wurde dem Amtsarzt vorgeführt, welcher die Fahruntauglichkeit feststellte. Der Angezeigte gab zu, Alkohol konsumiert und einen Joint geraucht zu haben. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen auf der A10 bei Golling

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Golling an der Salzach erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-12-29) Ebenfalls am Vormittag konnte ein weiterer Lenker auf der A10 in Fahrtrichtung Salzburg mit 149 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen werden. Der 31-jährige Pongauer glaubte, dass in diesem Bereich eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h gelten würde. Er wird angezeigt.
Bei der Kontrolle eines österreichischen Sattelkraftfahrzeuges auf der A10 bei Golling, stellten die Polizisten mehrere Mängel und Verstöße durch den Lenker fest. Die Anhaltung erfolgte, da das Kennzeichen des Anhängers verschmutzt und somit unleserlich war. Hinter der Windschutzscheibe hatte der Mann drei Namensschilder angebracht, welche mittels roten LED´s beleuchtet waren. Dadurch wurde vorschriftswidrig rotes Licht nach vorne ausgestrahlt und andere Fahrzeuglenker irritiert. Auch wurde das Sichtfeld des Lenkers durch diese Schilder und zusätzlich angebrachten Gardinen vor der Windschutzscheibe deutlich verringert. Bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten des 44-jährigen österreichischen Lenkers stellten die Beamten insgesamt sechs Verstöße von zu langen Lenkzeiten, bzw. zu geringen täglichen Ruhezeiten und 22 Verstöße infolge falscher Bedingung des digitalen Kontrollgeräts fest. Der Lenker und der Zulassungsbesitzer werden bei der Bezirkshauptmannschaft Hallein zur Anzeige gebracht. Weiters muss das Sattelzugfahrzeug zu einer besonderen technischen Überprüfung bei der KFZ-Prüfstelle vorgeführt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raser auf der A10 beim Ofendauer Tunnel in Golling erwinscht

Welcher Vorfall sich in der Region Golling an der Salzach ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-12-25) Am Vormittag des 25.12.2021 wurde eine Zivilstreife der Salzburger Landesverkehrsabteilung auf der A 10 Tauernautobahn, im Ofenauer Tunnel, Fahrtrichtung Salzburg, auf einen 23-jährigen Pongauer aufmerksam, welcher statt den erlaubten 100 km/h mit 165 km/h unterwegs war. Der Lenker konnte schließlich angehalten und kontrolliert werden. Er wird bei der Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Flachgauer Raser auf der A10 bei Golling erwischt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Golling an der Salzach. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Golling an der Salzach bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-12-24) Am 23. Dezember nachmittags wurde ein 27-jähriger PKW-Lenker auf der A10 im Brentenbergtunnel mit 136 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen, sowie im Hieflertunnel mit 155 km/h bei erlaubten 100 km/h . Der Flachgauer wurde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Golling: Mit 1,62 Promille auf der A10

Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-10-08) In den Nachtstunden des 8. Oktober 2021 ereignete sich auf der Tauernautobahn (A10), Fahrtrichtung Villach, Gemeindegebiet Golling, ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 21-jähriger Pkw-Lenker aus dem Pongau und dessen 24-jähriger Beifahrer aus dem Flachgau Verletzungen unbestimmten Grades erlitten.
Laut ersten Ermittlungen kam der Pkw-Lenker auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen, kam links von der Fahrbahn ab und prallte in weiterer Folge rechts gegen die Leitschiene. Beide wurden nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Uniklinikum Salzburg verbracht. Ein durchgeführter Alkotest ergab beim Lenker 1,62 Promille. Dem Pongauer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, weshalb dieses abgeschleppt wurde. Die Unfallstelle war zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme rund eine Stunde nur via Überholspur befahrbar.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall auf der B159 in Golling

Was sich hier genau in der Region Golling an der Salzach zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Golling an der Salzach bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-10-01) Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 49-jähriger Abtenauer bei einem Verkehrsunfall am 1. Oktober kurz vor 7 Uhr. Der Mann war mit seinem Auto auf der Salzachtal Bundesstraße (B 159) von Golling kommend in Richtung Pass Lueg unterwegs. Aus unbekannter Ursache geriet er auf Höhe Lammerbrücke auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw. Der Verletzte wurde von der Rettung ins UKH Salzburg gebracht. Der 48-jährige einheimische Lkw-Lenker blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Feuerwehr Golling führte die Aufräumarbeiten durch. Die Straße war für knapp eine Stunde nur einspurig befahrbar.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Bergung in der Göllostwand bei Golling
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Golling an der Salzach abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Für die Rettungsarbeiten mußte in diesem Fall der Rettungshubschrauber anrücken. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-09-25) Am 25.09.2021, um 06.45 Uhr startete ein 42-jähriger deutscher Staatsbürger eine Bergtour vom Ahornkaser (Parkplatz am Roßfeld) auf den Hohen Göll (2522m). Über den Jägersteig gelangte er zur Göllostwand und stieg in diese ein. Kurz vor dem Ausstieg am Kuchler Kreuz verstieg sich der Bergsportler und kam in steiles, brüchiges und unwegsames Gelände, wo ihm ein Weiterkommen bzw. ein Rückzug nicht mehr möglich war. Nach dem von ihm getätigten Notruf rückte die Bergrettung Hallein mit fünf Männern aus, zusätzlich wurde der Rettungshubschrauber C6 angefordert. Nach erfolgreicher Bergung wurde der mit Schürfwunden am rechten Oberarm verletzte Deutsche nach Kuchl/Gasteig geflogen, dort an die Bergrettung und anschließend dem Roten Kreuz übergeben. Im Universitätsklinikum Salzburg wurde er ambulant behandelt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Balkonbrand in Golling

Vermutet wird eine brennende Kerze als Ursache für den Brand auf dem Balkon.
Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Golling an der Salzach zu berichten ist. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-09-18) Am 18. September vormittags fuhr die Polizei nach Golling zu einem Balkonbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Golling konnte den Brand nach kurzer Zeit Löschen. Durch den Brand wurden Balkontüren sowie der Holzbalkon einer 56-jährigen Mieterin beschädigt. Der Brandermittler der Polizei hält eine brennende Kerze als die wahrscheinlichste Brandursache.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Autofahrer mit 2,94 Promille bei Golling erwischt
© Stanislav Ivanitskiy / Unsplash (j5SwUbcgeyA)

© Stanislav Ivanitskiy / Unsplash (j5SwUbcgeyA)

Den Führerschein mußte ein Oberösterreicher sehr schnell abgeben, nachdem er der Polizei auf der A10 Tauernautobahn bei Golling aufgefallen war. Der Mann brachte es bei der Alkomat-Messung auf stattliche 2,94 Promille. Erwischt wurde er im Baustellenbereich auf der A10, wo er in Fahrtrichtung Villach einen zugegebenermaßen auffälligen Fahrstil zeigte.
Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Golling an der Salzach. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Golling an der Salzach aus dem Vekehr gezogen wurde. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. In Lokalen werden vor allem Shots oft in rauen Mengen getrunken. Um den Gebrauch von Alkohol geht es in diesem Beitrag unserer Redaktion ebenfalls, das Bild ist symbolhaft dafür. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach geschrieben ist.

(2021-09-09) Am 8. September nachmittags wurde die Autobahnpolizei verständigt, dass auf der A10 Richtung Villach ein scheinbar betrunkener PKW-Lenker fahre. Die Polizei konnten den Lenker, einen 57-jährigen Oberösterreicher aus dem Bezirk Freistadt, bei einem Baustellenbereich im Gemeindegebiet Golling anhalten. Ein durchgeführter Alkotest ergab 2,94 Promille. Die Polizei nahm dem Lenker den Führerschein ab und untersagte ihm die Weiterfahrt. Anzeige wurde erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Wiederholte Firmeneinbrüche in Golling

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Golling an der Salzach abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-07-15) In den vergangenen Wochen kam es in Golling zu wiederholten Einbruchsdiebstählen auf ein Firmengelände. Die Täter überstiegen dabei einen rund zweieinhalb Meter hohen Zaun und entwendeten sowohl leere als auch volle Gasflachen, die sie bei Tankstellen und Lagerhäusern einlösten. Der Einsatz für die Gasflaschen beträgt jeweils 53 €. Die Täter fuhren zu diesem Zweck mit einem Kleintransporter neben das Firmengelände, verstauten die Beute und waren nach wenigen Minuten wieder weg.
Am 11. Juli 2021 konnte bei einer Kontrolle von einer Polizeistreife bei den Gaslagern der Kleintransporter angetroffen werden. Der zweite Täter konnte flüchten. Dieser stellte sich am folgenden Tag auf der Polizeiinspektion. Beide Täter sind voll geständig und werden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Der durch die Diebstähle entstandene Schaden beläuft sich auf rund 4.000 €.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstahl in Golling

Was sich hier genau in der Region Golling an der Salzach zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Über den Vorfall in der Region Golling an der Salzach haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-17) Ein bislang unbekannter Täter fuhr mit einem PKW am 17.06.2021, gegen 04:45 Uhr, vor die Anlieferungshalle eines Geschäftes. In Folge stieg er aus, betrat die nicht versperrte Halle und stahl sieben frisch gelieferte Kunststoffboxen mit Lebensmittel, welche er in seinem Pkw verstaute. Danach verließ die Örtlichkeit. Die Fahndung verlief bisher negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Grenzübergreifende Rettung einer abgängigen Person bei Golling

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Golling an der Salzach. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-14) Bereits am 12. Juni 2021 stiegen zwei tschechische Wanderer von Berchtesgaden aus auf den Hohen Göll. Am frühen Nachmittag trennten sich das Paar am Berg. Der Mann wollte auf Grund der Schneefelder wieder absteigen, währenddessen die 52-jährige Frau in Richtung Stahlhaus weiterging. Der 49-jährige Tscheche war nur mit Turnschuhen ausgerüstet und kletterte im weglosen Gelände ca. 600 hm bergab, bis er ca. 20 Meter vor dem Wandfuß weder vor noch zurückkam. Der Wanderer blieb in einer Felsnische sitzen. Am Nachmittag des 13. Juni 2021 erstattete die Frau eine Abgängigkeitsanzeige in Deutschland, da der 49-Jährige noch nicht im Tal angekommen war. Der deutsche Polizeihubschrauber Edelweiß 6 stieg zu einem Sichtflug auf konnte den Vermissten jedoch nicht finden. Auf Grund der einsetzenden Dunkelheit forderten die Kräfte die FLIR Maschine der österreichischen Polizei an. Mit der Wärmebildkamera konnten die Beamten den Vermissten in einer steilen Felswand auf ca. 1900 m Seehöhe lokalisieren. Die Bergrettung Golling stieg um 23.00 Uhr mit neun Mann zum Vermissten auf. Die Retter konnten bis auf wenige Meter zu dem Wanderer gelangen, jedoch war eine Rettung nur mittels Seilbergung vom Hubschrauber aus möglich. Gegen 2.00 Uhr konnte ein Flugretter mit der Seilwinde aus dem Edelweiß 6 zu dem Vermissten abgeseilt werden und ihn aufnehmen. Der Tscheche konnte nahezu unverletzt gerettet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A10 bei Golling

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Golling an der Salzach abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-18) Am Vormittag des 17. Mai 2021 nahm eine Streife der Landesverkehrsabteilung auf der A10 bei Golling einen Fahrzeuglenker mit sichtlich überhöhter Geschwindigkeit wahr.
Eine folgende Geschwindigkeitsmessung ergab einen Höchstwert von 170 km/h bei erlaubten 100 km/h und kurz darauf bei erlaubten 130 km/h einen Höchstwert von 190 km/h. Der 53-jährige Lenker aus der Schweiz gab bei der Anhaltung an, dass er seine Fahrgeschwindigkeit stark unterschätzt bzw. übersehen habe. Der Mann musste vor Ort eine Sicherheitsleistung in der Höhe von Euro 1000,-- bezahlen. Die jeweiligen Anzeigen werden bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Festnahme nach gefährlicher Drohung in Golling

Aus der Region Golling an der Salzach haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. In dem Artikel geht es um eine gefährliche Drohung gegenüber einer oder mehrere anderer Personen. Die Bedrohung ist inzwischen abgewendet, die Täterschaft gilt laut Polizeibericht als geklärt, die Person wurde auch entsprechend polizeilich behandelt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Golling an der Salzach geschrieben ist.

(2021-05-06) Da ein 34-jähriger Bosnier am Vormittag des 6. Mai 2021 seine getrenntlebende Gattin in Kuchl aufsuchte und sie im Streit mehrfach mit dem Umbringen bedrohte, erstattet die 34-jährige Kroatin Anzeige bei der Polizei. Nach Abschluss der Erstermittlungen, bei welcher der Tatverdächtige nicht mehr anwesend war, erschien der Beschuldigte selbstständig und freiwillig auf der Polizeiinspektion Golling. Nach Abschluss der Vernehmung des Beschuldigten, des Opfers sowie der Zeugen ordnete die Staatsanwaltschaft Salzburg die Festnahme Bosniers an. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Zusätzlich sprachen die Polizisten gegen den Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!