salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Flachgau » Grödig

Nachrichten aus Grödig

Eine beliebte Wohngemeinde und auch für touristische Aufenthalte in Salzburg ist die Gemeinde Grödig im Süden der Landeshauptstadt und damit auch im Südwesten des Flachgau. Für Tourismus ist Grödig vor allem interessant, weil dort teilweise günstige schöne Unterkünfte zu finden sind und diese doch ganz nahe zur Landeshauptstadt liegen.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Grödig - Nachrichten

Unsere Nachrichten-Sammlung umfasst das ganze Bundesland Salzburg, in dieser Liste zeigen wir Ihnen die Gemeinden aus denen wir spezifische Nachrichten zusammengetragen haben. Es sind aktuell noch nicht alle Gemeinden mit entsprechenden Nachrichten-Seiten erfasst, da wir noch an der Zusammenstellung arbeiten. Aber hier sind schon die ersten Gemeinden über die es entsprechende Nachrichten aus dem Polizei-Pressedienst gibt.

Chronik-Nachrichten aus Grödig

Die hier aufgelisteten Nachrichten betreffen die Infos aus dem Pressedienst und den offiziellen Verlautbarungen der Salzburger Landespolizeidirektion, sofern die Nachricht eindeutig dieser Gemeinde bzw. Stadt zuzuordnen ist. Wir ziehen diese Nachrichten redaktionell neutral für Sie an dieser Stelle zusammen, damit sich alle Bürgerinnen und Bürger in Grödig ein entsprechendes Bild über Geschehnisse vor Ort machen können.

Unfall in Grödig: PKW-Fahrer übersah Moped / 2022-04-18
Rumänischer LKW wegen Mängeln auf der A10 bei Grödig angehalten / 2022-03-30
Amerikaner gerät am Untersberg in Grödig in Bergnot / 2022-03-29
Diebstähle von Kupferkabeln in Golling und Grödig / 2022-03-25
Radfahrer übersah in Grödig PKW-Lenkerin und wurde leicht verletzt / 2022-03-24
Unfall auf der A10 bei Grödig: Fahrer kam von der Fahrbahn ab / 2022-03-18
42-jähriger in Grödig vom Untersberg gerettet / 2022-03-06
Drogenlenker durchbrach in Grödig auf der A10 Polizeisperre wegen Unfall / 2022-03-04
LKW-Fahrer mit 2,44 Promille auf der A10 bei Grödig erwischt / 2022-03-03
Jugendliche zündeln in Grödig und werden vom eigenen Handyvideo überführt / 2022-02-14
Schwerer Unfall in Grödig auf der A10 mit LKW / 2022-01-18
Spielerhütte am Sportplatz Grödig mit Böllern schwer beschädigt / 2022-01-01
Unfall mit Radfahrer bei Fürstenbrunn (Grödig) / 2021-10-22
Rauchentwicklung im Hackschnitzelwerk in Grödig / 2021-10-18
57-jähriger Wanderer mit Hubschrauber vom Untersberg in Grödig geborgen / 2021-10-17
Unfall wegen Sekundenschlaf bei Grödig auf der A10 / 2021-10-09
Weiterer Drogenlenker auf der A10 bei Grödig / 2021-09-29
Grödig: Neue Infos zum Leichenfund am Untersberg / 2021-08-31
Leiche beim Untersberg im Gebiet von Grödig gefunden / 2021-08-28
Drogenlenker ohne Führerschein in Grödig unterwegs / 2021-08-24
Wanderer am Untersberg von der Bergrettung Grödig geborgen / 2021-08-22
Syrisch-Rumänisches Pärchen in Grödig in Bergnot geraten / 2021-08-22
Renitenter betrunkener Lenker auf der A10 bei Grödig gefasst / 2021-08-12
Einbruch im Pfarrheim Grödig / 2021-07-31
Radfahrer bei Überholmanöver angefahren in Grödig / 2021-07-26
Büro-Einbruch in Grödig / 2021-07-18
Drogen-Lenker auf A10 in Grödig gestoppt / 2021-07-05
Einbruch in Grödig / 2021-06-20
Sturz eines alkoholisierten Radfahrers in Grödig / 2021-06-11
Verkehrsunfall in Grödig / 2021-06-10
Drogenlenker mit gestohlenen Kennzeichen in Grödig unterwegs / 2021-05-16
Mit überhöhter Geschwindigkeit in Grödig und Anif Spaziergänger gefährdet / 2021-05-10
Einbruch in Opferstock in Grödig / 2021-05-03

Aktuelle Infos

Die Nachrichten aus dieser Gemeinde werden laufend aufgefüllt und ergänzt. Das geschieht automatisch, wenn neue Infos in dieser Datenbank eingetragen werden. Die Nachrichten sind nach Aktualität soritert, die neuste Information, die wir erhalten haben, steht immer ganz oben. Beachten Sie, dass wir für die Gemeinde niemals die vollständigkeit von Nachrichten hier verfügbar machen können, bleiben Sie auch über andere Quellen informiert über die Nachrichtensituation in Grödig.

Empfehlenswerte Nachrichtenquellen

Wenn Sie Nachrichten aus Salzburg lesen möchten, können wir hier einige Quellen empfehlen auf denen sich nicht nur Chornik-Nachrichten sondern eben auch Nachrichten anderer Art wie Sport, Kultur oder auch Politik, Wirtschaft und diverse andere Ressorts befinden. Nutzen Sie die mediale Vielfalt, die das Land Salzburg zu bieten hat um sich zu informieren.

Datenvergleich von Grödig mit Salzburg-Umgebung (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 4.82 % (7375 / 153139)
  • Haushalte: 5.23 % (3298 / 63091)
  • Firmen und Unternehmen: 4.01 % (519 / 12934)
  • Arbeitsplätze: 4.94 % (3976 / 80491)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


Grödig mit Chronik-Nachrichten

Eine Liste mit Nachrichten aus der gewählten Gemeinde ist hier für Sie zusammengestellt. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde informiert sind.

Einzelne Nachrichten aus Grödig

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten nicht zusätzlich, wir übernehmen das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgspotters.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen zu informieren.

Unfall in Grödig: PKW-Fahrer übersah Moped

Was sich hier genau in der Region Grödig zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Grödig ein Unfall ereignet hat. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Grödig auf einen Vekehrsunfall. Der Unfall in der Region Grödig erfasste auch Mopedfahrende. Diese sind jja insbesondere, wenn es um einen Unfall mit schwereren, größeren Fahrzeugen wie PKWs oder gar LKWs geht oftmals benachteiligt, weil sie nicht über eine Knautschzone verfügen. Bei dem Unfall in der Region Grödig ist auch mindestens ein PKW involviert gewesen. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-04-18) Am 17.03.2022, um 17:45 Uhr, ereignete sich in die Neue Heimat Straße in Grödig ein Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen einem PKW und einem Moped.
Ein 29-jähriger einheimischer Autolenker gab an, dass er aus der Tiefgarage gekommen sei und nach rechts in Richtung Grödig auf die Neue Heimat Straße abbiegen wollte, dabei habe er das Moped, welches auf am rechten Fahrbahnrand fuhr, übersehen.
Der 19-jährige Mopedlenker aus Seekirchen, welcher aus Richtung Neu-Anif kommend in Fahrtrichtung Grödig fuhr, wurde durch den Aufprall leicht am Bein verletzt.

Eine 17-jährige Salzburgerin, welche ebenfalls am Moped mitfuhr, klagte ebenfalls über Schmerzen am rechten Bein. Beide Gestürzten trugen einen Sturzhelm. Ein Alkomattest wurde mit beiden KFZ-Lenkern durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 0,00 mg/l.

Die beiden Verletzten wurden mit dem Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg zur weiteren Abklärung verbracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Rumänischer LKW wegen Mängeln auf der A10 bei Grödig angehalten

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten.
In Summe hat der 57-jähriger LKW-Fahrer mit dem rumänischen LKW neben den viel zu glatten Winterreifen auch noch weitere Probleme. Insgesamt waren es 11 teilweise schwerwiegende Vergehen, wegen derer der Berufs-Kraftfahrer angezeigt wird. Die Fahrt durfte er erst nach Erfüllung der notwendigen Ruhezeit fortsetzen. Ereignet hat sich das ganze auf der A10 (Tauernautobahn) im Land Salzburg. Diese beginnt im Norden an der Kreuzung zur A1 Westautobahn in der Ortschaft Gols (Gemeinde Wals-Siezenheim) und verläuft dann südlich durch den Tennengau, Pongau und Lungau weiter nach Kärnten. Kurz vor der Landesgrenze beginnt dann der Tauerntunnel, der unter dem Tauerngebirge die beiden Bundesländer verbindet. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2022-03-30) Am Vormittag des 30. März kontrollierten Polizisten ein rumänisches Sattelkraftfahrzeug auf der Autobahn A10 in Grödig. Bei dem Zugfahrzeug waren die Winterreifen abgefahren. Die Profiltiefe betrug zwischen drei und fünf Millimeter. Der linke Reifen der ersten Achse war derart abgefahren, dass im äußeren Bereich der Lauffläche die Karkasse sichtbar war. Bei der Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten konnte festgestellt werden, dass der 57-jährige Lenker im Auswertezeitraum zweimal ohne Verwendung der Fahrerkarte fuhr. Die Ruhezeit hielt der Berufsfahrer nicht ein, weshalb die Weiterfahrt bis zu Erreichung der neunstündigen Ruhezeit untersagt wurde. Der 57-Jährige wird wegen insgesamt elf teils schwerwiegenden Übertretungen angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Amerikaner gerät am Untersberg in Grödig in Bergnot
© BMI

© BMI

Ein 21-jähriger Amerikaner startete in Grödig alleine zu einer Wanderung auf den Untersberg. Sein Ziel war es offenbar auf den Gipfel zu kommen. Allerdings konnte er bei 1.260 Metern Seehöhe schließlich wegen der Schneelage nicht mehr weiter. Auch wieder abzusteigen, traute er sich nicht. Die Polizei konnte mit einem Suchflug mit dem Polizeihubschrauber den Amerikaner im Bereich der sogenannte »oberen Rositten« finden. Drei Bergretter, die man in der unmittelbaren Nähe absetzte, konnten den Mann schließlich zu Fuß und unverletzt ins Tal bringen.
Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Wie im Bild zu sehen kam hier bei dieser Alpin-Aktion auch ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-03-29) Am Vormittag des 29. März 2022, unternahm ein 21-jähriger Amerikaner von Grödig aus alleine eine Wanderung auf den Untersberg. Ziel der Wanderung war der Gipfel des Berges. Auf einer Seehöhe von ca. 1260 Meter konnte der Wanderer schließlich aufgrund der Schneelage nicht mehr weiter und traute sich auch nicht mehr abzusteigen, woraufhin er via Notruf die Bergrettung verständigte.
Bei einem Suchflug durch den hinzugezogenen Polizeihubschrauber konnte der Amerikaner im Bereich der sog. "oberen Rositten" lokalisiert und drei Bergretter in der Nähe der Person abgesetzt werden. Der Wanderer konnte schließlich unverletzt zu Fuß ins Tal gebracht werden.

Im Einsatz standen die Bergrettung Grödig, der Polizeihubschrauber und ein Alpinpolizist.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstähle von Kupferkabeln in Golling und Grödig

Der Schaden, der durch die Diebstähle in Golling irgendwann zwischen dem 14. und 24. März sowie in Grödig in der Nacht von 24. auf 25. März durch die Diebstähle von Kupferkabeln verursacht wurde, geht in den fünfstelligen Eurobereich, und das alleine schon beim Diebstahl in Golling, wo 2,5 Tonnen (!) Kupferdraht in der Nähe des Bahnhofes gestohlen wurden. Wie hoch der Schaden in Grödig ist, ist noch nicht einmal geklärt.
Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Über den Vorfall in der Region Grödig haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-03-25) Mehrere Diebstähle von Kupferkabel ereigneten sich in den letzten Tagen im Tennengau und im Flachgau. In Golling wurden in der Zeit von 14. März bis 24. März aus dem Nahbereich des Bahnhofs in Golling insgesamt rund 2,5 Tonnen Kupferdraht und Kupferseile gestohlen. Das Material war zur Entsorgung gelagert worden. Die Schadenshöhe liegt hier im niedrigen fünfstelligen Bereich. In Grödig wurden in der Nacht auf 25. März rund 175 Meter Kupferkabel von einer Baustelle gestohlen. Die Höhe des Schadens ist hier nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Radfahrer übersah in Grödig PKW-Lenkerin und wurde leicht verletzt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Grödig. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Grödig ein Unfall ereignet. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. In den Unfall, der sich in der Region Grödig ereignet hat, sind auch Radfahrer verwickelt worden. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Grödig bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-03-24) Am 23. März, gegen 08 Uhr morgens, ereignete sich im Gemeindegebiet von Grödig ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 16-jähriger Fahrradlenker querte, nachdem er das Vorbeifahren eines in Fahrtrichtung Salzburg fahrenden LKWs abwartete, mit seinem Fahrrad die Fahrbahn. Hierbei übersah er eine 80-jährige PKW-Lenkerin, die gerade in Richtung Grödig unterwegs war. Bei der darauffolgenden Kollision zog sich der Fahrradfahrer bei einem Sturz mehrere Schürfwunden zu. Sein Fahrrad rutschte nach dem Aufprall die Straße entlang und stieß mit einer vorbeilaufenden 68-jährigen Joggerin zusammen. Diese verletzte sich dabei leicht am Fuß. Es folgte die polizeiliche Unfallaufnahme.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall auf der A10 bei Grödig: Fahrer kam von der Fahrbahn ab

Aus der Region Grödig haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Grödig ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2022-03-18) Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 21-jähriger Autofahrer aus dem Pongau bei einem Unfall am 18. März auf der A 10 in Richtung Villach. Der Mann war im Gemeindegebiet von Grödig aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Sein Auto durchschlug dabei den Wildzaun, streifte mehrere Sträucher und Bäume und blieb im Straßengraben liegen. Der Lenker wurde nach der Erstversorgung in die SALK gebracht. Ein Alkotest war nicht möglich. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Wals war mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahn war von 4 bis 6 Uhr nur einspurig befahrbar.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
42-jähriger in Grödig vom Untersberg gerettet

Am Untersberg, genauer gesagt am Klingensteig hat sich ein 42-järhiger Deutscher dann nicht mehr getraut weiter zu gehen und mußte letztlich von der Bergrettung von dort abgeholt werden. Die Polizei rückte mit einem Helikopter aus um den 42-jährigen mit Hilfe eines Seilzuges aus seiner misslichen Lage zu befreien.
Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Besonders im alpinen Bereich und bei unwegsamem Gelände ist es für Rettungskräfte immer wieder eine Herausforderung jemanden aus einer Notlage zu befreien. Schon die Suche selbst stellt eine Anforderung dar, aber in diesem Fall konnte die Suche erfolgreich abgeschlossen werden. Die Situation in diesem Fall hat dann auch ein positives Ergebnis gebracht, denn alle beteiligten Personen konnten letztlich unverletzt bleiben. Über den Vorfall in der Region Grödig haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-03-06) Am 06. März vormittags unternahm eine 42-jähriger Deutscher aus Baden Würtenberg eine Wanderung auf den Untersberg. Sein Ziel war die Klingeralm. Der Deutsche nahm dafür den Klingersteig. Auf einer Seehöhe von 1390 Metern konnte er aufgrund des steilen Geländes und der Schneelage nicht mehr weiter und traute sich auch nicht mehr absteigen. Er setzte einen Notruf ab. Die Bergrettung konnte die genaue Position des 42-Jährigen erheben. Er wurde vom Polizeihubschrauber mittels Seilbergung unverletzt geborgen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker durchbrach in Grödig auf der A10 Polizeisperre wegen Unfall

Wegen einem LKW-Unfall auf der A10 ist die ASFINAG ausgerückt und die Polizei sicherte die Unfallstelle. Der Unfall passierte gegen 1 Uhr früh, danach - zwei Stunden später - als die Straße noch gesperrt war, durchbrach ein offenbar betrunkener Tennengauer mit dem PKW die Anhaltungsversuche der Polizei und wollte bei Salzburg Süd (Grödig) abfahren. Aufgrund des Kennzeichens konnte der Mann ausgeforscht werden. Er wurde auf Alkohol und Drogen positiv getestet, aber seinen Drogenkonsum wollte er auf ungewöhnliche Weise zu seinem Vorteil benennen.
Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Grödig. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Zusätzlich zum Alkohol am Steuer konnte die Polizei mit Hilfe von entsprechenden Testverfahren auch noch den offensichtlichen Drogenkonsum feststellen unter dem die fahrzeuglenkende Person, die aufgehalten wurde, stand. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Die Autobahnfabfahrt Salzburg Süd befindet sich in der Gemeinde Grödig, hier hat sich das besagte Ereignis abgespielt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Grödig. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-04) Die ASFINAG musste am 03. März nach einem LKW-Unfall, der sich um etwa 01.00 Uhr ereignet hatte, auf der A10 die Ausfahrt Salzburg Süd, aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei, sperren. Um ca. 03.00 Uhr fuhr ein PKW-Lenker, ein 26-jähriger Tennengauer, auf der A10 und wollte die Ausfahrt Süd nehmen. Er ignorierte die Anhaltezeichen und fuhr auf den ASFINAG-Mitarbeiter zu, sodass dieser zur Seite springen musste. Die Polizei konnte anhand des Kennzeichens den Zulassungsbesitzer eruieren und fand den PKW an der Wohnadresse des Besitzers vor. Ein Alkotest wurde durchgeführt, dieser ergab 1,14 Promille. Der Tennengauer gab zu am Unfallort gewesen zu sein. Er erinnerte sich laut eigenen Angaben nur mehr an Bruchteile der Heimfahrt und erkundigte sich ob er jemand überfahren habe. Zusätzlich zum Alkotest wurde auch ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf THC. Um zu beweisen, dass er das Suchtgift erst nach seiner Ankunft zu Hause konsumiert hatte, händigte er der Polizei einen Gefrierbeutel mit etwa 11 Gramm Cannabis aus. Das Suchtgift wurde sichergestellt, der Staatsanwaltschaft wird berichtet und Anzeigen wurden erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
LKW-Fahrer mit 2,44 Promille auf der A10 bei Grödig erwischt

Aus der Region Grödig haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Die Autobahnfabfahrt Salzburg Süd befindet sich in der Gemeinde Grödig, hier hat sich das besagte Ereignis abgespielt. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-03-03) Ein 59-jähriger tschechischer Berufskraftfahrer war am 3. März kurz nach 1 Uhr auf der A10 in Richtung Walserberg unterwegs. Auf Höhe Salzburg Süd geriet er rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Aufpralldämpfer und kam im Grünstreifen zum Stillstand. Er blieb unverletzt. Der Alkotest ergab einen Wert von 2,44 Promille. Die Polizisten nahmen ihm seinen Führerschein vorläufig ab und hoben eine Sicherheitsleistung von 2.400 Euro ein. Die Ausfahrt Salzburg Süd war bis kurz vor 6 Uhr total gesperrt. Die Feuerwehren Grödig und Niederalm waren mit insgesamt 31 Einsatzkräften vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Jugendliche zündeln in Grödig und werden vom eigenen Handyvideo überführt

Zunächst hatte der Jugendliche, den die Polizei kurz verfolgen mußte, weil er sich von einem Holzpavillion, wo heftiger Rauch herauskam entfernte, noch behauptet, er hätte mit dem Feuer nahe der Neuen Mittelschule in Grödig nichts zu tun. Am Handy fand die Polizei dann aber letztlich ein Video von der Tat. Das Feuer hat die Freiwillige Feuerwehr in Grödig schnell in den Griff bekommen. Der Jugendliche wurde angezeigt.
Was sich hier genau in der Region Grödig zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. In der angeführten Nachricht aus unserer Quelle geht es um ein Brandereignis. Die Nachforschung bei Brandereignissen auch in der Region Grödig ist eine hochkomplexe Vorgehensweise. Immer wieder stellen sich solche Ereignisse ursächlich auch als technische Defekte heraus, aber das gilt eben nicht für jeden Fall. Manchmal ist auch menschliches Versagen involviert, die genaue Information über das Brandereignis ersehen Sie in der Originalnachricht, die wir hier angefügt haben. In diesem Fall ist die Ursache für den Brand laut den Angaben unserer Quelle bereits entsprechend aufgeklärt worden. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Grödig bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-02-14) Am Abend des 13. Februar 2022, wurde aufgrund von Beschwerden bekannt, dass Jugendliche im Nahbereich der NMS-Grödig "Zündeln" würden. Beim Eintreffen der Exekutive konnte eine starke Rauchentwicklung, ausgehend von einem nahegelegenen Holzpavillon wahrgenommen werden. Dort konnten schließlich glimmende Glutnester aus Zeitungspapier und Kartons vorgefunden werden. Nach einer kurzen Verfolgung konnten mehrere vom Vorfallsort flüchtende Jugendliche angehalten werden, wobei ein Zusammenhang von diesen zunächst vehement abgestritten wurde.

Auf einem von den Jugendlichen im Alter von 13-15 Jahren mitgeführten Handy konnte letztlich ein Video festgestellt werden, welches die brennenden Papierstapel im Holzpavillon sowie die Minderjährigen zeigt.

Getrennte Befragungen der Beteiligten folgten und ergaben widersprüchliche Unstimmigkeiten sowie gegenseitige Beschuldigungen.

Eine Brandentwicklung konnte seitens der Freiwilligen Feuerwehr Grödig rasch unterbunden werden. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Nach Abschluss der erforderlichen Ermittlungen werden die Jugendlichen Nordmazedonischer und Salzburger Herkunft schließlich der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Unfall in Grödig auf der A10 mit LKW

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Grödig abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Grödig ein Unfall ereignet. Die Meldung unserer Quelle bezieht sich konkret auf einen Vekehrsunfall in der Region Grödig. Bei dem Unfall war auch ein LKW (Lastkraftwagen) beteiligt, wie unsere Quelle bekanntgab. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2022-01-18) Am 17. Jänner gegen 22:30 Uhr fuhr ein 35-jähriger Salzburger mit seinem PKW auf der A10 Richtung Salzburg. Im Bereich des Gemeindegebietes Grödig wollte der Lenker das Sattelkraftfahrzeug, eines 43-jährigen Slowenen, überholen. Der Salzburger gab an, dass er aufgrund von technischen Problemen mit dem Fahrzeug ins Schleudern geriet. Er prallte gegen die Betonmittelwand, von dort in die linke Seite des Sattelkraftfahrzeuges, dann gegen die rechte Leitschiene und kam letztlich quer über den rechten Fahrstreifen zum Stillstand.
Durch den Aufprall des Pkw gegen das Sattelkraftfahrzeug wurde bei diesem der Fahrzeugtank aufgerissen und etwa 30 Liter Treibstoff traten aus. Die Freiwillige Feuerwehr Grödig pumpte den restlichen Treibstoff aus den Tanks und band den ausgetretenen Treibstoff mit einem Ölbindemittel.

Trotz des Unfallherganges blieben beide Unfalllenker unverletzt. Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle bis 01:15 Uhr nur einspurig befahrbar. Die BH Salzburg führte am 18. Jänner vormittags eine Begutachtung der Örtlichkeit durch da es sich im Bereich des Unfallortes um ein Quellschutzgebiet handelt. Es wurde entschieden, dass das obere Erdreich abgetragen wird.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Spielerhütte am Sportplatz Grödig mit Böllern schwer beschädigt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Grödig abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Grödig. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-01-01) In der Silvesternacht wurden durch bislang unbekannte Täter, am Sportplatz der Neuen Mittelschule Grödig, eine überdachte Spielerhütte durch das Zünden eines Bollers derart beschädigt, dass die Plexiglasscheiben aus der Verankerung gerissen und die Holzbank zersplittert wurde.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall mit Radfahrer bei Fürstenbrunn (Grödig)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-10-22) Am Nachmittag des 22.10.2021 kollidierte eine 44-jährige PKW Lenkerin aus dem Bezirk Salzburg Umgebung auf einer Gemeindestraße in Fürstenbrunn in einer Linkskurve mit einem entgegenkommenden 21-jährigen Radfahrer aus der Stadt Salzburg. Durch die Kollision stürzte der Radfahrer und verletzte sich dabei leicht. Er wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Universitätsklinikum Salzburg verbracht. Der Fahrradlenker trug zum Unfallzeitpunkt keinen Sturzhelm. Die Alkomatttests bei beiden Unfallbeteiligten verliefen negativ (0,00 Promille).
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Rauchentwicklung im Hackschnitzelwerk in Grödig

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Grödig. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2021-10-18) Am Abend des 17.10.2021 kam es in Grödig beim dortigen Hackschnitzelheizwerk aufgrund eines technischen Gebrechens zu einer starken Rauchentwicklung. Die Ursache dürfte ein Leck in einem Leitungsrohr gewesen sein, wodurch stark erhitztes Thermo-Öl austrat. Die Feuerwehr Grödig udrang unter Einsatz von Atemschutzgerät zum Ort des Ölaustrittes vor, welcher sich in einem Heizraum im Kellergeschoss befand. Die Feuerwehr konnte durch den Einsatz von Kühlventilatoren das Öl sowie die Temperaturen im Raum soweit abkühlen, dass ein Betreten zur genaueren Ursachenklärung anschließend möglich war. Die defekte Heizungsanlage musste abgeschaltet werden. Es entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
57-jähriger Wanderer mit Hubschrauber vom Untersberg in Grödig geborgen

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Grödig. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Grödig. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-10-17) Am Vormittag des 16.10.2021 unternahm ein 57-jähriger Salzburger im Bereich von Fürstenbrunn eine Wanderung auf den Untersberg. Beim Versuch in unwegsamem Gelände in Richtung des "Reitsteig" zu gehen, verirrte sich der Wanderer. Als er zu einem Absturzgelände kam und nicht mehr weiterkonnte, setzte er einen Notruf ab. Die Bergrettung Grödig forderte den Polizeihubschrauber "Libelle" an und nach Lokalisierung des Mannes konnte dieser mittels Taubergung unverletzt geborgen werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall wegen Sekundenschlaf bei Grödig auf der A10

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Grödig erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-10-09) Am Morgen des 9. Oktober fuhr ein 27-jähriger Ungar mit seinem Pkw auf der Tauernautobahn Fahrtrichtung Süden. Laut seinen Angaben hatte der Mann einen Sekundenschlaf auf Höhe Grödig, kam mit dem Pkw von der Fahrbahn ab und brachte seinen Wagen in einem angrenzenden Waldstück zum Stillstand. Der Lenker blieb unverletzt. Das Ergebnis des Alkotest ergab, dass der Ungar 1,36 Promille hatte. Während der Unfallaufnahme war der Pannensteifen und eine Fahrspur für etwa eine Stunde gesperrt. Der in Bayern lebende Pkw Lenker wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Weiterer Drogenlenker auf der A10 bei Grödig

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Grödig. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Grödig der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. In diesem Fall konnte beim Drogentest der Gebrauch bzw. Mißbrauch von THC bzw. Cannabis bei der Person am Steuer des Fahrzeuges nachgewiesen werden. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-09-29) Am Abend des 29. September 2021 wurde eine Zivilstreife der Autobahninspektion Anif auf der Tauernautobahn (A10), Fahrtrichtung Villach. aufgrund einer auffälligen Fahrweise auf einen Pkw aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle am Parkplatz Glanegg konnten beim Lenker Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (THC). Der 28-jährige Lenker aus Hallein gestand daraufhin den Konsum von zwei Joints am Vorabend. Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Grödig: Neue Infos zum Leichenfund am Untersberg

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Grödig abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2021-08-31) Die gerichtsmedizinische Obduktion der, am Nachmittag des 28. August am Fuße des Untersbergs aufgefundenen, im Wald abgelegte Frauenleiche ergab nunmehr, dass es sich um die seit dem 23. August aus der Stadt Salzburg abgängige 44-jährige Österreicherin handelt. Die Frau starb an vielfachen Stichverletzungen gegen den Oberkörper. Als Tatwaffe bestätigte sich ein 27 Zentimeter langer, zugespitzter Schraubenzieher, der im sichergestellten PKW aufgefunden wurde. Die Staatsanwaltschaft Salzburg gab den Leichnam zur Beerdigung frei.

Am heutigen Tag läuft neuerlich eine großangelegte Suchaktion nach dem abgängigen bzw. gefahndeten 47-jährigen Ex-Mann der Getöteten. Dies insbesondere im Bereich des Auffindungsortes seines PKW, im Lungauer Riedingtal. Eingebunden sind dabei unter anderem sieben Polizeidiensthundeführer mit ihren Leichenspürhunden. Bis dato verlief diese Suche jedoch ergebnislos. Die Ermittlungen und Spurenauswertungen des Landeskriminalamtes laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Leiche beim Untersberg im Gebiet von Grödig gefunden

Welcher Vorfall sich in der Region Grödig ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-08-28) Am Nachmittag des 28. August fand ein Spaziergänger am Fuße des Untersbergs, an der Römerstraße nahe der Ortschaft Fürstenbrunn, eine im Wald abgelegte Frauenleiche. Augenscheinlich handelt es sich bei der Leiche um eine seit dem 23. August aus der Stadt Salzburg abgängige 44-Jährige. Derzeit laufen die Tatortarbeiten und Spurensicherungen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat für Montag die Obduktion der Frau angesetzt, um die tatsächliche Identität sowie die Todesursache festzustellen. Die Suche nach dem vermissten 47-jährigen ehemaligen Gatten der Frau läuft unvermindert weiter. Das Landeskriminalamt Salzburg ermittelt nunmehr wegen des Verdachtes des Mordes. Aufgrund noch ausständiger Ermittlungsergebnisse und aus kriminaltaktischen Gründen können derzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden. Sobald weitere Erkenntnisse zum gegenständlichen Fall vorliegen, wird neuerlich berichtet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker ohne Führerschein in Grödig unterwegs

Aus der Region Grödig haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Hinter das Steuer hat sich die Person unerlaubterweise gesetzt, denn es liegt keine Fahrerlaubnis bzw. Führerschein für die Nutzung des Fahrzeuges vor. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Grödig angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen. Die chemische Verbindung aus mehreren Atomzusammensetzungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff ergibt die psychoaktive Substanz THC oder – geläufiger – Cannabis. Und diese Droge, die beeinträchtigend wirkt, natürlich vor allem aus dem Harz der Cannabispflanze gewonnen wird, konnte beim Drogentest festgestellt werden. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-08-24) Am 24. August nachmittags fuhr die Polizei die Alpenstraße stadteinwärts. Der Streife kam ein auffälliges Fahrzeug entgegen. Die Polizisten wendeten und konnten den Lenker, einen 26-jährigen Nordmazedonier, im Gemeindegebiet Grödig anhalten. Bei der Kontrolle gab der Lenker an, dass er keinen Führerschein besitzt. Die Polizei führte einen Alkotest durch. Dieser war negativ. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Der Lenker gab an vor der Fahrt einen Joint geraucht zu haben. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Wanderer am Untersberg von der Bergrettung Grödig geborgen

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Grödig abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-08-22) Am 21.08.2021, am Nachmittag unternahm ein 60jähriger österreichische Staatsbürger gemeinsam mit seiner 46jährigen Bekannten eine Wanderung auf den Untersberg im Gemeindegebiet von Grödig. Im Bereich der sog. Oberen Rositten machte der 60jährige Akademiker immer wieder Pause, ohne dies zu kommentieren. Als die beiden Wanderer im Bereich der Quelle waren, brach der Mann plötzlich reglos zusammen und fiel noch wenige Meter in Richtung Tal. Anwesende Wanderer leisteten sofort Erste Hilfe.
Aufgrund eines anderen Einsatzes am Untersberg war die Bergrettung Grödig bereits an der Zeugstätte eingetroffen. Weiters stand der Polizeihubschrauber "Libelle" sofort zur Verfügung. Aufgrund des Notfalles wurde durch den Polizeihubschrauber ein anwesender Bergrettungsarzt umgehend zur Einsatzstelle geflogen.
Kurze Zeit Später traf auch der Rettungshubschrauber Alpin Heli 6 an der Einsatzörtlichkeit ein. Der anwesende Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Der Verstorbene wurde durch die Besatzung des Polizeihubschrauber "Libelle" geborgen und ins Tal geflogen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Syrisch-Rumänisches Pärchen in Grödig in Bergnot geraten

Aus der Region Grödig haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Grödig. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-08-22) Am 21.08.2021 unternahm ein 35jähriger syrischer Staatsbürger mit seiner 23jährigerumänischen Freundin, eine Wanderung ausgehend vom Parkplatz "Rositten" in Glanegg. Die Wanderung führte über den Dopplersteig mit dem Ziel Untersberggipfel. Dabei kamen die Beiden vom markierten Weg ab und folgten dem unmarkierten Steig in Richtung Gemainberg / "Grödiger Törl". Auf einer Seehöhe von ca. 850m kamen sie erneut vom Weg ab und gelangten in unwegsames, absturzgefährdetes Gelände. Da sie weder vor noch zurückkonnten, verständigten sie den Polizeinotruf. Sieben Personen der Bergrettung Grödig stiegen zu den verstiegenen Personen auf und bargen diese auf den Bergrücken, wo sie in weiterer Folge mittels Tau vom Polizeihubschrauber "Libelle" zurück ins Tal geflogen wurden. Im Einsatz standen acht Personen der Bergrettung Grödig, ein Alpinpolizist, sowie die Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle". Beide Personen waren bei dem Einsatz unverletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Renitenter betrunkener Lenker auf der A10 bei Grödig gefasst

Was sich hier genau in der Region Grödig zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Grödig ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die Polizeit hat in der Region Grödig offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Ereignet hat sich das ganze auf der A10 (Tauernautobahn) im Land Salzburg. Diese beginnt im Norden an der Kreuzung zur A1 Westautobahn in der Ortschaft Gols (Gemeinde Wals-Siezenheim) und verläuft dann südlich durch den Tennengau, Pongau und Lungau weiter nach Kärnten. Kurz vor der Landesgrenze beginnt dann der Tauerntunnel, der unter dem Tauerngebirge die beiden Bundesländer verbindet. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-08-12) Am 11. August 2021, gegen 19.00 Uhr, bemerkten Beamte einer Streife der Autobahnpolizei auf der A10-Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg einen auffälligen PKW-Lenker. Die Streifenbesatzung versuchte den PKW bei der Ausfahrt Salzburg Süd anzuhalten. Der PKW-Lenker machte jedoch keine Anstalten der Aufforderung nachzukommen, sondern setzte seine Fahrt fort und ignorierte alle Anhaltezeichen. Erst bei der Abfahrt Salzburg West gelang es der Polizeistreife den Lenker anzuhalten. Der renitente Lenker weigerte sich vorerst aus dem Fahrzeug auszusteigen und zeigte sich sehr unkooperativ. Im Zuge der weiteren Amtshandlung konnte bei dem 52-jährigen Niederländer eine Alkoholisierung von 1,76 Promille festgestellt werden. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Das Fahrzeug wurde abgestellt und der Lenker zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch im Pfarrheim Grödig

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Grödig abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-07-31) Die Polzei Salzburg berichtet: Ein bislang unbekannter Täter versuchte am 30.07.2021, gegen 22.00 Uhr, durch die Hintertür in das Pfarrheim in Grödig einzubrechen. Er versuchte, vermutlich mit einem Brecheisen, die massive Holztür aufzubrechen. Der dort wohnhafte Pfarrer befand sich zu diesem Zeitpunkt zuhause, machte laut auf sich aufmerksam und konnte den Täter dadurch vertreiben. Dieser gelang somit nicht in das Gebäude und verließ das Grundstück in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe durch die beschädigte Tür ist bis dato nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Radfahrer bei Überholmanöver angefahren in Grödig

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Grödig abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-07-26) Am 25.07.2021, gegen 14:40 Uhr, ereignete sich in Grödig ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 30-jähriger Radfahrer fuhr mit seinem Rennrad am Marktplatz von Salzburg kommend in Fahrtrichtung St Leonhard. dabei überholte er einen vor ihm fahrenden PKW und übersah, dass vor diesem PKW ein 29-jähriger Lenker mit seinem PKW nach links zur Trafik einbiegen wollte. Der PKW-Lenker hatte die für den Abbiegevorgang notwendigen Maßnahmen durchgeführt und kam aufgrund Gegenverkehr zum Stehen.
Der Radfahrer bemerkte diesen Umstand zu spät, führte noch eine Vollbremsung durch, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem PKW nicht mehr vermeiden und kam zu Sturz. Dabei verletzte er sich an der linken Körperseite sowie an der linken Schulter. Die Insassen des PKW blieben unverletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Büro-Einbruch in Grödig

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Grödig abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Grödig lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Grödig geschrieben ist.

(2021-07-18) Unbekannte Täter brachen zwischen 17. und 18. Juli 2021 in ein Büro in Grödig ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Anschließend brachen sie einen Wandtresor auf und stahlen Bargeld in Höhe eines vierstelligen €-Betrages. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogen-Lenker auf A10 in Grödig gestoppt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Grödig abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Grödig der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Grödig durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-07-05) Am 05.07.2021, gegen 16:30 Uhr, wurde eine Zivilstreife der Polizei auf der Tauernautobahn auf einen Pkw aufmerksam. Der Pkw-Lenker hatte teilweise Probleme mit dem Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug bzw. konnte die Spur am Fahrstreifen nicht einhalten und fuhr äußerst langsam die A10 Tauernautobahn in Richtung Villach.
Bei der Anhaltung wirkte der 24-järhige Lenker müde und teilnahmslos. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholvortest verlief negativ (0,00 mg/l), ein in weiterer Folge durchgeführter Drogentest verlief jedoch hoch positiv. Der St. Johanner wurde dem Amtsarzt vorgeführt und es wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und der Lenker wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Grödig

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Grödig. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-20) Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum 20. Juni 2021 Zutritt zu einem Firmengebäude. Die Unbekannten brachen mehrere Türen der beiden Firmen mit Hilfe eines Werkzeuges auf und stahlen neben einem Mobiltelefon auch Bargeld im dreistelligen Eurobereich.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Sturz eines alkoholisierten Radfahrers in Grödig

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Grödig. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-11) Am 10. Juni 2021, gegen 23.45 Uhr, kam ein 33-jähriger deutscher Radfahrer in Glanegg auf der Glanneggerstraße aus Eigenverschulden zu Sturz. Er verletzte sich im Schulterbereich und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht. Ein Alkomattest ergab einen Messwert von 1,64 Promille. Der 33 Jährige wird gemäß der StVO bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Grödig

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Grödig abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-10) Am 09.06.2021, um 19:37 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Grödig ein Verkehrsunfall mit Eigenverletzung.
Ein 69-jähriger Motorradlenker war mit seinem Motorrad laut eigenen Angabe langsam auf der Hauptstraße von Grödig kommend in Richtung Salzburg unterwegs. Kurz vor der Trafik kam er aus bisher unbekannten Umständen zu Sturz.
Der Motorradlenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde durch das Roten Kreuz ins UKH Salzburg verbracht. Er trug einen Motorradhelm.
Ein durchgeführter Alkomattest verlief positiv (0,35 mg/l).
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker mit gestohlenen Kennzeichen in Grödig unterwegs

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Grödig abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Grödig durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Erwischt wurde die Person im betreffenden Fall ganz ohne eine gültige Fahrerlaubnis – es liegt kein Führerschein vor. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-16) Am 16.05.2021 führte die Streife der Autobahnpolizeiinspektion Anif Alkohol- und Drogenkontrollen im Stadtgebiet von Salzburg und im Gemeindegebiet von Grödig durch. Um 15:30 Uhr wurden die Beamten auf einen Pkw aufmerksam, da dieser seitlich massive Beschädigungen aufwies. Der Pkw konnte in weiterer Folge in der Marktstraße auf Höhe Hausnr. 17, in 5082 Grödig angehalten und kontrolliert werden. Der 21-jährige in Wien lebende Salzburger gab gleich an, dass er nicht im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung ist. Den stark beschädigten Opel Astra habe er im April um ca. 150 Euro von einem Freund gekauft. Bei der anschließend durchgeführten Fahndungsanfrage wurde festgestellt, dass die am Pkw angebrachten Kennzeichen in Wien als gestohlen gemeldet waren. Auch diesbezüglich war der Beschuldigte geständig und gab der Salzburger zu, dass er beide Kennzeichentafeln in Wien von einem Pkw Kombi bereits im April dieses Jahres gestohlen hatte. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ, ein im Anschluss durchgeführter Drogentest positiv. Der Sprengelarzt des Bezirkes Salzburg Umgebung stellte die Fahruntauglichkeit fest. Der Führerschein konnte dem Lenker nicht abgenommen werden, da dieser keinen besitzt.
Der Beschuldigte gab sich in allen angeführten Tathandlungen geständig. Durch die Journal-Staatsanwältin wurde Anzeige auf freien Fuß angeordnet und es werden Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Salzburg bzw. aufgrund diverserer Verwaltungsübertretungen an die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung erfolgen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Mit überhöhter Geschwindigkeit in Grödig und Anif Spaziergänger gefährdet

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Grödig abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-10) Mit überhöhter Geschwindigkeit und vermutlich unter Drogeneinfluss fuhr am 9. Mai gegen 17 Uhr ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden mit einem Pkw durch die Ortsgebiete von Grödig und Anif. Vier Spaziergänger, die in Grödig auf einem Gehsteig unterwegs waren, mussten dem Lenker ausweichen und wurden dabei gefährdet. Mehrere Polizeistreifen fahndeten nach dem Lenker, der auf Wiesen und über Felder querfeldein davonfuhr. In der Nähe der Keltenallee konnte der Mann schließlich angehalten und festgenommen werden. Der Alkotest verlief negativ. Eine Blutabnahme wurde angeordnet und Anzeige auf freiem Fuß erstattet. Bei dem Vorfall entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Der 25-Jährige wird unter anderem wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Opferstock in Grödig

Aus der Region Grödig haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Grödig bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-03) Zu einem Einbruch in einen Opferstock kam es am 02. Mai 2021 in einer Kirche in Sankt Leonhard. Ein bislang unbekannter Täter hatte das Vorhängeschloss aufgebrochen und Geld aus dem Opferstock entnommen. Durch den Einbruch wurde auch der Beschlag des Opferstocks beschädigt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!