salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Pinzgau » Saalbach-Hinterglemm

Nachrichten aus Saalbach-Hinterglemm

Ein bekannter Skiort und eine wichtige Gemeinde im Bezirk Zell am See (Pinzgau) ist die Gemeinde Saalbach bzw. Saalbach-Hinterglemm. Das bekannte »Skiressort«, aber natürlich eigentlich einfach eine schöne Gemeinde im Salzburger Land, hat knapp 3.000 Menschen als Bevölkerung.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Zell am See - Nachrichten

Unsere Nachrichten-Sammlung umfasst das ganze Bundesland Salzburg, in dieser Liste zeigen wir Ihnen die Gemeinden aus denen wir spezifische Nachrichten zusammengetragen haben. Es sind aktuell noch nicht alle Gemeinden mit entsprechenden Nachrichten-Seiten erfasst, da wir noch an der Zusammenstellung arbeiten. Aber hier sind schon die ersten Gemeinden über die es entsprechende Nachrichten aus dem Polizei-Pressedienst gibt.

Chronik-Nachrichten aus Saalbach

Die hier aufgelisteten Nachrichten betreffen die Infos aus dem Pressedienst und den offiziellen Verlautbarungen der Salzburger Landespolizeidirektion, sofern die Nachricht eindeutig dieser Gemeinde bzw. Stadt zuzuordnen ist. Wir ziehen diese Nachrichten redaktionell neutral für Sie an dieser Stelle zusammen, damit sich alle Bürgerinnen und Bürger in Saalbach ein entsprechendes Bild über Geschehnisse vor Ort machen können.

Kontrollen in Saalbach: 3 Lenkern der Führerschein abgenommen / 2022-05-18
Arbeitsunfall in Saalbach mit Kreissäge / 2022-05-03
31-jähriger Deutscher rastete in Saalbach-Hinterglemm aus / 2022-04-07
Tod auf der Skipiste in Saalbach-Hinterglemm / 2022-03-18
Dachstuhlbrand in Saalbach: Brandursache Hackschnitzelheizung / 2022-03-14
Brand in Saalbach: Dachstuhl-Brand von Passanten entdeckt / 2022-03-13
Schwerer Unfall bei Tandemsprung mit Gleitschirm in Saalbach-Hinterglemm / 2022-03-10
Skiunfall in Saalbach: 10-jähriger verlor die Kontrolle über die Ski / 2022-03-04
Betrunkener beschädigt Talstation in Saalbach nach Streiterei in einer Herberge / 2022-02-26
Tödlicher Skiunfall in Saalbach: 21-jähriger krachte frontal an Baum / 2022-02-24
Niederländer nach Sachbeschädigungen in Saalbach ausgeforscht / 2022-02-10
Hotelbrand in Saalbach noch ungeklärt / 2022-02-08
Großbrand in Hotel in Saalbach / 2022-02-07
Mehrere Skiunfälle in Saalbach / 2022-02-06
Unfall-Serie in Saalbach-Hinterglemm: Skifahrer verletzt / 2022-01-19
Balkonbrand in Saalbach-Hinterglemm in einem Ferien-Resort / 2022-01-01
Unfall auf der Glemmtaler Landesstraße bei Saalbach / 2021-11-04
Alkohlsierter Lenker: Unfall in Saalbach / 2021-10-11
Unfall beim Canyoning in Hinterglemm (Saalbach) / 2021-08-20
Brand in der Feuerwehr in Saalbach-Hinterglemm / 2021-08-11
Hotel-Garage in Saalbach beraubt / 2021-07-14
Saalbach-Hinterglemm: Verkehrsunfall mit Eigenverletzung / 2021-07-02
Raufhandel in Saalbach-Hinterglemm / 2021-06-25
Gasaustritt bei Grabungsarbeiten in Saalbach / 2021-06-25
Verkehrsunfall mit Verletzung beim "Glemmer Talschlusszug" bei Saalbach / 2021-05-24

Aktuelle Infos

Die Nachrichten aus dieser Gemeinde werden laufend aufgefüllt und ergänzt. Das geschieht automatisch, wenn neue Infos in dieser Datenbank eingetragen werden. Die Nachrichten sind nach Aktualität soritert, die neuste Information, die wir erhalten haben, steht immer ganz oben. Beachten Sie, dass wir für die Gemeinde niemals die vollständigkeit von Nachrichten hier verfügbar machen können, bleiben Sie auch über andere Quellen informiert über die Nachrichtensituation in Saalbach.

Empfehlenswerte Nachrichtenquellen

Wenn Sie Nachrichten aus Salzburg lesen möchten, können wir hier einige Quellen empfehlen auf denen sich nicht nur Chornik-Nachrichten sondern eben auch Nachrichten anderer Art wie Sport, Kultur oder auch Politik, Wirtschaft und diverse andere Ressorts befinden. Nutzen Sie die mediale Vielfalt, die das Land Salzburg zu bieten hat um sich zu informieren.

Datenvergleich von Saalbach-Hinterglemm mit Zell am See / Pinzgau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 3.22 % (2816 / 87474)
  • Haushalte: 3.54 % (1290 / 36411)
  • Firmen und Unternehmen: 6.42 % (537 / 8360)
  • Arbeitsplätze: 4.41 % (1932 / 43847)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Saalbach mit Chronik-Nachrichten

Eine Liste mit Nachrichten aus der gewählten Gemeinde ist hier für Sie zusammengestellt. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde informiert sind.

Einzelne Nachrichten aus Saalbach

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten nicht zusätzlich, wir übernehmen das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgspotters.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen zu informieren.

Kontrollen in Saalbach: 3 Lenkern der Führerschein abgenommen

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Saalbach-Hinterglemm aus dem Vekehr gezogen wurde. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-05-18) In der Nacht auf den 18. Mai 2022 wurden in Saalbach/Hinterglemm umfangreiche Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrollen wurden insgesamt drei Fahrzeuglenker positiv auf Alkohol getestet. Die Probanden hatten zwischen 0,82 und 1,08 Promille. Den Lenkern wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und die Anzeige an die BH Zell am See erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Arbeitsunfall in Saalbach mit Kreissäge

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ein Unfall ereignet. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Der Unfall, der in der Region Saalbach-Hinterglemm passiert ist, ist ein Arbeitsunfall. Die genauen Umstände können direkt der Meldung entnommen werden. Grundsätzlich ist die Bezeichnung Arbeitsunfall auch versicherungstechnisch nicht unwichtig. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-05-03) Am Vormittag des 3. Mai 2022 ereignete sich auf einer Baustelle in Saalbach ein Arbeitsunfall, wobei eine Person verletzt wurde.

Demnach war ein 45-jähriger Pinzgauer mit Arbeiten an einer Kreissäge beschäftigt. Im Zuge dessen rutschte dieser mit der Hand ab und trennte sich in Folge am Kreissägeblatt die linke Daumenspitze vollständig ab. Der Verletzte wurde mittels Hubschrauber in das UKH Salzburg verbracht
Quelle: https://www.polizei.gv.at
31-jähriger Deutscher rastete in Saalbach-Hinterglemm aus

Mit 1,6 Promille wurde ein 31-jähriger Deutscher gemessen, nachdem er von der Polizei schließlich in Verwahrung genommen wurde. Um 18:15 hatte der Mann mit einem Holzstock in Hinterglemm die Seitenscheibe eines PKW eingeschlagen, der an ihm vorbeigefahren war. Danach wurde der Mann zunehmen aggressiver. Er wurde schließlich festgenommen, dabei wurde er dann auch gegenüber den Polizisten aaggressiver.
Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-04-07) Am 07. April 2022, gegen 18.15 Uhr, schlug ein 31-jähriger deutscher Staatsangehörige mithilfe eines Holzstockes in Hinterglemm die Seitenscheibe eines vorbeifahrenden PKW´s ein. Verletzt wurde dabei niemand. Anwesende Passanten alarmierten aufgrund der Aggressivität des Deutschen die Polizei. Im Zuge der Sachverhaltsdarstellung wurde der Deutsche gegenüber den einschreitenden Beamten zunehmend aggressiver. Der 31-Jährige wurde aufgrund des aggressiven Verhaltens und der Sachbeschädigung festgenommen. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 1,6 Promille.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Tod auf der Skipiste in Saalbach-Hinterglemm
© R. Vidmar (echonet)

© R. Vidmar (echonet)

Kein Mittel fanden die Helfer in Saalbach-Hinterglemm auf der Zwölferkogel-WM-Abfahrt mehr, als ein Oberösterreicher auf halber Höhe zwischen Mittelstation und Talstation nach Druck im Brustkorb zusammensackte. Zwar wurde vor Ort umgehend eine Reanimation durchgeführt, aber der Mann konnte nicht mehr gerettet werden. Um 14:20 Uhr mußte der herangeeilte Notarzt schließlich den Tod feststellen. Wegen seiner Herzerkrankung war der Skifahrer offenbar schon zuvor in Behandlung.
Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Saalbach-Hinterglemm abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die Rettung war bei diesem Vorfall ebenfalls eingebunden und mußte vor Ort auch aktiv werden. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-03-18) Am 18.03.2022, um 13:55 Uhr, fuhr ein 62jähriger österreichischer Staatsangehöriger aus Oberösterreich, in einer Gruppe, die rote Piste Nr. 36a, am Zwölferkogel (WM Abfahrt) mit seinen Alpinschiern talwärts. Als diese auf halber Höhe zwischen Mittel/Talstation der B12 einen Halt machten, klagte der Mann über eine Art "Druck" im Bereich vom Brustkorb, sackte folglich auf der Piste zu Boden und zeigte keine Vitalzeichen mehr.
Eine umgehend durchgeführte Reanimation der vor Ort befindlichen Angehörigen sowie der eingetroffenen Notarztbesatzung verlief erfolglos. Um 14:20 Uhr konnte nur mehr der Tod durch den Notarzt festgestellt werden. Der Verstorbene befand sich wegen einer Herzerkrankung bereits regelmäßig in medizinischer Behandlung Es konnten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Dachstuhlbrand in Saalbach: Brandursache Hackschnitzelheizung

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Saalbach-Hinterglemm abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. In der angeführten Nachricht aus unserer Quelle geht es um ein Brandereignis. Die Nachforschung bei Brandereignissen auch in der Region Saalbach-Hinterglemm ist eine hochkomplexe Vorgehensweise. Immer wieder stellen sich solche Ereignisse ursächlich auch als technische Defekte heraus, aber das gilt eben nicht für jeden Fall. Manchmal ist auch menschliches Versagen involviert, die genaue Information über das Brandereignis ersehen Sie in der Originalnachricht, die wir hier angefügt haben. Wie aus der Nachrichtenquelle zu erfahren ist, ist auch die Ursache für das Brandereignis inzwischen geklärt. Im Zuge des Feuers kam es zum Glück nicht zu Verletzungen, alle Personen blieben unverletzt. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-03-14) Nach dem Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus in Saalbach wurde am Vormittag des 14. März 2022 die Brandursachenermittlung fortgesetzt. Sachverständige der Salzburger Landesstelle für Brandverhütung und Brandermittler der Polizei stellten als Brandursache sogenannten Funkenflug, ausgehend von einer Hackschnitzel-Heizanlage fest. Durch den Brand wurden der Dachstuhl und darunter liegende Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Personen wurden keine verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Brand in Saalbach: Dachstuhl-Brand von Passanten entdeckt

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Saalbach-Hinterglemm zu berichten ist. Wie unsere Quelle meldet, kann derzeit noch nicht final festgestellt werden, wodurch der Brand ausgelöst wurde. Diese Aufgabe fällt dann im Zuge weiterer Ermittlungsarbeiten entsprechenden brandsachverständigen Personen zu. Es kam zumindest für Menschen im Zuge des Brandvorfalles nicht zu einer Gefährdung Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm geschrieben ist.

(2022-03-13) Am 13. März 2022, um 02.15 Uhr, ereignete sich in Saalbach ein Dachstuhlbrand, bei welchem keine Personen verletzt wurden.

Der Dachstuhlbrand wurde von Passanten entdeckt, welche unverzüglich den Notruf verständigten. Durch den raschen Löscheinsatz der Freiwilligen Feuerwehren Saalbach, Viehhofen, Maishofen und Zell am See, welche mit 15 Fahrzeugen und 76 Mann ausgerückt waren, konnte der Brandherd rasch lokalisiert und eine Ausbreitung verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich drei Personen im mehrgeschossigen Wohnhaus auf, welche von den eintreffenden Einsatzkräften auf den Brand aufmerksam gemacht und aus dem Objekt begleitet wurden. Durch den Brand wurde der Dachstuhl erheblich beschädigt. Die Schadenssumme ist bis dato nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Unfall bei Tandemsprung mit Gleitschirm in Saalbach-Hinterglemm
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Für die Rettungsarbeiten mußte in diesem Fall der Rettungshubschrauber anrücken. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-10) Am 10. März 2022 am Nachmittag wollte ein 41-jähriger Tandempilot mit seiner 23-jährigen holländischen Passagierin einen Tandemflug vom Zwölferkogel im Gemeindegebiet von Hinterglemm durchführen. Laut derzeitigen Erkenntnissen verhing sich der Pilot beim Start mit einer Hand in den Leinen seines Gleitschirms, nachdem der Gleitschirm bereits in die Gleitphase übergegangen war, konnte der Pilot den Start nicht mehr abbrechen. Bei dem Versuch die Hand aus den Leinen zu lösen, kam der Pilot mit seiner Passagierin zu Sturz. Anschließend rutschten die beiden über die Böschung talwärts, wobei sie zum Teil durch den Gleitschirm in die Luft gezogen wurden. Nach einigen Metern prallten der Pilot und seine Passagierin gegen eine dort befindliche Lawinenverbauung. Die holländische Passagierin musste nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit Kopfverletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen werden. Der Pilot wurde laut derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in Saalbach: 10-jähriger verlor die Kontrolle über die Ski

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Saalbach-Hinterglemm abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Ein Unfall hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Die Wintersaison ist leider voll in den Nachrichten – auch bei uns – mit Skiunfällen, die sowohl aus Rücksichtslosikeit passieren als auch manchmal aus Unvermögen. Das hat auch mit dem touristischen Schwerpunkt auf das Skifahren in der Region Saalbach-Hinterglemm zu tun, denn vor allem ungeübte Skifahrer und Skifahrerinnen sind hier oftmals in Unfälle auf und abseits der Piste verwickelt. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-04) Am 4. März mittags fuhr ein niederländischer Vater mit seinem 10-järigen Sohn in Saalbach, Schattenberg, eine Piste talwärts. Im unteren Teil eines steilen Stücks, verlor der 10-jährige die Kontrolle über seine Ski, fuhr über die Pistenbegrenzung hinaus und kollidierte mit dort befindlichen Bäumen. Der Junge wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunkener beschädigt Talstation in Saalbach nach Streiterei in einer Herberge

Nur mit Hausschuhen, einer Hose und einem T-Shirt bekleidet hat ein betrunkener 28-jähriger Deutscher eine Herberge nach einem Streit und offenbar zu viel Alkohol verlassen. Er fuhr auf der Piste in Richtung Tal, allerdings dürfte ihm sehr schnell sehr kalt geworden sein. Danach blieb er bei einer Talstation stehen, schlug die Glasscheibe der Eingangstür ein und durchwühlte das Büro der Bergbahnen. Er konnte schließlich gefaßt werden und war auch geständig und bereit zur vollständigen Wiedergutmachung des Schadens.
Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Über den Vorfall in der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-02-26) Ein 28-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Aichach Friedberg geriet am 26. Februar kurz nach 1 Uhr mit anderen Hausgästen einer Unterkunft in Saalbach in Streit. Wegen übermäßigem Alkoholkonsum bekam der Mann Angstzustände und verließ die auf 1500 Meter gelegene Unterkunft auf der Piste in Richtung Tal, nur mit Hausschuhen, Hose und Shirt bekleidet. Aufgrund der Kälte und Witterung schlug er bei der auf knapp unter 1400 Meter Seehöhe gelegenen Talstation die Glasscheibe der Eingangstür ein. Er durchwühlte den Raum, beschädigte dabei mehrere elektronische Geräte, nahm sich Gummistiefel und Jacke aus dem Lifthaus und ging zu Fuß weiter in Richtung Tal. Kurz nach 5 Uhr suchte er bei der Polizeiinspektion Saalbach Hilfe und eine Möglichkeit, sich aufzuwärmen. Dort zeigte sich der Mann auch geständig zur Sachbeschädigung und machte den für die Bergbahnen Gesellschaft entstandenen Schaden zur Gänze wieder gut.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Tödlicher Skiunfall in Saalbach: 21-jähriger krachte frontal an Baum

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ein Unfall ereignet. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. Die Wintersaison ist leider voll in den Nachrichten – auch bei uns – mit Skiunfällen, die sowohl aus Rücksichtslosikeit passieren als auch manchmal aus Unvermögen. Das hat auch mit dem touristischen Schwerpunkt auf das Skifahren in der Region Saalbach-Hinterglemm zu tun, denn vor allem ungeübte Skifahrer und Skifahrerinnen sind hier oftmals in Unfälle auf und abseits der Piste verwickelt. Die traurige Nachricht an diesem Unfall ist klar und eindeutig: Es kam zum Todesfall, das ist für Familie, Freunde und Angehörige immer ein großes Drama, leider können wir an dieser Stelle nichts Besseres vermelden. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-02-24) Am 24. Februar 2022, nachmittags, fuhr ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger gemeinsam mit seinen Eltern auf der Schipiste im Schigebiet Saalbach-Hinterglemm talwärts. Nachdem die Eltern ihren Sohn aus den Augen verloren hatten begannen sie nach ihm zu suchen. Wenig später wurde der 21-Jährige von einer Bekannten abseits der Piste in einem kleinen Waldstück, zirka 10 Meter vom Pistenrand entfernt, schwer verletzt und nicht mehr ansprechbar aufgefunden. Der Verunglückte prallte mit dem Kopf und Oberkörper gegen einen Baum. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Vor Ort konnten keine Spuren, welche auf ein Fremdverschulden hinweisen festgestellt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Niederländer nach Sachbeschädigungen in Saalbach ausgeforscht

Eine Leuchtreklametafel eines Geschäftes in Saalbach hat in der Nacht von 7. auf 8. Februar offenbar ein 24-järhiger Niederländer beschädigt. Der konnte nun nach Aussagen von Zeugen ausgeforscht werden. Die Schadenshöhe beträgt immerhin 4.400 Euro.
Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Saalbach-Hinterglemm abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-02-10) In der Nacht von 7. auf 8. Februar hat ein vorerst unbekannter Täter eine Leuchtreklametafel beschädigt. Durch umfangreiche Ermittlungen konnte von der Polizei ein 24-jähriger Niederländer als Beschuldigter ausgeforscht werden. Zeugen hatten den Niederländer beobachtet, wie dieser mit voller Körperkraft gegen die Reklametafel sprang und dadurch stark beschädigte. Videoaufzeichnungen bestätigten die Aussagen. Der Niederländer zeigte sich geständig und gab an, den Schaden von etwa 4400,- Euro begleichen zu wollen. Anzeige wird an die Staatsanwaltschaft erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hotelbrand in Saalbach noch ungeklärt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Saalbach-Hinterglemm zu berichten ist. Was den Brand ausgelöst hat ist nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen noch nicht aufgeklärt worden, daran wird noch gearbeitet.
Der Brand im Hotel in Saalbach, der am 7. Februar um etwa halb drei Uhr in der Früh ausgebrochen war, konnte zwar nach Ermittlungen auf einen Vorraum als Brandherd eingeschränkt werden. Ob es hier aber zur Brandstiftung gekommen ist, ist nach wie vor nicht klar, auch ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-02-08) Am 07. Februar führten das Landeskriminalamt, sowie zwei Bezirksbrandermittler und ein Brandsachverständiger eine Brandursachenermittlung am Brandort durch. Der Brandausbruchsbereich konnte auf einen Vorraum im ersten Obergeschoss, eingegrenzt werden. Laut Brandsachverständigen kann weder das subjektive einbringen einer externen Zündquelle (fahrlässig oder vorsätzliche Brandstiftung) noch ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Diesbezüglich sind noch umfangreiche Ermittlungen in alle Richtungen erforderlich. Der Einsatz eines Brandmittelspürhundes verlief negativ. Personen kamen beim Brand nicht zu Schaden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Großbrand in Hotel in Saalbach

24 Fahrzeuge der Feuerwehr mußten in Saalbach ausrücken, 130 Einsatzkräfte waren im Einsatz - schließlich konnte das Feuer aber gelöscht werden. Die Feuerwehr hat die Gäste und Hotelangestellten rechzeitig befreien können.
Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Saalbach-Hinterglemm abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. In der angeführten Nachricht aus unserer Quelle geht es um ein Brandereignis. Die Nachforschung bei Brandereignissen auch in der Region Saalbach-Hinterglemm ist eine hochkomplexe Vorgehensweise. Immer wieder stellen sich solche Ereignisse ursächlich auch als technische Defekte heraus, aber das gilt eben nicht für jeden Fall. Manchmal ist auch menschliches Versagen involviert, die genaue Information über das Brandereignis ersehen Sie in der Originalnachricht, die wir hier angefügt haben. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-02-07) Am 7. Februar gegen halb drei meldet ein deutscher Urlauber eine Rauchentwicklung und den akustischen Alarm in einem Hotel in Saalbach. Kurz darauf kam es zum Brandausbruch. Personen wurden durch das Feuer keine verletzt. Eine rechtzeige Evakuierung der anwesenden Gäste und Mitarbeiter konnte durchgeführt werden. Insgesamt stehen sechs Feuerwehren mit insgesamt 130 Einsatzkräften und 24 Fahrzeugen im Einsatz. Die Löschmaßnahmen sind derzeit noch voll im Laufen, diese werden noch lange in den Tag andauern. Der Brandplatz wird derzeit von Polizeistreifen abgesichert. Die Brandursache ist noch unbekannt. Brandermittler befinden sich bereits vor Ort.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Mehrere Skiunfälle in Saalbach

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Ein Unfall hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Solche Skiunfälle sind ein regelmäßig wiederkehrendes Thema in unseren Nachrichten, auch aus der Region Saalbach-Hinterglemm müssen wir das immer wieder einmal berichten. Viele sdavon wäre zu vermeiden, wenn auch die entsprechend gültigen Pistenregeln gut beachtet werden. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-02-06) In Saalbach/Hinterglemm ereigneten sich gleich mehrere Kollisionen von Schifahrern unter anderem prallten im Bereich 12er Kogel ein 41-jähriger Tiroler und ein 14-jähriger Niederösterreicher zusammen. Beide Schifahrer wurden schwer verletzt und mussten durch den Notarzthubschrauber geborgen werden.

Im Bereich Schattberg kollidierten ein 46-jähriger niederländischer Staatsbürger und ein 43-jähriger Wiener. Der 43-Jährige zog sich schwere Schulterverletzungen zu.
Ebenfalls am 12er Kogel prallte eine 42-jährige Frau aus Wien mit einem unbekannten Schifahrer zusammen. Sie verletzte sich am Bein unbestimmten Grades.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall-Serie in Saalbach-Hinterglemm: Skifahrer verletzt
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ein Unfall ereignet. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Saalbach-Hinterglemm kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. In dieser Sache rückte auch der Rettungshubschrauber aus. Über den Vorfall in der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-01-19) Am 19. Jänner 2022 ereigneten sich folgende Schiunfälle mit teils unterschiedlichem Ausgang:
• Um 09:30 Uhr ereignete sich eine Schikollision im Bereich Schönleiten unterhalb der "Seidl-Alm". Dabei kollidierte ein 53-jähriger österreichischer Skifahrer mit einem unbekannten Zweitbeteiligten. Der Verunfallte verletzte sich bei der Kollision dem Grade nach leicht.
• Um 09:50 Uhr kollidierte eine 77-jährige Niederländische Skifahrerin mit einem unbekannten Skifahrer am "Schattberg". Die Niederländerin wurde durch den Zusammenstoß dem Grade nach schwer verletzt.
• Um 10:00 Uhr kam es zu einer weiteren Kollision im Bereich Schönleiten. Dabei kollidierten eine Deutsche Skifahrerin mit einem Niederländischen Skifahrer. Die Deutsche Skifahrerin verletzte sich bei dem Zusammenstoß dem Grade nach schwer. Der Niederländer wurde nicht verletzt.
• Um 12:00 Uhr ereignete sich eine Schi-Kollision am "Zwölferkogel" in Hinterglemm. Eine Österreichische Skifahrerin kollidierte mit einem tschechischen Skifahrer im oberen Teil des "Zwölferkogel". Dabei wurde die Österreicherin dem Grade nach schwer verletzt.
• Um 13:20 Uhr kollidierte ein Niederösterreichischer Skifahrer mit einem Unbekannten Skifahrer in "Schönleiten". Der Österreicher brach sich bei diesem Zusammenstoß mehrere Rippen.
• Gegen 15:00 Uhr wurde die Polizei zu einer angeblich schweren Skikollision nach Schönleiten (Gem. Saalbach) gerufen. Dabei erlitt ein Skifahrer einen offenen Oberschenkelbruch mit starken Blutungen. Bei den Erhebungen vor Ort stellte sich heraus, dass die Person aus Eigenem gestürzt war und sich mit dem eigenen Ski dabei aufschnitt. Die Person wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Balkonbrand in Saalbach-Hinterglemm in einem Ferien-Resort

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-01-01) Am 31.12.2021, um 22:41 Uhr wurde eine Streife zu einem Brand nach Hinterglemm, bei einem Resort beordert. Passanten hatten einen Brand auf einem Balkon des Resort´s bemerkt und meldeten dies über den Notruf den Einsatzkräften. Beim Eintreffen der Streife war die Feuerwehr bereits vor Ort, welche mitteilte, dass ein vermutlich pyrotechnischer Gegenstand den Brand auf dem Balkon ausgelöst haben müsse. Durch den raschen und intensiven Löscheinsatz der Feuerwehr, mit insgesamt 18 Einsatzkräften und 2 Einsatzfahrzeugen konnte das Feuer mittels zwei Feuerlöschern schnell gelöscht werden. Es wurden bei diesem Brandereignis keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Das Rote Kreuz war mit einem RTW und 2 Sanitätern im Einsatz.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall auf der Glemmtaler Landesstraße bei Saalbach

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm geschrieben ist.

(2021-11-04) Eine 40-jährige Einheimische lenkt am Vormittag des 4. November ihren PKW von Saalbach kommend, auf der Gelmmtaler Landesstraße (L111), in Fahrtrichtung Maishofen. Zur gleichen Zeit lenkte einen 29-jährige Einheimische ihren PKW von Maishofen kommend in Fahrtrichtung Saalbach. Im Bereich der sogenannten "Schneiderkurve" geriet die 40-Jährige aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern, folglich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem PKW der 29-Jährigen. Beide PKW wurden durch die Wucht des Aufpralles in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Lenkerinnen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien und wurden nach ihrer Erstversorgung in das Tauernklinikum gebracht. An beiden Beteiligten Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. Die Alkotests bei den Lenkerinnen verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkohlsierter Lenker: Unfall in Saalbach

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-10-11) Am 10.10.2021, gegen 21:30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht gerufen. Dabei wurde ein PKW gegen die Hausmauer der Rettungsdienststelle des Roten Kreuzes Salzburg in Saalbach gelenkt. Die vermeintliche Lenkerin stellte das Fahrzeug im unmittelbaren Nahbereich ab und flüchtet in ein dortiges Mehrparteienhaus.

In weiterer Folge konnte die fahrerflüchtige Fahrzeuglenkerin ausgeforscht und zum Vorfall befragt werden, dabei zeigte sich die 42-jährige Einheimische stark alkoholisiert, aufbrausend und verweigerte die Durchführung eines Alkomattest. Die Frau wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall beim Canyoning in Hinterglemm (Saalbach)

Welcher Vorfall sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm geschrieben ist.

(2021-08-20) In den Mittagsstunden des 20.August 2021 wurde eine 44-jährige deutsche Staatsangehörige bei einer geführten Canyoningtour, im sogenannten "Vogelalmgraben" in Hinterglemm schwer verletzt.
In einem Bereich der Schlucht hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in einen Wassergumpen zu springen, zu rutschen oder die Stelle über einen Weg zu umgehen. Die Frau entschied sich für die Umgehung und dürfte dabei auf Wurzeln ausgerutscht bzw. gestolpert sein. In Folge stürzte sie durch ein Gebüsch auf ein geneigtes Plateau und von diesen über einen Felsvorsprung ca. 15 Meter in einen Wassergumpen des Vogelalmgrabens. Dabei erlitt die 44-jährige Deutsche trotz Helm Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers geborgen und weiter in das Uniklinikum nach Salzburg geflogen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Brand in der Feuerwehr in Saalbach-Hinterglemm

Dass das auch bei der Feuerwehr selbst passieren kann, geht aus dieser Nachricht hervor. Zum Glück für die Freiwillige Feuerwehr in Saalbach-Hinterglemm hat eine aufmerksame Passantin das Feuer in der Zeugstätte rechtzeitig gesehen, sodass der Brand dann auch rasch gelöscht werden konnte.
Welcher Vorfall sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Diese Nachricht betrifft einen Brandvorfall in der Region Saalbach-Hinterglemm. Davon haben wir aus der unten angegebenen Quelle erfahren. Brandvorfälle bedingen zumeist einen Einsatz der Feuerwehr, in vielen ländlichen Regionen der entsprechenden Freiwilligen Feuerwehr, aber nicht immer ist die Feuerwehr nötig. Es kann auch dazu kommen, dass ein Brandvorfall mit Hilfe von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in dem entsprehcneden Gebäude oder Fahrzeug selbst gelöscht werden können. Was den Brand ausgelöst hat ist nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen noch nicht aufgeklärt worden, daran wird noch gearbeitet. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-08-11) Zu einem Brand in der Feuerwehrzeugstätte Saalbach-Hinterglemm kam es am 11. August 2021, gegen 18.00 Uhr. Eine Anrainerin bemerkte Rauchentwicklung im Bereich des Daches der Feuerwehrzeugstätte und verständigte den Notruf. Die FFW Saalbach-Hinterglemm war mit 30 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen im Einsatz. Der entstehende Brand konnte rasch gelöscht werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Ein Brandsachverständiger wird den Brandherd untersuchen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hotel-Garage in Saalbach beraubt

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-07-14) Unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf 14. Juli 2021 aus einer unversperrten Garage eines Hotels in Saalbach Hinterglemm ein Mountainbike und ein E-Bike. Außerdem wurde in derselben Nacht aus der Rezeption zweier Hotels in Saalbach Hinterglemm Bargeld gestohlen. Der Gesamtschaden bei allen drei Diebstählen bewegt sich im niederen fünfstelligen Euro-Bereich. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Saalbach-Hinterglemm: Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Über den Vorfall in der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-07-02) Am 27. Juni kam ein Mopedlenker, ein 16-jähriger Pinzgauer, in Hinterglemm aus unbekannter Ursache zu Sturz. Bei Eintreffen der Polizei wurde mit dem Mopedlenker ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab 1,4 Promille. Der Pinzgauer leugnete, der Lenker des Mopeds gewesen zu sein. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht. Aufgrund von Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Pinzgauer der Lenker des Fahrzeuges war. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel in Saalbach-Hinterglemm

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Saalbach-Hinterglemm. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-25) In Saalbach Hinterglemm kam es am 26. Juni, gegen 00:45 Uhr, zu einem Raufhandel zwischen zwei Einheimischen und drei Luxemburger Urlaubern im Alter zwischen 22 und 54 Jahren, wobei mindestens drei von Ihnen verletzt wurden. Auslöser war scheinbar ein Streit der alkoholisierten Beteiligten, wer von Ihnen eine Kellnerin, welche sie zuvor kennengelernt hatten, nach Hause bringen sollte.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gasaustritt bei Grabungsarbeiten in Saalbach

Welcher Vorfall sich in der Region Saalbach-Hinterglemm ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Saalbach-Hinterglemm geschrieben ist.

(2021-06-25) Am Nachmittag des 25. Juni 2021 wurden im Auftrag einer Erdbewegungsfirma vor einem Privathaus in Saalbach mit einem Bagger Grabungsarbeiten durchgeführt. Im Zuge dieser Arbeiten beschädigte der 58-jährige Baggerfahrer mit der Baggerschaufel ein T-Stück der dort verlaufenden Gashauptleitung, woraufhin es zu einem Gasaustritt kam.
Die Arbeiten wurden durch den Baggerfahrer daraufhin sofort eingestellt und es wurde vom ebenfalls anwesenden Hauseigentümer sofort über Notruf die Freiwillige Feuerwehr verständigt.
Ebenso wurde umgehend der Energieversorger über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und mit der Abdrehung der Gaszufuhr sowie den erforderlichen Reparaturarbeiten beauftragt.
Freiwillige Feuerwehr, vorsorglich eine Besatzung des Roten Kreuzes und Polizeibeamte der Dienststelle Saalbach trafen unbedeutend kurze Zeit später am Vorfallsort ein.
Zudem wurde die zuständige Bezirkshauptmannschaft über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.
Der Gefahrenbereich wurde sofort großzügig abgesperrt, um eine allfällige Gefährdung von Passanten bzw. Anwohnern angrenzender Objekte hintanzuhalten.
Nachdem der Energieversorger am Vorfallsort eingetroffen ist, konnte die Gaszufuhr vorläufig abgedreht und der Schaden umgehend repariert werden, wodurch die Versorgung über die Gasleitung in weiterer Folge wieder gewährleistet werden konnte.
Der entstandene Schaden kann bislang noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch niederschwellig sein.
Im Zuge des Vorfalls wurden keine Personen verletzt oder weitere Gegenstände bzw. Objekte beschädigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung beim "Glemmer Talschlusszug" bei Saalbach

Aus der Region Saalbach-Hinterglemm haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Saalbach-Hinterglemm bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-24) Am 23.05.2021, gegen 14.30 Uhr, fuhr der "Glemmer Talschlusszug", bestehend aus einem Traktor mit zwei Anhängern, welche für den Personentransport bestimmt sind, vom Ortsteil "Lengau" in Richtung Talschluss Hinterglemm. Im vorderen der beiden Anhänger befanden sich mehrere Urlaubsgäste aus Deutschland. Nach ca. 500 Metern Fahrt sprang der Hund einer Urlauberfamilie plötzlich über das Zustiegstor auf die Fahrbahn. Da die Besitzerin des Hundes, eine 40-jährige deutsche Staatsbürgerin, ihren Hund nicht mehr sehen konnte, wollte sie aus dem fahrenden Fahrzeug springen. Dabei dürfte sie sich, laut eigenen Angaben, in der Leine des Hundes verfangen haben und kam so zu Sturz. Die Frau zog sie sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades an der Hand sowie am Kopf zu. Nach der Erstversorgung wurde sie mittels RK Saalbach ins KH Zell am See verbracht.
Ein mit dem Lenker des "Talschlusszuges" durchgeführter Alkovortest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!