salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Pongau » Radstadt

Radstadt: Chronik-Nachrichten, Polizei & Exekutive

Aus der Gemeinde Radstadt haben wir hier Chronik-Nachrichten zusammengestellt. Die Nachrichten sind aus öffentlichen Quellen so sortiert, dass Sie die Gemeinde Radstadt in Salzburg betreffen. Die Gemeinde liegt übrigens im Pongau (Bezirk). Oben einige Schlagzeilen und unten dann die vollständigen Artikel.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Nachrichten aus Radstadt: Chronik & Co

Auch in der Gemeinde Radstadt ist die Polizei natürlich regelmäßig gefragt. Aus den Materialien und Pressemeldungen und offiziellen Quellen haben wir alles, was mit Gewalt, Verbrechen, Unfällen und auch anderen Chronik-Themen bis hin zu Verkehrsdelikten zusammengestellt. Die Gemeinde Radstadt befindet sich im Salzburger Bezirk Pongau. Offiziell heißt der Bezirk übrigens "St. Johann im Pongau" (nach der Bezirkshauptstadt benannt) und nicht Pongau. Das ist auch der Grund, warum die Kennzeichen auf den Autos in Radstadt mit "JO" versehen sind.

Unsere Informations-Sammlung umfasst im Grunde das ganze Gebiet im Bundesland Salzburg, wir stellen hier die Nachrichten so zusammen, dass Menschen die in der Gemeinde Radstadt leben hier ihre eigenen Nachrichten zu sehen bekommen. Die Redaktion unserer Seite ist auch davon überzeugt, dass viele Menschen in der Gemeinde Radstadt eben gerne mehr Information aus der eigenen Region bzw. eigenen Gemeinde bekommen möchten. Wenn Sie sich auch für die Umgebung interessieren: Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Radstadt noch bei uns gibt.

Radstadt: Nachrichten aus Verkehr, Kriminalität & Co

Nach dem Datum des Eintreffens der Nachrichten haben wir die News hier für die Gemeinde Radstadt zusammengestellt. Wir erweitern auch laufend unser Informationsangebot für weitere Themengebiete. Die Nachrichten sind also chronologisch - sortiert nach dem Datum - von den aktuellsten zu den vergangenen dargestellt. Menschen, die in Radstadt leben, also eben vor allem Salzburgerinnen und Salzburger, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert.

Außerdem ergänzen wir hier noch einige Informationen über die Gemeinde Radstadt in Kurzform. Das ist auch ganz Hilfreich, wenn man das Geschehen in der Gemeinde Radstadt näher verstehen möchte. Weiter unten finden Sie nach den Schlagzeilen und einigen weiteren Informationen auch die Nachrichten aus Radstadt.

Werkstatt von Landwirt in Radstadt bestohlen: 1300 Euro Schaden / 2022-04-26
Diebstahl eines E-Bikes aus einer Garage in Radstadt / 2022-04-13
Küchenbrand in Radstadt: Niemand verletzt! / 2022-04-12
Skiunfall in Radstadt-Altenmarkt endete tödlich / 2022-03-19
Flugunfall in Radstadt: Wind drehte Heißluftballon bei Landeversuch / 2022-03-12
Schwerer Unfall in Radstadt / 2022-01-03
Schwerer Unfall in Radstadt - Lenker hatte 1,78 Promille / 2021-12-20
Frontal-Crash auf Der B320 bei Radstadt - Totalschaden bei beiden Fahrzeugen / 2021-12-09
Unfall mit Personenschaden in Radstadt / 2021-11-26
Riskanter Autofahrer in Radstadt verweigerte Alkotest / 2021-10-31
Einschleichdieb in Radstadt gesucht / 2021-10-20
PKW viel zu schnell in Radstadt am Tauern / 2021-09-19
Rumäne verletzte 29-jährige Frau in Radstadt / 2021-07-17

Aktuell aus Radstadt

Die Nachrichten landen hier regelmäßig - wir arbeiten täglich daran - auf der Radstadt-Seite sobald wir die Nachrichten erhalten. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Radstadt bieten können, weil wir eben auf die Quellen und deren Angaben angewiesen sind. Wer sich ausführlich informieren will, findet etwas weiter unten auch einen Link zu einer Nachrichten-Seite auf der wir andere Medien in Salzburg augelistet haben.

Nachrichtenquellen auch für Radstadt

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Radstadt beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite bei unserem Team von salzburgerin.at: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Radstadt im Spotlight

Wir zeigen hier auch einige Daten aus der Gemeinde Radstadt im Salzburger Pongau (Bezirk "St. Johann"), damit sich alle Leserinnen und Leser unserer Gemeinde-Nachrichten von Radstadt auch ein Bild von der Gemeinde Radstadt machen können.

Datenvergleich von Radstadt mit Sankt Johann / Pongau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 6.02 % (4885 / 81083)
  • Haushalte: 5.76 % (1927 / 33432)
  • Firmen und Unternehmen: 7.03 % (513 / 7300)
  • Arbeitsplätze: 6.25 % (2561 / 40957)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Radstadt: Ausführliche Nachrichten

Hier finden Sie die Liste der Nachrichten von oben noch einmal, allerdings nicht mehr beschränkt auf die Headline der Nachricht. Wir haben hier die vollständige Information aus unserer Quelle für die Nachricht aus der Gemeinde Radstadt veröffenlticht. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde Radstadt informiert sind.

Wenn Sie einen Bookmark in Ihrem Browser für diese Seite setzen, freut uns das natürlich sehr! Wenn Sie selbst Nachrichten aus Radstadt kennen, die wir wissen sollten, melden Sie sich gerne bei uns! Einen Bookmark im Browser auf die Seite über die Chronik-Nachrichten in Radstadt können Sie ganz einfach über das Menü "Lesezeichen" setzen. Dann haben Sie ständig schnell Zugriff auf diese Webseite zum Thema Radstadt.

Einzelne Nachrichten aus Radstadt

Die einzelnen Nachrichten aus Radstadt finden Sie dann en Detail hier in diesem unteren Bereich der Seite. Manche der Nachrichten haben wir auch ausführlicher ergänzt und bieten zusätzliche Informationen bis hin zu Landkarten und Bildmaterial betreffend der einzelnen Nachricht an. Abgesehen von den ergänzenden Informationen, redigieren wir die Original-Nachricht nicht, die jeweils im Zitatblock zu lesen ist. Einzig und allein, wenn wir im Original-Quelltext einen Tippfehler finden, bessern wir diese gegebenenfalls aus, aber ansonsten lesen Sie die Originalnachricht aus der jeweiligen Pressemeldung.

Pressemeldungen & Chronik-Nachrichten in Radstadt
Werkstatt von Landwirt in Radstadt bestohlen: 1300 Euro Schaden

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Radstadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Obwohl die Beute bei Einbrüchen von Jahr zur Jahr weniger wird, kommen nach wie vor solche Einbrüche sowohl in Privathaushalten als auch in Firmengebäuden vor – auch in der Region Radstadt ist man nicht vor Einbrüchen sicher. Die Ermittlungen um herauszufinden, wer den Einbruch in der Region Radstadt begangen hat, laufen aktuell noch. Die Polizei konnte noch niemanden entsprechend dingfest machen. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Radstadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Radstadt geschrieben ist.

(2022-04-26) In der Zeit vom 22.04 bis zum 25.04.2022, wurden aus der unversperrten Hofwerkstätte eines Landwirtes in Radstadt, ein Akkuwerkzeugsatz der Marke "Makita" (Schlagbohrer, Bohrschrauber, Schlagschrauber, Stichsäge, Winkelschleifer, 2 Akkus, Ladegerät), sowie eine Akkufettpresse der Marke "Milwaukee", durch bis dato unbekannte Täter gestohlen. Bei den Akkuhandwerkzeugen handelt es sich um hochpreisige Markengeräte, mit einem Wert von ca. 1300 Euro. In der letzten Zeit ist es immer wieder zu Diebstählen in der näheren Umgebung, vorwiegend aus unversperrten Nebengebäuden gekommen, wobei immer hochpreisige Gegenstände gestohlen wurden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstahl eines E-Bikes aus einer Garage in Radstadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Radstadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die Ermittlungen um herauszufinden, wer den Einbruch in der Region Radstadt begangen hat, laufen aktuell noch. Die Polizei konnte noch niemanden entsprechend dingfest machen. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Radstadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-04-13) Unbekannte Täter stahlen aus einer Garage in einem Wohngebäude in Radstadt ein E-Bike. Der Diebstahl wurde am 13. April 2022 angezeigt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen zur Tatzeit bzw. den Tätern laufen. Spuren wurden gesichert.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Küchenbrand in Radstadt: Niemand verletzt!
© R.Vidmar

© R.Vidmar

Aus der Region Radstadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Radstadt zu berichten ist. Wie aus der Nachrichtenquelle zu erfahren ist, ist auch die Ursache für das Brandereignis inzwischen geklärt. Diese Brandmeldung bezieht sich auf einen Gebäudebrand. Wie in diesem Fall, das kommt in Haushalten eben des öfteren vor, handelt es sich dabei um einen Küchenbrand. Im Zuge des Einsatzes am Brandort konnten alle betroffenen Personen evakuiert werden.
Keine Verletzten gab es bei einem Brand im Küchenbereich eines Mehrfamilienhauses in Radstadt - zum Glück. In der Nacht zum 12. April war dort ein Feuer, ausgelöst durch eine offenbar vergessene brennende Kerze, ausgebrochen. Die 39-jährige Hausbesitzerin wurde vom Geräusch des Brandes geweckt, die Feuerwehr konnte alle Bewohnenden aus dem Haus unverletzt bergen. Unbekannt ist bislang der Sachschaden bei dem Küchenbrand. Die Feuerwehr mußte - wie im Symbolbild zu sehen - zu diesem Einsatz ausrücken um den es in diesem Beitrag geht. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Radstadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-04-12) In der Nacht zum 12. April 2022 brach im Küchenbereich eines Mehrfamilienhauses in Radstadt Feuer aus. Dabei dürfte eine vergessene, brennende Kerze der Auslöser für den Brand gewesen sein. Die 39-jährige Hausbesitzerin wurde durch das Geräusch des Brandes geweckt und wollte Nachschau halten, ob ihre ebenfalls im Haus wohnende 73-jährigen Mutter schon munter sei. Als die Tochter aus dem Zimmer trat, kam ihr beißender Brandgeruch entgegen, weshalb sie Alarm schlug, um die noch schlafende Mutter bzw. die beiden im 2. Obergeschoß befindlichen Söhne zu wecken. Allesamt konnten das Haus unverletzt verlassen. Der Brand konnte von der FFW Radstadt gegen 02:30 Uhr endgültig gelöscht werden. Im Küchenbereich entstand erheblicher Sachschaden, wobei die Schadenshöhe bislang unbekannt ist.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in Radstadt-Altenmarkt endete tödlich
© ÖAMTC / Postl

© ÖAMTC / Postl

Im Skigebiet Radstadt-Altenmarkt kam es am 19. März am Vormittag zu einem tragischen Unfall. Oberhalb der Kreuzung der Familienabfahrt mit der Piste Nr. 4 kollidierten ein 65-jähriger Salzburger und ein 63-jähriger Deutscher. Der 65-jährige Salzburger wurde dabei so schwer verletzt, dass er letztlich im Krankenhaus Schwarzach, wo er mit dem Rettungshubschrauber hingebracht worden war, verstarb.
Welcher Vorfall sich in der Region Radstadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Ein Unfall hat sich in der Region Radstadt kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Die Wintersaison ist leider voll in den Nachrichten – auch bei uns – mit Skiunfällen, die sowohl aus Rücksichtslosikeit passieren als auch manchmal aus Unvermögen. Das hat auch mit dem touristischen Schwerpunkt auf das Skifahren in der Region Radstadt zu tun, denn vor allem ungeübte Skifahrer und Skifahrerinnen sind hier oftmals in Unfälle auf und abseits der Piste verwickelt. Die traurige Nachricht an diesem Unfall ist klar und eindeutig: Es kam zum Todesfall, das ist für Familie, Freunde und Angehörige immer ein großes Drama, leider können wir an dieser Stelle nichts Besseres vermelden. In dieser Sache rückte auch der Rettungshubschrauber aus. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Radstadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-19) Am Vormittag des 19. März sprang ein 65-jähriger Salzburger im Schigebiet Radstadt-Altenmarkt, auf der Familienabfahrt knapp oberhalb der Kreuzung mit der Piste Nr. 4, über ein Geländekante und kollidierte ungefähr 15 Meter unterhalb mit einem dort stehenden 63-jährigen Deutschen. Durch die Kollision kamen beide zu Sturz und schlitterten noch ungefähr 50 Meter über die Piste. Nachkommende Schifahrer leisteten sofort erste Hilfe und verständigten die Pistenrettung sowie die Polizei. Beide Schifahrer wurden nach ihrer Erstversorgung mittels Rettungshubschrauber in das Klinikum Schwarzach geflogen. Der 65-jährige Österreicher erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass er letztlich im Krankenhaus Schwarzach diesen erlag. Der zweitbeteiligte Sachse erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Skiausrüstung der beiden Beteiligten wurde sichergestellt und seitens der Staatsanwaltschaft Salzburg die Obduktion des Verstorbenen angeordnet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Flugunfall in Radstadt: Wind drehte Heißluftballon bei Landeversuch

Was sich hier genau in der Region Radstadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Radstadt ein Unfall ereignet hat. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-12) Am 12. März 2022 ereignete sich in Radstadt ein Flugunfall mittels Heißluftballons. Der Flachgauer Pilot startete am Vormittag eine Heißluftballonfahrt mit vier Personen, im Alter von 47-65 Jahren, im Lungau.

Der 61-Jährige versuchte gegen 11.10 Uhr den Heißluftballon im Bereich Radstadt zu landen. Laut Angaben des Flachgauers gestaltete sich die Landung aufgrund des starken Windes äußerst schwierig. Im Zuge des ersten Landeversuches touchierte er mit dem Ballon mehrere Bäume und schlitterte einige Meter am Schneefeld entlang, bevor er nur wenige Meter vor einer Stromleitung wieder in die Luft aufstieg. Ein Passagier fiel dabei bodennah aus dem Ballonkorb. Beim zweiten Landeversuch konnte der Flachgauer den Ballon zur Landung bringen, wobei auch hier der Korb samt Besatzung rund 35-40 Meter durch das Schneefeld schlitterte, bevor dieser zum Stillstand kam. Bei der weiteren Landung wurden die restlichen Personen ebenso verletzt und nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes zum Ärztezentrum Altenmarkt verbracht. Glücklicherweise wurden alle vier Lungauer sowie der Flachgauer "nur" leicht verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Unfall in Radstadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Radstadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Radstadt ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Radstadt auf einen Vekehrsunfall. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-01-03) Am 2. Jänner 2022 gegen 22:30 Uhr beabsichtigte ein 50-jähriger Buslenker aus Bosnien den zweistöckigen Fernreisebus auf der B320 in Radstadt zu wenden. Zur selben Zeit lenkte ein 36-jähriger Einheimischer seinen PKW auf der B320 in Fahrtrichtung A10 und übersah offensichtlich den über beide Fahrspuren stehenden Reisebus, stieß frontal in die Seitenwand des 50sitzers und durchbohrte diese. Dabei wurden mehrere Sitzreihen komplett zerstört. Diese Sitzreihen waren zum Unfallszeitpunkt glücklicher Weise nicht besetzt. Sämtliche 36 Insassen des Busses blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Lenker des PKW nicht mehr auffindbar. Laut Zeugenaussagen, habe sich der PKW-Lenker verletzt und sich unbemerkt vom Unfallort entfernt. Es wurde eine großangelegte Fahndung nach den Lenker eingeleitet. Gesamt waren knapp 100 Einsatzkräfte am Unfall sowie an der Fahndung, welche bis dato negativ verlief, beteiligt. Die Insassen des Reisebusses wurden nach einer Erstuntersuchung in weiterer Folge mit einem Ersatzbus an ihren Zielort verbracht. Die B320 war in der Zeit von 02.01.2022, 22:20 Uhr bis 03.01.2022 02:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Unfall in Radstadt - Lenker hatte 1,78 Promille

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Radstadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Radstadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Radstadt geschrieben ist.

(2021-12-20) Am 19. Dezember 2021, gegen 19.35 Uhr, lenkte ein 39-jähriger ungarischer Staatsangehöriger seinen PKW in Radstadt stadtauswärts. Im Zuge eines Linksabbiegevorganges prallte er mit seinem Fahrzeug gegen linken hinteren Bereich eines stadteinwärts fahrenden Streufahrzeuges. Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief beim Lenker des Streufahrzeuges negativ. Jener des 39-Jährigen ergab 1,78 Promille. Dem ungarischen Staatsangehörigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Frontal-Crash auf Der B320 bei Radstadt - Totalschaden bei beiden Fahrzeugen

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Radstadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-12-09) Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw kam es am 9. Dezember, kurz nach 6 Uhr im Gemeindegebiet von Radstadt. Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Liezen war auf der B 320 von Schladming kommend in Richtung Radstadt unterwegs. Bei tiefwinterlichen Verhältnissen geriet sein Auto bei Mandling ins Schleudern und prallte gegen den entgegenkommenden Pkw einer 51-jährigen Pongauerin. Beide Personen erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurden von der Rettung ins UKH Schladming gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Alkotestes verliefen negativ. Die Feuerwehr Radstadt war mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Die B 320 war bis kurz nach 7 Uhr komplett gesperrt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall mit Personenschaden in Radstadt

Welcher Vorfall sich in der Region Radstadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Radstadt geschrieben ist.

(2021-11-26) Am Vormittag des 26. November lenkte ein 45-jähriger Kraftfahrer aus Hallein einen LKW samt Anhänger auf der Ennstal Straße (B320), aus Richtung Schladming kommend, in Richtung Radstadt. Zu diesem Zeitpunkt herrschte Schneefall und die Fahrbahn war mit Schnee und Eis bedeckt. Nach einer langgezogenen Kurve musste der Halleiner den LKW verkehrsbedingt abbremsen. Der LKW geriet dabei ins Schleudern und, um nach eigenen Angaben nicht auf die vor ihm gelenkten KFZ aufzufahren, lenkte der Kraftfahrer den LKW auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr zur gleichen Zeit ein 68-jähriger Flachgauer einen LKW in Richtung Schladming. Infolge des Ausweichmanövers des 45-Jährigen kollidierten die beiden LKW frontal und kamen am Fahrstreifen in Richtung Schladming zum Stillstand. Bei dieser Kollision erlitt der 68-jährige Flachgauer Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Schladming gebracht. Der Halleiner Kraftfahrer blieb unverletzt. Die Alkotests verliefen negativ. Beide LKW, die mit Winterreifen ausgestattet waren, wurden schwer beschädigt. Die Ennstal Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme immer wieder gesperrt, was kurzzeitig zu Staubildungen führte.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Riskanter Autofahrer in Radstadt verweigerte Alkotest

Aus der Region Radstadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Radstadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Radstadt geschrieben ist.

(2021-10-31) Am Nachmittag des 30. Oktober fiel einer Streife in Radstadt ein Fahrzeuglenker auf, der in einer 30er Zone ein riskantes Überholmanöver durchführte. Die Polizisten versuchten den Mann anzuhalten. Dieser missachtete die Anhaltezeichen und flüchtete. An der Wohnadresse fanden die Polizisten das gesuchte Fahrzeug und stellten den 35-jährigen Einheimischen zur Rede. Der Radstädter verweigerte den Alkotest und verhielt sich unkooperativ. Der 35-Jährige wird wegen mehrere Delikte nach der Straßenverkehrsordnung und einer Anstandsverletzung angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einschleichdieb in Radstadt gesucht

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Radstadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-10-20) Ein unbekannter Täter schlich sich in der Nacht von 19. auf 20. Oktober in eine Gästeunterkunft in Radstadt ein und entwendete aus den Büroräumlichkeiten einen Tresor. Die Höhe des Gesamtschadens liegt im mittleren vierstelligen Bereich.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
PKW viel zu schnell in Radstadt am Tauern

Was sich hier genau in der Region Radstadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Radstadt lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-09-19) Am 18.09.2021 wurde zwischen 10:30 und 12:15 Uhr eine Radarmessung im Bereich der beliebten Ausflugsstrecke über den Radstädter Tauern durchgeführt. Hierbei wurde im Bereich Untertauern ein Pkw mit deutschem Kennzeichen mit einer Geschwindigkeit von 131 km/h gemessen. Vor Ort besteht eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Der Lenker wird angezeigt
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Rumäne verletzte 29-jährige Frau in Radstadt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Radstadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Über den Vorfall in der Region Radstadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-07-17) Am 16. Juli 2021, gegen 18.12 Uhr, verletzte, an einer Tankstelle in Radstadt, ein 35-jähriger rumänischer Staatsangehöriger ohne ersichtlichen Grund eine 29-jährige österreichische Staatsangehörige.

Gegen 19.16 Uhr wurde die Polizei abermals verständigt, da es an der Tankstelle abermals Probleme mit dem 35-jährigen Rumänen gebe. Beim Eintreffen der Polizei kam es gerade zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Angestellten der Tankstelle und dem 35-Jährigen. Nachdem die Beiden getrennt wurden ging der stark alkoholisierte (2 Promille) Rumäne auf die Polizisten los und versuchte sie tätlich anzugreifen. Der Mann wurde festgenommen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!