salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Salzburg Stadt » 2. Quartal 2021

Salzburg Stadt: Chronik, Verkehr, Kriminalität

Bezogen auf die Gemeinden ist die Gemeinde Salzburg Stadt natürlich mit den meisten Nachrichten versehen, denn die Landeshauptstadt ist mit den rund 150.000 Menschen auch die mit Abstand größte Einzelgemeinde in Salzburg und bildet für sich selbst einen eigenen Bezirk Salzburg Stadt. Hier die Chronik-Nachrichten aus Salzburg Stadt für Sie.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Nachrichten aus Salzburg Stadt: Chronik & Co

Auch in der Gemeinde Salzburg Stadt ist die Polizei natürlich regelmäßig gefragt. Aus den Materialien und Pressemeldungen der Polizei haben wir alles, was mit Gewalt, Verbrechen, Unfällen und auch anderen Chronik-Themen bis hin zu Verkehrsdelikten zusammengestellt. Die Gemeinde Salzburg Stadt befindet sich im Salzburger Bezirk Flachgau. Offiziell heißt der Bezirk übrigens "Salzburg-Umgebung" und nicht Flachgau. Unsere Informations-Sammlung umfasst im Grunde das ganze Gebiet im Bundesland Salzburg, wir stellen hier die Nachrichten so zusammen, dass Menschen die in der Gemeinde Salzburg Stadt leben hier ihre eigenen Nachrichten zu sehen bekommen. Die Redaktion von salzburgspotters.at ist auch davon überzeugt, dass viele Menschen in der Gemeinde Salzburg Stadt eben gerne mehr Information aus der eigenen Region bzw. eigenen Gemeinde bekommen möchten. Wenn Sie sich auch für die Umgebung interessieren: Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Salzburg Stadt noch bei salzburgspotters.at gibt.

Salzburg Stadt: Nachrichten aus Verkehr, Kriminalität & Co

Nach dem Datum des Eintreffens der Nachrichten haben wir die News hier für die Gemeinde Salzburg Stadt zusammengestellt. Wir erweitern auch laufend unser Informationsangebot für weitere Themengebiete. Die Nachrichten sind also chronologisch - sortiert nach dem Datum - von den aktuellsten zu den vergangenen dargestellt. Menschen, die in Salzburg Stadt leben, also eben vor allem Salzburgerinnen, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert. Es kann aber gut sein, dass es bei uns Meldungen gibt, die zwar die Gemeinde Salzburg Stadt betreffen, aber nicht unter dieser Gemeinde zu finden sind. Das hat einen einfachen Hintergrund: Die Exekutive und auch andere Nachrichtenorganisationen bieten manchmal keine Gemeindehinweise bei Verbrechen und anderen Themengebieten an, weil man versucht entweder die Ermittlungen in Sachen Kriminalität oder die Persönlichkeitsrechte zu schützen.

Was Sie sonst über die Gemeinde Salzburg Stadt wissen sollten, finden Sie ebenfalls hier auf dieser Seite beispielsweise mit einigen Daten über die Gemeinde. Außerdem haben wir die Gemeinde Salzburg Stadt auch noch auf der Landkarte für unsere Besuchenden auf der Webseite salzburgspotters.at dargestellt.

Schlägerei in Salzburg Stadt / 2021-06-30
Schwerer Diebstahl aus einer Wohnung in Salzburg Stadt / 2021-06-30
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt / 2021-06-29
Verkehrsunfall mit Kind in Salzburg Stadt / 2021-06-29
Brand einer Scheune in Maxglan (Salzburg Stadt) / 2021-06-28
BitCoin-Betrug in Salzburg Stadt / 2021-06-25
Verkehrsunfall durch verwehten Campingsessel in Salzburg Stadt / 2021-06-23
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt / 2021-06-22
Alkoholisierung in Salzburg Stadt / 2021-06-22
Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährliche Drohung in Salzburg Stadt / 2021-06-22
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt – Fahrerflucht / 2021-06-21
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt / 2021-06-21
Salzburg Stadt: Verkehrsunfall mit Selbstverletzung / 2021-06-21
Arbeitsunfall in Salzburg Stadt / 2021-06-21
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt / 2021-06-21
Fahrrad-Verkehrssünder versucht in Salzburg Stadt zu fliehen / 2021-06-20
Eklatante Geschwindigkeitsüberschreitungen in Salzburg Stadt / 2021-06-20
Körperverletzung in Salzburg Stadt / 2021-06-20
Wegen Körperverletzung in Salzburg Stadt angezeigt / 2021-06-20
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt / 2021-06-18
Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Salzburg Stadt (Lehen) / 2021-06-17
Verkehrsunfall in der Moosstraße in Salzburg Stadt / 2021-06-17
Starke Rauchentwicklung in Lehen (Salzburg Stadt) / 2021-06-17
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt / 2021-06-16
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt / 2021-06-16
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt / 2021-06-14
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt (Aigen) / 2021-06-13
Gefährliche Drohung in Salzburg Stadt – Diskriminierung / 2021-06-13
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt / 2021-06-13
Raufhandel in Salzburg Stadt / 2021-06-12
Zeugenaufruf in Salzburg Stadt: Versuchte absichtliche schwere Körperverletzung / 2021-06-12
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht in Salzburg Stadt / 2021-06-12
Raufhandel in Salzburg Stadt / 2021-06-10
Ausforschung und Festnahme eines Serienbetrügers in Salzburg Stadt / 2021-06-10
Lenken eines PKW in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand in Salzburg Stadt / 2021-06-09
Körperverletzung und Hausfriedensbruch in Salzburg Stadt / 2021-06-09
Fahrzeugbrand in Salzburg Stadt / 2021-06-08
20-jähriger Flachgauer mit Drogen am Steuer auf der A1 bei Salzburg Stadt erwischt / 2021-06-07
Alkoholisierter Fahrradlenker kam in Salzburg Stadt zu Sturz / 2021-06-06
Körperverletzung und versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt / 2021-06-06
Mopeddiebstahl in Salzburg Stadt / 2021-06-06
Raufhandel in Salzburg Stadt / 2021-06-04
Erneut Raufhandel am Salzachkai in Salzburg Stadt / 2021-06-04
Alkoholisierter Fahrradlenker verletzte sich bei Sturz in Salzburg Stadt / 2021-06-03
Alkoholisierter PKW Lenker ohne Führerschein in Salzburg Stadt / 2021-06-03
Geschäftseinbruch in Salzburg Stadt / 2021-06-02
Kleinkraftrad ohne Profil am Reifen in Salzburg Stadt / 2021-06-01
Fortgesetzte Gewaltausübung in Salzburg Stadt / 2021-06-01
Drogenlenker auf der A1 (Nord) bei Salzburg Stadt / 2021-05-31
Raufhandel im Messegelände in Salzburg Stadt / 2021-05-31
Diebstahl im Kaufhaus in Salzburg Stadt / 2021-05-31
Kollision Radfahrer gegen PKW in Salzburg Stadt / 2021-05-30
Schwer betrunken in Salzburg Stadt mit E-Scooter gestürzt / 2021-05-30
Mülltonnenbrand in Salzburg Stadt (Lehen) / 2021-05-30
Pkw-Lenker ohne Führerschein auf der A1 in Salzburg Stadt / 2021-05-30
Übertretung nach dem Waffengesetzt und Diebstahl in Salzburg Stadt / 2021-05-29
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt / 2021-05-29
Salzburg Stadt: 19-jähriger Deutscher in der Altstadt beraubt / 2021-05-29
Mehrere Raser und Schnellfahrer in Salzburg Stadt / 2021-05-29
Paragleitunfall am Gaisberg/Guggenthal (Salzburg Stadt) / 2021-05-28
Verkehrsunfall mit Verletzung in Liefering (Salzburg Stadt) / 2021-05-27
Polizisten löschten Feuer in Salzburg Stadt / 2021-05-26
Einbruch in Trafik in Salzburg Stadt – Täter festgenommen / 2021-05-26
Verkehrsunfall mit Verletzung beim Kommunalfriedhof in Salzburg Stadt / 2021-05-26
Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht in Salzburg Stadt / 2021-05-25
Verkehrsunfall mit Verletzung in Maxglan (Salzburg Stadt) / 2021-05-25
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt / 2021-05-24
Verkehrskontrollen im Pinzgau und Salzburg Stadt / 2021-05-22
Sicherstellung von Suchtmitteln in Salzburg Stadt (Itzling) / 2021-05-20
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt / 2021-05-20
»Airpods« in Lehen (Salzburg Stadt) geraubt / 2021-05-19
PKW in Salzburg Stadt mit 114 dB gemessen! / 2021-05-19
Unfall in Salzburg Stadt: Plastiksack geriet in Fahrradspeiche / 2021-05-19
Zusammenstoß von Pkw und Fahrrad in Salzburg Stadt / 2021-05-19
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt / 2021-05-19
Lenken in einem durch Suchtmittel beeinträchtigtem Zustand in Salzburg Stadt auf der A1 / 2021-05-19
Fahrzeugbrand in Salzburg Stadt (Taxham) / 2021-05-17
Treffen der Tuning-Szene in Salzburg Stadt / 2021-05-16
Körperverletzung und schwere Nötigung in Salzburg Stadt / 2021-05-16
Salzburg Stadt: Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradlenkern / 2021-05-15
Festnahme eines nicht zurückgekehrten Strafgefangenen in Lehen (Salzburg Stadt) / 2021-05-15
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in Salzburg Stadt / 2021-05-15
Klärung eines Cyber Crime Falles in Salzburg Stadt / 2021-05-15
Gefährliche Drohung in Salzburg Stadt / 2021-05-14
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt / 2021-05-14
Gegenseitige Körperverletzung in Lehen (Salzburg Stadt) / 2021-05-14
Gegenseitige Körperverletzung in Salzburg Stadt nahe Hauptbahnhof / 2021-05-12
Gegenseitige Körperverletzung in Itzling (Salzburg Stadt) / 2021-05-12
Versuchter und Vollendeter Taxi-Raub in Gnigl (Salzburg Stadt) / 2021-05-12
Diebstahl durch Einbruch in Salzburg Stadt / 2021-05-12
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt / 2021-05-11
Schwere Körperverletzung in Salzburg Stadt (Gnigl) / 2021-05-09
Versuchter schwerer Raub in der Altstadt von Salzburg Stadt / 2021-05-09
Raufhandel beim Mirabellgarten in Salzburg Stadt / 2021-05-09
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt: Lenker mit 2,3 Promille erwischt / 2021-05-09
Einbruch in Tiefgarage bzw. Kellerabteile in Salzburg Stadt / 2021-05-09
Zwei Lenker ohne Schein in Salzburg Stadt / 2021-05-06
Gefährliche Drohung mit Festnahme in Salzburg Stadt / 2021-05-06
Anhaltung eines Drogenlenkers auf der A1 in Salzburg Stadt / 2021-05-05
Versuchte schwere Nötigung und Hausfriedensbruch in Salzburg Stadt / 2021-05-05
Bei Arbeitsunfall in Salzburg Stadt verletzt / 2021-05-05
Verkehrsunfall in Ignaz-Harrer-Straße (Salzburg Stadt) / 2021-05-05
Küchenbrand in Salzburg Stadt / 2021-05-04
Einschleichdiebstahl in Salzburg Stadt – Täter gestellt / 2021-05-04
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt / 2021-05-04
Körperverletzung nach Streit in Salzburg Stadt / 2021-05-03
Container-Einbrüche in Salzburg Stadt / 2021-05-03

Aktuell aus Salzburg Stadt

Die Nachrichten landen hier regelmäßig - wir arbeiten täglich daran - auf der Salzburg Stadt-Seite sobald wir die Nachrichten erhalten. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Salzburg Stadt bieten können, weil wir eben auf die Quellen und deren Angaben angewiesen sind. Wer sich ausführlich informieren will, findet etwas weiter unten auch einen Link zu einer Nachrichten-Seite auf der wir andere Medien in Salzburg augelistet haben.

Nachrichtenquellen auch für Salzburg Stadt

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Salzburg Stadt beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Datenvergleich von Salzburg Stadt mit Salzburg (Bundesland)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 27.78 % (154964 / 557780)
  • Haushalte: 31.36 % (75815 / 241781)
  • Firmen und Unternehmen: 27.76 % (13516 / 48682)
  • Arbeitsplätze: 37.01 % (118485 / 320173)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

Salzburg Stadt: Ausführliche Nachrichten

Hier finden Sie die Liste der Nachrichten von oben noch einmal, allerdings nicht mehr beschränkt auf die Headline der Nachricht. Wir haben hier die vollständige Information aus unserer Quelle für die Nachricht aus der Gemeinde Salzburg Stadt veröffenlticht. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde Salzburg Stadt informiert sind.

Wenn Sie einen Bookmark in Ihrem Browser für diese Seite setzen, freut uns das natürlich sehr! Wenn Sie selbst Nachrichten aus Salzburg Stadt kennen, die wir wissen sollten, melden Sie sich gerne bei uns! Einen Bookmark im Browser auf die Seite über die Chronik-Nachrichten in Salzburg Stadt können Sie ganz einfach über das Menü "Lesezeichen" setzen. Dann haben Sie ständig schnell Zugriff auf diese Webseite zum Thema Salzburg Stadt.

Einzelne Nachrichten aus Salzburg Stadt

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten zusätzlich, wir übernehmen aber auch das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgspotters.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen rund um die Gemeinde Salzburg Stadt zu informieren.

Schlägerei in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-06-30) Zu einem Raufhandel kam es am 29. Juni 2021 kurz vor Mitternacht in Salzburg in der Fanny-von-Lehnert-Straße. Zwei kleinere Personengruppen begannen sich vor einem Abbruchhaus mit Steinen zu bewerfen. Dabei wurde ein 22-jähriger Mann am Kopf getroffen. Er wurde leicht verletzt mit der Rettung in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Durch das Werfen von Steinen wurde auch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei konnte dem Raufhandel rasch ein Ende setzen. Alle Beteiligten wurden wegen Raufhandels, Sachbeschädigung und Körperverletzung angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Diebstahl aus einer Wohnung in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-30) Am Nachmittag des 30. Juni 2021 meldete eine 73-jährige Frau aus der Stadt Salzburg einen Diebstahl aus ihrer Wohnung. Laut ihren Angaben hörte sie kurz nach 14.00 Uhr jemanden in ihrer Wohnung. Als die Bewohnerin nachschaute, konnte sie eine ihr unbekannte Frau sehen, die gerade die Wohnung verließ. Kurz darauf stellte die Pensionistin fest, dass die Frau offensichtlich ihren Schmuckkoffer mit sämtlichem Schmuck aus dem Schlafzimmer gestohlen hatte. Die Wohnungstür und sämtliche andere Türen waren zu diesem Zeitpunkt unversperrt. Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-29) Am 28. Juni 2021, abends, bog in der Stadt Salzburg eine 29-jährige österreichische PKW-Lenkerin an einer Kreuzung nach links ab. Dabei übersah sie einen von links kommenden geradeaus fahrenden 38-jährigen deutschen Radfahrer. Der Radfahrer prallte im rechten Winkel gegen den PKW und wurde über die Motorhaube beziehungsweise gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Der 38-Jährige erlitt Abschürfungen und wurde von der Rettung in die Uniklinik Salzburg verbracht. Die PKW-Lenkerin blieb unverletzt. Ein bei beiden Lenkern durchgeführter Alkovortest verlief negativ. Der Radfahrer trug einen Fahrradhelm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Kind in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-29) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 50-jährigen PKW-Lenkerin und einem 3-jährigen Kind, kam es am 29. Juni 2021, gegen 16.30 Uhr, in Salzburg in der Abtsdorferstraße. Eine 33-jährige Mutter war mit ihren Kindern gerade auf dem Weg zu einem Spielplatz, als sich plötzlich die 3-jährige Tochter von der Hand losriss und zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn rannte. Dabei stieß das Kind seitlich gegen einen vorbeifahrenden PKW. Durch den Anprall kam das Kind zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Das Mädchen wurde von der Rettung in das Uniklinikum Salzburg gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Brand einer Scheune in Maxglan (Salzburg Stadt)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Salzburg Stadt zu berichten ist. Wie unsere Quelle meldet, kann derzeit noch nicht final festgestellt werden, wodurch der Brand ausgelöst wurde. Diese Aufgabe fällt dann im Zuge weiterer Ermittlungsarbeiten entsprechenden brandsachverständigen Personen zu. Die Menschen, die vom Feuer betroffen waren, konnten im Zuge der Rettungsaktion aus dem Brandherd evakuiert werden. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-28) Am 28 Juni mittags wurde die Polizei im Stadtteil Maxglan auf eine brennende Scheune aufmerksam. Die Flammen ragten bis zum Balkon des ersten Stockes und verbreiteten sich rasch. Die Beamten konnten eine Bewohnerin aus dem Objekt evakuieren und gemeinsam mit einem Passanten die Ausbreitung der Flammen mit einem Feuerlöscher bis zum Eintreffen der Feuerwehr eindämmen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ein eingesetzter Brandmittelspürhund gab keine Anzeichen bezüglich eines Brandmittels. Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
BitCoin-Betrug in Salzburg Stadt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-06-25) Bislang unbekannte Täter haben einem 64-jährigen Salzburger mehrere tausend Euro betrügerisch herausgelockt, indem sie via Internet vortäuschten BitCoin-Experten zu sein und sich daraufhin Zugang zu persönlichen Daten und Bankdaten sowie Passwörter verschafften.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall durch verwehten Campingsessel in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-23) Am 22. Juni abends fuhr ein Motorradlenker, ein 19-jähriger Flachgauer, mit einer weiteren Person, einer 21-jährigen Frau aus Salzburg, hinter ihm auf dem Motorrad, auf der Linzer Bundesstraße stadtauswärts. Durch den plötzlich auftretenden Sturm wurde ein Campingsessel, welcher neben der Fahrbahn aufgestellt war, direkt vor den Vorderreifen des Motorrades geweht. Da der Lenker keine Möglichkeit mehr hatte dem Sessel auszuweichen, kollidierte er mit diesem und kam dadurch zu Sturz. Der Lenker und die Beifahrerin wurden beide mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-22) Ein 50-jähriger Salzburger befuhr am 21.06.2021, um 21:50 Uhr, mit dem Moped die Siebenstädterstraße von der Franz-Martin-Straße kommend in Fahrtrichtung stadteinwärts und beabsichtigte an der Kreuzung zur Alois-Stockinger-Straße nach rechts in diese abzubiegen.
Ein 27-jähriger Salzburger fuhr zum selben Zeitpunkt mit seinem PKW auf der Alois-Stockinger-Straße von stadteinwärts kommend und wollte nach links in die Siebenstädterstraße einbiegen. Am Beifahrersitz befand sich eine 22-jährige Salzburgerin.
Im Kreuzungsbereich der Siebenstädterstraße mit der Alois-Stockinger-Straße kam es aufgrund des jüngeren PKW-Lenkers missachteten VZ "Vorrang geben", welches an der Einmündung der Alois-Stockinger-Straße in die Siebenstädterstraße angebracht ist, zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.
Durch den Anprall mit dem beteiligten PKW stürzte der Moped Lenker und verletzte sich unbestimmten Grades. Er wurde an der Unfallörtlichkeit vom Roten Kreuz ins UKH gebracht und in weiterer Folge medizinisch behandelt.
Die Alkoholtests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkoholisierung in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-22) Am 21.06.2021, um 23:24 Uhr, wurden die Beamten im Zuge des sicherheitspolizeilichen Streifen- und Überwachungsdienstes im Kreuzungsbereich Saint-Julien-Straße/Elisabethstraße, in Salzburg, auf ein Fahrzeug aufmerksam, da der Lenker nicht wie vorgeschrieben den Sicherheitsgurt verwendete.
Im Zuge der Anhaltung wurde ein Alkomattest durchgeführt. Dieser ergab ein Messergebniss von 0,57mg/L.
Anschließend wurden der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel abgenommen.
Der Lenker wird zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährliche Drohung in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-22) Am 21.06.2021, gegen 19:00 Uhr, ereignete sich im Salzburger Stadtteil Aigen eine familiäre Streitigkeit, im Zuge welcher die 15-jährige Tochter durch die 44-jährige Mutter durch einen Biss in den Bereich der Hand bislang unbestimmten Grades verletzt wurde.
Eine Verbringung in eine Krankenanstalt war erforderlich.
Weiters wurde im Zuge der Streitigkeit die Wohnung durch die Mutter verwüstet. Die Schadenshöhe des entstandenen Schadens ist bis dato nicht bekannt.
Im Zuge des Einschreitens der Beamten bedrohte die Tochter nunmehr die Mutter mit dem Umbringen.
Die 44-Jährige österreichische Staatsbürgerin wurde festgenommen und in weiterer Folge ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt – Fahrerflucht

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Salzburg Stadt ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Genauer gesagt bezieht sich die Meldung über den Unfall in der Region Salzburg Stadt auf einen Vekehrsunfall. Eine Person, die am Unfall beteiligt war, hat sich nicht um die Situation gekümmert, sondern hat nach dem Unfall die Flucht ergriffen. Daher gilt das als Fahrerflucht. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-06-21) Am 21. Juni um ca. 08:00 Uhr fuhr eine PKW-Lenkerin, eine 44-jährige Flachgauerin die Linzer Bundesstraße stadteinwärts. Die Lenkerin ermöglichte einem PKW-Lenker aus einer Einfahrt im Bereich der Amselstraße in die Linzer Bundesstraße einzubiegen. Der hinter ihr fahrende PKW fuhr dabei auf den PKW der Flachgauerin auf. Diese fuhr darauf hin zur Seite, um die Daten auszutauschen. Der Lenker des Zweitbeteiligten Pkws blieb nicht stehen und fuhr davon. Durch den Unfall wurde die Flachgauerin unbestimmten Grades verletzt. Gefahndet wird nach dem Beteiligten Unfalllenker. Bei dem PKW handelt es sich um einen silbernen BMW Kombi, vermutlich der 5-er Baureihe mit Schaden im Frontbereich. Laut Zeugen ist die Motorhaube stark aufgebogen und muss vermutlich ausgetauscht werden. Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle oder an die Verkehrsinspektion 059 133 55 4040.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-21) Bereich Geschwindigkeit:
Am 21.06.2021, wurden von 08:00 bis 21.06.2021 17:00 Uhr, Lasermessungen im Stadtgebiet von Salzburg durchgeführt.
Es konnten hierbei 44 Übertretungen festgestellt werden. Ein Pkw Lenker aus der Stadt Salzburg wurde mit 112 km/h in der Alpenstraße bei erlaubten 70 km/h mittels Laserpistole wahrgenommen. Die o.a. Lenker werden wegen der Geschwindigkeitsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Bereich Schwerverkehr:
Zeitgleich wurden technische Unterwegskontrollen durchgeführt. Dabei wurden anlassbedingt sechs Schwerfahrzeuge zur technischen Prüfstelle der Salzburger Landesregierung vorgeführt. Bei diesen Kontrollen wurden teilweise schwerste Mängel festgestellt, die eine Weiterfahrt nicht ermöglichten und daher wurden bei zwei Fahrzeugen die Kennzeichen vor Ort abgenommen. Die Lenker werden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Salzburg Stadt: Verkehrsunfall mit Selbstverletzung

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-21) Am 21.06.2021, gegen 17:05 Uhr, fuhr ein 81-jähriger Salzburger mit seinem Citybike die Siebenstädterstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts. Auf Höhe des Objektes Siebenstädterstraße 52 befuhr er die Abstellfläche vor den Gebäuden.
Am linken Griffstück des Fahrradlenkers befand sich eine Einkaufstüte mit Lebensmitteln. Aufgrund der hängenden Einkaufstasche kam der Pensionist außer Gleichgewicht und kam dabei zu Sturz. Durch den Aufprall verletzte sich der Radfahrer unbestimmten Grades im Kopf- bzw. Fußbereich und musste mittels Rotem Kreuz ins Uniklinikum Salzburg eingeliefert werden.
Ein Fahrradhelm wurde nicht verwendet, ein Alkoholtest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Arbeitsunfall in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-21) Im Zuge von Bauarbeiten am 21.06.2021 in der Altstadt von Salzburg wurden Ausgrabungen mittels Bagger durchgeführt. Bei diesen wurde ein nicht im Lageplan verzeichnetes Erdstromkabel freigelegt und dessen Isolierung beschädigt.
Der Bauarbeiter begab sich sodann in den zuvor ausgehobenen Grabungsabschnitt und verständigte durch Zurufen seinen Vorgesetzten. Trotz der offensichtlichen beschädigten Isolierung am Erdkabel, griff der Bauarbeiter nach diesem und gelang so in den Stromkreis.
Erste-Hilfe-Maßnahmen konnten durch den noch bestehenden Stromfluss nicht geleistet werden.
Aufgrund des Gefahrenpotentials wurde der Bereich weiträumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet. Erst nach Eintreffen der Berufsfeuerwehr und Mitarbeiter der Salzburg AG konnte der Verunfallte mittels Stromhandschuhen aus der Grube geborgen werden.
Durch den Notarzt konnte nach Einleitung der Reanimation nur noch der Tod des Bauarbeiters festgestellt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-21) Am 21.06.2021, um 16.00 Uhr, ereignete sich in der Innsbrucker Bundesstraße (B1), in Maxglan, eine Kollision zwischen einem aus einer Liegenschaft ausfahrenden Pkw und einem am Gehsteig gehenden 32-jährigen Fußgänger. Der 38-jährige Lenker aus Markt Schellenberg touchierte den Fußgänger geschwindigkeitsreduziert am linken Schienbein. Der Niederalmer zog sich eine erkennbare leichte Schürfwunde zu und lehnte die Beiziehung des Roten Kreuzes ab.
Die Alkohol-Vortest-Messungen waren mit 0,00 mg/l negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrrad-Verkehrssünder versucht in Salzburg Stadt zu fliehen

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-20) Am 19. Juni führten uniformierte Beamte der Fahrradstreife Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Fahrradfahrer durch. Hierbei konnten die Beamten u.a. einen 18-jährigen Radfahrer dabei beobachten, wie dieser mit seinem Fahrrad nur am Hinterrad fahrend, durch die, zu diesem Zeitpunkt stark frequentierte Fußgängerzone in der Getreidegasse fuhr. Als die Beamten den Radfahrer dazu aufforderten anzuhalten, um diesen über sein Fehlverhalten aufzuklären, ergriff dieser die Flucht und versuchte sich der Anhaltung zu entziehen, missachtete in weiterer Folge zahlreiche Verkehrsvorschriften und konnte kurze Zeit später auf Höhe des Franz-Josef-Kais durch die Beamten angehalten werden. Der Fahrradlenker wird wegen zahlreicher Übertretungen nach der StVO bei der Behörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Eklatante Geschwindigkeitsüberschreitungen in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-20) In der Nacht zum 20. Juni 2021 überwachten die Beamten der Verkehrsinspektion in der Stadt Salzburg das Verkehrsgeschehen und führte Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei konnten zahlreiche Übertretungen sowie teils eklatante Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt werden. In der Alpenstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts, konnten zwei Fahrzeuge bei der dortigen Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h mit 120 km/h und 115 km/h gemessen werden. Die Lenkerin und der Lenker werden wegen der begangenen Verwaltungsübertretung zur Anzeige gebracht. In den Morgenstunden konnte bei der Kontrolle in der Innsbrucker Bundesstraße ein 18-jähriger Fahrzeuglenker stadtauswärts mit 111 km/h mittels Lasermessgerät gemessen werden. Er missachtete dabei die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Auch ein 27-jähriger Lenker fuhr in diesem Bereich zu schnell. Bei der Messung stellten die Beamten eine Geschwindigkeit von 98 km/h fest. Beide Lenker werden bei der zuständigen Behörde angezeigt. Sie müsse mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen. Der 18-jährige muss zusätzlich auch mit einer Verlängerung der Probezeit und einer Nachschulung rechnen, der junge Mann besitzt den Führerschein noch keinen Monat.
Die Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung hielt einen 46-jährigen Schnellfahrer auf der B99 in Richtung Mauterndorf an. Der Mann hatte zuvor bei Tweng die erlaubte Geschwidigkeit von 100 km/h um 47 km/h überschritten. Kurz danach bei der Baustelle fuhr er mit 80 km/h anstatt der erlaubten 30 km/h. Zudem missachtete der Lenker im Bereich der Baustelle das rote Licht der Verkehrslichtsignalanlage. Der 46-Jährige wird angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-20) In den Morgenstunden des 20.Juni 2021 geriet eine Gruppe von 10 – 15 männlichen Jugendlichen im Bereich der Linzergasse aus bislang ungeklärten Gründen in Streit. Im Zuge dieser verbalen Auseinandersetzung kam es zu gegenseitigen körperlichen Angriffen. Ein 21-jähriger und ein 23-jähriger Österreicher zogen sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Die Rettung brachte die Männer ins Unfallkrankenhaus. Eine Fahndung nach den weiteren Jugendlichen verlief bis dato negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Wegen Körperverletzung in Salzburg Stadt angezeigt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-20) Am 19. Juni 2021 kurz vor 23.00 Uhr kam es auf einem Gehsteig vor einem Wohnhaus in der Stadt Salzburg zu einer Körperverletzung. Ein 54-jähriger Bewohner attackierte ohne Vorwarnung einen 17-jährigen Salzburger, der mit seinen Begleitern bei dem Haus des Angreifers vorbeiging. Er hielt den Burschen fest und schlug ihm ins Gesicht. Der 54-jährige gab an die Jugendlichen wieder erkannt zu haben, da er diese zuvor beobachtete wie sie ein Straßenschild demolierten hatten. Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-18) Am frühen Nachmittag des 18. Juni 2021 ereignete sich in Salzburg-Schallmoos ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 30-jährige Radfahrerin Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.
Ein 48-jähriger serbischer Pkw-Lenker kollidierte mit der Salzburgerin, welche daraufhin zu Sturz kam. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde die Radfahrerin in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht. Die Alkotests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Salzburg Stadt (Lehen)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-17) In der Zeit vom 14.Juni 2021 bis 16.Juni 2021 brachen bislang unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses in Salzburg/Lehen ein. Aus der Wohnung stahlen sie einen Tresor. Der Tresor wurde ein paar Straßen weiter geöffnet vorgefunden. Aus dem Tresor wurde ein Diamantring und eine Goldkette gestohlen. Der Wert des Schmuckes ist unbekannt. Weiters wurden ca. 2.500, -- Euro an Bargeld aus dem Tresor gestohlen. Die Polizei ermittelt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in der Moosstraße in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-17) Am späten Abend des 16.Juni 2021 kam in der Moostraße in Salzburg ein 25-jähriger Salzburger mit seinem PKW rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend kollidierte er mit einem Baum, überschlug sich und kam fahrerseitig zum Liegen. Der leicht verletzte Fahrzeuglenker konnte sich selber aus dem Fahrzeug befreien und lehnte eine Mitfahrt mit der Rettung in das Krankenhaus ab. Für die Bergung des total beschädigten Fahrzeuges rückte die Berufsfeuerwehr mit 16 Mann zum Unfallort aus. Ein durchgeführter Alkomattest ergab 0,76 Promille.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Starke Rauchentwicklung in Lehen (Salzburg Stadt)

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-17) Am 17. Juni nachmittags wurde die Polizei zu einem Mehrparteienhaus in Lehen geschickt, da es dort zu einer starken Rauchentwicklung gekommen ist. Sechs Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht. Die beiden Haustiere wurden ebenfalls zur Untersuchung in die Tierklinik gebracht. Laut Angaben der Feuerwehr, war der Auslöser vermutlich ein technischer Defekt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-16) Am 16. Juni 2021 nach Mitternacht kollidierte ein 28-jähriger Salzburger mit seinem Moped mit einer Verkehrsinsel in Salzburg und kam zu Sturz. Dabei verletzte sich der Mann unbestimmten Grades und wurde mittels Rotem Kreuz in der Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Messwert von über 2 Promille. Es wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-16) In den Mittagsstunden des 16.Juni 2021 kam es in der Stadt Salzburg zu einem Zusammenstoß eines PKW mit einem e-Scooter. Durch den Zusammenstoß kam die 19-jährige Fahrerin des e-Scooter zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Sie wurde mit der Rettung zur ambulanten Behandlung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Einen Helm trug die 19-jährige Salzburgerin nicht. Der PKW Lenker blieb unverletzt. Durchgeführte Alkotest’s verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-14) Bei Schwerverkehrskontrollen in der Stadt Salzburg am 13. Juni 2021 fiel den Beamten der Landesverkehrsabteilung ein Klein Lkw mit Beleuchtungsmängel auf. Bei der Kontrolle konnte der 46-jährige Lenker keinen Führerschein vorweisen. Der durchgeführte Alkomattest brachte ein Ergebnis von 2,08 Promille. Dem 46-jährigen Lenker wurde der Führerschein bereits im Jahr 2002 wegen Alkohol am Steuer entzogen und seitdem kein gültiges Dokument mehr ausgestellt. Der Mann wird angezeigt.

Bei Geschwindigkeitsmessungen am 13. Juni 2021 wurden unter anderem drei Motorradlenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Auf der Thalgauegg Landesstraße bei erlaubten 100 km/h fuhr ein Motorradlenker mit 169 km/h bergwärts in Richtung Fuschl. Bei erlaubten 60 km/h durch das Wiestal fuhr ein Lenker mit 131 km/h und ein weiterer mit 132 km/h. Alle Lenker werden bei den zuständigen Behörden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt (Aigen)

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-13) Am 12. Juni 2021 kurz vor Mittag kollidierte ein 87-jähriger Salzburger mit seinem PKW aus einer Feldstraße in Salzburg Aigen auf die Aigner Straße mit einer auf dem Fahrradweg herannahenden 63-jährigen Radfahrerin. Die Radfahrerin stürzte auf die Motorhaube und weiter auf die Fahrbahn. Dabei verletzte sich die Frau unbestimmten Grades im Bereich des Kiefers und wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Die Radfahrerin verwendete einen Radhelm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gefährliche Drohung in Salzburg Stadt – Diskriminierung

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-13) Am 12. Juni abends war eine Gruppe Jugendlicher in der Getreidegasse unterwegs, als sie von einer Gruppe junger Männer angepöbelt wurden. Die Jugendlichen wurden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung beschimpft und mit Plastikflaschen beworfen. Eine der Jugendlichen, eine 18-jährige Salzburgerin, wurde im Zuge der Auseinandersetzung mit dem Umbringen bedroht. Die Jugendlichen meldeten den Vorfall umgehend der Polizei. Die Gruppe konnte von der Polizei kurz darauf angehalten werden. Bei ihnen handelte es sich um Jugendliche im Alter zwischen 16. Und 18 Jahren. Der Täter der Gefährlichen Drohung war nicht dabei. Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-13) In der Nacht von 12. Auf 13 Juni wurden im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durchgeführt. Hierbei wurden verstärkt Kraftfahrzeuglenker kontrolliert, die offenkundig Veränderungen am Kraftfahrzeug durchgeführt haben. Ein Lenker wurde im Stadtgebiet mit einer Geschwindigkeit von 107 km/h gemessen. Es wurden mehrere Anzeigen erstattet.

Bei Verkehrskontrollen am 13. Juni auf der A1 fiel den Beamten in Fahrtrichtung Wien auf Höhe Siezenheim ein PKW-Lenker mit auffälliger Fahrweise auf. Der Lenker, ein 19-jähriger Tennengauer, wurde angehalten und ein Alkotest durchgeführt. Dieser verlief negativ. Ein durchgeführter Drogentest fiel positiv auf THC aus. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt, der Probeführerschein abgenommen und Anzeigen wurden erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel in Salzburg Stadt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-12) Am 12. Juni 2021, gegen Mitternacht kam es in der Stadt Salzburg, im Bereich der Schwarzstraße, zu einem Raufhandel. Vier bis sechs Jugendliche sollen dabei ohne jeglichen Grund auf vier Opfer losgegangen sein, welche an der Salzach saßen und Musik hörten. Drei Jugendliche wurde durch Schläge sowie Tritte im Gesichtsbereich verletzt, davon wurden zwei Personen durch das Rote Kreuz in das Landeskrankenhaus Salzburg verbracht. Das vierte Opfer gab an, dass die unbekannten Täter versucht hätten, ihn ebenfalls zu verletzen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief bis dato negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Zeugenaufruf in Salzburg Stadt: Versuchte absichtliche schwere Körperverletzung

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-12) Am 11. Juni 2021 gegen 01.00 Uhr wurde von einem Radfahrer gemeldet, dass am Ferdinand-Hanusch-Platz, Bereich "Fisch-Krieg", eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern stattfindet. Zunächst kam es zwischen einem 21-jährigen und einem 26-jährigen Salzburger zu einem verbalen Streit und Beschimpfungen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand attackierten sich die beiden Salzburger in weiterer Folge gegenseitig, wobei der 26-Jährige eine stark blutende Stichwunde am Oberschenkel und eine Schnittwunde am Unterarm erlitt. Der 21-Jährige ergriff schließlich die Flucht, wobei er in unmittelbarer Nähe angehalten werden konnte. Der 21-Jährige wurde festgenommen und nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Salzburg überstellt. Der 21-Jährige verweigerte die Aussage. Das Tatmesser konnte bis dato nicht sichergestellt werden. Der 26-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Unfallkrankenhaus eingeliefert. Zum Tatzeitpunkt waren beide Salzburger beträchtlich alkoholisiert. Laut Angaben der Beteiligten könnte ein zum Zeitpunkt anwesender Taxilenker die Tat wahrgenommen haben und zweckdienliche Hinweise geben.

Der Taxilenker und etwaige weitere Zeugen werden ersucht sich beim Kriminalreferat Salzburg unter 059 133 55 3333 oder jeder anderen Polizeiinspektion zu melden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Fahrerflucht in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Salzburg Stadt ein Unfall ereignet hat. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Beteiligt an dem Unfall in der Region Salzburg Stadt sind auch Benutzer von Fahrrädern. Flüchtig ist zumindest eine Person, die am Unfall beteiligt war. Die Perosn hat sich nicht weiter um die Situation am Unfallfort gekümmert, sondern das Weite gesucht. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-12) Am 11. Juni 2021 gegen 16:25 Uhr ereignete sich auf der Fasaneriestraße in Salzburg ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 23-jährige Oberösterreicherin Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.
Die 23-jährige Radfahrerin gab an, aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit eines weiteren Radfahrers abrupt abgebremst zu haben und deswegen zu Sturz gekommen zu sein. Der rund 40 Jahre alten Radfahrer mit langen schwarzen Haaren, welcher eine grüne Hose und ein kurzes schwarzes T-Shirt trug, blieb kurz stehen, um sich ein Stück seines T-Shirts abzureißen und gab dieses anschließend der Oberösterreicherin zur Versorgung ihrer Platzwunde am Kopf. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle. Die Oberösterreicherin wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Landeskrankenhaus Salzburg verbracht. Hinweise zum Radfahrer bitte an das Verkehrsunfallkommando Salzburg unter 059133 55 4040 oder jede andere Polizeiinspektion.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel in Salzburg Stadt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-10) Am 10.06.2021, um 00:30 Uhr, kam es in Salzburg-Aigen zu einem Raufhandel. Ein 35-jähriger Slowake und eine 25-jährige Ungarin, beide in Salzburg wohnhaft waren mit einer 21-jährigen Iranerin und einer 25-jährigen Ungarin, beide in Salzburg wohnhaft in Streit geraten.
Bei der 25-jährigen Ungarin konnte eine leichte Kratzspur und bei der 21-jährigen Iranerin eine leichte Knieverletzung festgestellt werden.
Beim Heimweg trafen die beiden Gruppen aufeinander und gerieten wegen eine wenige Tage zurückliegenden Auseinandersetzung wieder in Streit.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Ausforschung und Festnahme eines Serienbetrügers in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-10) Seit Ende Dezember 2020 wurden Ermittlungen gegen eine 31-jährigen Deutschen geführt, der mehrfach Betrugsdelikte in der Stadt Salzburg verübte.
Der Täter schloss mehrfach Kaufverträge für PKW ab, leistete Anzahlungen, blieb aber in jedem Fall die restlichen Beträge schuldigt. Er mietete sich in mehrere Wohnungen ein, täuschte vor, ein zahlungswilliger Mieter zu sein, zahlte jedoch die ausständige Miete nicht. Aus einer der Wohnungen stahl der Deutsche ein Ölgemälde. Er fälschte auch selbst mehrere Mietverträge, um sich so weitere Vorteile zu verschaffen. Er verkaufte über eine Onlineplattform diverse Elektrogeräte. Kassierte die Beträge aber lieferte die Ware nicht. Auch von der Bankomatkarte seiner Lebensgefährtin hob er widerrechtlich Bargeld ab. Durch die Betrugshandlungen entstand ein Schaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Durch intensive Ermittlungen konnte der Täter ausgeforscht und festgenommen werden. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg überstellt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Lenken eines PKW in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-09) Am 09.06.2021, um 14:45 Uhr, wurde eine Polizeistreife in der Innsbrucker Bundesstraße auf einen PKW aufmerksam von welchem ein starker Cannabisgeruch ausging.
Während der Amtshandlung zeigte sich der 25-jährige Stadt Salzburger unkooperativ und renitent.
Der Lenker verweigerte einen Alkomattest sowie eine Untersuchung auf Suchtmittelbeeinträchtigung. Schließlich wurden eine geringe Menge Suchtmittel sichergestellt, der Führerschein vorläufig abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und der Lenker angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung und Hausfriedensbruch in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-09) Am 09.06.2021, gegen 18:00 Uhr, wurde eine 75-jährige Pensionistin auf der Polizeiinspektion Itzling vorstellig und gab an, von ihrer Nachbarin geschlagen worden zu sein. Zuvor hätte das Opfer noch versucht die Türe ihrer Wohnung vor der 37-jährigen heranstürmenden Nachbarin zu schließen. Diese stemmte sich jedoch mit erheblicher Gewalt dagegen, sodass das Opfer das Eintreten der Beschuldigten in die Wohnung nicht verhindern konnte. Die ältere Dame wurde leicht verletzt, die Nachbarin wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrzeugbrand in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Diese Nachricht betrifft einen Brandvorfall in der Region Salzburg Stadt. Davon haben wir aus der unten angegebenen Quelle erfahren. Brandvorfälle bedingen zumeist einen Einsatz der Feuerwehr, in vielen ländlichen Regionen der entsprechenden Freiwilligen Feuerwehr, aber nicht immer ist die Feuerwehr nötig. Es kann auch dazu kommen, dass ein Brandvorfall mit Hilfe von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in dem entsprehcneden Gebäude oder Fahrzeug selbst gelöscht werden können. Wie unsere Quelle meldet, kann derzeit noch nicht final festgestellt werden, wodurch der Brand ausgelöst wurde. Diese Aufgabe fällt dann im Zuge weiterer Ermittlungsarbeiten entsprechenden brandsachverständigen Personen zu. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-06-08) In den frühen Morgenstunden des 08. Juni wurden Zeugen auf den Brand eines Fahrzeuges in der Parscher Straße in Salzburg aufmerksam und verständigten die Polizei. Die Zeugen konnten auch eine Person wahrnehmen, die die Örtlichkeit verließ. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
20-jähriger Flachgauer mit Drogen am Steuer auf der A1 bei Salzburg Stadt erwischt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Dieser Vorfall aus der Region Salzburg Stadt der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Salzburg Stadt angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen. Beim Drogentest konnte der Gebrauch von THC bzw. Cannabis nachgewiesen werden. THC, die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol ist eine chemische, psyhcoaktive Verbindung. Die häufigste natürliche Quelle für THC ist das Harz der Cannabispflanze. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Standortseitig geht es in der Meldung unserer Quelle um einen Vorfall auf der Westautobahn – A1. Sie verläuft durch den Salzburger Flachgau vom Westen bei Walserberg (Grenzübergang zu Deutschland) nach Osten zur Landesgrenze nach Oberösterreich zwischen Thalgau und der oberösterreichischen Gemeinde Mondsee. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-06-07) Am frühen Abend des 6. Juni 2021 kontrollierten Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Anif, im Bereich der Autobahnabfahrt Salzburg/West (A1), Lenker- und ihre Fahrzeuge. Bei der Kontrolle eines Fahrzeuglenkers stellten die Polizisten Symptome einer Beeinträchtigung fest, wobei der Alkotest negativ verlief. Ein Drogenspeicheltest ergab ein positives Ergebnis hinsichtlich des Konsums von Cannabis. Im PKW stellten die Polizisten noch 10 Gramm Cannabis sicher. Der Amtsarzt stellte die Fahruntauglichkeit des 20-jährigen Flachgauers fest. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Lenker wird den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkoholisierter Fahrradlenker kam in Salzburg Stadt zu Sturz

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-06) Am Abend des 5. Juni 2021 kam ein alkoholisierter Fahrradlenker in der Stadt Salzburg zu Sturz.
Demnach fuhr der 21-jährige Deutsche mit seinem Fahrrad stadteinwärts den Giselakai entlang. Im Zuge der Fahrt rutsche er vom Radweg ab und stürzte. Zeugen verständigten die Einsatzkräfte. Ein durchgeführter Alkotest verlief bei dem Deutschen mit 1,56 Promille positiv. Durch den Sturz zog sich der 21-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde vom RK in das LKH verbracht. Der Mann trug während der Fahrt keinen Helm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung und versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-06-06) In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2021 wurden die Einsatzkräfte in die Schwarzstraße gerufen, da sich dort eine Körperverletzung ereignete. Beim Eintreffen der Beamten gab ein 18-jähriger Salzburger an, von einem 14-jährigen Flachgauer geschlagen worden zu sein. Der Beschuldigte habe bereits die Örtlichkeit verlassen und würde sich im naheliegenden E-Kiosk aufhalten. Dort wiederum trafen die Beamten den Jugendlichen an und baten ihn das Lokal zu verlassen. Der 14-Jährige kam der Aufforderung anstandslos nach. Als die Beamten vor dem Geschäftslokal die Daten des Beschuldigten aufnehmen wollten, versuchte dieser zu flüchten. Eine Beamtin hielt den Flachgauer vorerst noch fest. Durch die massive Gegenwehr konnte sich dieser jedoch losreißen und flüchten. Der zweite Beamte folgte dem 14-Jährigen und stellte diesen nach wenigen Metern. Nach der Identitätsfeststellung wurde der Jugendliche in die Obhut seiner Mutter übergeben. Die Polizeibeamtin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der 14-jährige Flachgauer wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Mopeddiebstahl in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-06) Unbekannte Täter stahlen im Zeitraum vom 4. bis zum 5. Juni 2021 im Stadtteil Lehen ein Moped der Marke "Aprilia". Das Kleinkraftrad war auf einem beschranken Parkplatz abgestellt. Die Täter flüchteten unerkannt. Die Ermittlungen sind im Gange.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-04) Am 04.06.2021 gegen 00:30 Uhr wurden drei deutsche Staatsbürger, ein 17-jähriger und zwei 18-jährige, nahe der Staatsbrücke ohne vorangegangenen Streit von vermutlich 6 männlichen Personen attackiert und mit Faustschlägen verletzt. Die 3 Männer wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung ins UKH Salzburg gebracht. Die Täter flüchteten, eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Erneut Raufhandel am Salzachkai in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-06-04) Am 04.06.2021 gegen 02:00 Uhr wurden in 5020 Salzburg, im Bereich Elisabethkai neun deutsche Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 31 Jahren von ca. 15 - 20 männlichen Personen durch Faustschläge ins Gesicht körperlich angegriffen. Dabei wurden sieben von ihnen unbestimmten Grades verletzt. Die deutschen Staatsbürger konnten teilweise bis zu ihrem Hotel im Bereich des Neutores bzw. teilweise ins Franziskanerkloster flüchten, wurden jedoch von den männlichen Tätern verfolgt.
Aufgrund der teils massiven Alkoholisierung konnten weder der Tathergang noch die Täter konkret beschrieben werden. Im Zuge der Fahndung wurden im Bereich des Marko-Feingold-Steges drei Jugendliche angehalten, die von einigen der deutschen Staatsbürger wiedererkannt wurden.
Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkoholisierter Fahrradlenker verletzte sich bei Sturz in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-06-03) Am 2. Juni, gegen 20 Uhr, kam ein 15-jähriger Rennradlenker am Radweg am Franz-Josef-Kai in Salzburg aus Eigenem zu Sturz und verletzte sich im Gesichtsbereich. Im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten mittels eines Alkomattestes bei dem Verunfallen eine Alkoholisierung von 0,68 mg/l (1,36 Promille) fest.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkoholisierter PKW Lenker ohne Führerschein in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-03) Am 2. Juni, gegen 18.30 Uhr, wurde im Stadtgebiet von Salzburg eine Polizeistreife auf einen PKW Lenker aufmerksam, der während der Fahrt ohne erforderliche Freisprecheinrichtung telefonierte. Bei der darauffolgenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnte der Lenker, ein 33-jähriger Slowake, keinen Führerschein vorweisen, weil ihm dieser bereits von der Polizei abgenommen wurde. Während der Anhaltung konnten die Beamten am Lenker Alkoholisierungssymptome feststellen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen relevanten Messwert von 0,34 mg/l (0,68 Promille). Zu guter Letzt stellten die Beamten weiter fest, dass das Fahrzeug nicht mehr zum Verkehr zugelassen war und die Kennzeichentafeln sowie der Zulassungsschein abzunehmen waren. Der Lenker wird angezeigt, die Weiterfahrt wurde untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Geschäftseinbruch in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-02) Über ein gekipptes Fenster brach ein unbekannter Täter in der Nacht auf 2. Juni in Salzburg Sam in ein Geschäft ein. Dort durchsuchte er Geschäfts- und Büroräumlichkeiten und stahl Bargeld in niedriger vierstelliger Höhe. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kleinkraftrad ohne Profil am Reifen in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-06-01) Am 31. Mai abends kontrollierte die Polizei in der Führbergstraße ein Kleinkraftrad. Die Beamten hatten beobachtet, wie der 17-jährige serbische Lenker mehrmals nur auf dem Hinterrad auf- und abfuhr. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass auf dem Hinterreifen kein Profil mehr auf der Lauffläche erkennbar war. Kennzeichen und Zulassungsschein wurden wegen Gefahr in Verzug abgenommen und die Weiterfahrt wurde untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fortgesetzte Gewaltausübung in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-01) Am 31. Mai mittags verständigte eine 29-jährige Salzburgerin die Polizei, da ihr Lebensgefährte, ein 31-jähriger Salzburger, sie geschlagen und mit dem Umbringen bedroht hatte. Das Opfer gab an, dass ihr Lebensgefährte sie mit Fäusten und Fußtritten verletzt hatte und dass dies mehrfach in den letzten sechs Monaten passiert sei. Er habe sie auch immer wieder bedroht. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Es wird Anzeige erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker auf der A1 (Nord) bei Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Beiliegende Meldung aus der Region Salzburg Stadt ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Beim Drogentest konnte der Gebrauch von THC bzw. Cannabis nachgewiesen werden. THC, die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol ist eine chemische, psyhcoaktive Verbindung. Die häufigste natürliche Quelle für THC ist das Harz der Cannabispflanze. Nur einen Probeführerschein kann die Person um die es hier geht, vorweisen. Der Probeführerschein bedeutet eigentlich eine Probezeit von 3 Jahren, bei L17 und Klasse A1 jedenfalls bis zum 21. Geburtstag. Die Grenze für Alkohol liegt in dieser Zeit nicht bei den normalen 0,5 Promille sondern bei 0,1 Promille und auch Geschwindigkeitsüberschreitungen werden strenger geahndet. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-31) Am Abend des 30. Mai 2021, wurde eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeiinspektion Anif auf einen silbernen PKW aufmerksam, da der Lenker die A1 auf Höhe Salzburg Nord in Richtung Wien in Schlangenlinien befuhr. Das Fahrzeug konnte in weiterer Folge bei einer Pannenbucht angehalten und kontrolliert werden. Bei der Anhaltung wies der Lenker deutliche Symptome einer Beeinträchtigung auf. Ein daraufhin durchgeführter Alkovortest verlief negativ (0,00 mg/l), weshalb ein Drogentest vorgenommen wurde. Dieser fiel positiv auf THC aus. Der 21-jährige wurde deshalb dem zuständigen Amtsarzt zur klinischen Untersuchung vorgeführt, wobei die Fahruntauglichkeit festgestellt wurde. Der Lenker war gegenüber den Beamten geständig und gab an, um die Mittagszeit drei Joints konsumiert zu haben. Der Probeführerschein wurde vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Der serbische Staatsbürger wird der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel im Messegelände in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-31) Am 30 Mai nachmittags kam es am Parkplatz des Messezentrums zu einer Rauferei zwischen mehreren Jugendlichen. Beim Eintreffen der Polizei gaben die noch anwesenden Personen an, dass eine zweite Gruppe geflüchtet sei und diese einen noch anwesenden Jugendlichen, einen 22-jährigen Österreicher, mit Faustschlägen verletzt hatten. Das Opfer wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstahl im Kaufhaus in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-31) Am 31. Mai 2021, nachmittags, entwendete in einem Kaufhaus in Salzburg ein 17-jähriger deutscher Staatsangehöriger mittels einer präparierten Sporttasche zwei Handys. Des weiteren deponierte er weitere Elektronikartikel im Geschäft für einen weiteren Diebstahl. Der Täter konnte durch die Ladendetektive nach kurzer Flucht in der Tiefgarage angehalten und in ein Büro verbracht werden. Dort versuchte der 17 Jährige abermals durch ein geöffnetes Fenster zu fliehen. Der Fluchtversuch misslang allerdings und er wurde der in weiterer Folge der Polizei übergeben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kollision Radfahrer gegen PKW in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-30) In Salzburg, im Kreuzungsbereich Ignaz-Härtl-Straße mit der Fürbergstraße, kollidierte am 29. Mai 2021 gegen 09.30 Uhr ein Radfahrer mit einem PKW. Der 46-jährige Biker, der keinen Radhelm trug, kam dabei zu Sturz und wurde mit einer Verletzung an der linken Schulter von der Rettung in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Die 27-jährige Lenkerin des PKW blieb unverletzt. Ein bei beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwer betrunken in Salzburg Stadt mit E-Scooter gestürzt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-30) In der Salzburger Neustadt kam am 29. Mai 2021 gegen 23.40 Uhr der Lenker eines E-Scooters beim Versuch eine erhöhte Gehsteigkante zu überwinden zu Sturz. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest verlief mit 2,26 Promille positiv. Der 55-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Uniklinikium Salzburg gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Mülltonnenbrand in Salzburg Stadt (Lehen)

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Salzburg Stadt zu berichten ist. In diesem Fall ist die Ursache für den Brand laut den Angaben unserer Quelle bereits entsprechend aufgeklärt worden. Mit Absicht ist – zumindest das konnte geklärt werden – der Brand in diesem Fall gelegt worden. Es handelt sich also nicht nur um einen Brand, sondern um eine Straftat – nämlich Brandstiftung. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-30) Unbekannte Täter zündeten in der Nacht auf den 30. Mai 2021 im Stadtteil Lehen den Inhalt einer Mülltonne in einer Müllinsel an.
Ein Bewohner des gegenüberliegenden Wohnobjektes wurde durch den Brandgeruch wach und eilte mit einem Handfeuerlöscher zum Brandgeschehen. Der Löschversuch verlief jedoch erfolglos. Schlussendlich konnte die herbeigerufene Berufsfeuerwehr den Brand löschen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Ermittlungen sind im Gange.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Pkw-Lenker ohne Führerschein auf der A1 in Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Salzburg Stadt der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Gar keinen gültigen Führerschein kann die Person in dieser Angelegenheit vorweisen. Standortseitig geht es in der Meldung unserer Quelle um einen Vorfall auf der Westautobahn – A1. Sie verläuft durch den Salzburger Flachgau vom Westen bei Walserberg (Grenzübergang zu Deutschland) nach Osten zur Landesgrenze nach Oberösterreich zwischen Thalgau und der oberösterreichischen Gemeinde Mondsee. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-05-30) Salzburger Schengenfahnder kontrollierten am Abend des 29. Mai 2021 auf der A1 einen Pkw-Lenker. Dabei wurde festgestellt, dass der in Salzburg lebende Russe keine Lenkberechtigung besitzt. Dem 35-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wurde anschließend von einem Kollegen abgeholt. Der Russe wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Übertretung nach dem Waffengesetzt und Diebstahl in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-29) Am späten Nachmittag des 28.Mai 2021 wurde die Polizei darüber informiert, dass eine männliche Person in Salzburg/Schallmoos mit einer Waffe herumspazieren soll. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Mann kurze Zeit später von mehreren Polizeibeamten angehalten und entwaffnet werden. Die Waffe, ein goldfärbiger Revolver, hatte der 39-jährige in Salzburg wohnhafter serbischer Staatsangehöriger zuvor in einem Waffengeschäft in Salzburg gestohlen. Die Waffe war zu keinem Zeitpunkt geladen. Bei der Personenüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 39-jährigen Serben ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Bei der Erstbefragung konnte eruiert werden, dass der Serbe mehrere Medikamente eingenommen hatte. Aufgrund von Kreislaufproblemen wurde er anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht. Verletzt wurde niemand. Der 39-jährige Serbe wird bei den zuständigen Behörden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-05-29) Am Abend des 28.Mai 2021 beschädigten in Salzburg zwei Jugendliche ein Fahrrad. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung vor Ort konnte ein Moped, auf welchem zwei Jugendliche saßen, im dortigen Bereich angehalten werden. Aufgrund der zuvor übermittelten Lichtbilder des Zeugen, konnten die beiden eindeutig als Beschuldigte zu der vorangegangenen Sachbeschädigung identifiziert werden.
Im Zuge der Amtshandlung verhielt sich einer der Beschuldigten, ein 16-jähriger Österreicher aggressiv gegenüber den Beamten. Der Beschuldigte wurde aufgrund des zunehmenden aggressiven Verhaltens, zweimal durch die Beamten abgemahnt. Da sich dieser dadurch jedoch noch aggressiver verhielt, wurde der 16-jährige Beschuldigte festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Salzburg gebracht. Durch die Amtshandlung wurde ein Polizeibeamter leicht am Körper verletzt. Bei einer im Polizeianhaltezentrum durchgeführten amtsärztlichen Untersuchung wurde ein Drogenvortest, welcher positiv auf die Substanz THC war, durchgeführt. Der Beschuldigte wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Salzburg Stadt: 19-jähriger Deutscher in der Altstadt beraubt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Mit einem Überfall müssen wir uns in dieser Nachricht aus der Region Salzburg Stadt beschäftigen. Laut den Angaben der Aussendung ist der Überfall als geklärt zu betrachten. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-29) Am Nachmittag des 28.Mai 2021 wurde ein 19-jähriger deutscher Staatsangehöriger mittels verbaler Drohung von seinen Freunden getrennt und in einen unübersichtlichen Winkel eines Innenhofes eines Lokales gedrängt. In weiterer Folge wurde ihm sowohl eine Umhängetasche als auch eine Smartwatch geraubt. Anschließend wurde dem Opfer Gewalt angedroht, sollte dieser die Polizei verständigen. Im Zuge einer sofortig eingeleiteten Fahndung konnten die drei Beschuldigten angehalten und festgenommen werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 16 und 17-jährigen Österreicher und einen 17-jährigen russischen Staatsangehörigen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Mehrere Raser und Schnellfahrer in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Offenbar, zumindest wurde das im Rahmen eines Drogentests festgestellt, stand die Person am Steuer unter dem Einfluss von Kokain. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-29) In der Nacht vom 28. auf den 29. Mai 2021 führten mehrere Beamte der Salzburger Verkehrspolizei Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet durch.
Insgesamt wurden dabei 35 Fahrzeuglenker wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen bei der zuständigen Behörde angezeigt. Ein Fahrzeuglenker wurde in der Innsbrucker Bundesstraße bei erlaubten 50 km/h mit 110 km/h gemessen. Der Mann hat neben der Anzeige mit einem Führerscheinentzugsverfahren zu rechnen.
Ein 17-jähriger Salzburger wird wegen verbotenen technischen Umbauten an seinem Motorfahrrad angezeigt. Zudem wird das Fahrzeug einer besonderen Überprüfung unterzogen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Paragleitunfall am Gaisberg/Guggenthal (Salzburg Stadt)

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-28) Am Nachmittag des 28.Mai 2021 startete eine 22-jährige Steirerin mit ihrem Gleitschirm vom Gaisberg und beabsichtigte in Salzburg/Guggenthal zu landen.
Im Landeanflug bemerkte die Pilotin, dass sie noch zu hoch war und versuchte durch sogenanntes "runterpumpen" an Höhe abzubauen. Dabei geriet der Schirm in einen Sackflug und die 22-jährige Pilotin stürzte aus ca. 3-4 Meter zu Boden. Durch den Aufprall verletze sie sich im Bereich des Steißbeins und wurde nach Erstversorgung an der Unfallstelle mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Liefering (Salzburg Stadt)

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-27) Am 26. Mai 2021, gegen 17:20 Uhr, kollidierten in 5020 Salzburg, Stadtteil Liefering, eine 21-jährige PKW-Lenkerin sowie ein 62-jähriger Radfahrer bei einer Hausausfahrt miteinander. Dabei wurde der Radfahrer unbestimmten Grades, jedoch vermutlich leicht, an Kopf, Arm Schulter und Bein verletzt. Er wurde mittels Rotem Kreuz in das Landeskrankenhaus Salzburg verbracht. Ein bei beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkomattest verlief negativ. Der Radfahrer trug einen Radhelm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Polizisten löschten Feuer in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-26) Zu dramatischen Szenen kam es gegen 02.35 Uhr in einem Mehrparteienhaus im Salzburger Stadtteil Gnigl: Vor einer Wohnung im obersten Stock des Hauses brach aus derzeit noch unbekannter Ursache ein Feuer aus. Ein 29-jährige Familienvater, seine 24-jährige Lebensgefährtin und der zweijährige Sohn waren in der Wohnung eingeschlossen und riefen durch eine Dachluke lautstark um Hilfe. Nach Eintreffen einer Polizeistreife der Dienststelle Gnigl konnten die beiden Polizeibeamten Kontakt mit den eingeschlossenen Personen herstellen und durch Zurufen sich den Schlüssel zur Haustür zuwerfen lassen. Mit dem im Polizeifahrzeug mitgeführten Feuerlöscher rannte ein Polizeibeamter in das oberste Stockwerk und konnte dort das Feuer löschen. Die zweite Polizistin hielt den Kontakt mit den Personen in der Wohnung und gab aufgrund der starken Rauchentwicklung die Anordnung, die Wohnung nicht zu verlassen und auf die Feuerwehr zu warten. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz konnte die Feuerwehr die eingeschlossenen Personen aus dem Haus retten. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz mussten alle drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert werden, die einschreitenden Polizeibeamten blieben unverletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch Spezialisten des Kriminalreferates aufgenommen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Trafik in Salzburg Stadt – Täter festgenommen

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Obwohl die Beute bei Einbrüchen von Jahr zur Jahr weniger wird, kommen nach wie vor solche Einbrüche sowohl in Privathaushalten als auch in Firmengebäuden vor – auch in der Region Salzburg Stadt ist man nicht vor Einbrüchen sicher. In diesem Fall ist der Einbruch aufgeklärt worden und die Straftat gilt somit als gelöst. Bei Einbrüchen und strafbaren Handlungen gegen fremdes Vermögen oder Eigentum geht man übrigens – allerdings ist das Landesweit und nicht auf eine einzelne Region heruntergebrochen – von rund 28 – 34 Prozent aus. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-26) Am 26. Mai gegen 01.00 Uhr brach ein 31-jähriger Österreicher in eine Trafik im Stadtteil Mülln in Salzburg ein. Zeugen sahen den Täter flüchten und verständigten die Polizei. Es konnte aufgrund der Zeugenaussagen die Identität des Täters geklärt werden. Noch am Tatort wurde die Polizei von einem Einbruchsversuch im Stadtteil Lehen verständigt. Ein Polizist außer Dienst hatte wahrgenommen, wie ein männlicher Täter versucht hatte eine Fensterscheibe eines Geschäftes einzuschlagen und anschließend geflüchtet war. Auch dieser Zeuge konnte eine genaue Beschreibung des Täters machen wodurch ein Zusammenhang zum vorangegangenen Einbruch hergestellt werden konnte. Bei Fahndungsmaßnahmen hielten die Polizisten eine männliche Person an, die der Personenbeschreibung entsprach. Bei einer Personenkontrolle stellte sich heraus, dass es sich um die Person handelte, die der Zeuge vom ersten Tatort eindeutig identifiziert hatte. Der Täter war geständig und übergab den Beamten Einbruchswerkzeug und die Beute. Weiters gestand der Täter einen weiteren Einbruch in ein Lokal. Der Täter wurde festgenommen. Ermittlungen zu eventuellen weiteren Tatorten laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung beim Kommunalfriedhof in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-26) Am 26. Mai 2021, gegen 13:25 Uhr, ereignete sich in 5020 Salzburg, nächst dem Kommunalfriedhof, ein Verkehrsunfall mit Verletzung. Dabei fuhr ein 24-jähriger Motorradlenker an einem, in einer Haltestellenbucht stehendem, O-Bus vorbei, zeitgleich eine 41-jährige PKW-Lenkerin vor dem O-Bus aus einer Hauseinfahrt. Es kam zu einer rechtwinkeligen Kollision bei welcher der Zweiradlenker an der Schulter unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Zweiradlenker wurde durch das Rote Kreuz in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein bei beiden Lenkern durchgeführter Alkomattest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Ein Unfall hat sich in der Region Salzburg Stadt kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Die Meldung unserer Quelle bezieht sich konkret auf einen Vekehrsunfall in der Region Salzburg Stadt. Mindestens eine der beteiligten Personen, die in diesem Unfall verwickelt waren, hat statt vor Ort zu bleiben letztlich die Flucht ergriffen und sich so auch dem Zugriff der Exekutive zu entziehen versucht. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-25) Am 24. Mai 2021, gegen 20:55 Uhr, ereignete sich in der Stadt Salzburg ein Verkehrsunfall mit Verletzung.
Beim Kreisverkehr "Steinlechner-Kreuzung" überquerte ein Radfahrer die dortige Radfahrüberfahrt. Er befand sich bereits auf der Überfahrt, als er von einem silberfärbigen Mercedes Coupé gestreift und in weiterer Folge zu Boden gestoßen wurde. Der PKW hielt nicht an, sondern setzte eine Fahrt ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern fort. Der Radfahrer wurde durch das Rote Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Ein bei ihm durchgeführter Alkomattest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Maxglan (Salzburg Stadt)

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-25) Am 24. Mai 2021, gegen 18:30 Uhr, ereignete sich in der Stadt Salzburg, Maxglan, bei einem Abbiegemanöver ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW,s. Dabei wurde ein 62-Jähriger leicht verletzt. Ein bei den Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkomattest verlief negativ. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-24) Am 23 Mai 2021 um 22.20 Uhr fuhr ein 31jähriger, serbischer Staatsbürger, laut seinen eigenen Angaben zu schnell und vermutlich bei Rotlicht, mit seinen PKW in den Kreuzungsbereich im Bereich der Kreuzung der Vogelweiderstraße mit der Landstraße, ein. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem PKW eines 44jährigen, georgischen Staatsbürgers.
Der Beifahrer des 31jährigen, serbischen Staatsbürger, sowie der 44jährige, georgische Staatsbürger, wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus verbracht.
Bei beide Lenkern wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher negativ verlief. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden, austretende Flüssigkeiten wurden durch die Berufsfeuerwehr gebunden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen im Pinzgau und Salzburg Stadt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-22) Am 22.05.2021 wurde im Ortsgebiet von Gries im Pinzgau auf der B 311, Pinzgauer Bundesstraße bei Geschwindigkeitsmessungen ein 21-jähriger Pkw-Lenker mit 98 km/h gemessen. Der Probeführerscheinbesitzer gab an, dass Ortsschild übersehen zu haben. Der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angezeigt.
Im Ortsteil Moos, Wagrain wurde einem 28-jährigen österreichischen Pkw-Lenker aufgrund einer Alkoholisierung von mehr als 0,8 %o der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft St. Johann angezeigt.
Im Stadtgebiet von Salzburg wurde bei einem 58-jährigen österreichischen Pkw-Lenker eine Alkoholisierung von 0,6 %o festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Lenker wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Sicherstellung von Suchtmitteln in Salzburg Stadt (Itzling)

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. In diesem konkreten Fall geht es um ein Drogendelikt, das unserer Redaktion aus der Region Salzburg Stadt gemeldet wurde. Obwohl die Polizei mit einem ganz anderen Anliegen hier aktiv war, kam es letztlich zum Drogenfund. Dieser Fund von Suchtmitteln ist aber natürlich eignetlich als Zufallsfund zu werten. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-20) Am 19.05.2021, gegen 19:00 Uhr, fielen vier männliche Jugendliche in Salzburg Itzling auf, welche beim Ansichtig werden ein Fluchtverhalten zeigten.
Zwei der vier Personen konnten einer Personenkontrolle unterzogen werden. Im Zuge einer freiwilligen Nachschau konnten eine geringe Menge Suchtmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Die beiden 17- und 18-jährigen Salzburger werden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-20) Am Nachmittag des 20. Mai 2021 lenkte ein 57-jähriger Kosovare seinen Klein-LKW im Kreuzungsbereich Gnigler Straße – Vilniusstraße, als er aus noch unbekannter Ursache mit dem Motorrad eines 61-jährigen Oberösterreichers kollidierte. Bei der Kollision verletzte sich der Motorradfahrer unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Der Zweitbeteiligte blieb bei dem Unfall unverletzt. Bei beiden Lenkern fiel der Alkotest negativ aus. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
»Airpods« in Lehen (Salzburg Stadt) geraubt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-19) Ein unbekannter Täter soll am 18. Mai, kurz nach 21 Uhr, im Stadtteil Lehen einem 12-jährigen Mädchen dessen Airpods und Schuhe abgenommen haben. Zuvor hatte der Unbekannte dem Mädchen einen Faustschlag ins Gesicht versetzt, wodurch es Verletzungen erlitt. Weitere Erhebungen sind erforderlich.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
PKW in Salzburg Stadt mit 114 dB gemessen!

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-19) Eine Verkehrsstreife wurde am 18. Mai kurz nach 18 Uhr in der Alpenstraße in der Stadt Salzburg auf einen Pkw aufmerksam. Bei der Anhaltung wurden mehrere Mängel festgestellt. Alle Scheiben sowie auch die Frontschweinwerfer waren mit schwarzer Folie abgedunkelt, die einen Blick ins Innere des Autos verhinderte. Weiters waren nicht genehmigte Spoiler-Teile angebracht. Eine Lärmmessung ergab einen Wert von 114 dB anstatt erlaubter 76,4 dB. Dem 20-jährigen Lenker aus dem Bezirk Zell am See wurden Kennzeichen und Zulassungsschein abgenommen. Er wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Salzburg Stadt: Plastiksack geriet in Fahrradspeiche

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Ein Unfall hat sich in der Region Salzburg Stadt kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-19) Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 30-jähriger Radfahrer aus Salzburg bei einem Unfall am 19. Mai kurz vor 9 Uhr. Der Mann war ohne Helm mit seinem Fahrrad in der Stadt Salzburg auf der Robinigstraße in Richtung Sterneckstraße unterwegs. Als ein auf der Lenkstange mitgeführtes Plastiksackerl in die Speichen des Vorderreifens geriet, stürzte der Mann. Er wurde mit der Rettung ins UKH gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Zusammenstoß von Pkw und Fahrrad in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-19) Bei einem Verkehrsunfall auf der Sinnhubstraße in der Stadt Salzburg wurde am 19. Mai kurz vor 13 Uhr ein 47-jähriger Radfahrer verletzt. Der Mann aus Salzburg wollte auf einem Mehrzweckstreifen die Sinnhubstraße überqueren. Eine 66-jährige Einheimische fuhr aufgrund der Verkehrssituation mit Schrittgeschwindigkeit mit ihrem Pkw die Straße in Richtung Nonntal entlang. Sie übersah den von links kommenden Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Mann wurde auf die Motorhaube geschleudert und auf den Boden gestoßen. Er wurde vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH eingeliefert. Die Alkotests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Salzburg Stadt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-19) Ein 61-jähriger Halleiner war am 19.05.2021, gegen 14:55 Uhr, mit seinem PKW auf der Münchner Bundesstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts unterwegs. Er lenkte sein Fahrzeug dabei auf dem linken Fahrstreifen.
Auf Höhe des Objektes Münchner Bundesstraße 131 betrat plötzlich eine 24-jährige Fußgängerin aus Hallein die Fahrbahn und wollte die Straße überqueren.
Obwohl der PKW-Lenker eine Bremsung einleitete und sein Fahrzeug noch nach links ablenkte, konnte eine Kollision mit der Frau nicht verhindert werden. Sie klagte an der Unfallstelle über Schmerzen im linken Oberschenkel und der rechten Schulter. Sie wurde mittels Rotem Kreuz in das LKH Salzburg verbracht. Beide Alkoholtests ergaben einen Wert von 0,00 mg/l.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Lenken in einem durch Suchtmittel beeinträchtigtem Zustand in Salzburg Stadt auf der A1

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Dieser Vorfall aus der Region Salzburg Stadt der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Salzburg Stadt angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Standortseitig geht es in der Meldung unserer Quelle um einen Vorfall auf der Westautobahn – A1. Sie verläuft durch den Salzburger Flachgau vom Westen bei Walserberg (Grenzübergang zu Deutschland) nach Osten zur Landesgrenze nach Oberösterreich zwischen Thalgau und der oberösterreichischen Gemeinde Mondsee. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-05-19) Am 19.05.2021, um 09:38 Uhr, fiel ein PKW auf der A1 in Fahrtrichtung Deutschland, kurz vor dem Lieferingertunnel auf, da dieser den Zivilstreifwagen rechts überholte und anschließend den Sicherheitsabstand zum vorderen PKW nicht einheilt. Daraufhin wurde dieser einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle bei der Abfahrt Kleßheim unterzogen.
Der Alkoholvortest verlief negativ, daher wurde ein Drogenspeicheltest durchgeführt welcher positiv auf THC ausfiel. Die vorgesehene Vorführung zum Sprengelarzt wurde durch den 23-jährigen Salzburger verweigert. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

Um 16:33 Uhr fiel ein PKW auf der A1 Fahrtrichtung Wien, kurz vor der Raststation Söllheim auf Grund seiner unsicheren Fahrweise (zu langsam, Spur nicht einhalten) und weil dieser das hintere Kennzeichen durch ein Stück Karton ersetzt hatte auf. Die Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde bei der Raststation Söllheim vollzogen, wobei Symptome einer Beeinträchtigung des 34-jährigen Lenkers aus Mattsee wahrgenommen wurde.
Der Alkomattest ergab einen relevanten Messwert von 0,53 mg/l. Gleichzeitig wurde ein Drogenurintest durchgeführt welcher ebenso positiv ausfiel. Die Vorführung zum Amtsarzt wurde verweigert, ein Führerscheinentzugsverfahren wird eingeleitet.

Beiden Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und es werden Anzeigen erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrzeugbrand in Salzburg Stadt (Taxham)

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Diese Nachricht betrifft einen Brandvorfall in der Region Salzburg Stadt. Davon haben wir aus der unten angegebenen Quelle erfahren. Brandvorfälle bedingen zumeist einen Einsatz der Feuerwehr, in vielen ländlichen Regionen der entsprechenden Freiwilligen Feuerwehr, aber nicht immer ist die Feuerwehr nötig. Es kann auch dazu kommen, dass ein Brandvorfall mit Hilfe von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in dem entsprehcneden Gebäude oder Fahrzeug selbst gelöscht werden können. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-17) In der Nacht des 17. Mai 2021 kam es in Salzburg-Taxham zu einem Fahrzeugbrand. Der Pkw war auf einem Privatparkplatz vor einer Wohnhausanlage abgestellt. Der Brand wurde von der Berufsfeuerwehr Salzburg gelöscht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Durch den Brand wurde niemand verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Treffen der Tuning-Szene in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-16) In der Nacht von 15. auf 16. Mai kam es in der Stadt Salzburg und Umgebung zu Treffen der Tuning-Szene. Es wurden auf einem Parkplatz der Münchner Bundesstraße mehrere Personen mit ihren "Tuning" Fahrzeugen wahrgenommen. Die anwesenden Personen hielten augenscheinlich die Covid-19-Schutzmaßnahmen nicht ein. Nach der Kontrolle durch die Polizei löste sich das Treffen auf und verlagerte sich nach Wals-Himmelreich. Auch dort wurde die Polizei auf das Treffen aufmerksam und Kontrollierte die Personen und Fahrzeuge. In beiden Fällen werden Anzeigen nach der Covid-19-Maßnahmenverordnung und nach dem Kraftfahrgesetz erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung und schwere Nötigung in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-16) Am Abend des 14. Mai kam es nach einer Geburtstagsfeier in Salzburg zu einem Streit zwischen einem 37-jährigem Halleiner und seiner Freundin, einer 25-jährigen Salzburgerin. Der Mann zwang seine Lebensgefährtin unter Androhung von Schlägen zu ihm ins Auto zu steigen und fuhr mit ihr auf den Parkplatz eines Firmengeländes. Dort schlug er die Frau mehrmals und verletzte sie durch Fußtritte. Am nächsten Morgen drohte er seiner Freundin mit dem Umbringen und unterstrich diese Drohung mit einem Messer, welches er in der Hand hielt. Im Anschluss brachte der Halleiner seine Freundin zu ihrer Wohnung und fuhr danach zu sich nach Hause. Die Frau erstattete Anzeige. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Salzburg überstellt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Salzburg Stadt: Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradlenkern

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-15) Am 14. Mai, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich auf der Elisabethstraße in Salzburg ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 43-jähriger aus Serbien stammender Radfahrer wurde von einem 27-jährigen Fahrradfahrer aus Frankreich überholt. Während des Überholvorganges touchierten die beiden Fahrräder miteinander. Der Serbe kam zu Sturz und verletzte sich leicht. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Festnahme eines nicht zurückgekehrten Strafgefangenen in Lehen (Salzburg Stadt)

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-15) In der Nacht des 15. Mai 2021 wurde eine Polizeistreife zur einer Lärmerregung in Salzburg-Lehen beordert. Vor Ort konnte die Polizeistreife feststellen, dass es sich bei der Wohnung des Lärmerregers, um einen amtsbekannten 37-jährigen Salzburger handelt, welcher Anfang Mai von seinem dreitägigen Ausgang aus der Justizanstalt Innsbruck nicht in diese zurückgekehrt war und nun mittels EU-Haftbefehl gesucht wurde. Nachdem der 37-Jährige die Türe nicht freiwillig öffnete, wurde die Türöffnung sowie die anschließende Festnahme des Salzburgers durch die EKO Cobra durchgeführt. Der Salzburger wurde bis zur Rückverbringung nach Innsbruck in die Justizanstalt Salzburg überstellt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in Salzburg Stadt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-15) Der Lenker eines PKW, ein 20-jähriger Österreicher, verursachte am 15. Mai um ca. 05.00 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem er selbst verletzt wurde. Der Lenker fuhr stadteinwärts. Er fiel laut eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf und fuhr so ungebremst in eine Hausmauer in der St. Julien Straße. Durch den Unfall wurde eine Auslagescheibe eines Geschäftes sowie Teile des Inventars beschädigt. Der Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Klärung eines Cyber Crime Falles in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-15) Eine Lehrerin einer Salzburger Schule brachte im Februar zur Anzeige, dass unbekannte Täter ihre Schul-Email-Adresse in Online-Shops verwendet haben. Im März erstattet ein zweiter Lehrer der gleichen Schule Anzeige und gab den gleichen Sachverhalt an.
Die Täter versuchten weitere E-Mail-Adressen im Namen der Lehrer zu erstellen, um so an Passwörter für die Onlineplattform der Lehrer zu erlangen. Dies hätte ihnen zu sämtlichen E-Mails und Chatprotokollen, sowie zu Schularbeiten und Tests Zugang ermöglicht.
Durch die Ermittlungen der Polizeibeamten konnten zwei Täterinnen ausgeforscht werden. Es handelte sich bei diesen um eine 12-jährige und eine 13-jährige Salzburgerin. Als Motiv gaben die Beschuldigten Mobbing durch Mitschüler/Innen an.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gefährliche Drohung in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-14) Eine 38-jährige Salzburgerin wird beschuldigt und ist geständig, am 13.05.2021, um 15:36 Uhr, telefonisch einen 53-jährigen Bekannten aus der Stadt Salzburg gefährlich bedroht zu haben. Durch die Journalstaatsanwältin wurde eine mündliche Festnahmeanordnung ausgesprochen. Die Beschuldigte konnte festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg überstellt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-14) Am 14. Mai um kurz nach 11:00 Uhr ereignete sich in der Klessheimerallee ein Verkehrsunfall.
Eine 58-jährige Österreicherin fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehsteig und kollidierte mit dem Lenker eines PKW, ein 81-jähriger Österreicher, der aus einer Einfahrt fuhr. Die Fahrradlenkerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest mit dem PKW-Lenker verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gegenseitige Körperverletzung in Lehen (Salzburg Stadt)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-05-14) Am 14. Mai kam es gegen Mittag zur Anzeige einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen einer 36-jährigen Serbin und ihrer Schwägerin, eine 30-jährigen Österreicherin, im Salzburger Stadtteil Lehen. Die Serbin sei von ihrer Kontrahentin an den Haaren gezogen und dadurch verletzt worden, während die Österreicherin durch Quetschen und Umbiegen der Finger verletzt worden sei. Grund sei ein Streit über das Sorgerecht über das Kind der Serbin gewesen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gegenseitige Körperverletzung in Salzburg Stadt nahe Hauptbahnhof

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. In der Region Salzburg Stadt ist es offenbar zu einer Rauferei bzw. Prügelei gekommen. Es musste auch die Exekutive anrücken um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Mindestens eine Person wurde im Zuge der Rauferei auch ziemlich schwer verletzt. Zugetragen hat sich diese Sache aus unserem Bericht beim Bahnhof in der Gemeinde. Genauer gesagt ist es nicht irgendein Bahnhof, sondern der Hauptbahnhof in Salzburg gewesen, von dem wir hier in unserem Nachrichtenbeitrag berichten. Der Salzburger Hauptbahnhof ist mit Abstand der größte Bahnschnittpunkt im Bundesland Salzburg. Es gibt den Bahnhof schon seit dem Jahr 1860, dort treffen die Westbahn, die Tauernbahnstrecke und auch die Salzburger Lokalbahn zusammen. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-12) Zwei männliche bekannte Täter stehen im Verdacht am 11.05.2021, gegen 23:00 Uhr, am Südtirolerplatz in Salzburg, eine gegenseitige Körperverletzung begangen zu haben.
Dabei erlitt einer der Beschuldigte im Bereich des Hinterkopfes eine leicht blutende Platzwunde. Der andere Beschuldigte erlitte eine leichte Riss-Quetschwunde am linken kleinen Finger sowie eine blutende Wunde im Bereich der mittleren Schneidezähne und ebenfalls eine kleine Platzwunde am Hinterkopf. Beide Beteiligten waren zum Tatzeitpunkt offensichtlich stark alkoholisiert. Auslöser für die Körperverletzung dürfte eine verbale Streitigkeit zwischen einem der Beschuldigten und der Freundin des anderen Beschuldigten gewesen sein.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gegenseitige Körperverletzung in Itzling (Salzburg Stadt)

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-05-12) Am 11.05.2021, gegen 22:00 Uhr, ereignete sich an einem Treppelweg im Stadtteil Itzling in Salzburg eine gegenseitige Körperverletzung zwischen einem 46-jährigen und einem 40-jährigen österreichischen Staatsangehörigen, welche sich mit den Fäusten schlugen. Der 46-jährige Mann wurde dabei schwer verletzt. (Verschobener Nasenbeinbruch) Dessen Kontrahent wurde indes nur leicht am Kopf verletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Versuchter und Vollendeter Taxi-Raub in Gnigl (Salzburg Stadt)

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-12) Am 12. Mai um ca. 02:30 Uhr versuchte ein unbekannter Täter im Stadtteil Gnigl in Salzburg einem Taxilenker die Geldbörse zu entreißen. Der Täter bat den Taxilenker, einen 45-jährigen Türken, Bargeld zu wechseln. Er setzte sich auf den Beifahrersitz und versuchte dem Taxilenker gewaltsam die Geldbörse zu entreißen. Dieser wehrte sich und der Täter flüchtete ohne Geldbörse.

Etwa eine halbe Stunde später ereignete sich im Stadtteil Parsch ein ähnlicher Vorfall. Ein unbekannter Täter bat einen Taxilenkers, einen 51-jähriger Österreicher, ihm einen 50 Euroschein zu wechseln. Er setze sich auf den Beifahrersitz, entriss dem Österreicher gewaltsam die Geldbörse und flüchtete.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Diebstahl durch Einbruch in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Noch nicht bekannt ist in diesem Einbruchsfall, wer die Täter oder Täterinnen beim Einbruch waren, die polizeilichen Ermittlungen laufen aktuell noch. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-12) In der Nacht von 11.05.2021 auf 12.05.2021 ereignete sich in der Stadt Salzburg ein Diebstahl durch Einbruch in einen Gastronomiebetrieb.

Die unbekannten Täter konnten die Sperrvorrichtungen des Objektes überwinden und so in dieses eindringen. Im Anschluss daran entwendete die Täterschaft Bargeldbestände im höheren dreistelligen Bereich, welche in den Räumlichkeiten aufgefunden wurden. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung in Salzburg Stadt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-11) Am Abend des 11.05.2020 ereignete sich in 5020 Salzburg, Linzer Bundesstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem 46-jährigen PKW-Lenker und einem 22-jährigen Motorradfahrer wobei der Lenker des Motorrades unbestimmten Grades verletzt wurde.
Der PKW-Lenker fuhr aus einer Grundstückseinfahrt und kollidierte mit dem Motorradfahrer welcher auf der Vorrangstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts unterwegs war. Zum Unfallzeitpunkt lag für den Lenker des PKWs eine Sichtbehinderung durch einen in der Haltstelle stehenden Linienbus der SVB vor. Alkohol-Vortest-Messungen verliefen mit 0,00 mg/l negativ. Der verletzte Motorradfahrer wurde in das Uniklinikum Salzburg verbracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwere Körperverletzung in Salzburg Stadt (Gnigl)

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-09) Am Abend des 08. Mai 2001, wurde durch einen 28-jährigen Geschädigten pakistanischer Herkunft angezeigt, dass er in den Nachtstunden zuvor von vier ihm unbekannten Männern bei einem Zigarettenautomaten im Stadtteil Gnigl zusammengeschlagen worden sei. Als der Geschädigte am Zigarettenautomat stand, habe er plötzlich einen Schlag in den Nacken bekommen. Anschließend sei er weiter in sein Gesicht und in den Bauch geschlagen worden, wobei zwei Täter Messer mit sich geführt hätten. Die Waffen seien jedoch nicht gegen ihn eingesetzt worden. Durch den Angriff sei der Geschädigte zu Boden gestürzt, wobei er weiter mit Fußtritten attackiert worden sei. Zudem sei das mitgeführte Mobiltelefon aus der Hosentasche gefallen, woraufhin das Elektrogerät durch einen der Angreifer mittels gezieltem Fußtritt beschädigt wurde. Während des Angriffs sei der Geschädigte in arabischer Sprache bedroht worden.
Nur durch zufällig anwesende Passanten, welche zur Hilfe kamen, hätten die Täter abgelassen.
Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommando Salzburg geführt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Versuchter schwerer Raub in der Altstadt von Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-09) Am späten Nachmittag des 08. Mai 2021, sei ein 14-jähriger Österreicher durch zwei vorerst unbekannte Täter im Bereich der Altstadt durch Vorhalt eines Messers bedroht worden. Während einer der Täter seine Oberbekleidung durchsuchte, sei zudem Bargeld gefordert worden. Nachdem der Österreicher weder Geld noch Wertgegenstände mit sich führte, hätten die Täter von ihm abgelassen.
Im Zuge der anschließenden Anzeigenerstattung, konnte der Jugendliche einen der Täter, der sich wegen einer körperlichen Auseinandersetzung zufällig auf der Polizeiinspektion Rathaus befand, wiedererkennen.
Beide Täter konnten in weiterer Folge festgestellt werden. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 13-jährigen und einen 16-jährigen Österreicher.
Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommando Salzburg geführt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raufhandel beim Mirabellgarten in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-09) Am späten Nachmittag des 08. Mai 2021, begaben sich mehrere Streifenbesatzungen zum Mirabellgarten, da dort nach Angaben von Zeugen mehrere Jugendliche gerade eine Auseinandersetzung hätten.
Trotz dem sich die Jugendlichen beim Ansichtigwerden der Polizei zerstreuten, konnten mehrere der beteiligten Jugendlichen im Alter von 13-16 Jahren angehalten werden.
Auslöser für den Tumult dürfte eine zuvor zwischen zwei Beteiligten vereinbarte körperliche Auseinandersetzung gewesen sein, in welche sich schließlich die anwesenden Freunde der Kontrahenten einmischten.
Zumindest zwei Personen wurden durch die Tätlichkeiten leicht verletzt.
Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommando Salzburg geführt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrskontrollen in Salzburg Stadt: Lenker mit 2,3 Promille erwischt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Salzburg Stadt der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-09) Ein 65-jähriger alkoholisierter Pkw Lenker fuhr am 8. Mai 2021 gegen 22:00 Uhr in der Stadt Salzburg. Bei der Kontrolle durch Beamte der Verkehrsinspektion ergab der Alkomattest ein Ergebnis von 2,30 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen.
Ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer wurde um kurz nach ein Uhr in der Innsbrucker Bundesstraße Richtung stadtauswärts mit einer Geschwindigkeit von 102 km/h gemessen. In diesem Bereich gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.
Beide Lenker werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Tiefgarage bzw. Kellerabteile in Salzburg Stadt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-05-09) Unbekannte Täter brachen in der Nacht von 8. auf 9. Mai 2021 in Salzburg/Lehen in eine Tiefgarage bzw. in Kellerabteile eines Mehrparteienhauses ein. Insgesamt wurden 8 PKWs und 8 Kellerabteile aufgebrochen. Die Schadenshöhe ist dzt. nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Zwei Lenker ohne Schein in Salzburg Stadt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-06) Bei Verkehrskontrollen am 5. Mai in Stadt und Land Salzburg konnte die Polizei zwei Lenker ohne Führerschein aus dem Verkehr ziehen. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker aus dem Flachgau war angehalten worden, weil er und sein Beifahrer ohne FFP2-Masken unterwegs waren. Wegen Beeinträchtigungsmerkmale wurde vorerst ein negativ verlaufender Alkotest durchgeführt. Der Drogenschnelltest verlief positiv. Der Lenker gestand den Konsum von Cannabis und verweigerte die Vorführung zum Amtsarzt, weil er keine Zeit habe und er sowieso keinen Schein habe. Der war ihm bereits zuvor wegen Suchtmittelmissbrauch abgenommen worden. Der Mann wird bei der Bezirkshauptmannschaft und bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Ein zweiter Lenker, ein 19-jähriger Salzburger, gab bei der Kontrolle an, nie den Führerschein gemacht zu haben. Auch er wird bei der Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gefährliche Drohung mit Festnahme in Salzburg Stadt

;threat
Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-06) Am 06.05.2021, um 11.00 Uhr kam es in Salzburg im Bereich Elisabeth-Vorstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 32-jährigem Ungarn und seiner 38-jährigen Ex-Freundin. Die Ursache des Streites war die Obsorge des gemeinsamen Kindes. Im Zuge dessen bedrohte der Ungar die Österreicherin mit dem Umbringen. Eine Zeugin rief daraufhin die Polizei an. Die Polizei konnte den Täter vor Ort antreffen und nahm diesen über Anordnung der Staatsanwaltschaft fest. Er wurde nach der Vernehmung, in der er die Tat gestand und auch zusätzlich gestand, vor der Tat Drogen konsumiert zu haben, in die Justizanstalt Salzburg überstellt. Ein Betretungsverbot wurde ausgesprochen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Anhaltung eines Drogenlenkers auf der A1 in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Salzburg Stadt angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Diese Meldung erklärt einen Vorfall, der sich auf der A1, der Westautobahn im Gebiet des Bundeslandes Salzburg zugetragen hat. Die Autobahn verläuft von der Grenze bei Wals zu Deutschland im Westen bis zur Landesgrenze zu Oberösterreich zwischen Thalgau und Mondsee im Osten. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-05-05) Am 04.05.2021, um 23:50 Uhr wurde eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung auf der A1 bei Salzburg Mitte auf einen Fahrzeuglenker aufmerksam, welcher offensichtlich den Fahrstreifen nicht einhalten konnte. Bei der anschließenden Kontrolle konnten bei dem 22-jährigen Lenker eindeutige Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt werden. Bei der darauffolgenden Untersuchung durch den Amtsarzt, konnte die Fahruntauglichkeit aufgrund einer Suchtgiftbeeinträchtigung bestätigt werden. Der Führerschein wurde dem Lenker vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Versuchte schwere Nötigung und Hausfriedensbruch in Salzburg Stadt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Salzburg Stadt erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Salzburg Stadt. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-05-05) Am 04.05.2021, um 21:00 Uhr wurden insgesamt fünf Streifen in den Stadtteil Gnigl, beordert, da zwei männliche Täter vor einem Objekt stehen und mit einer Metallstange auf eine Türe schlagen würden. Zudem solle eine der beiden Personen ein Messer mit sich führen. Nach Erstbefragungen konnte folgender Sachverhalt ermittelt werden:
Ein bislang unbekannter Täter wird beschuldigt, versucht zu haben, am 04.05.2021, um 20:55 Uhr einen 39-jährigen sowie einen 30-jährigen österr. Staatsbürger zum Verlassen der Örtlichkeit schwer zu nötigen indem der Täter die Worte "wenn ihr net sofort weggeht, bringe ich euch um" ausgestoßen hat. Die beiden Opfer verließen die Örtlichkeit nicht, jedoch flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.
Der 39-jährige sowie der 30-jährige österr. Staatsbürger werden darüber hinaus beschuldigt, am 04.05.2021, gegen 20:50 Uhr zuvor versucht zu haben, sich gemeinsam unter Gewaltanwendung Zutritt zu der Wohnung der Opfer, einer 22-jährigen sowie einem 24-jährigen österr. Staatsbürger zu verschaffen. Konkret haben der 39-jährige sowie der 30-jährige laut Aussage des 22-jährigen Opfers mehrmals massiv mit den Fäusten gegen die Wohnungstüre geschlagen und sich auch mit Anlauf mit dem Körper gegen die Wohnungstüre gestemmt. Dabei haben diese die Worte "du wirst schon sehen, wir bringen die Türe auf" ausgestoßen. Die beiden Beschuldigten konnten sich jedoch keinen Zutritt zu der Wohnung verschaffen. Grund für die Tat waren Geldschulden in der Höhe von Euro 1200,- des 24-jährigen bei dem 39-jährigen, wobei der 39-jährige die Schulden eintreiben wollte.
Ein Messer bzw. eine Metallstange konnten durch die eingesetzten Beamten nicht aufgefunden werden bzw. konnte der Einsatz der angeführten Gegenstände nicht verifiziert werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Bei Arbeitsunfall in Salzburg Stadt verletzt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Salzburg Stadt. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Salzburg Stadt bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-05-05) Bei einem Arbeitsunfall erlitt ein 71-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau Verletzungen unbestimmten Grades. Er war am Nachmittag des 4. Mai gemeinsam mit einem 25-jährigen Salzburger in einer Liegenschaft im Bereich Elisabeth Vorstadt damit beschäftigt, eine Garagenaufhängung abzumontieren. Beide Männer standen nebeneinander auf jeweils einer Leiter und hielten die unbefestigte Aufhängung über Kopf. Dabei dürfte der 71-Jährige das Gleichgewicht verloren haben und beide stürzten rund zwei Meter zu Boden. Während der Jüngere unverletzt blieb, erlitt der Ältere Verletzungen am Kopf. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins LKH Salzburg gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall in Ignaz-Harrer-Straße (Salzburg Stadt)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Salzburg Stadt abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Salzburg Stadt ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Die Meldung unserer Quelle bezieht sich konkret auf einen Vekehrsunfall in der Region Salzburg Stadt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-05) Ein 29-jähriger Autofahrer aus dem Flachgau fuhr am 5. Mai, kurz nach 13 Uhr mit seinem Pkw in der Stadt Salzburg die Ignaz-Harrer-Straße stadtauswärts. Als er links abbiegen wollte, wurde er von einem 72-jährigen Kleinmotorradlenker aus dem Berchtesgadener Land überholt. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß, bei dem der Zweiradlenker stürzte und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Salzburg gebracht wurde. Beide Alkotests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Küchenbrand in Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Salzburg Stadt abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Diese Nachricht betrifft einen Brandvorfall in der Region Salzburg Stadt. Davon haben wir aus der unten angegebenen Quelle erfahren. Brandvorfälle bedingen zumeist einen Einsatz der Feuerwehr, in vielen ländlichen Regionen der entsprechenden Freiwilligen Feuerwehr, aber nicht immer ist die Feuerwehr nötig. Es kann auch dazu kommen, dass ein Brandvorfall mit Hilfe von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in dem entsprehcneden Gebäude oder Fahrzeug selbst gelöscht werden können. Weggeworfene aber noch brennende Zigaretten und Zigarettenstummel haben auch in diesem Fall eine bedeutende Rolle als Brandursache gespielt. Wie aus der Nachrichtenquelle zu erfahren ist, ist auch die Ursache für das Brandereignis inzwischen geklärt. Vor allem Elektrogeräte oder auch Kabel – und so ist es laut den Ermittlungen auch hier in diesem Fall geschehen – sind zu oft die Ursache für solche Brandvorfälle. Verletzte hat der Brand und der darauffolgende Einsatz leider gefordert. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Salzburg Stadt geschrieben ist.

(2021-05-04) In den frühen Morgenstunden des 4. Mai 2021 ereignete sich in einem Mehrparteienhaus in der Stadt Salzburg ein Küchenbrand.
Nachbarn nahmen starken Rauchgeruch wahr und alarmierten unverzüglich die Feuerwehr. Die Wohnungsbesitzerin versuchte vorerst selbst den Brand zu löschen, jedoch vergebens. Erst durch Löscharbeiten der Berufsfeuerwehr konnte der Brand endgültig gelöscht werden. Grund dafür dürfte ein defekter Durchlauferhitzer gewesen sein, welcher sich in der Küche unterhalb des Waschbeckens befand. Die 79-jährige Salzburgerin wurde wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus verbracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einschleichdiebstahl in Salzburg Stadt – Täter gestellt

Aus der Region Salzburg Stadt haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Obwohl die Beute bei Einbrüchen von Jahr zur Jahr weniger wird, kommen nach wie vor solche Einbrüche sowohl in Privathaushalten als auch in Firmengebäuden vor – auch in der Region Salzburg Stadt ist man nicht vor Einbrüchen sicher. Nicht so oft kann eine Nachricht über einen Einbruch so berichtet werden, dass die Person, die den Einbruch begangen hat, bereits vor Ort, also am Tatort, ausfindig gemacht und entsprechend belangt werden konnte. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-05-04) Am Vormittag des 4. Mai 2021 ereignete sich in Salzburg - Neustadt ein Einschleichdiebstahl, wobei der Täter vom Wohnungsbesitzer gestellt wurde.
Demnach schlich ein 42-jähriger Salzburger die unversperrte Wohnung eines 34-jährigen Salzburger und entfremdete aus dem Schlafzimmer eine Geldbörse samt € 70,-- Bargeld. Als der Täter die Wohnung verlassen wollte, wurde er vom Wohnungsbesitzer gestellt. Dieser verständigte daraufhin die Einsatzkräfte welche den Mann vorläufig festnahmen. Die Staatsanwaltschaft ist über den Vorfall in Kenntnis. Der 42-Jährige wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Widerstand gegen die Staatsgewalt in Salzburg Stadt

Welcher Vorfall sich in der Region Salzburg Stadt ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-04) Widerstand gegen die Staatsgewalt, versuchte schwere Körperverletzung, Vergehen n.d Waffengesetz

Im Zuge von Geschwindigkeitsmessungen durch Beamte der Streife "Rathaus 2" in der Schrannengasse, wurden diese von einem Passanten über einen laufenden Raufhandel nächst der "Andräkirche" informiert. Durch die Beamten wurde vorerst, mittels Körperkraft, der gefährliche Angriff beendet und die Kontrahenten getrennt. Im Zuge der Sachverhaltsklärung versuchte der Beschuldigte, ein 30jähriger, österreichischer Staatsbürger, einem der einschreitenden Beamten eine leere Bierflasche in dessen Gesicht zu werfen. Dies konnte mittels gezogenem Pfefferspray und der Drohung des Einsatzes desselben, unterbunden werden. In weiterer Folge wurden die Beamten mehrere Male mit dem Umbringen bedroht, weshalb durch die Streifenbesatzung, aus Eigenem, die Festnahme nach der StPO ausgesprochen wurde. Im Zuge der Visitierung konnte beim Beschuldigten ein Elektroschockgerät aufgefunden werden. Wie erhoben werden konnte, besteht gegen den Beschuldigten ein aufrechtes Waffenverbot. Der Festgenommene wurde anschließend in das Polizeianhaltezentrum Salzburg überstellt. Anzeige an die Staatsanwaltschaft Salzburg wird erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Körperverletzung nach Streit in Salzburg Stadt

Was sich hier genau in der Region Salzburg Stadt zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-05-03) Zu einem heftigen Streit zwischen zwei Männern kam es am 02. Mai 2021, gegen 20.10 Uhr, in einer Wohnung in Salzburg Herrnau. Nach einem verbalen Streit hetzte ein 31-jähriger Mann seinen Rotweiler auf seinen 29-jährigen Bekannten. Der Hundebesitzer nahm anschließen noch ein Messer und versuchte auf seinen Kontrahenten einzustechen. Dieser konnte aber den Messerangriff mit den Armen abwehren. Ein 34-Jähriger welcher sich ebenfalls in der Wohnung befand, wurde Zeuge der Auseinandersetzung und kam dem 29-Jährigen zu Hilfe, welcher in weiterer Folge aus der Wohnung flüchten konnte. Im Freien verständigte er die Polizei, worauf kurze Zeit später der Verdächtige bereits festgenommen werden konnte. Der Verletzte erlitt leichte Schnittwunden an den Armen. Bissverletzung von dem Hund trug der Angegriffene nicht davon. Er wurde vom Roten Kreuz versorgt. Eine Verbringung in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Der Beschuldigte wurde angezeigt und in das Polizeianhaltezentrum verbracht. Warum es zu dem Angriff kam, ist derzeit noch unbekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Container-Einbrüche in Salzburg Stadt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Salzburg Stadt. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Über den Vorfall in der Region Salzburg Stadt haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-03) Im Zeitraum vom 01. Mai 2021 bis zum 03. Mai 2021 brach ein unbekannter Täter in mehrere Baustellencontainer in Salzburg-Itzling ein und stahl aus diesen Baustellenwerkzeug und Baustellenschilder. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die Schadenssumme ist bis dato unbekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!