salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Lungau » Sankt Michael

St. Michael: Verkehr, Unfälle, Verbrechen & Co

Die Gemeinde St. Michael liegt im Salzburger Bezirk Lungau. Die Neuigkeiten, die wir hier zusammenstellen sind im Wesentlichen aus dem Polizei-Pressedienst der Landespolizei-Direktion zusammengestellt. Dort kann man leider immer nur wenige Tage zurückblättern, daher bilden wir hier auf salzburgspotters.at ein Archiv für diese Neuigkeiten auch aus St. Michael.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Chronik-Nachrichten aus St. Michael

Alles was Gewalt, Verbrechen oder auch Unfälle betrifft, sammeln wir aush Nachrichtenquellen in der Region. Die Gemeinde St. Michael befindet sich im Salzburger Bezirk Lungau. Offiziell ist der Bezirk übrigens nicht unter dem Namen "Lungau" zu finden sondern unter dem Namen der Bezirkshauptstadt Tamsweg. Unsere Nachrichten-Sammlung umfasst übrigens das ganze Bundesland Salzburg, aber wir haben noch nicht für alle Gemeinden eine entsprechende Seite eingerichtet. Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von St. Michael noch bei salzburgspotters.at gibt.

St. Michael - Nachrichten (Verkehr, Kriminalität...)

Chronologisch nach Datum haben wir hier auf dieser Seite - etwas weiter unten, denn davor kommt noch eine etwas ausführlichere Information über die Gemeinde St. Michael selbst - die Nachrichten zusammengestellt, die die Gemeinde St. Michael im Lungau betreffen. Menschen, die in St. Michael leben, also eben vor allem Salzburgerinnen, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert. Teilweise erfahren wir trotz Recherche aber nicht, in welcher Gemeinde welche Fälle sich zutragen, weil diese aus Datenschutzgründen von der Polizei geheim gehalten werden. Daher kann es sein, dass manche Nachrichten aus St. Michael hier nicht erscheinen, wenn es keinen konkreten Hinweis auf die jeweilige Gemeinde gibt.

Was Sie sonst über die Gemeinde St. Michael wissen sollten, finden Sie ebenfalls hier auf dieser Seite beispielsweise mit einigen Daten über die Gemeinde. Außerdem haben wir die Gemeinde St. Michael auch noch auf der Landkarte für unsere Besuchenden auf der Webseite salzburgspotters.at dargestellt.

Betrunkener auf der A10 beim Katschbergtunnel bei St. Michael erwischt / 2022-05-15
Führerschein abgenommen: 36-jähriger fuhr in Schlagenlinien durch St. MIchael / 2022-05-15
Manipulierte Mopeds in St. Michael aus dem Verkehr gezogen / 2022-05-11
Verwirrter Lenker in St. Michael verweigerte Drogentest / 2022-04-20
Betrunken auf der A10 bei St. Michael: Lungauer wurde Führerschein abgenommen / 2022-04-05
Fahrerflüchtiger ließ Verletzten bei Skiunfall in St. Michael zurück / 2022-03-27
61-jähriger Deutscher mit 1,24 Promille in St. Michael auf der A10 erwischt / 2022-03-23
Skiunfall in St. Michael beim Speiereck / 2022-02-28
Führerscheinloser in St. Michael am Steuer erwischt / 2022-02-19
Lenker auf der A10 bei St. Michael mit 1,18 Promille erwischt / 2022-02-16
St. Michael: Verkehrsunfälle führten zu Sperre der Katschberg-Bundesstraßen / 2022-02-16
Skiunfall in St. Michael am Katschberg-Gebiet / 2022-02-13
Skiunfall in St. Michael am Katschberg / 2022-02-10
Autofahrer ohne Führerschein in St. Michael erwischt / 2022-01-25
Kärntner in St. Michael auf der A10 unter Kokain-Einfluss angehalten / 2022-01-12
Autofahrer bei St. MIchael mit 0,8 Promille angehalten / 2022-01-12
Kärntner ohne Führerschein in St. Michael angehalten / 2021-12-31
Glimmbrand einer Heizungsanlage in St. Michael / 2021-12-24
Sekundenschlaf: PKW überschlägt sich bei St. Michael auf der A10 / 2021-11-11
36-jähriger ohne Führerschein in St. Michael erwischt / 2021-10-20
Unfall mit Fahrerflucht bei St. Michael / 2021-10-17
Betrunkener Autofahrer auf der A10 bei St. Michael erwischt / 2021-10-15
178 statt 100 km/h - Betrunken auf der A10 in St. Michael angehalten / 2021-10-15
Betrunkener Lenker in St. Michael angehalten / 2021-10-14
Betrunken auf der A10 bei St. Michael erwischt / 2021-09-24
Betrunken in St. Michael beim Fahren erwischt / 2021-08-19
Geisterfahrt mit 2,2 Promille auf der A10 bei St. Michael / 2021-07-29
Landwirtschaftsgebäude in St. Michael in Brand / 2021-07-16

Aktuell aus St. Michael

Nach und nach füllen wir die Nachrichten aus der Gemeinde St. Michael hier für Sie zusammen. Die Nachirchten sind wie schon angegeben nach Aktualität sortiert. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde St. Michael bieten können, weil wir eben auch nur bestimmte Quellen absuchen können.

Nachrichtenquellen auch für St. Michael

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in St. Michael beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Datenvergleich von Sankt Michael im Lungau mit Tamsweg / Lungau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 17.37 % (3521 / 20275)
  • Haushalte: 17.26 % (1358 / 7866)
  • Firmen und Unternehmen: 17.04 % (313 / 1837)
  • Arbeitsplätze: 20.85 % (1966 / 9428)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


St. Michael: Nachrichten aus der Chronik

Eine Liste mit Nachrichten aus der gewählten Gemeinde ist hier für Sie zusammengestellt. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde St. Michael informiert sind.

Einzelne Nachrichten aus St. Michael

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten zusätzlich, wir übernehmen aber auch das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgspotters.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen rund um die Gemeinde St. Michael zu informieren.

Betrunkener auf der A10 beim Katschbergtunnel bei St. Michael erwischt

Was sich hier genau in der Region Sankt Michael im Lungau zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Sankt Michael im Lungau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Sankt Michael im Lungau aus dem Vekehr gezogen wurde. Erwischt wurde die Person im betreffenden Fall ganz ohne eine gültige Fahrerlaubnis – es liegt kein Führerschein vor. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-05-15) Ein Polizeibeamter außer Dienst nahm am 15. Mai 2022, kurz nach 16.00 Uhr, im Katschbergtunnel, A10 Tauernautobahn, einen in Schlangenlinien und ohne Beleuchtung in Richtung Salzburg fahrenden Pick-Up wahr. Im Bereich der Ausfahrt St. Michael konnte der Pick-Up durch den Kollegen außer Dienst angehalten werden. Im Rahmen der weiteren Amtshandlung durch die zuständigen Polizeibeamten wurde eine Alkoholisierung von 1,5 Promille festgestellt. Weiters stellte sich heraus, dass der 20-jährige PKW-Lenker noch nie im Besitz einer Lenkerberechtigung war. Der 20-jährige rumänische Staatsbürger wird angezeigt. Die Fahrzeugschlüssel und das Fahrzeug wurden an den Firmenchef des 20-Jährigen übergeben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Führerschein abgenommen: 36-jähriger fuhr in Schlagenlinien durch St. MIchael

Welcher Vorfall sich in der Region Sankt Michael im Lungau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-05-15) Aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei am 15. Mai 2022 ein in Schlangenlinien fahrenden PKW-Lenker der mit seinem Fzg. auf der B 99 unterwegs war. Im Ortszentrum von St. Michael konnte der 36-jährige Einheimische angehalten und aufgrund starker Alkoholisierungssymptome zum Alkotest aufgefordert werden. Den Alkotest verweigerte der Mann. Der Führerschein wurde abgenommen. Die Anzeigenerstattung erfolgt an die BH Tamsweg.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Manipulierte Mopeds in St. Michael aus dem Verkehr gezogen

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Da die Polizei bei näherer Nachschau entsprechende technische Mängel, die auch die Sicherheit betreffen, feststellen konnte, durfte das Fahrzeug nicht mehr weiter gefahren werden. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-05-11) In St. Michael im Lungau mussten zwei Mopeds auf den Prüfstand. Nachdem sie dort vorerst nur bis 55 km/h erreichten, wurden sie intensiver kontrolliert. Die Polizisten fanden bei beiden Fahrzeugen eine sogenannte Blackbox vor, mit der sich die Drehzahl der Mopeds während der Fahrt vom Lenker manipulieren lässt. Bei einer neuerlichen Überprüfung auf dem Rollentest erreichte ein Moped eine Geschwindigkeit von 92 km/h. In diesem Fall wurden Kennzeichen und Zulassungsschein abgenommen. Beide 15-jährigen Lenker werden wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verwirrter Lenker in St. Michael verweigerte Drogentest

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Sankt Michael im Lungau durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-04-20) Weil er die Spur nicht halten konnte, kontrollierte eine Polizeistreife am Nachmittag des 19. April einen 23-jährigen Lungauer. Der Mann war mit seinem Auto auf der B99 im Ortsgebiet von St. Michael unterwegs. Ein Alkotest verlief negativ, einen Drogentest verweigerte der Lenker. Ein Sprengelarzt stellte die Fahruntauglichkeit fest. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 23-Jährige muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunken auf der A10 bei St. Michael: Lungauer wurde Führerschein abgenommen

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-04-05) Am 4. April abends kontrollierte die Polizei auf der B99, der Katschbergstraße, im Bereich von St. Michael im Zuge einer Schwerpunktkontrolle einen PKW-Lenker, einen 51-jährigen Lungauer. Ein Durchgeführter Alkotest ergab 1,08 Promille. Dem Lungauer wurde der Führerschein abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wurde erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrerflüchtiger ließ Verletzten bei Skiunfall in St. Michael zurück

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Sankt Michael im Lungau ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Sankt Michael im Lungau kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. Eine Person, die am Unfall beteiligt war, hat sich nicht um die Situation gekümmert, sondern hat nach dem Unfall die Flucht ergriffen. Daher gilt das als Fahrerflucht.
Zu einem schweren Skiunfall kam es am Katschberg im Gemeindegeibet von St. Michael im Lungau. Ein bisher unbekannter Skifahrer hat nicht nur am Katschberg einen 65-jährigen Skifahrer aus Kärnten offenbar von hinten gerammt, sondern auch noch den schwer verletzten Mann mit einem Schulterbruch nach einem Wortgefecht einfach zurückgelassen. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-03-27) Schwer verletzt hat sich am 26. März gegen 9:30 ein 65-jähriger Kärntner bei einem Schiunfall am Katschberg. Ein bislang unbekannter Schifahrer hat dem Kärntner von hinten gerammt. Der 65-jährige kam zu Sturz und zog sich einen Schulterbruch zu. Der Unbekannte verließ nach kurzem Wortgefecht die Unfallstelle, ohne die Daten bekanntzugeben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
61-jähriger Deutscher mit 1,24 Promille in St. Michael auf der A10 erwischt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Über den Vorfall in der Region Sankt Michael im Lungau haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-03-23) Bei einer Verkehrskontrolle am Abend des 22. März, im Bereich der Mautstelle auf der A 10, stellten die Polizisten bei dem 61-jährigen Lenker deutlichen Alkoholgeruch fest. Der anschließend durchgeführte Alkotest ergab ein Ergebnis von 1,24 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in St. Michael beim Speiereck

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Sankt Michael im Lungau ein Unfall ereignet. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Sankt Michael im Lungau kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. Im Zuge des Unfalles kam es zu Verletzungen bei Personen, wie wir aus der Nachricht entnehmen konnten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-02-28) Am Morgen des 28. Februar 2022 ereignete sich in Sankt Michael im Lungau, Skigebiet Speiereck, ein Skiunfall, bei welchem ein 81-jähriger Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Aus bisher unbekannter Ursache verlor der Lungauer Skifahrer auf der Almabfahrt St. Michael die Kontrolle über seine Skier, touchierte einen 66-jährigen weiteren Skifahrer und kam in weiterer Folge zu Sturz. Nach der Erstversorgung durch Ersthelfer und die Pistenrettung wurde der Verletzte in das Krankenhaus Tamsweg verbracht. Der 66-jährige Lungauer blieb unverletzt. Beide trugen einen Skihelm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Führerscheinloser in St. Michael am Steuer erwischt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Hinter das Steuer hat sich die Person unerlaubterweise gesetzt, denn es liegt keine Fahrerlaubnis bzw. Führerschein für die Nutzung des Fahrzeuges vor.
Bereits zum elften Mal wurde nun ein 29-jähriger Lungauer angezeigt, weil er ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs war. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-02-19) Gegen Mittag kontrollierten Polizisten im Ortsgebiet von St. Michael im Lungau einen 29-jährigen Einheimischen mit seinem PKW. Dabei stellten sie fest, dass er keinen Führerschein besitzt, da ihm dieser bereits im Jahr 2019 entzogen worden war. Wie sich herausstellte, wurde der 29-Jährige in den letzten Monaten bereits zehnmal wegen des Fahrens ohne Führerschein von der Polizei angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und es erfolgt nunmehr die elfte Anzeige an die zuständige Behörde.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Lenker auf der A10 bei St. Michael mit 1,18 Promille erwischt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-02-16) Am Abend des 15. Februar 2022 wurde durch einen Anrufer ein Pkw-Lenker ein beeinträchtigter Pkw-Lenker auf der Tauernautobahn (A10), im Bereich des Tauerntunnels, Fahrtrichtung Villach, bereits zweimal beinahe gegen die Tunnelmauer gefahren ist. In St. Michael konnte der Pkw angehalten und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Dem 59-jährige Lungauer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
St. Michael: Verkehrsunfälle führten zu Sperre der Katschberg-Bundesstraßen

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Ein Unfall hat sich in der Region Sankt Michael im Lungau kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Bei dem Unfall in der Region Sankt Michael im Lungau ist auch mindestens ein PKW involviert gewesen. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-02-16) Am Morgen des 16. Februar 2022 ereignete sich in St. Michael im Lungau, Bereich Katschberg-Bundesstraße (Strkm 69,9), ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen, wobei zwei Personen welche Verletzungen unbestimmten Grades erlitten.
Bei starkem Nebel und auf schneeglatter Fahrbahn kam ein 29-jähriger ungarischer Pkw-Lenker in Fahrtrichtung Mauterndorf ins Schleudern und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw. Aufgrund des Unfalls entstand im Frühverkehr eine Kolonne, wobei sich ein weiterer Unfall ereignete. Ein 26-jähriger Pkw-Lenker aus dem Lungau wollte die Kolonne in Fahrtrichtung St. Michael überholen, als er von einem unbekannten Pkw-Lenker auf die Gegenfahrbahn gedrängt wurde. In weiterer Folge kollidierte der Lungauer frontal gegen den entgegenkommenden Pkw einer 55-jährigen Pongauerin.

Bei den Unfällen wurde die 55-Jährige sowie der Beifahrer des Lungauers, ein 38-jähriger Armenier, unbestimmten Grades verletzt. Beide wurde nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes in das Krankenhaus Tamsweg verbracht. Die durchgeführten Alkotests verliefen negativ. Die Katschberg-Bundesstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in St. Michael am Katschberg-Gebiet

Welcher Vorfall sich in der Region Sankt Michael im Lungau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Ein Unfall hat sich in der Region Sankt Michael im Lungau kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Skiunfälle prägen die Wintersaison in den Nachrichten auch bei uns. Auch in der Region Sankt Michael im Lungau kommt es immer wieder zu solchen Unfällen. Neben den Pistenregeln, die es eigentlich zu beachten gelten würde, kann es aber auch aus ganz anderen Ursachen zu solchen Skiunfällen kommen. Viel zu viele dieser Skiunfälle enden auch mit schweren Verletzungen, womit die Krankenhäuser in der Region intensiv immer in der Tourismus-Saison des Winters beschäftigt sind. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-02-13) Am Samstagvormittag kam es zwischen einem 19-jährigen Holländer und einem 12-jährigen Kärntner im Schigebiet Katschberg zu einem Schiunfall. Die beiden Schifahrer fuhren die "Sonnalmpiste" talwärts und kollidierten dabei seitlich. Beide kamen zu Sturz. Der Kärntner wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und mittels Motorschlitten von der Pistenrettung ins Tal und anschließend zu einer Arztordination transportiert. Der Holländer blieb unverletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Skiunfall in St. Michael am Katschberg

Welcher Vorfall sich in der Region Sankt Michael im Lungau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Ein Unfall hat sich in der Region Sankt Michael im Lungau kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Die Wintersaison ist leider voll in den Nachrichten – auch bei uns – mit Skiunfällen, die sowohl aus Rücksichtslosikeit passieren als auch manchmal aus Unvermögen. Das hat auch mit dem touristischen Schwerpunkt auf das Skifahren in der Region Sankt Michael im Lungau zu tun, denn vor allem ungeübte Skifahrer und Skifahrerinnen sind hier oftmals in Unfälle auf und abseits der Piste verwickelt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-02-10) In den Mittagsstunden des 10.Februar 2022 verlor eine 17-jährige Wintersportlerin aus Ungarn auf dem Tschaneck, Schigebiet Katschberg/Aineck, die Kontrolle über ihre Schier und kollidierte mit einer 73-jährigen Schifahrerin aus Graz. Die 17-Jährige wurde durch den Zusammenprall am Knie schwer verletzt und musste durch die Pistenrettung zur Arztpraxis am Katschberg verbracht werden. Die Urlauberin aus Graz blieb unverletzt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Autofahrer ohne Führerschein in St. Michael erwischt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Sankt Michael im Lungau. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-01-25) Am Morgen des 25. Jänner kontrollierten Polizisten in St. Michael einen 29-jährigen Lenker aus dem Lungau. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Die Lenkberechtigung wurde dem 29-Jährigen bereits 2019 von der BH Spittal entzogen. Seither wurde der Mann insgesamt neun Mal wegen Lenken eines Fahrzeuges ohne Lenkberechtigung angezeigt. Im wurde die Weiterfahrt untersagt und er wird da zehnte Mal angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kärntner in St. Michael auf der A10 unter Kokain-Einfluss angehalten

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau geschrieben ist.

(2022-01-12) Bei einer Kontrolle hielt die Polizei auf der A10 im Gemeindegebiet von St. Michael einen 24-jährigen Kärntner aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf. Ein mit dem Pkw-Lenker durchgeführter Alkotest ergab 0,3 Promille. Ein Suchtgifttest verlief positiv auf Kokain und Cannabis. Der Führerschein wurde abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Autofahrer bei St. MIchael mit 0,8 Promille angehalten

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Sankt Michael im Lungau erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-01-12) Auf der Autobahnauffahrt Höf in St. Michael kontrollierte die Polizei einen PKW-Lenker, einen 59-jährigen Lungauer. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,8 Promille. Dem Lungauer wurde der Führerschein abgenommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wurde erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kärntner ohne Führerschein in St. Michael angehalten

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Sankt Michael im Lungau erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Sankt Michael im Lungau bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-12-31) Ein 29jähriger, Kärntner, wurde am Vormittag des 31.12.2021 im Gemeindegebiet von St. Michael im Lungau, im Zuge einer Verkehrskontrolle angehalten und konnte bei der anschließenden Lenker und Fahrzeugkontrolle keine gültige Lenkberechtigung vorweisen. Der Lenker war bereits des Öftern wegen des Lenkens eines Kraftfahrzeuges ohne gültige Lenkberechtigung angehalten und auch angezeigt worden. Gegen den Lenker wird neuerlich Anzeige erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Glimmbrand einer Heizungsanlage in St. Michael

Was sich hier genau in der Region Sankt Michael im Lungau zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. In der angeführten Nachricht aus unserer Quelle geht es um ein Brandereignis. Die Nachforschung bei Brandereignissen auch in der Region Sankt Michael im Lungau ist eine hochkomplexe Vorgehensweise. Immer wieder stellen sich solche Ereignisse ursächlich auch als technische Defekte heraus, aber das gilt eben nicht für jeden Fall. Manchmal ist auch menschliches Versagen involviert, die genaue Information über das Brandereignis ersehen Sie in der Originalnachricht, die wir hier angefügt haben. In diesem Fall ist die Ursache für den Brand laut den Angaben unserer Quelle bereits entsprechend aufgeklärt worden. Aus dem Feuer konnten alle betroffenen Menschen rechtzeitig evakuiert werden. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-12-24) Am 24. Dezember 2021, kam es gegen Mittag in St. Michael/Lg. zum Ausfall einer ca. 35 Jahre alten Heizungsanlage eines Appartementhauses.
Bei der Besichtigung der Hack-Sägespäneheizungsanlage durch den Eigentümer wurde eine Wärmeentwicklung im Bereich der Siloaustragung im Lagerbereich festgestellt, weshalb durch ihn die FF St. Michael alarmiert wurde. Nach Organisation eines Baggers bzw. Traktors mit Frontlader wurde der mit Sägespänen gefüllte Lagerraum von oben entleert. Durch den dadurch zum Brandherd gelangten Sauerstoff kam es in weiterer Folge zu einer starken Rauchentwicklung weshalb weiter Kräfte der Feuerwehr nachalarmiert wurden.

Die Erhebungen vor Ort ergaben, dass der Glimmbrand vermutlich durch eine mechanische Beanspruchung und die dadurch entstandene Hitzeentwicklung aufgrund einer Verklausung der Förderschnecke verursacht wurde. Die Schadensumme ist bislang unbekannt.

Durch den Glimmbrand wurde niemand verletzt. Da die Dauer bis zur Instandsetzung der Heizungsanlage nicht abgeschätzt werden kann, ist es womöglich notwendig, die im Appartementhaus untergebrachten Gäste umzuquartieren.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Sekundenschlaf: PKW überschlägt sich bei St. Michael auf der A10

Was sich hier genau in der Region Sankt Michael im Lungau zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-11-11) Am 10.11.2021 gegen 23:05 Uhr kam ein 39-jähriger Bosnier vermutlich aufgrund von Sekundenschlaf auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach kurz nach der Mautstelle St. Michael links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die dort befindliche Mittelleitwand (Betonleitwand), überschlug sich und kam in Folge auf dem 3. Fahrstreifen auf dem Fahrzeugdach zum Stillstand.

Der Fahrzeuglenker, welcher durch den Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt wurde, konnte von anderen Verkehrsteilnehmern aus dem verunfallten Fahrzeug geborgen werden und wurde von der Rettung erstversorgt. Die Freiwillige Feuerwehr St. Michael im Lungau war mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz und die Unfallstelle konnte nach ca. 1 Stunde wieder frei befahren werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
36-jähriger ohne Führerschein in St. Michael erwischt

Aus der Region Sankt Michael im Lungau haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-10-20) Im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle in St. Michael im Lungau am 20. Oktober 2021 wurde ein 36-jähriger LKW-Lenker aus dem Pongau überprüft. Der 36-Jährige wies sich mit einem Führerschein aus dem Jahr 2008 aus. Die Überprüfung des Führerscheins ergab, dass dieser als verloren gemeldet wurde. Einen anderen Führerschein konnte der 36-Jährige nicht vorweisen, da diesem die Lenkberechtigung im Jänner 2021 entzogen wurde. Der 36-Jährige wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall mit Fahrerflucht bei St. Michael

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-10-17) In den frühen Morgenstunden des 17.10.2021 geriet ein 44-jähriger PKW Lenker mit seinem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand und stürzte mit der Front in einen Graben. Bei ansichtig werden der durch Unfallzeugen verständigten Polizeistreifen flüchtete der Unfalllenker und konnte trotz Fahndung im Nahbereich nicht mehr aufgefunden werden. Erst Am Nachmittag meldete sich dieser bei der Polizei in Tamsweg und gab als Grund für den Unfall an, er sei einem Wild ausgewichen. Der daraufhin durchgeführte Alkomattest verlief negativ, 0,00 Promille. Der Lenker wird wegen Fahrerflucht an die BH Tamsweg angezeigt. Das schwer beschädigte Unfallfahrzeug musste durch die Feuerwehr St. Michael geborgen werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunkener Autofahrer auf der A10 bei St. Michael erwischt

Welcher Vorfall sich in der Region Sankt Michael im Lungau ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-10-15) Ein alkoholisierter Pkw-Lenker ging Autobahnpolizisten am Morgen des 15. Oktober auf der Tauernautobahn ins Netz. Die Streife hielt den 37-jährigen Bulgaren auf der A10, im Gemeindegebiet von St. Michael an. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,02 Promille. Dem Bulgaren wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Die Fahrt konnte anschließend vom Beifahrer fortgesetzt werden. Der 37-Jährige wird bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
178 statt 100 km/h - Betrunken auf der A10 in St. Michael angehalten

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die Polizeit hat in der Region Sankt Michael im Lungau offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit wurde diese Person von der Polizei beim Fahren erwischt. Die Geschwindigkeitsübertretung stellt gleichzeitig eine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmenden dar und daher ist auch eine entsprechende Strafe zu erwarten. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-10-15) Am Nachmittag des 15. Oktober 2021 führten Polizisten der Autobahnpolizei auf der A10 in Fahrtrichtung Villach, im Gemeindegebiet von St. Michael im Lungau, Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurde ein 23-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Schwaz mit einer Geschwindigkeit von 178 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Die Polizisten hielten den Lenker an und nahmen dem 23-jährigen den Führerschein an Ort und Stelle ab. Der Mann wird bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Die Fahrt konnte durch den Beifahrer fortgesetzt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunkener Lenker in St. Michael angehalten

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Dieser Vorfall aus der Region Sankt Michael im Lungau der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Sankt Michael im Lungau aus dem Vekehr gezogen wurde. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-10-14) Im Zuge einer Verkehrskontrolle am 13. Oktober 2021 in St. Michael/Lg. konnten Polizisten einen Alkolenker ohne gültiger Lenkberechtigung anhalten. Dem 41-jährige Mann war schon vor einiger Zeit der Führerschein entzogen worden. Nun wurde der Tamsweger abermals angehalten, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt und das Fahrzeug abgestellt. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunken auf der A10 bei St. Michael erwischt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Sankt Michael im Lungau erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Sankt Michael im Lungau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Sankt Michael im Lungau. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-09-24) Am Abend des 23. September 2021 wurde von der Polizei auf der A10 Tauernautobahn im Gemeindegebiet von St.Michael ein Fahrzeuglenker wahrgenommen, welcher während der Fahrt mehrmals von einer Bierflasche trank. Nach erfolgter Anhaltung des Fahrzeuges konnte starker Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnenraum wahrgenommen werden. Anschließend wurde mit dem Lenker ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,54 mg/l. (1,08 Promille). Dem Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Anzeige wird an die zuständige Behörde erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunken in St. Michael beim Fahren erwischt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Sankt Michael im Lungau abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Beiliegende Meldung aus der Region Sankt Michael im Lungau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die Polizeit hat in der Region Sankt Michael im Lungau offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-08-19) Passanten wurden am Abend des 18. August 2021 in St. Michael im Lungau auf einen PKW aufmerksam, welcher mit kaputten Reifen, lediglich auf den Felgen die Murtal Bundesstraße befuhr. Die verständigte Polizeistreife konnte das Fahrzeug kurze Zeit später im Ortsgebiet wahrnehmen, als der Lenker, ein 35-jähriger polnischer Staatsangehöriger, sowie dessen Beifahrer gerade versuchten einen Ersatzreifen zu montieren. Bei der durchgeführten Kontrolle konnte bei beiden Personen deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Nach anfänglichem Leugnen gestand der 35-jährige den PKW in alkoholisiertem Zustand gelenkt zu haben. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen. Der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Geisterfahrt mit 2,2 Promille auf der A10 bei St. Michael

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Sankt Michael im Lungau erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Sankt Michael im Lungau ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Ob es das Navigationsgerät war oder einfach eine übersehene Abfahrt von dieser Straße, die dazu geführt hat, dass jemand auf der Autobahn einfach umdreht und in die verkehrt Richtung fährt, sieht man in der Originalmeldung. Geisterfahrten gibt es auf den Autobahnen immer wieder und es ist eigentlich unklar, warum sich Menschen tatsächlich dazu veranlasst sehen in die verkehrte Richtung zu fahren. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Sankt Michael im Lungau aus dem Vekehr gezogen wurde. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-07-29) In der Nacht auf 29.Juli 2021 lenkte ein 46-jähriger in London lebender bulgarischer Staatsangehöriger seinen PKW als Geisterfahrer auf der A10 Tauernautobahn, Richtungsfahrbahn Salzburg vom Bereich der Mautstelle St. Michael/Lg. durch den Katschbergtunnel in Richtung Villach. Anschließend wendete er sein Fahrzeug, fuhr die angeführte Strecke wieder retour zur Mautstelle.

Am Mautvorplatz wendete er wieder und gelangte durch eine Schrankendurchfahrt auf die Richtungsfahrbahn Villach, wo er im Rückstau vor dem auf "rot" geschaltenen Katschbergtunnel angehalten werden konnte. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Der anschließend durchgeführte Alkomattest wurde nach mehrmaligen Versuchen verweigert. Verletzt wurde niemand. Der gesamte Bereich (Mautstelle bis Rennweg) war von 00:45 Uhr bis 01.18 Uhr gesperrt.
Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Anzeige auf freien Fuß an. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und eine Sicherheitsleistung eingehoben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Landwirtschaftsgebäude in St. Michael in Brand

Aus der Region Sankt Michael im Lungau haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Unsere Nachricht beschäftigt sich mit einem Brandereignis, das ist ein Thema, das wir leider auch des öfteren bei uns in der Berichterstattung haben und nicht zum ersten Mal in der Region Sankt Michael im Lungau zu berichten ist. Wie unsere Quelle meldet, kann derzeit noch nicht final festgestellt werden, wodurch der Brand ausgelöst wurde. Diese Aufgabe fällt dann im Zuge weiterer Ermittlungsarbeiten entsprechenden brandsachverständigen Personen zu. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-07-16) In einem landwirtschaftlichen Gebäude in St.Michael im Lungau brach in den Mittagsstunden des 16. Juli 2021 ein Brand aus, der das landwirtschaftliche Gebäude zerstörte und einen Teil des Wohngebäudes stark in Mitleidenschaft zog. Gegen 13.10 Uhr nahmen die Hausbewohner, während des Mittagessens, Brandgeruch wahr und zeitgleich fiel der Strom aus. Bei der Nachschau des 49-jährigen Besitzers stellte dieser in der stillgelegten Tenne einen um sich greifenden Brand fest. Beim Versuch den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen zog er sich Brandverletzungen an der Hand zu. Seine Lebensgefährtin verständige über Notruf die Feuerwehr. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus St.Michael/Lg, Tamsweg, Zederhaus, Muhr Ramingstein und Mauterndorf mit insgesamt 90 Mann und 14 Fahrzeugen. Hinsichtlich der Brandursache laufen die polizeilichen Erhebungen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!