salzburgspotters.at » Nachrichten Salzburg » Tennengau » Hallein

Hallein: Verkehr, Unfälle, Verbrechen & Co

Die Gemeinde Hallein ist die Bezirkshauptstadt und liegt im Salzburger Bezirk Tennengau (offizieller Name ist auch "Hallein", das KFZ-Kennzeichen im Bezirk ist "HA") weitgehend in der Mitte des Bundeslandes Salzburg. Die Neuigkeiten, die wir hier zusammenstellen sind im Wesentlichen aus dem Polizei-Pressedienst der Landespolizei-Direktion zusammengestellt. Dort kann man leider immer nur wenige Tage zurückblättern, daher bilden wir hier auf salzburgspotters.at ein Archiv für diese Neuigkeiten auch aus Hallein.


Die SalzburgSpotters sind ein Web-Portal, das sich der Information über Salzburg Land und Salzburg Stadt verschrieben hat. Gemacht wird es vor allem von einem "Exil-Salzburger" und es gehört zum umfangreichen echonet-Content-Netzwerk.

Chronik-Nachrichten aus Hallein

Alles was Gewalt, Verbrechen oder auch Unfälle betrifft, sammeln wir aush Nachrichtenquellen in der Region. Die Gemeinde Hallein befindet sich im Salzburger Bezirk Tennengau. (Offiziell ist der Bezirk aber nach der Bezirkshauptstadt benannt, der Begriff "Tennengau" ist umgangssprachlich aber beliebter.) Unsere Nachrichten-Sammlung umfasst übrigens das ganze Bundesland Salzburg, aber wir haben noch nicht für alle Gemeinden eine entsprechende Seite eingerichtet. Hier finden Sie die Übersicht der Gemeinde-Nachrichten, die es abgesehen von Hallein noch bei salzburgspotters.at gibt.

Hallein - Nachrichten (Verkehr, Kriminalität...)

Chronologisch nach Datum haben wir hier auf dieser Seite - etwas weiter unten, denn davor kommt noch eine etwas ausführlichere Information über die Gemeinde Hallein selbst - die Nachrichten zusammengestellt, die die Gemeinde Hallein im Tennengau betreffen. Menschen, die in Hallein leben, also eben vor allem Salzburgerinnen, interessieren sich natürlich dafür, was in der näheren Umgebung passiert. Teilweise erfahren wir trotz Recherche aber nicht, in welcher Gemeinde welche Fälle sich zutragen, weil diese aus Datenschutzgründen von der Polizei geheim gehalten werden. Daher kann es sein, dass manche Nachrichten aus Hallein hier nicht erscheinen, wenn es keinen konkreten Hinweis auf die jeweilige Gemeinde gibt.

Was Sie sonst über die Gemeinde Hallein wissen sollten, finden Sie ebenfalls hier auf dieser Seite beispielsweise mit einigen Daten über die Gemeinde. Außerdem haben wir die Gemeinde Hallein auch noch auf der Landkarte für unsere Besuchenden auf der Webseite salzburgspotters.at dargestellt.

Lenkerin in Hallein mit 1,16 Promille erwischt / 2022-05-19
Autofahrer betrunken und ohne Gurt in Hallein erwischt / 2022-05-11
Einbruch in Hallein: Schmuck und Geld aus Wohnung erbeutet / 2022-05-06
Betrüger in Hallein nach zig Betrugsfällen nun festgenommen / 2022-04-27
Radfahr-Unfall in Hallein: 73-jähriger Radler ohne Helm stieß gegen PKW / 2022-04-20
Probeführerschein-Besitzer mit 1,08 Promille im Hallein erwischt / 2022-04-19
Unfall in Hallein: PKW-Lenker hatte 1,2 Promille / 2022-04-14
E-Bike in Hallein aus Fahrradraum gestohlen / 2022-04-13
Betrunkener PKW-Fahrer in Hallein verunfallt / 2022-04-04
Einbruch in Einfamilienhaus in Hallein / 2022-04-01
Schwerer Diebstahl in Hallein: Statt Breitling-Uhr nur Müll / 2022-03-31
Einbrüche in Firmengebäude in Hallein / 2022-03-29
Einbrüche in Kellerabteile in Hallein / 2022-03-25
E-Scooter-Fahrerin in Hallein kollidierte mit Lieferwagen / 2022-03-23
Drogenlenkerin auf der A10 bei Hallein angehalten / 2022-03-18
Hallein: Zahlreiche Anzeigen bei Schwerverkehrskonrollen / 2022-03-17
Drogenlenker bei der A10 an der Autobahnabfahrt Hallein erwischt / 2022-03-17
1,88 Promille: Fahrer in Hallein muß Führerschein abgeben / 2022-03-16
Lärmcheck bei Motorrädern in Hallein / 2022-03-16
Tennengauer ohne Führerschein in Hallein unterwegs / 2022-03-06
Raser in Hallein auf der Wiestal Landesstraße gestoppt / 2022-03-06
Alkolenker auf der A10 bei Hallein mit 1,5 Promille aus dem Vekehr gezogen / 2022-03-06
Drogenlenker in Hallein erwischt / 2022-02-27
Drogenlenker in Hallein auf der A10 ohne Führerschein erwischt / 2022-02-26
Rauferei unter Kindern und Jugendlichen in Hallein / 2022-02-17
Hallein: Polizei erwischt betrunkenen Fahrer nach Verursachung von Parkschaden / 2022-02-12
Schwerpunktkontrollen in Zell am See, Hallein und St. Johann / 2022-02-09
Einbruch in Hallein: Wertgegenstände und Geld aus Einfamilienhaus entwendet / 2022-02-08
Lenker in Hallein mit 1,66 Promille ohne Licht in der Finsternis erwischt / 2022-02-05
39-jähriger Einheimischer in Hallein betrunken am Steuer erwischt / 2022-02-02
Online-Betrug in Hallein: Betrüger konnten sich dreistelligen Geldbetrag ergaunern / 2022-02-02
Hallein: Polizeistreife fischt betrunkenen PKW-Fahrer aus dem Verkehr / 2022-01-14
Unbewohntes Dachgeschoß in Hallein in Brand geraten / 2022-01-13
Corona-Demo in Hallein: 175 Teilnehmende / 2022-01-11
Fahrerflucht in Hallein: Betrunkener baute Unfall / 2022-01-07
Hochwertige Fahrräder aus Kellerabteil in Hallein gestohlen / 2021-12-23
Zivilstreife erwischte 38jähirgen Drogenfahrer im Stadtgebiet Hallein / 2021-12-15
Hallein: 28-jähriger unter Drogen beim Autofahren erwischt / 2021-12-15
Wieder Drogenlenker in Hallein erwischt / 2021-12-09
Automat in Bürogebäude in Hallein geknackt / 2021-12-06
Polizei in Hallein stellt Jugendliche nach Raub / 2021-11-30
Betrunken auf der A10 bei Hallein erwischt / 2021-11-18
Hallein: Drogenlenkerin beging Fahrerflucht / 2021-11-18
Polizisten halten unsicher fahrenden Afghanen in Hallein an / 2021-11-08
Beziehungsstreit in Hallein: Verletzung mit Messer / 2021-10-31
Kontrollen in Hallein und Salzburg Stadt / 2021-10-31
Hallein: 21jähriger nach Social Media Stalking gegen 12jährige festgenommen / 2021-10-29
Dorgenlenker in Hallein erwischt / 2021-10-29
80-jährige Radfahrerin bei Unfall in Hallein verletzt / 2021-10-29
Unbekannte Täter brechen in Hallein in Firmengebäude ein / 2021-10-25
Einbruch in Lokal in Hallein / 2021-10-25
Irre Raserfahrt am Dürnberg in Hallein / 2021-10-17
Hallein: Schafsherde am Dürnberg ausgebüxt / 2021-10-16
Raser in Hallein mit 128 statt 50 erwischt / 2021-10-16
Oberösterreichischer Drogenlenker auf der A10 bei Hallein erwischt / 2021-10-13
Hallein: Polizei erwischt Darknet-Drogenkundschaft / 2021-10-12
Intensive Verkehrskontrollen bei Hallein / 2021-09-30
Einbruch in Wettlokal in Hallein / 2021-09-30
Hallein: Verletzter entlaufener Border Collie wieder beim Besitzer aus Pfarrwerfen / 2021-09-28
Hallein: Lenker mit 148 statt 80 km/h unterwegs / 2021-09-25
Hallein: Alkoholisierter verursacht Verkehrsunfall / 2021-09-23
Firmen-Einbruch in Hallein / 2021-09-20
Absurde Mutprobe: 42-jähriger sprang bei Hallein in die Salzach / 2021-09-05
Kurios: Zum 4. Mal ohne Führerschein in Hallein erwischt / 2021-08-23
Heftiger Streit mit Verletzung in Hallein bei einem Ex-Pärchen / 2021-08-08
Bosnische Brüder aus Hallein festgenommen / 2021-08-06
Hallein: Einheimischer mit 135 statt 80 km/h unterwegs / 2021-07-09
Suchtmittelbeeinträchtigte Lenker in Hallein / 2021-06-25
Einbruch in Hallein / 2021-06-22
Hallein: Verkehrsunfall mit Verletzung – Radfahrerin / Bus / 2021-06-21
Fahrradsturz mit Eigenverletzung in Hallein / 2021-06-17
Drogenlenker auf der A10 bei Hallein aus dem Verkehr gezogen / 2021-06-11
Tödlicher Arbeitsunfall in Hallein / 2021-06-02
Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht in Hallein – Unfalllenker ausgeforscht / 2021-05-31
Verkehrsunfall mit 4 leicht Verletzten in Neualm bei Hallein / 2021-05-23
Gefahrguttransport mit austretendem Gas in Hallein / 2021-05-13
Gegenseitige Körperverletzung in Hallein / 2021-05-11
Durch Drogen beeinträchtigter PKW-Lenker in Hallein erwischt / 2021-05-02

Aktuell aus Hallein

Nach und nach füllen wir die Nachrichten aus der Gemeinde Hallein hier für Sie zusammen. Die Nachirchten sind wie schon angegeben nach Aktualität sortiert. Die neueste Information, die wir erhalten haben, ist immer ganz oben zu finden. Die oben liegenden Headlines der Nachrichten können auch angeklickt werden, dann springen Sie sofort hinunter zu der entsprechenden Nachricht. Bitte beachten Sie, dass wir natürlich nie eine vollständige Nachrichtenübersicht über die Nachrichten aus der Gemeinde Hallein bieten können, weil wir eben auch nur bestimmte Quellen absuchen können.

Nachrichtenquellen auch für Hallein

Wer Nachrichten in Salzburg lesen möchte, kann sich natürlich nicht nur bei uns informieren, sondern bei zahlreichen Nachrichten-Quellen im Land Salzburg. Beliebt ist bei der Bevölkerung in Salzburg und natürlich auch in Hallein beispielsweise auch die Nachrichtensendung des ORF, also des österr. Rundfunks, Landesstudio Salzburg. Die Nachrichtensendung heißt wie hinlänglich bekannt ist "Salzburg Heute". Neben Chronik haben die anderen Nachrichtenseiten natürlich auch noch viele weitere Nachrichtenthemen wie Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport abgebildet. Sehen Sie sich bei den Nachrichtenanbietern im Bundesland Salzburg um, wir stellen diese Seiten bei uns auch vor in der Unterseite: Nachrichten aus Stadt und Land Salzburg.

Datenvergleich von Hallein mit Hallein / Tennengau (Bezirk)
Stand: 2021-01-01
  • Bevölkerung: 35.05 % (21328 / 60845)
  • Haushalte: 38.11 % (9592 / 25166)
  • Firmen und Unternehmen: 29.4 % (1392 / 4735)
  • Arbeitsplätze: 36.5 % (9842 / 26965)

Salzburg, Shopping, Lifestyle, Gesundheit, Nachrichten - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 74 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 74 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg

2. Fläche: € 84 / Jahr

© Kate Trysh (Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 84 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung Salzburg


Hallein: Nachrichten aus der Chronik

Eine Liste mit Nachrichten aus der gewählten Gemeinde ist hier für Sie zusammengestellt. Nutzen Sie unseren Nachrichtenservice und tragen Sie einfach auch die aktuelle Adresse dieser Internetseite in Ihre Bookmarks / Lesezeichen im Browser ein, damit Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dieser Gemeinde Hallein informiert sind.

Einzelne Nachrichten aus Hallein

In dieser Zusammenstellung finden Sie nun die vollständigen Nachrichten, die es aus Salzburg im Chronik-Thema von uns gibt. Wir redigieren die Nachrichten zusätzlich, wir übernehmen aber auch das, was von den aktuellen Pressemeldungen der Behörden dafür nutzbar ist. Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Nachrichten nichts mit der Meinung der Redaktion von salzburgspotters.at zu tun haben, wir versuchen nur so breit und intensiv wie möglich aus neutralen Quellen rund um die Gemeinde Hallein zu informieren.

Lenkerin in Hallein mit 1,16 Promille erwischt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die Polizeit hat in der Region Hallein offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-05-19) Eine 56-jährige Lenkerin konnte um drei Uhr im Stadtgebiet von Hallein wegen ihrer auffälligen Fahrweise angehalten werden. Ein durchgeführter Alkomattest erbrachte ein Ergebnis von 1,16 Promille. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und sie musste den Führerschein an Ort und Stelle abgeben.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Autofahrer betrunken und ohne Gurt in Hallein erwischt

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die Polizeit hat in der Region Hallein offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-05-11) In Hallein wurde ein 65-jähriger Tennengauer von einer Halleiner Polizeistreife beim Fahren ohne Gurt gesehen. Bei der Anhaltung und einem anschließenden Alkotest wurde ein Wert von 1,74 Promille gemessen. Der Führerschein des Pkw-Lenkers wurde abgenommen, auch er wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Hallein: Schmuck und Geld aus Wohnung erbeutet

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. In diesem Fall dreht sich die Einbruchsmeldung um einen Einbruch in eine Privatwohnung, das ist – unabhängig davon ob und was dabei gestohlen wurde – für die Menschen, die in der Wohnung leben oftmals ein traumatisches Erlebnis. Wer der oder die Täter bzw. Täterinnen bei diesem Einbruch waren, konnte die Polizei nach ersten Ermittlungen noch nicht aufklären. Die Einbrecher sind aktuell noch nicht gefaßt worden. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-05-06) In eine Wohnung brach ein Unbekannter am Vormittag des 6. Mai in einem Mehrparteienhaus in Hallein ein. Nachdem der den Schließzylinder abgedreht hatte, durchsuchte er sämtlich Kästen und Schubladen und erbeutete einen mittleren dreistelligen Geldbetrag sowie einige Schmuckstücke. Die 84-jährige Wohnungsbesitzerin war zur Tatzeit nicht zu Hause. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrüger in Hallein nach zig Betrugsfällen nun festgenommen
© R.Vidmar

© R.Vidmar

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Auch Betrugsfälle sind in unserer Nachrichten-Berichterstattung keine Seltenheit, so kam es auch in der Region Hallein erneut zu einem Fall von Betrug. Mit den Ermittlungen rund um die Urheberschaft des Betruges sind die Behörden gut vorangekommen und der Fall kann somit weitgehend zu den Akten gelegt werden, denn die Täterschaft wurde im Zuge von Erhebungen geklärt.
Mindestens 20.000 Euro Schaden hat ein 47-jähriger Oberösterreicher in den letzten Monaten im Tennengau verursacht. Der Mann hatte eine monatelange Betrugstour durchgezogen. Zuletzt war er quasi als Mietnomade in einem Hotel in Hallein abgestiegen und versuchte dort seinen Aufenthalt ohne eine Bezahlung zu leisten, zu verlängern. Die Hotelbesitzerin wurde mißtrauisch und verständigte die Polizei. Schon davor war der Mann, als er noch einen Job hatte, als Kundenbetreuzer einer Firma in Wels tätig gewesen und hatte isch dort Bargeld in Höhe von rund 10.000 Euro von Kunden, die ihm vertrauten, erschlichen. Der eigene Lebesnstil und seine Leidenschaft für Glücksspiel waren die Triebfedern für die betrügerischen Aktivitäten . Tankstellen, Hotels, Kunden, Personal von Hotels bei dem er sich Geld borgte und viele weitere Betriebe und Personen waren letztlich Opfer des Betrügers geworden. Ob schon alle, die der Mann um die eine oder andere Bargeldsumme gebracht hat, inzwischen bekannt sind, ist bei der Dauer der betrügerischen Aktivitäten nicht klar. Weitere Opfer des Betrügers, vermutlich im Raum Oberösterreich und Salzburg sollen sich jedenfalls bei der Polizei melden oder sich direkt an den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Hallein wenden, der unter der Nummer +43 59 133 5100 100 erreichbar ist. Viel Bargeld ist hier im Spiel gewesen, wenn man sich diese Geschichte näher ansieht. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-04-27) Nach einer monatelangen Betrugstour und einem verursachten Schaden von mindestens 20.000 Euro konnten Polizisten der PI Hallein am Abend des 25. April einen 47-jährigen unsteten und beschäftigungslosen Oberösterreicher festnehmen. Der Mann versuchte gerade im Bezirk Hallein seinen nicht bezahlten Aufenthalt in einem Hotel zu verlängern. Der aufmerksamen Hotelbesitzerin gelang es mit den einschreitenden Polizeibeamten, den Mann als Betrüger zu entlarven. In den letzten beiden Jahren war er bereits zweimal wegen Betrugshandlungen verurteilt worden. Im Herbst 2021 startete er seine mehrmonatige Betrugstour. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete er als Kundenbetreuer einer Firma in Wels und nutzte dabei das Vertrauen von zumindest vier Kunden aus, um sich Bargeld von rund 10.000 Euro zu erschleichen. Der Beschuldigte gab auch vor, als Gitarrenlehrer zu arbeiten und sich Geld zum Ankauf von Gitarren für sich und seine Schüler auszuleihen. Tatsächlich verwendete er das erschlichene Geld zur Erhaltung seines Lebensstils und, um seiner Spielleidenschaft nachzugehen. Ab Jänner residierte er in unterschiedlichen Hotelbetrieben hauptsächlich in Oberösterreich. In Ried, Vöcklabruck und anderen Ortschaften checkte er in Hotels ein. Er gab sich immer zahlungswillig, jedoch unter verschiedensten Vorwänden schaffte er es, sich sogar eine Monatspauschale in einem Hotel für zwei Monate auszuhandeln. In einem anderen Hotel gelang es ihm mit seinem Auftreten, sich vom Personal Bargeldbeträge von fast 2000 Euro zu borgen. Am 21. April verließ er seine letzte Hotelunterkunft in Oberösterreich in einer Nacht- und Nebelaktion und hinterließ die Nachricht, dass er die offene Rechnung von mehr als 6000 Euro bald begleichen werden. Mit einem zuvor geliehenen Auto, das er ebenfalls nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgebracht hatte, tankte er zumindest zweimal an Tankstellen, ohne zu bezahlen. An einer Tankstelle gab er gegenüber dem Pächter an, seine Bankomatkarte vergessen zu haben und brachte den Mann sogar noch dazu, ihm 150 Euro zu "leihen". Im Bezirk Hallein gab sich der Beschuldigte am 21. April in einem Hotel als selbständiger Geschäftsreisender aus und reservierte ein Zimmer für mehrere Tage. Auch hier konnte er sich durch Vorspielen von Problemen mit der Bankomatkarte einen Bargeldbetrag von 350 Euro erschleichen. Am 25. April endete seine Reisetätigkeit vorerst auf der Polizeiinspektion in Hallein. Der Mann verfügt über keinerlei Barmittelt und gab an, völlig zahlungsunfähig zu sein. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung in die JA Salzburg an. In den vergangenen Monaten wurden bereits etliche Anzeigen bei oberösterreichischen Polizeidienststellen erstattet. Insgesamt gestand der Beschuldigte bislang 13 Betrugs- und Veruntreuungshandlungen. Der derzeit bekannte Gesamtschaden durch offene Hotel- und Tankrechnungen, offene Benützungsgebühren des veruntreuten Pkws (dieser wurde in Hallein von der Polizei sichergestellt) und das Ausleihen von Bargeld beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Mögliche weitere Opfer aus Salzburg und Oberösterreich (Bezirke Ried, Braunau, Vöcklabruck und Wels) mögen sich an die jeweils zuständige Polizeidienststelle oder an den Kriminaldienst der PI Hallein (059133-5100-100) wenden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Radfahr-Unfall in Hallein: 73-jähriger Radler ohne Helm stieß gegen PKW

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Hallein ein Unfall ereignet hat. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Mindestens ein PKW war bei dem Unfall in der Region Hallein beteiligt. In den Unfall, der sich in der Region Hallein ereignet hat, sind auch Radfahrer verwickelt worden. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-04-20) Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 73-jähriger Tennengauer bei einem Verkehrsunfall am Vormittag des 20. April in Hallein. Der Mann war mit einem Fahrrad im Stadtzentrum unterwegs, als er mit dem Pkw einer 37-jährigen Tennengauerin zusammenstieß und vom Fahrrad auf eine Gehsteigkante geschleudert wurde. Der Radfahrer, der keinen Helm trug, erlitt unter anderem Kopfverletzungen und wurde nach der Erstversorgung ins UKH Salzburg gebracht. Beide Alkotests verliefen negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Probeführerschein-Besitzer mit 1,08 Promille im Hallein erwischt
© BMI/Egon Weissheimer

© BMI/Egon Weissheimer

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Das Lenken eines Fahrzeuges ist bei der hier von der Polizei kontrollierten Person noch auf Bewährung, gemeint ist damit, dass die Person, die in der Region Hallein kontrolliert wurde, aktuell noch einen Probeführerschein hat. Gar keinen gültigen Führerschein kann die Person in dieser Angelegenheit vorweisen.
Um etwa 22 Uhr ist den Beamten der Polizeiinspektion Hallein eine Autofahrerin aufgefallen, die sich im Verkehrsgeschehen unkorrekt verhielt. Die Beamten kontrollierten die junge Dame mußten feststellen, dass die 17-jährige Frau mit Proberführerschein offenbar gut getrunken hatte. Sie wurde mit dem Alkoholtest mit 1,08 Promille gemessen, der Probeführerschein wurde sofort vor Ort noch abgenommen. Mit solchen Testgeräten prüft die Polizei an Ort und Stelle den Alkoholgehalt in der Atemluft bei Verkehrskontrollen. So kann schnell festgestellt werden, ob eine Person am Steuer Alkohol getrunken hat. Ein solches Gerät kam auch hier zum Einsatz. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-04-19) Durch unkorrektes Verhalten machte eine PKW-Lenkerin am 18.04.2022 gegen 22:10 Uhr Beamte der PI Hallein auf sich aufmerksam. Bei der im Anschluss durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei der 17-jährigen Lenkerin aus Hallein leichten Alkoholgeruch fest. Der bei der jungen Lenkerin durchgeführte Alkomattest ergab eine Beeinträchtigung von 1,08 %o, weshalb ihr der Probeführerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. Es wird Anzeige bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unfall in Hallein: PKW-Lenker hatte 1,2 Promille
© BMI/Egon Weissheimer

© BMI/Egon Weissheimer

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Die Polizeit hat in der Region Hallein offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen.
Zu einem Unfall mit Sachschaden ist es in Hallein gekommen. Ein PKW-Lenker aus der Stadt Hallein kam von der Fahrbahn ab und streifte eine Verkehrstafel und ein Betonfundament eines Grunstückszaunes. Das Auto wurde erheblich beschädigt, verletzt wurde niemand. Aber die Polizei mußte nach Eintreffen feststellen, dass der 59-jährige Halleiner offenbar einiges getrunken hatte, mit 1,2 Promille wurde er noch vor Ort gemessen. Der Führerschein ist vorerst einmal weg. Mit solchen Testgeräten prüft die Polizei an Ort und Stelle den Alkoholgehalt in der Atemluft bei Verkehrskontrollen. So kann schnell festgestellt werden, ob eine Person am Steuer Alkohol getrunken hat. Ein solches Gerät kam auch hier zum Einsatz. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2022-04-14) Am späten Abend des 13. April 2022 ereignete sich in Hallein ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 59-jährige Halleiner kam von der Fahrbahn ab und touchierte gegen eine Hinweistafel und gegen ein Betonfundament einer Grundstücksumzäunung, wobei der Pkw im Frontbereich erheblich beschädigt wurde. Ein Alkotest ergab 1,2 Promille. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
E-Bike in Hallein aus Fahrradraum gestohlen

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Obwohl die Beute bei Einbrüchen von Jahr zur Jahr weniger wird, kommen nach wie vor solche Einbrüche sowohl in Privathaushalten als auch in Firmengebäuden vor – auch in der Region Hallein ist man nicht vor Einbrüchen sicher. Noch nicht bekannt ist in diesem Einbruchsfall, wer die Täter oder Täterinnen beim Einbruch waren, die polizeilichen Ermittlungen laufen aktuell noch. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-04-13) Unbekannte Täter stahlen aus einem Fahrradraum eines Mehrparteienhauses in Hallein ein E-Bike. Der Diebstahl wurde am 13. April 2022 angezeigt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen zur Tatzeit bzw. den Tätern laufen. Spuren wurden gesichert.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunkener PKW-Fahrer in Hallein verunfallt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-04-04) Ein Sachschadenunfall in Hallein ereignete sich ebenfalls am Abend des 3. April. Die verständigten Polizisten stellten bei dem 57-jährigen Unfallbeteiligten einen Alkoholwert von 1,02 Promille fest. Der Halleiner musste seinen Führerschein abgeben und er wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Einfamilienhaus in Hallein

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Obwohl die Beute bei Einbrüchen von Jahr zur Jahr weniger wird, kommen nach wie vor solche Einbrüche sowohl in Privathaushalten als auch in Firmengebäuden vor – auch in der Region Hallein ist man nicht vor Einbrüchen sicher. Die Ermittlungen um herauszufinden, wer den Einbruch in der Region Hallein begangen hat, laufen aktuell noch. Die Polizei konnte noch niemanden entsprechend dingfest machen. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-04-01) Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es in der Nacht zum 1. April in Hallein. Unbekannte Täter hebelten die Holzeingangstür auf und verschafften sich Zutritt zu dem Haus. Sie durchsuchten sämtliche Räume und stahlen aus der Geldtasche einhundert Euro. Der Gesamtschaden steht derzeit noch nicht fest.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerer Diebstahl in Hallein: Statt Breitling-Uhr nur Müll

Eine Breitling im Wert von mehreren tausend Euro hat sich ein Halleiner bestellt, das Paket wurde offenbar geöffnet und ein bislang unbekannter Täter hat die Uhr entnommen und mit wertlosem Verpackungsmaterial das Paket wieder gefüllt. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.
Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-03-31) Auf dem Transportweg von Deutschland nach Österreich wurde eine wertvolle Armbanduhr aus einem Paket gestohlen. Ein 59-jähriger Mann aus Hallein hatte sich am 28. März 2022 eine Uhr der Marke Breitling im Wert von mehreren tausend Euro bestellt. Am Transportweg wurde das Paket von einem bislang unbekannten Täter geöffnet, die Uhr entnommen und anschließend mit Verpackungsmaterial wieder befüllt. Bei dem Geschädigten kam am 30. März 2022 nur das wertlose Paket an. Der Mann erstattete Anzeige. Ermittlungen wurden eingeleitet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbrüche in Firmengebäude in Hallein

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Hallein abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Noch nicht bekannt ist in diesem Einbruchsfall, wer die Täter oder Täterinnen beim Einbruch waren, die polizeilichen Ermittlungen laufen aktuell noch. In dem konkreten Fall dieses Einbruches geht es um einen Einbruch in ein Firmengebäude. Hier hoffen Einbrechende oftmals, dass erstens konventionelle Wertgegenstände, die sich leicht zu Geld machen lassen, zu finden sind und auch Bargeld. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-29) Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 27. auf den 28. März 2022 in drei Halleiner Firmenobjekte ein, wobei sie insgesamt einen dreistelligen Geldbetrag, vermutlich drei Akkuschrauber, einen Akkuschlagschrauber und ein Mobiltelefon erbeuteten.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbrüche in Kellerabteile in Hallein

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Um eine gute Beute zu machen, wird immer noch eingebrochen. Im Gegensatz zu digitaler Kriminalität oder einem kriminellen Geschäftsmodell sind allerdings Einbrecher typischerweise eher die Armen unter den Kriminellen, denn mit Einbrüchen sowohl in Firmengebäuden als auch in Privatgebäuden ist heute kaum mehr Beute zu machen – ob das auch in diesem konkreten Fall so gewesen ist, kann man in der Oirignalnachricht lesen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die Ermittlungen um herauszufinden, wer den Einbruch in der Region Hallein begangen hat, laufen aktuell noch. Die Polizei konnte noch niemanden entsprechend dingfest machen. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-03-25) In vier Kellerabteile einer Wohnsiedlung in Hallein brachen unbekannte Täter am 25. März gegen 3 Uhr ein. Sie stahlen zwei Mountainbikes und zwei Akkus für E-Bikes. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt rund 10.000 Euro. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
E-Scooter-Fahrerin in Hallein kollidierte mit Lieferwagen

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Ein Unfall hat sich in der Region Hallein kürzlich zugetragen, wie unsere Quelle offenbart. Bei dem Unfall wurden auch Personen schwer verletzt. Beteiligt an dem Unfall ist laut der Meldung die uns erreicht hat auch mindestens ein PKW. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-23) Im Ortsgebiet von Hallein ereignete sich heute, gegen 17 Uhr, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Im Bereich eines Schutzweges auf der Salzachtalstraße kollidierte eine 12-jährige Österreicherin, die mit ihrem E-Scooter unterwegs war, mit der rechten Seite eines Lieferwagens, der von einem 34-jährigen Rumänen gelenkt wurde. Der Unfallhergang ist bislang unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Das unbestimmten Grades verletzte Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus gebracht. Ein am PKW-Lenker durchgeführter Alkomattest verlief negativ.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenkerin auf der A10 bei Hallein angehalten

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Nicht nur Alkohol, sondern auch offensichtlicher Einfluss von Drogen und Suchtgiften konnte bei dieser Person am Fahrzeugsteuer entdeckt werden, daher zog die Polizei in der Region Hallein diese Person aus dem Verkehr. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Hallein durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Abgespielt hat sich die Situation im Bereich der Autobahnabfahrt Hallein von der Autobahn A10 (Tauernautobahn). Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-03-18) Von einer Polizeistreife der Autobahnpolizeiinspektion konnte am Abend des 17. März 2022 eine Drogenlenkerin aus dem Verkehr gezogen werden. Die Salzburgerin wurde aufgrund ihrer auffälligen Fahrweise auf der Tauernautobahn (A10), Fahrtrichtung Villach, Gemeindegebiet Hallein, angehalten und kontrolliert. Es konnten Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkotest verlief negativ. Ein Suchtmitteltest verlief positiv (Kokain und THC). Im Zuge der ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. Der 21-jährige Probeführerscheinbesitzerin wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Zahlreiche Anzeigen bei Schwerverkehrskonrollen

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-03-17) Vom 16.03.2022 zum 17.03.2022 wurden vorwiegend im Bezirk Hallein Schwerverkehrskontrollen durchgeführt.
Unter anderem wurden 20 Übertretungen / Anzeigen nach den Sozialvorschriften und
vier Übertretungen betreffend technischer Mängel erstattet - wobei ein beschädigter Reifen das schwerwiegendste Delikt darstellt.

Weiters wurde bei einem Sattel-KFZ. noch eine Überschreitung der zulässigen Höhe von 4m um 12cm festgestellt.

Hinzu kommen noch:
1 Überladung eines Klein-LKWs um 37% über dem Gesamtgewicht
1 Führerscheinabnahme und Untersagung der Weiterfahrt aufgrund eines Alkoholisierungsgrades von 0,41 mg/l vom Lenker eines Klein-LKWs
6 Sicherheitsleistungen
3 Untersagungen der Weiterfahrt und andere Kleinigkeiten.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker bei der A10 an der Autobahnabfahrt Hallein erwischt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Hallein durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Ereignet hat sich das ganze auf der A10 (Tauernautobahn) im Land Salzburg. Diese beginnt im Norden an der Kreuzung zur A1 Westautobahn in der Ortschaft Gols (Gemeinde Wals-Siezenheim) und verläuft dann südlich durch den Tennengau, Pongau und Lungau weiter nach Kärnten. Kurz vor der Landesgrenze beginnt dann der Tauerntunnel, der unter dem Tauerngebirge die beiden Bundesländer verbindet. Abgespielt hat sich die Situation im Bereich der Autobahnabfahrt Hallein von der Autobahn A10 (Tauernautobahn). Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-03-17) Am 16.03.2022, um 21:58 Uhr, führte die Polizei eine Standkontrolle bei der Autobahnabfahrt Hallein in der dort befindlichen Anhaltbucht durch. Es wurde ein Pkw angehalten und kontrolliert. Bei dem Lenker stellten die Beamten Merkmale einer Beeinträchtigung fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholvortest verlief negativ (0,00mg/l). Ein in weiterer Folge durchgeführter Drogenspeicheltest verlief positiv.

Der Proband wurde dem Amtsarzt der LPD Salzburg auf der PI Hallein vorgeführt und die Fahruntauglichkeit des Probanden festgestellt. Dem Lenker wurde Blut abgenommen. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
1,88 Promille: Fahrer in Hallein muß Führerschein abgeben
© BMI/Egon Weissheimer

© BMI/Egon Weissheimer

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Hallein aus dem Vekehr gezogen wurde. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Mit solchen Testgeräten prüft die Polizei an Ort und Stelle den Alkoholgehalt in der Atemluft bei Verkehrskontrollen. So kann schnell festgestellt werden, ob eine Person am Steuer Alkohol getrunken hat. Ein solches Gerät kam auch hier zum Einsatz. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-16) Am 15. März 2022, kurz vor Mitternacht, wurden an der Halleiner Landesstraße Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Zuge einer durchgeführten Lenker- und Fahrzeugkontrolle ergab der Alkotest bei einem 54-jährigen Tennengauer 1,88 Promille. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Lärmcheck bei Motorrädern in Hallein

Über das erlaubte Maß hinaus war nicht nur der Lärm, den das Moped eines 15-jährigen Tennerngauers verursachte. Auch die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges mit 86 km/h auf der Testanlage war für das Fahrzeug nicht zulässig. Die Polizei nahm dem 15-jährigen die Moped-Kennzeichen ab und untersagte die Weiterfahrt.
Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2022-03-16) Am Nachmittag des 15. März 2022 wurde durch eine Polizeistreife in Hallein ein Moped wahrgenommen, welches eine auffallende Optik aufwies und deutlichen Lärm verursachte. Im Zuge der darauffolgenden Kontrolle konnte eine nicht zum öffentlichen Verkehr zugelassene Auspuffanlage festgestellt werden. Eine Kontrolle am Rollprüfstand ergab zudem eine gemessene Maximalgeschwindigkeit von 86 km/h. Dem Lenker wurden das Kennzeichen abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der 15-jährige Tennengauer wird angezeigt und muss mit einer Vorführung zur Kfz-Prüfstelle des Landes Salzburg rechnen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Tennengauer ohne Führerschein in Hallein unterwegs

Welcher Vorfall sich in der Region Hallein ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Erwischt wurde die Person im betreffenden Fall ganz ohne eine gültige Fahrerlaubnis – es liegt kein Führerschein vor. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-03-06) Am 5. März abends hielt die Polizei im Ortsgebiet Hallein einen PKW-Lenker, einen 20-jährigen Tennengauer auf. Bei der Fahrzeugkontrolle gab dieser an keinen Führerschein zu besitzen. Die durchgeführten Tests auf Drogen und Alkohol verliefen beide negativ. Dem Tennengauer wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wurde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raser in Hallein auf der Wiestal Landesstraße gestoppt
© Julian Hochgesang / Unsplash (qNKfj9mgraI)

© Julian Hochgesang / Unsplash (qNKfj9mgraI)

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Zu schnell fahren ist eine Sache, aber die Geschwindigkeit mit der die Person hinter dem Fahrzeugsteuer hier erwischt wurde, kann getrost bereits als Raserei bezeichnet werden. Eine solche Fahrweise ist für die Person selbst und auch für alle anderen Menschen im Vekehrsgeschehen eine echte Bedrohung, daher folgt darauf auch eine heftige Bestrafung. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Hohe Geschwindigkeiten, wie bei diesem Thema, sind nicht nur eine Gefahrenquelle und führen zu Unfällen, sondern steigern auch massiv den Treibstoffverbrauch. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-03-06) Im Zuge von Geschwindigkeitskontrollen auf der Wiestal Landesstraße wurden am 06. März 2022 durch die Landesverkehrsabteilung Salzburg unter anderem zwei Fahrzeuglenker mit stark überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Bei der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h betrug die gemessene Geschwindigkeit 125 km/h bzw. 139 km/h. Beide Lenker werden bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Alkolenker auf der A10 bei Hallein mit 1,5 Promille aus dem Vekehr gezogen

Welcher Vorfall sich in der Region Hallein ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Als Standort für diesen Vorfall haben wir aus unserer Quelle die Tauernautobahn erfahren. Diese beginnt südwestlich der Landeshauptstadt Salzburg bei der Autobahnkreuzung der A10 mit der A1 Westautobahn und verläuft dann nach Süden in Richtung Kärnten. Abgespielt hat sich die Situation im Bereich der Autobahnabfahrt Hallein von der Autobahn A10 (Tauernautobahn). Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2022-03-06) Am 06. März 2022, um 15:30 Uhr, wurde eine Zivilstreife auf der A10 in Fahrtrichtung Villach kurz vor der Ausfahrt Hallein auf einen Pkw auf Grund der unsicheren Fahrweise aufmerksam. Ein mit der 36-jährigen Lenkerin aus dem Tennengau durchgeführter Alkotest ergab einen Messwert von 1,50 Promille. Die Lenkerin, die derzeit auf Grund eines Führerscheinentzuges keine Lenkberechtigung besitzt, wies sich mit einem als verloren gemeldeten Führerschein aus. Der Führerschein wurde abgenommen und der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker in Hallein erwischt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen.
Welche Drogen bei dem 28-jährigen Tennengauer hier im Spiel waren, hat die Polizei bislang nicht bekannt gegeben. Der positive Drogentest kostete den Mann jedenfalls seinen Führerschein und brachte ihm eine Anzeige ein. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-02-27) Im Gemeindegebiet von Hallein kontrollierten die Polizisten einen 28-jähriger PKW-Lenker aus dem Tennengau. Auch bei ihm verlief der Drogentest positiv. Bei der darauffolgenden amtsärztlichen Untersuchung wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtgift und folglich die Fahruntauglichkeit festgestellt. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er wurde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker in Hallein auf der A10 ohne Führerschein erwischt

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Hallein durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Erwischt wurde die Person im betreffenden Fall ganz ohne eine gültige Fahrerlaubnis – es liegt kein Führerschein vor. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-02-26) Eine Streife der Autobahnpolizei Anif hielt am 26. Februar 2022, gegen 15.30 Uhr, einen Drogenlenker auf der A10-Tauernautobahn bei Hallein an. Der PKW-Lenker fiel durch seine unsichere Fahrweise auf. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellte sich heraus, dass der 29-jährige Mann aus Bad Gastein nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Opiate. Der Alkotest verlief negativ (0,0 Promille). Der Lenker wird angezeigt, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Hinsichtlich des Drogenkonsums zeigte sich der Angezeigte geständig.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Rauferei unter Kindern und Jugendlichen in Hallein

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Laut Meldungen unserer Quelle kam es in der Region Hallein zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Leuten. Dabei flogen die Fäuste, es gab auch Verletzungen.
Zehn bis fünfzehn Kinder und Jugendliche sind am frühen Abend in Hallein auf einem Parkplatz in einer Rauferei auf drei 15-jährige Jugendliche losgegangen. Warum sie das getan haben ist aktuell noch nicht klar. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-02-17) Eine Gruppe von zehn bis 15 Kindern und Jugendlichen gingen am 16. Februar, gegen 19 Uhr auf einem Parkplatz in Hallein auf drei 15-jährige Jugendliche los. Die drei erlitten dabei leichte Verletzungen und wurden von ihren Eltern ins Krankenhaus gebracht. Die Identität sowie das Motiv der Gruppe ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Polizei erwischt betrunkenen Fahrer nach Verursachung von Parkschaden

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Die Polizeit hat in der Region Hallein offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2022-02-12) Am 11.02.2022 um 19.25 Uhr wurde eine Polizeistreife zur Aufnahme eines Parkschadenunfalles im Gemeindegebiet von Hallein beordert. Im Zuge der Aufnahme wurde mit einem 33jährigen Unfallbeteiligten ein Alkomattest durchgeführt, welcher einen Wert von ca. 1,3 Promille ergab. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Schwerpunktkontrollen in Zell am See, Hallein und St. Johann

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Hallein angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen.
Alle betroffenen Männer, die entweder mit Alkohol oder Drogen am Steuer erwischt wurden, werden von der Polizei auch angezeigt. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-02-09) Bei Schwerpunktkontrollen in den Abendstunden des 8. Februar in St. Johann, Hallein und Zell am See, führen Polizisten zahlreiche Alko- und Drogenkontrollen durch. Bei einem 32-jährigen Pinzgauer ergab der Alkomattest ein Ergebnis von 1,3 Promille. Ein 37-jähriger Lenker ebenfalls aus dem Pinzgau musste seinen Pkw mit 0,72 Promille abstellen. Eine geringe Menge an Suchtmittel konnte stellten die Polizisten bei einem 29-jährigen Pongauer sicher. Die Männer werden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Hallein: Wertgegenstände und Geld aus Einfamilienhaus entwendet

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Einbrecher machen immer wieder – auch in der Region Hallein Beute bei ihren Einbrüchen. Dabei sind weder Firmengebäude noch Privathaushalte sicher vor den Tätern. Allerdings ist hinlänglich bekannt, dass mit Einbrüchen immer weniger Gewinn gemacht werden kann, viele Einbrüche enden nahezu ohne relevante Beute. Die Ermittlungen um herauszufinden, wer den Einbruch in der Region Hallein begangen hat, laufen aktuell noch. Die Polizei konnte noch niemanden entsprechend dingfest machen. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-02-08) Bei einem Einbruch am 07.02.2022 in ein Einfamilienhaus in Hallein konnten Bargeld und Wertgegenstände in derzeit noch unbekannter Schadenshöhe erbeutet werden. Bei der polizeilichen Tatortarbeit gesichertes Spurenmaterial ist derzeit in Auswertung.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Lenker in Hallein mit 1,66 Promille ohne Licht in der Finsternis erwischt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-02-05) Am späten Abend des 04.Februar 2022 wurde in Hallein eine Polizeistreife auf einen PKW aufmerksam, welcher bei Dunkelheit ohne eingeschaltenem Abblendlicht unterwegs war. Nachdem das Fahrzeug angehalten werden konnte, wurde die PKW Lenkerin einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bereits hier wurden eindeutige Alkoholsymptome bei der 54-jährigen Tennengauerin wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 1,66 Promille. Der Tennengauerin wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Sie wird bei der Bezirkshauptmannschaft Hallein angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
39-jähriger Einheimischer in Hallein betrunken am Steuer erwischt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Hallein aus dem Vekehr gezogen wurde. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2022-02-02) Am 01.02.2022 führte die Polizei an der B159, Salzburger Bundesstraße im Ortsteil Kaltenhausen, routinemäßige Lenker- und Fahrzeugkontrollen durch. Dabei wurde um 21:25 Uhr ein PKW angehalten. Nachdem der Lenker seine Fensterscheibe nach unten ließ, wurde bereits ein Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkomattest wurde durchgeführt, welcher einen relevanten Messwert von 1,03 mg/l Alkoholgehalt der Atemluft ergab. Der 39-jährige Einheimische wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Online-Betrug in Hallein: Betrüger konnten sich dreistelligen Geldbetrag ergaunern

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Auch Betrugsfälle sind in unserer Nachrichten-Berichterstattung keine Seltenheit, so kam es auch in der Region Hallein erneut zu einem Fall von Betrug. Über das Internet lief dieser Betrugsfall ab, für viele Täter ist der Online-Betrug die einfachste Form, da das global funktioniert und keine örtliche Nähe zum Opfer nötig ist. Phishing-Attacken, wie sie in diesem Fall zum Einsatz gekommen sind, sind ein typisches Vorgehensmuster beim Online-Betrug. Die Betrügereien, die über das Internet und gefälschte Nachrichten, Webseiten und Mails gemacht werden, werden auch immer besser. Trotzdem ist es wichtig sich dabei immer die Frage zu stellen, ob so etwas von dem Absender wirklich gemacht würde. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2022-02-02) In den letzten Tagen kam es in Hallein zu drei Betrugshandlungen im Zuge von Inserat- Verkäufen auf einer bekannten Internetplattform. Die Betrüger zeigten dabei Kaufinteresse an einem angebotenen Gegenstand und lotsten die Verkäufer für die weitere Zahlungsabwicklung mittels Link auf die vermeintliche Seite eines Kurierdienstes der Post. Auf der täuschend echt nachgebauten Webseite sollten die Opfer ihre Kreditkartennummer und den "Card-Verifikation-Code" eingeben und per PUSH-TAN bestätigen, um so den Verkauf in Gang zu setzten. Anstatt das Geld vom Kaufinteressenten zu erhalten, wurde der Kaufbetrag jedoch vom Konto der Opfer abgezogen. Die Betrüger konnten sich so jeweils einen mittleren dreistelligen Geldbetrag ergaunern. Die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Polizeistreife fischt betrunkenen PKW-Fahrer aus dem Verkehr

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Betrunken am Steuer war jene Person, die hier von der Polizei angehalten wurde. Der Genuß von Alkohol, manchmal handelt es sich auch um den oftmals unterschätzen Restalkohol nach einer Nacht, führt in diesem Ausmaß zu Beeinträchtigungen von Konzentration, Koordination und Sehvermögen. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2022-01-14) Am späten Abend des 13. Jänner 2022 wurde ein Pkw-Lenker in Hallein von einer Polizeistreife wahrgenommen, welcher keinen Sicherheitsgurt verwendete. Im Zuge der anschließenden Kontrolle konnten auch bei diesem Lenker Symptome einer Beeinträchtigung festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Dem 31-jährigen Tennengauer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Beide Lenker werden bei den zuständigen Behörden angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unbewohntes Dachgeschoß in Hallein in Brand geraten

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. In der angeführten Nachricht aus unserer Quelle geht es um ein Brandereignis. Die Nachforschung bei Brandereignissen auch in der Region Hallein ist eine hochkomplexe Vorgehensweise. Immer wieder stellen sich solche Ereignisse ursächlich auch als technische Defekte heraus, aber das gilt eben nicht für jeden Fall. Manchmal ist auch menschliches Versagen involviert, die genaue Information über das Brandereignis ersehen Sie in der Originalnachricht, die wir hier angefügt haben. Die genaue Ursache für den Brand konnte im Zuge von ersten Ermittlungen noch nicht geklärt werden. Dementsprechend muss noch im Zuge der Brandermittlung eine Nachforschung stattfinden. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-01-13) Am Nachmittag des 13. Jänner 2022 kam es im Dachgeschoss eines unbewohnten Hauses zu einem Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Hallein konnte den Brand rasch löschen. Durch den Brand wurde das Dachgeschoss erheblich beschädigt Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war die Salzachtal Straße (B159) in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Corona-Demo in Hallein: 175 Teilnehmende
© videomar.at

© videomar.at

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2022-01-11) Am 11. Jänner 2022 am Abend fand in Hallein eine bei der Behörde angemeldete COVID-Kundgebung mit Demonstrationszug – Spaziergang – statt; ca 175 Teilnehmer versammelten sich bei der Alten Saline auf der Pernerinsel; nach einer Standkundgebung marschierten die Teilnehmer durch die Altstadt von Hallein und wurde mit einer Kundgebung auf der Pernerinsel beendet. Der Teilnehmerzug wurde durch Trommler begleitet, einige Teilnehmer führten Megaphone mit und skandierten Sprechchöre mit dem Wortlaut "Friede, Freiheit, keine Diktatur!" bzw. "Widerstand!". Die Demonstranten führten teilweise Fahnen, Transparente, Kerzen und Fackeln mit. Die Zufahrt in die Altstadt von Hallein von Norden wurde für den Zeitraum von ca. 40 min. für den Verkehr durch die Stadtpolizei Hallein gesperrt. Der Demonstrationszug wurde von der Polizei abgesichert. Die Veranstaltung verlief friedlich und der Veranstalter und die Teilnehmer verhielten sich sehr diszipliniert und kooperativ. Es kam zu keinen besonderen Vorfällen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrerflucht in Hallein: Betrunkener baute Unfall

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Die Polizeit hat in der Region Hallein offenbar eine Person am Fahrzeugsteuer unter Einfluss von Alkohol erwischt, der über das erlaubt Maß hinausgeht. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2022-01-07) Am 06.01.2022, gegen 20:15 Uhr, ereignete sich im Bereich der B159 im Stadtgebiet von Hallein ein Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht. Durch den Unfalllenker wurde eine Verkehrsinsel überfahren und alle dortig etablierten Verkehrsleiteinrichtungen stark beschädigt bzw. komplett zerstört. Der Unfalllenker, ein 51-jähriger Halleiner, konnte ausgeforscht und an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Dieser zeigte sich geständig.

Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Messwert von 0,68mg/l (1,36 Promille).
Dem Unfalllenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Weitere verwaltungsrechtliche Anzeigen werden erstattet. Aufgrund des massiven Ölaustrittes des Unfallfahrzeuges im unmittelbaren Nahbereich eines Kanalschachtes musste die FW Hallein beigezogen werden. Der Lenker blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Hallein mit drei Fahrzeugen und zehn Mann, ein Abschleppdienst, die Straßenmeisterei sowie Polizei mit drei Einsatzfahrzeugen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hochwertige Fahrräder aus Kellerabteil in Hallein gestohlen

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-12-23) Eine unbekannte Täterschaft entwendete im Zeitraum von 19.12.2021, ca. 16:00 Uhr bis 22.12.2021, ca. 17:00 Uhr vier hochwertige Fahrräder im Wert eines niederen, fünfstelligen Eurobetrages, aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienwohnhauses in Hallein. Die Fahrräder waren miteinander mittels zwei Fahrradschlössern mit Zahlencode versperrt. Zusätzlich war die doppelt versperrte Tür zum Kellerabteil mittels eines elektronischen "Türalarms" gesichert, welcher auch ausgelöst wurde. Der Zugang zu den Kellerräumen ist über eine Stiege direkt beim Haus oder über eine eventuell geöffnete Tiefgarageneinfahrt möglich. Sowohl die Zugangstüren im Keller, als auch die Tür des Kellerabteils selbst blieben unbeschädigt. Es wird angemerkt, dass es bereits in der Nacht vom 19.12.2021 zum 20.12.2021 zwischen 20:45 Uhr bis 06:30 Uhr zu einem ähnlichen Vorfall in der Schlossallee in 5400 Hallein kam, bei welchem die Zugangstür zu den Kellerabteilen beschädigt wurde. Gegenstände wurden bei dieser Tat keine entwendet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Zivilstreife erwischte 38jähirgen Drogenfahrer im Stadtgebiet Hallein

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Hallein durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. In diesem Fall konnte beim Drogentest der Gebrauch bzw. Mißbrauch von THC bzw. Cannabis bei der Person am Steuer des Fahrzeuges nachgewiesen werden. Nicht mehr im Besitz der betreffenden angehaltenen Person ist nun der Führerschein, denn den hat die Polizei nach diesem Fehlverhalten im Straßenverkehr vorerst einmal einkassiert. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-12-15) Am Vormittag des 15. Dezember 2021 wurde eine Zivilsteife der Landesverkehrsabteilung im Stadtgebiet von Hallein auf ein Fahrzeug mit unsicherer Fahrweise aufmerksam. Im Zuge der darauffolgenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten beim 38-jährigen Halleiner Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Ein in weiterer Folge durchgeführter Drogentest fiel positiv auf THC aus. Der 38-Jährige gab an, am Vorabend drei Joints geraucht zu haben. Der Amtsarzt bestätigte anschließend die Fahruntauglichkeit. Die Polizisten nahmen dem Halleiner den Führerschein vorläufig ab. Der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: 28-jähriger unter Drogen beim Autofahren erwischt

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Die chemische Verbindung aus mehreren Atomzusammensetzungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff ergibt die psychoaktive Substanz THC oder – geläufiger – Cannabis. Und diese Droge, die beeinträchtigend wirkt, natürlich vor allem aus dem Harz der Cannabispflanze gewonnen wird, konnte beim Drogentest festgestellt werden. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-12-15) Am 15. Dezember 2021, nachmittags, wurde eine Zivilstreife im Stadtgebiet von Hallein auf einen Pkw-Lenker mit auffälliger Fahrweise aufmerksam. Der 28-jährige Fahrzeuglenker aus der Stadt Salzburg wurde angehalten und kontrolliert. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der mit dem Fahrzeuglenker durchgeführte Drogentest fiel positiv auf THC aus. Der 28-Jährige gab an, am Vorabend drei bis vier Joints geraucht zu haben. Bei der anschließenden Untersuchung durch einen Arzt wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtgift und Übermüdung attestiert. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt. Der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde wird Anzeige erstattet werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Wieder Drogenlenker in Hallein erwischt

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Beim Drogentest konnte der Gebrauch von THC bzw. Cannabis nachgewiesen werden. THC, die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol ist eine chemische, psyhcoaktive Verbindung. Die häufigste natürliche Quelle für THC ist das Harz der Cannabispflanze. Hinter das Steuer hat sich die Person unerlaubterweise gesetzt, denn es liegt keine Fahrerlaubnis bzw. Führerschein für die Nutzung des Fahrzeuges vor. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-12-09) Am Nachmittag des 09. Dezember 2021 führte die Polizei im Stadtgebiet von Hallein, Lenker- und Fahrzeugkontrollen mit Schwerpunkt Alkohol- und Drogen durch. Im Zuge dieser Überwachung wurden die Beamten auf einen Pkw aufmerksam, da der Lenker aufgrund seiner unsicheren und langsamen Fahrweise in Erscheinung trat. Der Fahrzeuglenker konnte angehalten und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ, jedoch ein im Anschluss durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Der Lenker war gegenüber den Beamten geständig und gab an, dass er am Vorabend Cannabis konsumierte. Die Fahruntauglichkeit wurde amtsärztlich festgestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein konnte dem 35-jährigen Einheimischen nicht abgenommen werden, da dieser nicht im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung war.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Automat in Bürogebäude in Hallein geknackt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2021-12-06) In der Nacht von 5. auf 6. Dezember gelangte ein unbekannter Täter in Hallein durch das Aufbrechen der Eingangstür in ein Firmengebäude. Dort brach er einen Automaten auf und entwendete das darin enthaltene Bargeld. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Polizei in Hallein stellt Jugendliche nach Raub

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Dieser Vorfall hat sich auf dem Bahnhof in der Region Hallein abgespielt. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-11-30) Eine Serie von Straftaten konnten Polizisten der Polizeiinspektion Hallein nun klären. Zwei 16-Jährige aus Hallein wurden am Nachmittag des 29. November nach einem Raub in Hallein festgenommen. Der Österreicher und der Syrer hatten einen 15-jährigen Schüler zunächst ohne Vorwarnung beleidigt und geohrfeigt und ihm nach einer "Taschenkontrolle" sein Handy und seine Air Pods entrissen. Danach hielten sie ihm ein Butterfly-Messer vor und zwangen ihn, sich zu entschuldigen und ihre Füße zu küssen. Im Zuge einer Fahndung wurden die beiden kurz nach der Tat festgenommen. Dieselben Beschuldigten hatten gemeinsam mit anderen amtsbekannten "Freunden" in unterschiedlicher Zusammensetzung bereits in den Wochen zuvor im Bereich des Halleiner Bahnhofes und einer Halleiner Schule immer wieder jüngere und vermeintlich schwächere Schüler angestänkert, beleidigt und mit Fußtritten und Faustschlägen ihren Opfern Handys und Geldtaschen geraubt sowie diese mit mitgeführten Messern gezwungen, sich zu entschuldigen. Das Motiv der Jugendlichen war weniger finanzieller Natur, als vielmehr das Gefühl der Überlegenheit. Gegen den 16-jährigen Österreicher wird auch wegen eines versuchten Einbruches in ein Vereinshaus ermittelt. Die beiden Beschuldigten wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die JA Salzburg eingeliefert. Sie werden wegen mehrerer Raubdelikte, Einbruchsdiebstahl, gefährlichen Drohungen, Körperverletzungen und Vergehen nach dem Waffengesetz angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Betrunken auf der A10 bei Hallein erwischt

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Nicht mehr ganz Nüchtern war die Person am Steuer, die von der Polizei hier in der Region Hallein aus dem Vekehr gezogen wurde. Vorerst ist der Führerschein dieser Person einmal passé – die Polizei hat den Führerschein und damit die künftige Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken eingezogen. In der Meldung geht es um einen Vorfall auf der Tauernautobahn. Die A10 in Salzburg verbindet ab dem Autobahnkreuz im Südwesten der Landeshauptstadt das Bundesland letztlich mit Kärnten in Richtung Italien. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-11-18) Am späten Nachmittag des 16.November 2021 konnte eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Salzburg auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg einen Klein-Lkw wahrnehmen, welcher teilweise in Schlangenlinie fuhr. Das Fahrzeug konnte am Parkplatz "Bruderloch" im Gemeindegebiet von Hallein angehalten werden. Der 44-jährige LKW Lenker wurde einer Lenker-und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Aufgrund von Alkoholsymptomen wurde bei dem Fahrzeuglenker ein Alkomattest durchgeführt, welcher 2,2 Promille ergab. Dem Lenker wurde vor Ort der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft Hallein angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Drogenlenkerin beging Fahrerflucht

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Unter Drogeneinfluss stand offenbar die Person hinter dem Steuer im Fahrzeug, das ergab zumindest der Drogentest, den die Polizei bei der Anhalltung in der Region Hallein durchgeführt hat. Daher wurde auch eine Weiterfahrt untersagt. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-11-18) Am 18. November wurde die Polizei in Hallein auf eine PKW-Lenkerin, eine 26-jährige Pongauerin, aufmerksam, die mit einem stark beschädigten PKW unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte die Polizei fest, dass die Front sowie beide Seiten Beschädigungen aufwiesen und der Airbag der Fahrerseite ausgelöst worden war. Die Lenkerin gab zu den Beschädigungen an, dass diese beim Ausparken entstanden seien und da die Beschädigungen nicht so groß seien, wollte sie nach Hause fahren. Da die Pongauerin einen verwirrten Eindruck machte wurde ein Alkotest durchgeführt, dieser verlief negativ. Von einem Arzt wurde daraufhin eine Drogenbeeinträchtigung festgestellt. Die Lenkerin wurde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Polizisten halten unsicher fahrenden Afghanen in Hallein an

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-11-08) Aufgrund seiner äußerst unsicheren Fahrweise hielten Polizisten in Kaltenhausen einen 20-jährigen Afghanen an. Die Überprüfung ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Der 20-Jährige gab an, sich gerade in seiner Führerscheinausbildung zu befinden. Der Zulassungsbesitzer habe von dem Umstand gewusst und ihm das Fahrzeug für "Übungsfahrten" zur Verfügung gestellt. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und zeigten ihn sowie den Zulassungsbesitzer an die zuständigen Behörden an.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Beziehungsstreit in Hallein: Verletzung mit Messer

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-10-31) Am 30. Oktober 2021 kam es am Nachmittag in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Hallein zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 37-jährigen Halleinerin und ihrem 46-jährigen Lebensgefährten. Im Zuge dieser Auseinandersetzung verletzte die Halleinerin ihren Lebensgefährten mit einem Messer. Der 46-jährige Einheimische wurde im Bereich des Brustkorbes und des linken Oberarmes schwer verletzt. Er wurde mittels Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Salzburg geflogen. Die 37-jährige Frau wurde festgenommen. Die genauen Umstände wie es zu den Verletzungen des Mannes kam sind Gegenstand weiterer Ermittlungen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kontrollen in Hallein und Salzburg Stadt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Hallein abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2021-10-31) Verkehrspolizisten kontrollierten am 30. Oktober im Gemeindegebiet von Hallein und in der Stadt Salzburg Fahrzeuglenker. Einen 24-Jährigen aus Oberalm hielten die Polizisten in Salzburg an. Der Mann hatte Symptome hinsichtlich eines Drogenkonsums. Der Test ergab Spuren von Cannabis, Kokain, Amphetamine und MDMA. Ein Polizeiarzt stellte Fahruntauglichkeit fest. Die Polizisten nahmen den Führerschein ab und zeigen den 24-Jährigen an. In Salzburg hielten die Verkehrspolizisten einen 29-jährigen Salzburger auf, der zu schnell unterwegs war. Das Ergebnis des Alkotest ergab, dass der Lenker knapp über 0,5 Promille hatte, einen Drogentest verweigerte der Lehener. Der 29-Jährige wird angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: 21jähriger nach Social Media Stalking gegen 12jährige festgenommen

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-10-29) Im Zeitraum vom 27. September bis zum 03. Oktober 2021 versuchte ein amtsbekannter 21-jähriger Halleiner über eine Social-Media-Plattform mehrmals ein 12-jähriges Mädchen aus der Nachbarschaft, in der Absicht mit dieser eine Beziehung einzugehen, zu einem persönlichen Treffen zu überreden. Dabei machte er dem Mädchen anzügliche Komplimente und bot dem Mädchen sogar mehrmals einen Joint an, welchen sie ablehnte. Zudem verfolgte der Halleiner den Standort des Mädchens, welchen diese via Social-Media-Plattform mit ihren Freunden geteilt hatte und tauchte dort auf. Die Eltern der 12-Jährigen erstatteten Anzeige bei der Polizei. In weiterer Folge konnten eine Hausdurchsuchung und eine Festnahmeanordnung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg erwirkt werden. Der Halleiner, welcher nicht geständig ist, konnte am 28. Oktober 2021 festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert werden. Der 21-jährige Halleiner wurde bereits mehrmals von der Polizei wegen Anbahnung von Sexualkontakten zu Unmündigen angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Dorgenlenker in Hallein erwischt

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-10-29) In den Nachtstunden des 29. Oktober 2021 wurde in Hallein, auf Grund der auffälligen Fahrweise, ein Pkw angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte bei dem 34-jährigen türkischen Lenker Symptome der Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Ein durchgeführter Suchtmitteltest verlief positiv (Kokain, Methamphetamin und Amphetamin). Bei der anschließenden ärztlichen Untersuchung wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt. In weiterer Folge konnten im Kindersitz 10 Gramm Cannabis sowie Suchtmittelutensilien sicherstellt werden. Dem amtsbekannten Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird bei den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
80-jährige Radfahrerin bei Unfall in Hallein verletzt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Angeschlossen an unsere eigene Meldung zitieren wir immer – und zwar aus Prinzip – den vollständigen Text der Originalmeldung zu dieser Nachricht. Das bietet Ihnen auch die Möglichkeit aus der offiziellen Quelle noch nachlesen zu können. Außerdem ist über die Meldung, die wir aus der Region Hallein bekommen haben auch die Quelle hier angeführt, damit Sie sich auch ein Bild darüber machen können.

(2021-10-29) Am Vormittag des 29. Oktober 2021 ereignete sich in Hallein, Bereich Pernerinsel, ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 80-jährige Radfahrerin Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.
Im Bereich der Radfahrerüberfahrt kollidierte ein 77-jähriger Pkw-Lenker aus dem Tennengau der 80-jährigen Radfahrerin. Die Tennengauerin prallte in weiterer Folge gegen die Windschutzscheibe des Pkw und wurde verletzt. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde die Dame in das Uniklinikum Salzburg verbracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Unbekannte Täter brechen in Hallein in Firmengebäude ein

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-10-25) In der Nacht von 24. auf 25. Oktober haben unbekannte Täter in ein Firmenobjekt in Hallein eingebrochen. Sie brachen ein Fenster im Erdgeschoss auf und gelangten so in das Gebäude. Dort stahlen sie Bargeld aus einer Schublade im niedrigen dreistelligen Eurobereich. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Lokal in Hallein

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-10-25) Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf 25. Oktober 2021 in ein Lokal in Hallein ein. Gestohlen wurde eine Handkassa mit Wechselgeld. Die Gesamtschadenssummer ist dzt. nicht bekannt. Weitere Erhebungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Irre Raserfahrt am Dürnberg in Hallein

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-10-17) Eine irre Fahrt auf den Dürrnberg bei Hallein wird vermutlich sehr teuer für den Lenker eines Mercedes aus dem Bezirk Hallein. Er fuhr mit einer Geschwindigkeit von 128 km/h, bei erlaubten 50 km/h, auf der L 256, der Dürnberger Landesstraße. Die massive Geschwindigkeitsüberschreitung wurde im Zuge von Radarmessungen am Samstag den 16. Oktober im Bezirk Hallein festgestellt. Er wird mit einer hohen Geldstrafe und einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen müssen.

Insgesamt wurden 180 Übertretungen festgestellt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Schafsherde am Dürnberg ausgebüxt

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-10-16) Am 16. Oktober vormittags fand eine entlaufende Schafsherde am Dürnberg, auf der L256 Dürnbergstraße mit Hilfe der Beamten der Landesverkehrsabteilung wieder zu ihren Besitzern zurück. Die Schafsherde war zuvor aus der nahegelegenen Schafsweide ausgebüxt und überquerte dabei auch die Landesstraße. Die Verkehrsstreife, die von mehreren besorgten Autofahrern auf die Schafe aufmerksam gemacht wurde, verständigte deren Besitzer und sperrte kurzzeitig die Fahrbahn, damit die Schafsherde gefahrlos wieder zu ihrem zu Hause gebracht werden konnten.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Raser in Hallein mit 128 statt 50 erwischt

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-10-16) Am 16. 10. 2021 wurde der Lenker eines Mercedes aus dem Bezirk Hallein im Zuge von Radarmessungen auf der Dürrnberg Landesstraße (L 256) in Fahrtrichtung Bad Dürrnberg mit einer Geschwindigkeit von 128 km/h (bei erlaubten 50 km/h) festgestellt. Der Lenker wird bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt und wird neben einer erheblichen Verwaltungsstrafe auch mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen müssen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Oberösterreichischer Drogenlenker auf der A10 bei Hallein erwischt

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Hallein abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Beiliegende Meldung aus der Region Hallein ist aus dem Vekehrs-Ressort entstanden. Beim Drogentest konnte der Gebrauch von THC bzw. Cannabis nachgewiesen werden. THC, die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol ist eine chemische, psyhcoaktive Verbindung. Die häufigste natürliche Quelle für THC ist das Harz der Cannabispflanze. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-10-13) Eine Autobahnstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg konnte am 13. Oktober 2021, auf der A10-Tauernautobahn bei Hallein, einen 29-jährigen Drogenlenker aus Oberösterreich anhalten. Der PKW-Lenker fiel durch seine auffällige Fahrweise auf. Ein Drogentest vor Ort verlief positiv auf THC. Der Mann war geständig, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Polizei erwischt Darknet-Drogenkundschaft

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Rund um das Thema Drogen und Rauschmittel geht es bei dieser Nachricht, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die Entdeckung der Suchtmittel ist in diesem Fall aber auf einen Zufall zurückzuführen, hier wurde nicht nach den Drogen gefahndet, sondern die Exekutive war in ganz anderer Angelegenheit unterwegs. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-10-12) Die Polizei Hallein konnte einen 23-jährigen Tennengauer ausforschen, der im "Darknet" mehrmals Suchtmittel bestellt hatte. Eine bereits Ende Juli von ihm bestellte und per Luftfracht von Spanien verschickte Lieferung von knapp 50 Gramm Cannabiskraut war im Zuge einer Zufallskontrolle durch das Zollamt in Wien Schwechat sichergestellt worden. Daraufhin bestellte der 23-Jährige beim selben Verkäufer eine weitere Lieferung. Nachdem auch dieses Paket mit 28 Gramm Cannabiskraut durch den Zoll sichergestellt werden konnte, ordnete die Staatsanwaltschaft Salzburg am 11. Oktober eine Hausdurchsuchung beim Beschuldigten an. Dort fanden die Beamten ein identes Paket mit 8 Gramm Cannabiskraut, sodass der Mann schließlich insgesamt zehn Bestellungen über diesen Weg gestand. Die Polizisten stellten auch zahlreiche Suchtmittelutensilien und mehrere, darunter auch verbotene Waffen (Teleskopschlagstöcke, Schreckschusswaffen, Elektroschocker) sicher. Der Beschuldigte, gegen den seit 2015 ein behördliches Waffenverbot gilt, wird nach dem Waffengesetz und dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Weitere Ermittlungen folgen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Intensive Verkehrskontrollen bei Hallein

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-09-30) Von 29. September sieben Uhr bis 30. September ein Uhr führten Polizisten der Landesverkehrsabteilung Salzburg im Bezirk Hallein Radarmessungen mit wechselnden Standorten durch. Dabei wurde in Puch auf der Halleiner Straße L 105 ein Motorradfahrer aus dem Tennengau in einer 50 km/h Beschränkung mit doppelter Geschwindigkeit gemessen. Wenig später wurde derselbe Motorradfahrer in Scheffau auf der Lammertal Staße B 162 bei erlaubten 100 km/h mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h gemessen. Der Motorradfahrer wird angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.
Insgesamt wurden 3237 Fahrzeuge gemessen. 231 Lenker waren zu schnell unterwegs und werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Wettlokal in Hallein

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-09-30) Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 30. September in ein Wettlokal in Hallein ein. Die Unbekannten stahlen die Tageslosung eines Automaten, den sie zuvor aufbrachen, und einen Receiver aus einem Kasten. Der Schaden ist unbekannt, die Ermittlungen laufen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Verletzter entlaufener Border Collie wieder beim Besitzer aus Pfarrwerfen

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-09-28) Die Polizei Hallein fuhr am 28. September morgens zum Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes, da dort ein entlaufener und augenscheinlich verletzter Hund von Passanten aufgefunden worden war. Die Polizei fand beim Eintreffen den Hund, einen Border Collie vor. Passanten fütterten und streichelten das verwahrloste Tier. Die Polizei konnte kurze Zeit später durch das Auslesen des Chips den 55-jährigen Besitzer aus Pfarrwerfen ausforschen und kontaktieren. Dieser gab an, dass ihm sein Hund am 25. September in Eugendorf wegelaufen sei. Er machte sich sofort auf den Weg. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Besitzer seinen sichtlich erschöpften Hund voller Erleichterung in die Arme nehmen. Sowohl dem Hund als auch dem Besitzer konnte die Freude über das Wiedersehen sichtlich angemerkt werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Lenker mit 148 statt 80 km/h unterwegs

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-09-25) Beamte der Landesverkehrsabteilung führten am 25.09.2021 auf der A10 zwischen Hallein und Golling Geschwindigkeitskontrollen durch. Beim Nachfahren mit zivilen Motorrädern wurde am frühen Nachmittag ein Pkw im Baustellenbereich bei Golling mit einer Geschwindigkeit von 148 km/h anstatt der vorgeschriebenen 80 km/h gemessen. Der 27-jährige Lenker aus Schottland musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung von € 800,- bezahlen und wird an die BH Hallein angezeigt. Für das Schnellfahren könne er keinen Grund nennen, es tue ihm leid.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Alkoholisierter verursacht Verkehrsunfall

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-09-23) In den frühen Morgenstunden des 23. September kam ein 27-jähriger Einheimischer mit seinem PKW auf der Halleiner Landesstraße, im Bereich des Kreisverkehrs in Fahrtrichtung Hallein, von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er Straßenleiteinrichtungen und seinen PKW. Eine Unfallzeugin verständigte die Einsatzkräfte und sah, dass der Unfalllenker von der Unfallstelle davonlief. Die Polizeistreifen fahndeten im Nahbereich der Unfallstelle nach dem Lenker, wobei dieser wenig später selbständig zur Unfallstelle zurückkehrte. Aufgrund des Alkoholgeruchs, der vom Unfalllenker ausging, gab der 27-Jährige gegenüber den Polizisten an, dass er am Rupertikirtag gewesen sei und der Meinung war, er sei noch nicht zu betrunken, um seinen PKW zu lenken. Daher entschied er sich, selbst mit seinem PKW nach Hause zu fahren. Zum Alkoholkonsum gab er an, drei Liter Bier und drei Schnäpse getrunken zu haben. Der Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Polizisten nahmen dem 27-jährigen Lenker an Ort und Stelle den Führerschein vorläufig ab und untersagten ihm die Weiterfahrt. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Firmen-Einbruch in Hallein

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-09-20) Zwischen 17. und 20. September brachen unbekannte Täter in eine Firma in Hallein ein. Die Unbekannten durchwühlten die Büros und Rollcontainer und stahlen Bargeld und ein Handy. Die Polizisten sicherten Spuren, es entstand geringer Sachschaden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Absurde Mutprobe: 42-jähriger sprang bei Hallein in die Salzach

Dass sich dieser Vorfall, von dem hier berichtet wird, in der Region Hallein abgespielt hat, ist auch bereits in der Überschrift dieser Nachricht zu erfahren gewesen. Die genauen Details haben wir hier aber für Sie zusammengestellt. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-09-05)
Am 04. September 2021 am späten Abend sprang ein stark alkoholisierter 43-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger in Hallein auf Höhe Pernerweg in die Salzach um dort zu schwimmen. Da die stark alkoholisierte Person laut Angaben von Passanten von der Strömung in Richtung Kraftwerk "SOHLSTUFE Hallein" abgetrieben wurde, wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Beim Eintreffen befand sich der 43-jährige unverletzt und wohlauf am Ufer der Salzach. Dieser konnte die Salzach bereits selbstständig wieder verlassen. Der uneinsichtige 43-jährige gab an, auf Grund einer Wette in die Salzach gesprungen zu sein. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Messwert von über 2,1 Promille. Der Schwimmausflug löste einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei aus.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Kurios: Zum 4. Mal ohne Führerschein in Hallein erwischt

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-08-23) Am frühen Nachmittag des 22. August kontrollierten Polizisten auf der Salzachtal Bundesstraße (B159), im Stadtgebiet von Hallein, einen in Richtung Salzburg fahrenden PKW. Das Fahrzeug wurde von einem amtsbekannten 25-jährigen Flachgauer gelenkt, der nunmehr bereits zum vierten Mal von der Polizei beim Lenken eines Kraftfahrzeuges angetroffen wurde, ohne jemals einen Führerschein besessen zu haben.

Noch vor der Kontrolle durch die nachkommende Polizeistreife stellte er sein Fahrzeug im Stadtgebiet von Hallein in ein Halte-/Parkverbot und setzte sich auf eine daneben befindliche Parkbank. Bei seiner polizeilichen Befragung zum Sachverhalt gab der 25-Jährige an, dass ihm alles egal sei. Er könne ruhig angezeigt werden, denn sein Kontostand bei der Bezirkshauptmannschaft wäre gleich jenem beim Finanzamt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Heftiger Streit mit Verletzung in Hallein bei einem Ex-Pärchen

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-08-08) Am Abend des 07. August 2021 kam es in einer Wohnung in Hallein zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Ex-Lebensgefährten. Eine 58-jährige Halleinerin wurde von ihrem 50-jährigen Ex-Lebensgefährten gegen einen Kühlschrank geschubst, wodurch diese sich am Unterarm verletzte. Daraufhin verließ der Halleiner die Wohnung, wobei er nach kurzer Zeit von der Polizeistreife angehalten werden konnte. In Anwesenheit der Polizisten drohte er seine Ex-Freundin umzubringen. Der 50-Jährige wurde festgenommen und nach der Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Salzburg verbracht. Ein bei dem Halleiner durchgeführter Alkotest verlief positiv (1,26 Promille). Ein Betretungs- und Annäherungsverbot wurde ausgesprochen.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Bosnische Brüder aus Hallein festgenommen

Wir berichten über einen Vorfall aus der Region Hallein. Was sich genau hier entsprechend dieser Meldung, wir wir aus offiziellen Quellen entnommen haben, abgespielt hat, erfahren Sie im Originaltext der Meldung noch einmal en detail. Das ist ist die Originalmeldung, wie wir sie in der Redaktion erhalten haben – geringfügige Korrekturen aus unserer Arbeit umfassen lediglich eventuelle ortographische Korrekturen und die Schreibweise, aber nicht irgendwelche Fakten. Da wir nicht behaupten das alles selbst recherchiert zu haben, geben wir selbstverständlich auch unsere Nachrichten-Quelle hier offen zu erkennen, damit sich auch jede Person, die die Nachricht liest, ein entsprechendes Bild davon verschaffen kann.

(2021-08-06) Zu einer bemerkenswerten Häufung an Straftaten kam es seit Anfang Juli im Raum Hallein. Nun konnten 21 Strafrechtsdelikte geklärt werden. Die zwei Hauptbeschuldigten, ein bosnisches Brüderpaar aus Hallein (33 und 36 Jahre alt), konnten am 4. August festgenommen werden. Seinen Ausgang nahm die Serie Anfang Juli, als die beiden Brüder unter Androhung eines Totschlägers den Porsche eines Bekannten rauben wollten, dies jedoch misslang. Kurz zuvor hatte der 33-Jährige eine Bankomatkarte gestohlen und damit Waren in Geschäften und Verkaufsautomaten bezogen. Am 21. Juli zerstörte der ältere Bruder mit einem Stein vorsätzlich das Mobiltelefon einer Bekannten, um diese an einem Anruf bei der Polizei zu hindern. Am 28. Juli versetzte der 33-Jährige einer Bekannten zahlreiche Schläge und verletzte sie dabei am ganzen Körper. Zwei Tage später eignete er sich im Bezirk Graz-Umgebung mit einem zuvor widerrechtlich erlangten Schlüssel und trotz fehlender Lenkberechtigung ein Auto an, mit dem er einen Sachschadenunfall verschuldete. Der steirischen Polizei gegenüber wies er sich mit einem falschen Reisepass aus. Am 30. Juli stahl der 36-jährige Bruder jener Bekannten, deren Telefon er zerstört hatte, 700 Euro aus ihrer Wohnung, deren Schlüssel er sich Tage zuvor widerrechtlich angeeignet hatte. Bei zwei Hausdurchsuchungen bei einem weiteren beschuldigten Bekannten des Brüderpaares, einem 24-jährige Österreicher, gegen den bereits in der Vergangenheit ein Waffenverbot verhängt worden war, stellten die Beamten zwei Schreckschusswaffen und mehrere Gramm Kokain sicher. In der Nacht von 1. auf 2. August drang der jüngere Bruder in die Tiefgarage eines Mehrparteienhauses ein und zerstach den Reifen des oben angeführten Porsche. Beim Verlassen der Garage rammte er mit seinem Auto das Rolltor von innen, sodass es aus der Verankerung gerissen und zerstört wurde. Am 4. August konnte er schließlich in einem Etablissement in Salzburg festgenommen werden, nachdem bereits seit längerer Zeit eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft gegen ihn bestanden hatte. Sein älterer Bruder, gegen den ebenfalls ein Festnahmeauftrag vorlag, wurde am selben Tag nach einer Handypeilung in seiner Wohnung festgenommen. Beide Männer wurden in die JA Salzburg eingeliefert.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Einheimischer mit 135 statt 80 km/h unterwegs

Wie schon aus der Überschrift ersichtlich wurde, hat sich der Vorfall zu diesem Bericht in der Region Hallein abgespielt. Die Fakten, die wir aus dem Originalbericht (siehe unten) entnehmen konnten, haben wir hier aufbereitet. Hier sehen Sie nun die Originalmeldung, die wir nur geringfügig überarbeitet haben, wenn uns ein Fehler aufgefallen ist. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-07-09) Am 08. Juli 2021 wurden auf der B162-Lammertal Straße umfangreiche Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurde ein 24-jähriger Halleiner in der 80 km/h-Begrenzung mit 135 km/h gemessen. Ein weiterer Lenker wurde bei erlaubten 100 km/h mit 157 km/h gemessen. Beide Lenker wurden angezeigt. Es folgt ein Führerscheinentzugsverfahren. Insgesamt wurden 28 Organmandate, überwiegend wegen Geschwindigkeitsübertretungen, ausgestellt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Suchtmittelbeeinträchtigte Lenker in Hallein

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-06-25) Am 24. Juni 2021 um 13.00 Uhr konnte in Hallein ein 34-jähriger PKW-Lenker aus dem Tennengau aus dem Verkehr gezogen werden. Im Zuge der Verkehrskontrolle konnten Symptome einer Beeinträchtigung festgestellt werden. Ein Suchtmittelschnelltest verlief positiv (THC). Bei der anschließenden amtsärztlichen Untersuchung wurde eine Suchtmittelbeeinträchtigung bestätigt. Dem 34-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.
Am Abend des 24. Juni 2021 konnte von der Autobahnpolizei ein Pkw auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wahrgenommen werden. Dieser wurde im Bereich der Abfahrt Kleßheim angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Der 22-jährige Salzburger konnte keinen Führerschein vorweisen. Wiederum konnten Symptome einer Beeinträchtigung festgestellt werden. Ein Suchtmittelschnelltest verlief positiv (Kokain und THC). Zudem konnte in der Geldbörse des Salzburgers geringe Mengen an Kokain sichergestellt werden. Der 22-Jährige gab zu, dass er vor einigen Tagen zuhause Cannabis und Kokain konsumiert hatte. Eine Vorführung zum Amtsarzt wurde von ihm verweigert. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.
Beide werden bei den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Einbruch in Hallein

Die wichtigsten Daten und Informationen, die wir zu dieser Nachricht haben, sind hier für Sie zusammengestellt. Dass sich das ganze in der Region Hallein abgespielt hat, können Sie auch bereits unserer Schlagzeile entnehmen. Im Anschluß an unsere eigene Meldung haben wir auch die Originalmeldung angefügt, die als Basis für diese Nachricht gilt. Wir verändern solche Nachrichten im O-Ton nie in den Fakten, lediglich kleinere Textkorrekturen werden vorgenommen. Unsere Nachrichtenquelle bleibt selbstverständlich kein Geheimnis, wir möchten diese auch an der betreffenden Stelle im Zitatblock offen kennzeichnen.

(2021-06-22) In der Nacht zum 22. Juni 2021 brachen bislang unbekannte Täter in eine Einrichtung in Hallein ein. Die Unbekannten brachen den Tresor gewaltsam auf und entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag. Sie durchsuchten sämtliche Räume und brachen auch zwei Kästen auf. Zudem stahlen sie zwei Laptops. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Hallein: Verkehrsunfall mit Verletzung – Radfahrerin / Bus

Welcher Vorfall sich in der Region Hallein ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-21) Am 21 Juni morgens fuhr eine 11-jährige Schülerin, mit ihrem Fahrrad auf der Halleiner Landesstraße von Hallein kommend Richtung Oberalm. Hinter der Schülerin fuhr ein Linienbus. Laut Angaben von Zeugen wollte die Schülerin links auf einen Radweg abbiegen und hat laut Zeugenangaben kein Handzeichen gegeben und sich auch nicht versichert ob ein Fahrzeug hinter ihr fährt. Aufgrund des plötzlichen Abbiegevorganges kam es mit dem Bus-Lenker, einem 26-järhigem Kroaten zur Kollision. Der Unfalllenker gab an, dass er diese trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver nicht verhindern konnte. Die Schülerin wurde mit lediglich leichten Verletzungen in das Krankenhaus gebracht. Sie trug keinen Helm.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Fahrradsturz mit Eigenverletzung in Hallein

Die hier folgende Meldung stammt aus der Region Hallein. Wir haben Sie in der Redaktion aufgegriffen und veröffentlichen den Vorfall hier. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-06-17) In der Nacht auf 17.Juni 2021 kam in Hallein ein 59-jähriger Halleiner mit seinem Fahrrad ohne Fremdeinwirkung zu Sturz. Bei dem Sturz verletzte er sich am Kopf unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Ein im Krankenhaus durchgeführter Alkomattest ergab 1,56 Promille. Der 59-jährige Radfahrer wird bei der zuständigen Behörde angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Drogenlenker auf der A10 bei Hallein aus dem Verkehr gezogen

Welcher Vorfall sich in der Region Hallein ereignet hat, ist aus der Originalmeldung zu entnehmen, die wir in der Redaktion erhalten haben. Dieser Vorfall aus der Region Hallein der in der angeführten Meldung genauer im Originaltext zu lesen ist, stammt aus dem Vekehrsbereich. Beeinträchtigend auf die Person am Steuer des Fahrzeuges haben offenbar konsumierte Drogen gewirkt. Die Polizei hat die Person in der Reigon Hallein angehalten und nach einem positiven Test auf Drogen nicht mehr weiterfahren lassen. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Die korrekte Wiedergabe von Nachrichten ist uns in der Redaktion wichtig, daher zeigen wir Ihnen hier auch die Originalquelle unserer Nachricht aus der Region Hallein. Fakten werden bei uns generell nicht verändert. Wer Nachrichten liest, sollte auch wissen aus welcher Informationsquelle die Nachrichten kommen – daher haben wir in der Redaktion von salzburgerin.at auch Wert auf die Angabe der Originalquelle gelegt.

(2021-06-11) In den Morgenstunden des 10. Juni 2021 meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei einen rücksichtslosen Pkw-Lenker auf der A10 in Fahrtrichtung Salzburg. Eine Streife der Autobahnpolizei konnte den Pongauer Pkw-Lenker bei der Ausfahrt Hallein schlussendlich anhalten. Der 32-jährige Lenker wirkte bei der Kontrolle beeinträchtigt, woraufhin die Beamten bei dem Pongauer einen Alkotest und einen Drogenspeicheltest durchführten. Der Alkotest verlief negativ, zweiterer jedoch positiv. In Folge wurde der Mann einer amtsärztlichen Untersuchung vorgeführt. Der 32-Jährige wurde für fahruntauglich befunden und musste den Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Neben einer Anzeige an die zuständige Behörde wird der Pongauer bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Tödlicher Arbeitsunfall in Hallein

Aus der angegebenen, offiziellen Quelle haben wir diese Meldung für die Region Hallein erhalten, die wir hier im Anschluss zitieren möchten. Aus unserer Quelle erfahren wir, dass sich in der Region Hallein ein Unfall ereignet hat. Tödlich endete dieser Unfall, über den wir hier berichten, leider. Solch ein Todesfall ist natürlich für alle Beteiligten ein furchtbares Erlebnis und trifft neben dem Opfer auch Freunde, Bekannte und Familien-Angehörige. Der Unfall, der in der Region Hallein passiert ist, ist ein Arbeitsunfall. Die genauen Umstände können direkt der Meldung entnommen werden. Grundsätzlich ist die Bezeichnung Arbeitsunfall auch versicherungstechnisch nicht unwichtig. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-06-02) In einer Halleiner Fabrik kam es am 2. Juni, kurz vor 6 Uhr zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein acht Meter langes Gasdruckrohr riss in einem Abschnitt von vier Meter Länge auf. Dabei trat der Gefahrenstoff Schwefeldioxid mit 147 ° C und einem Druck von rund acht Bar aus. Ein 55-jähriger einheimischer Arbeiter, der unmittelbar darunter stand, wurde dabei tödlich verletzt. Durch den ausgelösten Gas-Alarm wurde die Betriebsfeuerwehr aktiviert. Zusätzlich waren die freiwillige Feuerwehr Hallein und das Rote Kreuz im Einsatz. Das KIT kümmerte sich um die Kollegen des verunglückten Arbeiters. Die Beiziehung eines gerichtlich beeideten Sachverständigen wurde angeordnet. Weitere Ermittlungen bezüglich Ursache sind erforderlich.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit Verletzung und Fahrerflucht in Hallein – Unfalllenker ausgeforscht

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Wie unsere Quelle berichtet hat sich in der Region Hallein ein Unfall ereignet. Der Unfall, so wird von unseren Quellen angegeben, hat auch Personenschaden nach sich gezogen. Flüchtig ist zumindest eine Person, die am Unfall beteiligt war. Die Perosn hat sich nicht weiter um die Situation am Unfallfort gekümmert, sondern das Weite gesucht. Abgesehen von eventuell notwendiger Hilfeleistung ist in Fällen von Fahrerflucht natürilch auch die Behörde sofort im Einsatz. In diesem Fall konnte die flüchtende Person schließlich auch erwischt werden. Über den Vorfall in der Region Hallein haben wir aus folgender Originalmeldung erfahren, die wir hier auch korrekt wiedergeben möchten. Da wir hier eben auch aus einer Originalquelle zitieren und natürlich auch hier ein Pressedienst als Bezugsquelle gilt, nennen wir auch unseren Lesenden immer die Originalquellenangabe, damit sich alle selbst ein Bild von der Nachricht und der Perspektive machen können.

(2021-05-31) Am 31. Mai mittags fuhr ein Motorradlenker, ein 53-jähriger Oberösterreicher, auf der Salzachtalstraße Richtung Niederalm. Im Bereich des Gemeindegebietes Taxach wurde der Oberösterreicher von einer PKW- Lenkerin, einer 77-jährigen Tennengauerin überholt. Zeugen gaben an, dass die Lenkerin trotz bevorstehender Verkehrsinsel den Überholvorgang durchführte und aufgrund des Platzmangels auf Höhe der Verkehrsinsel den Motorradlenker von der Straße drängt. Dieser kam zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die PKW-Lenkerin setzte die Fahrt, ohne nach dem Unfall anzuhalten, fort. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte die Unfalllenkerin ausgeforscht werden.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Verkehrsunfall mit 4 leicht Verletzten in Neualm bei Hallein

Was sich hier genau in der Region Hallein zugetragen hat, erfahren Sie in der Originalmeldung, die wir hier angeführt haben. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Meldung veröffentlichen wir hier auch bewußt mit Angabe der Quelle, damit sich alle auf unserer Seite einen eigenen Eindruck verschaffen können und so auch geklärt ist aus welcher Perspektive die Originalmeldung stammt.

(2021-05-23) Am 22.05.2021 gegen 23:30 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Hallein zum Kastenhofweg in 5400 Neualm beordert, da sich dort ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignet hatte.
Im Zuge der Unfallaufnahme konnte erhoben werden, dass die 17-jährige Probeführerscheinbesitzerin mit ihrem PKW am Kastenhofweg von Oberalm kommend in Fahrtrichtung Hallein fuhr. In einer Kurve schlitterte die junge Lenkerin dann auf der regennassen Fahrbahn geradeaus und ungebremst in eine Betonmauer eines Hauses, welches sich direkt neben der Fahrbahn befindet. Zum Unfallzeitpunkt fuhr die Lenkerin eigenen Angaben zufolge mit ca. 30 km/h. Durch den Unfall wurden alle vier Fahrzeuginsassinnen leicht verletzt. Die Erstversorgung wurde durch das Rote Kreuz durchgeführt, anschließend begaben sich die 4 Freundinnen selbstständig in das Krankenhaus zur Behandlung.
Die Freiwillige Feuerwehr Oberalm führte Aufräumungsarbeiten durch, der total beschädigte Pkw wurde abgeschleppt.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gefahrguttransport mit austretendem Gas in Hallein

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die ursprüngliche Meldung, die wir in der Redaktion nur geringfügig bearbeiten oder ganz im Original übernehmen, können Sie nun hier lesen. Wer sich selbst einen Eindruck von der Meldung verschaffen möchte, kann hier auch das Originalziitat lesen, wir verändern dabei keinerlei Faktenangaben. Aus diesem Grund geben wir auch unsere Quelle hier an.

(2021-05-13) Am Vormittag des 13. Mai 2021 wurde in Hallein ein Gefahrguttransport, welcher mit Sauerstoff beladen war, kontrolliert. Im Zuge der aktuellen Covid-19-Ausreisekontrollen, Bereich Autobahnabfahrt, wurde dieser von einer Polizeistreife der Landesverkehrsabteilung wahrgenommen. Beim Vorbeifahren des Lkws konnte beobachtet werden, dass im hinteren Bereich des Sattelanhängers eine nicht unerhebliche Menge Gas austrat (erhebliche Sauerstoffwolkenentwicklung).
Aus diesem Grund wurde unverzüglich die Nachfahrt aufgenommen, wobei der Lkw im Bereich Puch angehalten und einer Gefahrgutkontrolle unterzogen werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt trat nach wie vor Sauerstoff aus dem Fahrzeug aus. Im Zuge der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Lenker, ein 29-jähriger Rumäne, ein Ventil beim letzten Entladevorgang nicht ordentlich geschlossen hatte. Nachdem er das Ventil ordnungsgemäß verschloss, gaste der Transport binnen kürzester Zeit aus. Nach telefonischer Rücksprache mit der chemisch-umwelttechnische Rufbereitschaft des Landes Salzburg, sowie einer Vor-Ort-Kontrolle der Umgebungsluft durch die Freiwillige Feuerwehr Puch konnte keine weitere Gefahr für Personen oder Umwelt festgestellt werden und der Transport konnte seine Fahrt fortsetzen. Der Lenker und der Beförderer werden der Behörde zur Anzeige gebracht.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Gegenseitige Körperverletzung in Hallein

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Originalmeldung, die in der Redaktion herangezogen wurde, über die Nachricht aus der Region Hallein lesen Sie nun hier. Die Quelle aus der wir die Meldung haben ist ebenfalls beim Originaltext angegeben. So können Sie sich auch ein Bild der Perspektive verschaffen aus der die Nachricht aus der Region Hallein geschrieben ist.

(2021-05-11) Am Nachmittag des 10. Mai 2021 kam es in einem Mehrparteienhaus in Hallein zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern.
Vorangegangen war dem eine Meinungsverschiedenheit zwischen einem 64-jährigen Österreicher und einem 69-jährigen Bulgaren. Der verbalen Auseinandersetzung folgten gegenseitige Schläge. In weiterer Folge holte der Bulgare ein Küchenmesser aus dessen Wohnung und versuchte damit den 64-Jährigen zu attackieren. Der Österreicher konnte den Angriff jedoch abwehren und Mithilfe seiner Lebensgefährtin dem Bulgaren das Messer abnehmen. Ein anwesender Zeuge verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Der 69-jährige Bulgare wurde durch die Beamten widerstandslos festgenommen. Nach Erhebung des Sachverhaltes und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Bulgare in die Justizanstalt eingeliefert. Zudem wurde gegen ihn ein Waffenverbot sowie ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Beide Männer werden wegen gegenseitiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Dem Bulgaren droht zudem ein Verfahren wegen versuchter, absichtlicher schwerer Körperverletzung.
Quelle: https://www.polizei.gv.at
Durch Drogen beeinträchtigter PKW-Lenker in Hallein erwischt

Aus der Region Hallein haben wir in der Redaktion die untenstehende Meldung erhalten. Die Meldung dieses Artikels bezieht sich auf eine Meldung aus dem Vekehrsbereich, wir versuchen hier auch immer wieder über Verkehrskontrollen und deren Ergebnisse zu berichten. Die angehaltene Person, die am Steuer des Fahrzeuges saß, hatte offenbar Drogen oder Suchtmittel konsumiert, die auch beeinträchtigend Wirken und daher das Lenken eines Fahrzeuges unsicher machen. Beim Drogentest konnte der Gebrauch von THC bzw. Cannabis nachgewiesen werden. THC, die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol ist eine chemische, psyhcoaktive Verbindung. Die häufigste natürliche Quelle für THC ist das Harz der Cannabispflanze. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde in diesem Fall auch der Führerschein der Person abgenommen. Bei der Originalmeldung, die wir hier zusammengestellt haben, handelt es sich um den zitierten Text der Quelle. Wir bearbeiten ursprüngliche Meldungen eigentlich ausschließlich, wenn es um Schreibweise oder Absätze geht – Fakten und Angaben bleiben bei uns davon aber stets unberührt. Mit der Quellenangabe bei uns sehen Sie auch woher wir diese Nachricht bekommen haben, das hilft auch, wenn sich jemand ein entsprechendes Bild über die Zusammenhänge machen möchte, daher ist die Quelle bei uns auch immer genannt.

(2021-05-02) Im Zuge der polizeilichen Ausreisekontrollen aus dem Stadtgebiet Hallein wurde am 01. Mai 2021, um 22.00 Uhr, ein 20-jähriger PKW-Lenker, bulgarischer Staatsangehöriger, angehalten. Da der Verdacht bestand der 20 Jährige könnte Drogen konsumiert haben, wurde ein Drogentest vorgenommen welcher positiv verlief. Der Lenker gab an, dass er regelmäßig Cannabis konsumiere. Nach der amtsärztlichen Untersuchung wurde dem Mann der Führerschein abgenommen und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Hallein erstattet.
Quelle: https://www.polizei.gv.at

Startseite Inhaltsverzeichnis

Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihren Input, bitte teilen Sie uns mit, was auf dieser Seite falsch ist, damit wir es schnell korrigieren können, es ist dabei egal ob Sie einen relevanten Rechtschreibfehler gefunden haben, oder beispielsweise einfach Daten oder Angaben nicht mehr aktuell sind. Wir freuen uns immer auf Ihre Anregung. Nutzen Sie diesen Link hier: Fehler melden!